Hund und Katze...

Cookie-Pina

Cookie-Pina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
209
Ort
Bergisch Gladbach
  • #21
Nach Mischlings-Welpen aus dem Ausland habe ich auch schon geschaut. Ich habe allerdings eher an ein junges Tier gedacht, weil ich gerne mit ihr/ihm zur Hundeschule und zum Agility möchte. Ich werde nicht mehr lange arbeiten gehen und brauche dann "was Vernünftiges zu tun" 😉 ... meine Tochter will sich auch mit dem Kerlchen beschäftigen ... das muss schon bisschen robuster sein ...
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.831
Ort
35305 Grünberg
  • #23
Da gibts ja nun massenweise. Die Smeura allein hat hunderte Welpen. Ein Teil davon kommt auch nach Deutschland in Tierheime.
 
Cookie-Pina

Cookie-Pina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
209
Ort
Bergisch Gladbach
  • #24
Da gibts ja nun massenweise. Die Smeura allein hat hunderte Welpen. Ein Teil davon kommt auch nach Deutschland in Tierheime.
Hab ich jetzt direkt gegoogelt und würde gerne gleich los eins holen. Aber dauert noch ein paar Monate bis ich frei hab 🤔
 
Cookie-Pina

Cookie-Pina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
209
Ort
Bergisch Gladbach
  • #26
Ich glaube die Entscheidung einen Welpen/Junghund oder ein älteres Tier aufzunehmen und wie das Tier in etwa sein soll (lebendiger/ruhiger, Hütetrieb/Jagdtrieb etc) ist sehr individuell. Das ist entscheidender als bei einem Kätzchen (und da ist es manchmal schon schwer).
 
BerndundTom

BerndundTom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2021
Beiträge
178
Ort
Region Hannover
  • #27
Bei uns war es andersrum, wir haben einen Schäferhund ,ca. 10 Jahre aus dem TH. Draußen jagt er Katzen. Seit Juli 2019 ist unsere Katze da sowie ihre 2 Jungen, die auch teilweise im Haus sind. Hier verlief nach anfänglicher Skepsis beiderseits alles harmonisch. Das größte Wunder ist das der Hund die Katzen in Ruhe lässt, drinnen wie draußen. Ab und zu beschnuppern sie sich und das war es auch schon. Bei meiner Schwägerin ging die Zusammenführung komplett daneben. Ein katzenverträglicher Hund sollte einziehen. Die Katze stürzte sich im Garten auf den Hund und biss und krallte sich in seinem Rücken fest.
 
C

Chris8

Benutzer
Mitglied seit
22. März 2020
Beiträge
46
  • #28
Also bei uns war das mit Hund und Katz kein Problem. Bei uns waren zuerst 2 Hundewelpen...dann kamen 2 Kitten dazu ... und dann noch ein Hund. Bis auf ein paar Kleinigkeiten - bis sie die Körpersprache verstanden etc. - war alles super und ein Kater war Best Buddy mit einer Hündin.
 
Cookie-Pina

Cookie-Pina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
209
Ort
Bergisch Gladbach
  • #29
Schön, dass es hier schon so viele erfolgreiche Katze/Hund Zusammenführungen gegeben hat 😊. Das bestärkt mich in meinem Vorsatz einen Hund dazu zu holen 😃
 

Ähnliche Themen

Inkalee
Antworten
13
Aufrufe
2K
nikita
nikita
LiveLifeLight
Antworten
1
Aufrufe
670
Miomomo
M
L
Antworten
12
Aufrufe
3K
tiedsche
tiedsche
F
4 5 6
Antworten
101
Aufrufe
27K
Fizzley
F
N
Antworten
5
Aufrufe
2K
Quasy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben