Ins kalte Wasser geworfen.

N

Nicht registriert

Gast
  • #21
Gib der Kleinen in jeder Hinsicht so viel Zeit wie sie braucht. Für ihr zartes Alter hat sie wirklich schon eine Menge schlimmer Dinge erlebt. Das Verhalten des Vorbesitzers ist wirklich unter aller Sau. Umso schöner dass du als Anfängerin gleich so einem Tier eine Chance gibst. Du kannst auch mal versuchen etwas vorzulesen, vor dich hin zu reden usw. So ist deine Stimme nicht nur beim Locken oder schimpfen präsent und sie kann Unterschiede in der tonlage besser erkennen.
Kann dir auch empfehlen noch ein 2. Tier zu holen, gerade in dem Alter ist ein Artgenosse sehr wichtig.
Viel Glück euch!
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.989
  • #22
Hallo Lisa,

ich finde es auch toll, dass du diese Katze aufgenommen hast. Nach ihrer Vorgeschichte braucht sie ganz viel Liebe, Geduld und Verständnis. Ich sehe es auch so, dass du mit der positiven Verstärkung ganz sicher viel erreichen kannst.

Mir war deine Beschreibung zu den niemals eingezogenen Krallen noch aufgefallen. Ich würde mal fast vermuten, dass ihre Krallen zu lang sind. Meinem Bruno muss ich manchmal die eine oder andere Kralle kürzen, da er überall damit hängen bleibt und es so aussieht, als wenn er diese nicht mehr einfährt.
Sie ist schlicht zu lang. Das wäre nun bei einer Katze, die so etwas erlebt hat, wenig optimal, sie festzuhalten (kann ich bei ihm problemlos, da er mir völlig vertraut/ das dauerte aber einige Jahre). Sie muss ja nun auch mal zum Tierarzt und da würde ich diese Beobachtung beschreiben. Ggf. kann man dort erst mal die Krallen etwas kürzen.

Aber noch ein Tipp: Sisalteppiche. Vielleicht mag sie sich daran die Krallen wetzen. Das musst du nun ausprobieren, was sie mag und vor allem sie muss entdecken, was ihr gut tut und angenehm ist. Meine Emily kratzte auch gerne an der Tapete und ich habe nun Kratzmöbel aus Wellpappe, die sie dann doch bevorzugt.

Ich bin froh, dass die Süße nun bei dir ist und nie mehr geschlagen, gedemütigt und misshandelt wird. Ihr werdet ganz bestimmt ein tolles Team.
 
Fluttershy

Fluttershy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 November 2015
Beiträge
4
Ort
Ruhrgebiet
  • #23
Danke.

Hallo ihr Lieben,
ich melde mich zurück. Wow, ich bin überwältigt. Danke für das tolle Feedback und die vielen, guten Tipps und für die ganzen lieben Worte. Auf manche Dinge muss man auch erst mal kommen oder sie ganz einfach wissen - zum Beispiel das mit der Mandarine. Das werde ich demnächst ausprobieren und berichten, ob das funktioniert.

Für ihre Vorerfahrungen macht sie sich wirklich ganz prima, nur manchmal hat sie halt ihre Momente, wo sie dann Mist macht. Aber das macht jede andere Katze auch. Ich werde auf jeden Fall versuchen, über einige Dinge wegzusehen und auch mal beide Augen zuzudrücken. Wir werden uns wohl noch ein wenig aneinander gewöhnen müssen, aber wir sind auf einem guten Weg. :yeah: Die Sprühflasche werde ich zukünftig einpacken und sie einfach wegsetzen oder etwas schieben und dazu "Nein!" sagen. Nicht laut, aber bestimmt. :smile:

Wie das mit dem Zitieren bei so vielen Einträgen funktioniert, weiß ich leider nicht genau. Ich habe mir zu allem Stichpunkte gemacht und fange einfach mal an, ich hoffe, ich habe nichts und niemanden vergessen. :smile:

Ich war heute kurz im Fressnapf, weil ich noch ein bisschen Zeit hatte und das sowieso auf dem Weg lag. Ich hab mich durch die Nassfuttersorten geguckt und hab dort das "Premiere." Futter entdeckt. In der Dose sind 400 Gramm enthalten und es steht vorne "Meat Menu / Adult" drauf. Es enthält "Fleisch & Innereien 68% gesamt", davon 68% Rind (Herz, Fleisch, Lunge, Leber), 31% Brühe (ist das das "Kochwasser, worin das Fleisch gegart wurde?) und 1% Mineralstoffe. Es folgen dann die analytischen Bestandteile und Zusatzstoffe wie Taurin usw. Was diese betrifft kenn ich mich mit den Mengenangaben leider nicht so gut aus, also wovon was überhaupt enthalten sein sollte. Auch wenn es kein MAC oder Grau ist, der obere Teil des Ettikets las sich auf jeden Fall wesentlich besser als bei dem bisherigen Kittekatfutter und es enthält keinen Zucker oder irgendwelche Getreidesorten. Bei zooplus werde ich mich trotzdem noch umsehen. Und das genannte Buch zur Katzenhaltung ist quasi auch schon bestellt. :smile:

Außerdem hab ich mich nach Kratzpappe umgesehen und bin fündig geworden. Sie ist in Form einer Katze. Das gute Stück wurde erst kritisch beäugt. Ich habe sie zuerst gucken und schnuppern lassen und später draufgesetzt und ihr gezeigt, was sie tun soll. Sie düste direkt ab, als wollte sie damit gar nichts zu tun haben. :omg: Dann haben wir mit der Katzenangel und so einer Federangel gespielt und ich habe die Pappe mit ins Spiel eingebaut und sie jedes mal gelobt, wenn sie sich daran festgehalten hat. Nachdem ich sie dann vorhin drei mal von der Lehne meines Stuhls sammeln musste und zwei mal vom Wäschekorb, habe ich sie jedes Mal auf die Pappe gesetzt. Irgendwann hat sie angefangen, dort zu kratzen. Einfach so, als ich nicht hinsah. :pink-heart:

Essen wir gleichzeitig, kommt sie manchmal von ihrem Napf zu mir und guckt. Wenn ich sie dann öfter anspreche, wo denn ihr "Lecker" wäre, geht sie auch dahin zurück. Manchmal jedenfalls. :yeah: Wenn sie dem Teller zu nah kommt, setze ich sie runter und sage "Nein". Das musste ich heute 4x hintereinander, sonst hätte sie sich auf mein Nutellabrot gestürzt. Sie war schon in "Lauerstellung" und bereit loszusprinten. Als ich sie erneut vom Tisch nehmen wollte, fauchte sie mich plötzlich an! Das war das erste Mal. Ich habe dann etwas lauter "Nein!" gesagt und sie weggeschoben, anschließend ignoriert. Das mit dem Fummelbrett oder der Kiste mit den Zeitungsknüddeln ist eine tolle Idee, ich werde das auf jeden Fall ausprobieren.

Sie "redet" viel und ich unterhalte mich auch immer mit ihr. Bei den Kindern im Kindergarten begleitet man deren Tätigkeiten ja auch sprachlich, ungefähr so dürft ihr euch das vorstellen. Ich rede mir jetzt also nicht mehr nur auf der Arbeit den Mund fusselig, sondern auch Zuhause. :muhaha:

Den ersten Besitzer von ihr kenne ich leider nicht, daher wüsste ich nicht, wie ich die arme, hinterbliebene Katze dort "befreien" könnte, der Freund meiner Mitbewohnerin und zweiter Besitzer wird mir wohl kaum seinen Namen verraten, da es ja ein Freund von ihm ist. :dead: Wenigstens konnte ich aber ein Kätzchen aus schlechter Haltung retten und ihm ein schöne(re)s Zuhause (als vorher auf jeden Fall!) bieten. Habe heute auch schon im Internet nach einem Freund oder einer Freundin für die Mietze geguckt, aber nichts passendes gefunden. Die waren alle schon um die 3-5 Jahre, aber ich werde zwischendurch immer mal wieder reingucken, ob etwas passendes dabei ist. Wäre eine Kätzin oder ein Kater besser? Da spalteten sich irgendwie die Meinungen im Internet drüber. Die einen meinen ein Pärchen wäre besser, also Kater und Katze, und die andere Seite sagt, es wäre besser zwei gleichgeschlechtliche Tiere zu halten, weil die sich in den Verhaltensweisen mehr ähneln würden und zum Beispiel Kater öfter zum "Raufen" neigen, was der Katze dann nicht so gefällt. Daher bin ich mir nun unsicher? :oha:

Kastriert ist die Maus noch nicht, aber der Tierarzttermin steht in der nächsten bzw. übernächsten Woche auf jeden Fall an. Ich dachte die ganze Zeit, das hatte auch meine Mitbewohnerin so gesagt, sie wäre geimpft, gechipt, usw. Außer kastriert. Aber scheinbar ist sie gar nichts von alle dem und war auch noch nie beim Tierarzt, hat sich letztens rausgestellt. :grr: Also nichts wie ab zum Doc und erstmal durchchecken lassen und dann einen Termin machen zur Kastration (heißt das bei Katzenmädchen auch so? :)).

Während ich den Text hier tippte, kam sie an und wollte vom Schreibtisch aus auf den Arm. Sie stellt ihre Vorderpfoten dann an meine Schulter. Das macht sie im Moment häufiger, wenn ich am Rechner sitze. Dann nehme ich sie auf den Arm und sie macht es sich gemütlich. Die andere Hand habe ich dann noch frei, um den Rechner zu bedienen. :yeah: Während sie es sich auf mir bequem machte, stieg mir ein widerlicher Geruch in die Nase und ich dachte eventuell, die Mietze hätte einen Pups oder so gemacht. Da sah ich es auch schon, sie legte sich quasi auf den Rücken bzw. so, als würde sie auf meinem Arm sitzen und sich mit dem Rücken anlehnen und strecke mir ihren Hinterlauf entgegen, ganz demonstrativ. Das ganze Pfötchen war voll mit Katzenstreu. Und natürlich mit Katzenkot, der von dem Streu bedeckt war. :dead: Ich trug sie ins Bad und setzte sie auf den Wannenrand, um das zu säubern. Kaum hatte ich den Microfaserlappen angefeuchtet, um das Pfötchen abzuwischen, war sie runtergehüpft. Setzte sie erneut auf den Rand, weil ich natürlich nicht wollte, dass sie überall in der Wohnung Katzenstreuklumpen mit Kot verteilt. Wieder entwischte sie in die Wanne und wollte Reißaus nehmen. Ich hob sie auf und setzte sie ins Waschbecken, natürlich ohne Wasser. Sie wollte wieder flüchten, ich habe sie wirklich vorsichtig im Nacken gefasst und ein wenig nach unten gedrückt, also wirklich ganz vorsichtig, ohne Gewalt, nur dass sie nicht wieder entwischen oder mich aufschlitzen konnte mit ihren scharfen Krallen. Dann habe ich ihr mit der anderen, einen Hand und dem Lappen ihr Pfötchen abgewischt, auch ohne viel Druck. Natürlich saß das Zeug bis in den Zwischenräumen. Es hat trotzdem nicht lange gedauert, alles zu säubern, aber sie hat ohrenbetäubend "geheult" dabei und es hat mir in der Seele wehgetan, vor allem da sie ja vorher noch ankam und auf den Arm zum Schmusen wollte. Als ich sie runterließ, flitzte sie weg und verschwand im Wohnzimmer. Als ich das Katzenklo daraufhin säuberte, kam sie gucken. Ich wollte noch einmal gucken, ob ich wirklich alles entfernt hatte, weil sie sich danach verständlicherweise nicht mehr hochheben lassen wollte und sich so steif wie ein Brett machte. Also guckte ich im "Vorbeilaufen", also hab kurz ihr Beinchen angehoben. Dabei hat sie mir dann einen dicken, tiefen Kratzer auf dem Handrücken verpasst. :dead: Nach dieser Aktion waren wir irgendwie beide ein wenig aufgebracht und es tut mir immer noch leid, dass ich sie im Waschbecken so festhalten musste, also im Nacken. Aber ich möchte auch ungerne überall in der Wohnung Kotkrümmel mit Streu rumliegen haben. :stumm: Als wir uns beide wieder ein bisschen "beruhigt" hatten, jeder etwas Zeit für sich hatte, kam sie danach sogar wieder an und kam auf den Arm, machte sich darauf lang und ließ die Beine runterbaumeln. Da habe ich ein bisschen aufgeatmet, weil ich Angst hatte, dass sie mir das lange krumm nimmt. :verschmitzt:

Jemand hatte auch nach dem Namen gefragt. Sie heißt Mickey, ist wie gesagt 9 Monate jung und eine ganz normale Hauskatze - keine Ahnung, wie man die "Rasse" nennt. :oha: Sie ist komplett schwarz, hat an der Brust einen winzigen Fleck mit weißem Fell und sie ist eine Wohnungskatze, war sie schon immer. Allerdings möchte ich den Balkon demnächst katzensicher machen, dann kann sie sich auch dort aufhalten. :yeah: Ich versuche gleich mal, ein Foto anzuhängen (leider alle ein wenig unscharf, da immer in Bewegung die Gute) und wünsche euch nun eine gute Nacht. :aetschbaetsch2:
 

Anhänge

  • 11988270_926277617461361_8037671077177246248_n.jpg
    11988270_926277617461361_8037671077177246248_n.jpg
    62,8 KB · Aufrufe: 94
  • 12311174_926277474128042_6270750130527719838_n.jpg
    12311174_926277474128042_6270750130527719838_n.jpg
    26,5 KB · Aufrufe: 74
  • 12308303_926277647461358_3417817947990881549_n.jpg
    12308303_926277647461358_3417817947990881549_n.jpg
    63 KB · Aufrufe: 78
Chinacat

Chinacat

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2014
Beiträge
1.565
Ort
im Hohenloher Land
  • #24
Na das klingt doch jetzt alles schonmal ganz gut.

Hat die Kleine denn Durchfall wenn das am Pfötchen geklebt ist? Das sie dir leid getan hat kann ich mir vorstellen, aber manchmal muss man eben Dinge machen die nicht schön sind. Bei uns gibt es dann wenn solche "Operationen" notwendig sind hinterher immer Leckerchen und gaaanz viel kuscheln oder spielen, je nachdem nach was den Herrschaften ist, dann ist das immer schnell vergessen.

Hast du denn vor dem Katzenklo Läufer liegen? Das hilft nicht nur das Katzenstreu wenigstens einigermaßen in Nähe des Katzenklos zu behalten, auch wenn an den Pfötchen was dran ist, hilft das. Eine meiner Katzen tritt nämlich gerne in ihr Pippi und hat dann auch gern dreckige Pfötchen. Mittlerweile putzt sie die an dem "Flauscheteppich" vor dem Katzenklo ab. Das ist immer ganz niedlich.

Zum Futter, das klingt auch sehr gut. Ich hoffe das Mikey das dann auch gerne mag. Am Anfang hilft leider nur ausprobieren was die Katzen so mögen und was nicht. Ich hab mir dazu immer eine Liste gemacht wo ich aufgeschrieben habe was ich probiert habe und wie es angekommen ist. Ich finde man verliert bei den vielen verschiedenen Marken und Geschmacksrichtungen schnell den Überblick. Ich glaube es gibt bei den verschiedenen Onlinehändlern auch so Probiersets mit verschiedenen Marken, vielleicht ist das ja zum ausprobieren ne Option für dich!

Schön ist auch das du über Gesellschaft für Mikey nachdenkst. Man sagt normalerweise gleiches Geschlecht, gleiches Alter und ähnlicher Charakter. Daher such mal nach einem gleichaltrigen Katzenmädchen. Du kannst ja auch mal hier im Forum ein Gesuch aufgeben. Ich denke es sollte nicht allzu schwierig sein eine Katze unter einem Jahr zu finden.
Wichtig ist aber, wenn deine Mickey noch nicht geimpft ist, das du das unbedingt vorher machen lässt, bevor eine Freundin dazu kommt. Daher wenn es geht so schnell wie möglich zum Arzt mit ihr.

Auf jeden Fall ist die kleine Mikey wirklich eine ganz süße Katzendame und ich bin mir sicher ihr werdet viel Spaß zusammen haben.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #25
Wieviele und welche Klos hast du? Und welche Streu verwendest du?

Reintreten passiert meistens, wenn das Klo sehr klein ist. Oder wenn das Streu doch eher schlecht ist. Vielleicht läßt sich da ja auch noch ein bisschen was verbessern.

Premiere ist schon so weit ok, nur bei meinen Katzen ist es komplett durchgefallen. Aber wenn deine Kleine es akzeptiert, kannst du das schon füttern.

Die 2. Katze sollte unbedingt auch ein Kätzin sein. Das Spielverhalten von Katzen und Katern ist doch recht unterschiedlich, meistens paßt gleichgeschlechtlich besser.

Und guck doch mal hier in die Notfellchen, da gibt es so viele traumhafte Katzen, vielleicht wirst du da fündig.
 
Butterblume0512

Butterblume0512

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2015
Beiträge
323
  • #26
Was für eine süße Maus:pink-heart: Danke, dass du nicht weggeschaut hast.
Das mit dem Pfotenputzen wird die kleine sicher bald vergessen. Mein Tigerl ist als Kleinteil auch immer wieder reingetreten und musste dann geputzt werden. Was für ein Theater. Hab es zuerst mit einer feuchten Küchenrolle probiert, ging gar nicht, besser war dann das Waschbecken mit warmen Wasser und mit der Hand über die Pfote geschöpft. Hab ich das jetzt verständlich geschrieben?":hmm:

Und wegen Futter, kennst du schon Sandras Tieroase? Alles Futter da ist mittel bis super und du kannst Einzeldosen bestellen und testen, was deine mag.

Und wegen 2. Katze, hast du schon im Forum bei notfellchen geschaut?

LG,
Butterblume
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #27
Mal als Zwischenfrage, ihr lebt in einer WG? Also die Mitbewohnerin und du und ihr Tierquäler-Freund kommt jetzt aktuell dann auch noch immer zu Besuch oder wie sieht das aus?

Sollte sie nochmal Kot oä an sich haben, da empfehle ich dir Babyreinigungstücher. Sehr effektiv und für Katzen deutlich angenehmer als Wasser.

Gesellschaft für die Kleine sollte tatsächlich her. Am besten eine Katze, die ihr zeigen kann, das Menschen doch ganz nett sind. ;) Wobei sie sich ziemlich gut macht, für das, was sie durchmachen musste.
 
Zuletzt bearbeitet:
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
  • #28
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20 November 2014
Beiträge
16.157
  • #29
erstmal...

ich finde es toll, das du dich um die katze kümmerst...

das mit dem anfauchen würde ich nicht überbewerten, auch den kratzer nicht...sie ist eine arme Maus.

wegen streu, wenn du einen fressnapf hast, da gibt es ein betontitstreu premiere excellent sensitive ( das ist gelb) das ist super, das saugt gut und keine kotkrümel bleiben an katzenpfote hängen...

und zu allem reden: mit ihr reden ist super..ich mache das auch immer.

wegen freundin: ich würde mal bei uns in den notfellchen rumgucken, dort gibt es viele katzen...bzw viele private katzenhilfen sind dort aktiv...

und wegen deinem essen und ihrem essen: konsequenz...aber das weisst du ja, da du mit kindern arbeitest...nur das kinder manchmal schneller hören als katzen..geduld und konsequenz, liebevolle strenge, sag ich immer.
 
Fluttershy

Fluttershy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 November 2015
Beiträge
4
Ort
Ruhrgebiet
  • #30
Hallihallo! :yeah:

Also Durchfall hat/hatte Mickey bisher nicht (*auf Holz klopf*). Bei manchen Futtersorten ist die Konsistenz am Ende aber eher weich und in Häufchenform, statt wie gewohnt hart und in kleinen Würstchen. Wahrscheinlich ist sie deswegen beim Verbuddeln reintreten. Ich habe zum Saubermachen den Lappen ganz droll ausgedrückt, so dass er nur noch minimal feucht war. Aber Babytücher sind da wohl eine bessere Alternative, die kann ich dann auch wegwerfen, ohne mich drüber zu ärgern. :D

Das Katzenklo, momentan eins, hat normale Größe, würde ich sagen. Beim Streu bin ich gerade noch auf der Suche nach dem für uns optimalen und teste mich so durch, Mickey nimmt was das angeht auch alles an Streu an. Wahrscheinlich ist sie froh, dass überhaupt regelmäßig sauber gemacht wird, momentan zwei mal am Tag. Und einmal die Woche mach ich alles komplett neu, wasche das komplette Klo aus und fülle ganz neues Streu rein. Zuerst hatte ich bei Kaufland das von Pitti entdeckt, wurde mir auch von einer Bekannten empfohlen. Da fielen die Pipiklumpen aber immer auseinander und verteilten sich so über das ganze saubere Streu und es flog auch leider überall rum und staubte total beim Einfüllen. Dann hatte ich das Streu von netto, das war auch aus Betonit, hat total super geklumpt, hatte aber einen komischen Eigengeruch, der nach Benutzung auch nicht toller wurde. Hier im Forum habe ich auch schon in der "Stillen Örtchen"-Abteilung gelesen und bin dann beim Durchgucken beim Streu von Premium. mit Blue Control hängen geblieben, das werde ich beim nächsten Fressnapfbesuch mitnehmen, wahrscheinlich morgen oder Freitag. Oder aber das Diamond Care von Biokat's, wurde ja auch ziemlich gelobt von einigen. Heute habe ich zur Überbrückung bei Rossmann das Winstonstreu mitgenommen. Der bisherige Eindruck ist ganz gut, aber der Babypuderduft ist mir zu präsent und ich mag ihn nicht wirklich riechen, aber das liegt wahrscheinlich an mir. Mickey ist da offensichtlich nicht so wählerisch (wie ich :D) und nimmt es bestens an, ebenso beim Futter. Was das angeht, ist sie da bisher recht pflegeleicht. Mickey scheint auch langsam zu verstehen, dass es immer Futter gibt und nicht heute mal und dann morgen wieder nicht, usw. Sie hat gestern Abend auch kein Stück gebettelt, legte sich etwas entfernt auf den Boden und begann sich zu putzen. Dafür bettelte sie heute Abend wieder. Aber es sind ja bekanntlich die kleinen Dinge. :D Bei der Tieroase von Sandra gucke ich mich gleich mal um. :yeah:

Okay, also eine Freundin fürs Kätzchen. Ich hatte bei den Kleinanzeigen von eBay auch eine in unmittelbarer Umgebung entdeckt (und sofort für toll befunden :oops:) und zwar die kleine Rosa, aber war halt doch unsicher, weil ich nicht wusste, ob nun Katzer oder Katze besser wäre. Das Forum habe ich bisher noch gar nicht bis zu den Notfellchen erkundet, aber das werde ich nachholen. Die beiden oben sind ja ganz, ganz zuckersüß. :pink-heart: Wobei ich ansich ungerne zwei schwarze, sich optisch ähnelnde Katzen hätte, sondern zwei ganz unterschiedliche. :oops: Aber am Ende schmeißt man sowas eh über den Haufen, wenn sie einen dann mit ihren großen Augen angucken. :rolleyes::D

Zu meiner Mitbewohnerin: die ist derzeit zu 99% der Zeit bei ihrem Freund. Zuletzt hat sie vor einer Woche hier geschlafen, alleine. Zu zweit haben die beiden vor 4 Wochen ca. das letzte mal hier geschlafen. Also wirklich sehr selten. Man könnte meinen, ich wohne alleine hier. :D Wenn meine Mitbewohnerin alleine kommt und hier schläft, geht Mickey auch zu ihr hin. Sie hat zu ihr ein relativ gutes Verhältnis eigentlich. Aber da Mickey nun meine ist, werde ich nicht zulassen, dass sie sie so behandelt wie bei ihrem Freund vorher. Der hat letztens übrigens auch irgendeinen blöden Spruch abgelassen. Meine Mitbewohnerin sagte im Gespräch, nachdem Mickey ihn einen Abend angefaucht hatte: Tja Schatz, jetzt kannst du Mickey nicht mehr so behandeln wie bei dir, das hier ist jetzt ihr Reich. Und er sagte daraufhin nur sowas blödes wie: Achja? Sicher? und lachte so blöd. Ich habe ihm dann mehr als deutlich zu verstehen gegeben, dass er ja wisse, wo die Tür ist, denn Katze wohnt jetzt hier. :grr::grr::grr: Daraufhin guckte er ungefähr so ":wow:" und hatte es dann auch auf einmal sehr eilig, nach Hause zu kommen, es wäre ja angeblich auch schon spät. :grummel: Der soll sich wagen, sie auch nur schief anzugucken :)D), dann erlebt der Gute aber sein blaues Wunder. :alien:

Gute Nacht ihr Lieben. :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #31
Also Rosa klingt wirklich total toll und passend. Und hübsch ist sie auch.:)

Ich mag auch keine Streus mit Eigengeruch. Manche schreiben, das riecht man doch überhaupt nicht.
Und ich denke immer, bäääh, der Geruch von dem Streu stinkt schlimmer als die Katzenkacke.:oops::D
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #32
Nimm ein Katzenmädel im etwa gleichen Alter zu Mickey. Charakterlich sollten sie auch ähnlich sein. Also keine Schlaftablette zu einer wilden Maus ;)

Ich würde, wenn es geht, 2 KaKlos aufstellen. Bei 2 Katzen solltest Du das auf jeden Fall machen. Katzen trennen gern ihr Geschäft. Pipi in das eine und Kot in das andere. Wenn möglich nicht nebeneinander stellen. Kannst Du das Klo nur in Deinem Zimmer aufstellen oder auch in einem anderen Zimmer in der WG?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
43
Aufrufe
6K
Dine@
D
Antworten
11
Aufrufe
5K
Chomchom
C
Antworten
4
Aufrufe
2K
Tilly
T
Antworten
15
Aufrufe
7K
Apfelsternchen
A
Antworten
4
Aufrufe
3K
Luna2005
Luna2005
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben