Kitten erbricht Nassfutter

  • Themenstarter leanor
  • Beginndatum
  • Stichworte
    erbrechen erste katze kater kitten nassfutter
L

leanor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
13
Hallo,

ich bin neu hier, da ich mich mal wegen einem Problem erkundigen wollte, wie es bei anderen Katzenhaltern so ist. Mein Kater ist 8 Monate alt und erbricht so ca. 1-2 Mal im Monat sein Nassfutter. Er erbricht es meist nicht direkt nach dem Essen, sondern erst ein paar Stunden später. Ich schreibe meist, da er auch ab und zu sich Nachts erbricht und ich Nachts nicht kontrollieren kann, ob er sich direkt nach dem Essen übergibt. Er bekommt 4-5 Päckchen am Tag von Coshida, Trockenfutter steht immer zur Verfügung. Das Erbrechen klingt immer wie ein lautes Klopfen. Sonst scheint mein Kater gesund zu sein. Er war vor kurzem beim Tierarzt zur Vorsorgeuntersuchung, alles gut. Er spielt auch oft, schläft ab und zu und liebt das Essen. Zwischen den Mahlzeiten bekommt er ab und zu kleine Snacks wie etwas Putenbrust, Leckerlis oder einen kleinen Schluck Milch, wobei wir da sehr vorsichtig sind,denn diese Verträgt er nicht mehr so viel. Eine kleine Menge allerdings schon. Die Milch bekommt er aber sehr selten. Ein Mal die Woche oder einmal jede zweite Woche ungefähr. Ich habe gelesen, dass Katzen sich aufgrund der Haarballen oft übergeben können, allerdings ist es bei meinem Kater eher so, dass wenn er erbricht, nur Nassfutter erbricht. Oh und was ich vergessen habe hinzuzufügen, ist dass er auch ab und zu ungewürzte Nudeln von uns bekommt, da er oft etwas von unserem Essen abbekommen möchte. Unser Essen teilen wir allerdings selten mit ihm. Nur wenn er wirklich stark schnorrt und die Nudeln ungewürzt sind. Dann bekommt er maximal 3 Nudeln. Mehr mag er auch nicht. Meine Frage lautet nun, ob ihr damit auch Erfahrungen habt und ob ihr vielleicht wisst, woran es liegen könnte?

Ich hoffe ich konnte euch einen guten Einblick geben im Leben meines Katers :) Für weitere Fragen und Tipps bin ich offen und dankbar für jede Rückmeldung!
 
Werbung:
Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
859
Ort
NRW
Huhu herzlich willkommen im Fiorum.

Wie viel ist denn in den Päckchen drin?
Schlingt er?

Also bei eurer Fütterung ist jetzt nicht alles rund.
Coshida ist jetzt nicht so wahnsinnig gutes Futter, Besser wäre ein Katzenfutter mit möglichst hohem Fleischanteil und es sollte auf jeden Fall zucker- und getreidefrei sein. ->Futterampel hier einmal die Futterampel.
Am besten sollte man auch mehrere Marken nehmen, damit ihr eine ausgewogene Versorgung des Katers habt und mäkeln verhindert (Falls es eine Marke mal nicht mehr gibt).
Zudem füttert man am besten so, dass der Katze immer Nassfutter zur Verfügung steht. Katzen fressen in kleinen Häppchen. Normalerweise fressen Katzen nicht zu viel, wenn sie wissen, dass genug Futter da ist.

Trockenfutter würde ich komplett streichen. Trockenfutter wirkt sich negativ auf den Wasserhaushalt von Katzen aus und ist daher sehr ungesund. Katzen nehmen den Großteil ihrers Wassers über das Futter auf und Trockenfutter entzieht ihnen sogar noch Wasser.

Milch würde ich genauso wenig geben. Es gibt Katzenmilch, die man geben kann, aber ich machen das bei meinen auch nicht (Da kriegen sie Durchfall von, daher gibt es die her nicht mehr.).

Vom Tisch würde ich ihm ebenfalls nie was geben, da ihr damit unerwünschtes Verhalten fördert. Wenn man guckt, dass zum Essen hin was im Napf ist, bettelt er auch nicht. Meine sind auch neugierig, wenn ich das essen auf dem Tisch habe, aber da kennen sie auch ihre Grenzen.

Was ihr machen könnt, ist jeden Tag aufschreiben, was ihr ihm gefüttert habt und dann tragt ihr ein, wenn er gekotzt hat.
Da wäre es natürlich hilfreich, wenn ihr ihm genau deklariertes Futter gebt. So könntet ihr herausfinden, ob er etwas bestimmtes nicht verträgt (z. B. eine bestimmte Fleischsorte). Würde auch aufschreiben, was für Leckerlies er bekommen hat.

Lebt er alleine bei euch oder hat er einen Kumpel?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.714
Ort
35305 Grünberg
Dem gibts nichts hinzu zu fügen. Ab und zu Rohfleisch anbieten bitte. Das allerwichtigste wäre jedoch, dass der Kater nicht allein leben muss. Ich hoffe seh, er hat einen Kumpel. Alles andere wäre nämlich nicht artgerecht und sehr traurig für den Kerl.
 
L

leanor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
13
Huhu herzlich willkommen im Fiorum.

Wie viel ist denn in den Päckchen drin?
Schlingt er?

Also bei eurer Fütterung ist jetzt nicht alles rund.
Coshida ist jetzt nicht so wahnsinnig gutes Futter, Besser wäre ein Katzenfutter mit möglichst hohem Fleischanteil und es sollte auf jeden Fall zucker- und getreidefrei sein. ->Futterampel hier einmal die Futterampel.
Am besten sollte man auch mehrere Marken nehmen, damit ihr eine ausgewogene Versorgung des Katers habt und mäkeln verhindert (Falls es eine Marke mal nicht mehr gibt).
Zudem füttert man am besten so, dass der Katze immer Nassfutter zur Verfügung steht. Katzen fressen in kleinen Häppchen. Normalerweise fressen Katzen nicht zu viel, wenn sie wissen, dass genug Futter da ist.

Trockenfutter würde ich komplett streichen. Trockenfutter wirkt sich negativ auf den Wasserhaushalt von Katzen aus und ist daher sehr ungesund. Katzen nehmen den Großteil ihrers Wassers über das Futter auf und Trockenfutter entzieht ihnen sogar noch Wasser.

Milch würde ich genauso wenig geben. Es gibt Katzenmilch, die man geben kann, aber ich machen das bei meinen auch nicht (Da kriegen sie Durchfall von, daher gibt es die her nicht mehr.).

Vom Tisch würde ich ihm ebenfalls nie was geben, da ihr damit unerwünschtes Verhalten fördert. Wenn man guckt, dass zum Essen hin was im Napf ist, bettelt er auch nicht. Meine sind auch neugierig, wenn ich das essen auf dem Tisch habe, aber da kennen sie auch ihre Grenzen.

Was ihr machen könnt, ist jeden Tag aufschreiben, was ihr ihm gefüttert habt und dann tragt ihr ein, wenn er gekotzt hat.
Da wäre es natürlich hilfreich, wenn ihr ihm genau deklariertes Futter gebt. So könntet ihr herausfinden, ob er etwas bestimmtes nicht verträgt (z. B. eine bestimmte Fleischsorte). Würde auch aufschreiben, was für Leckerlies er bekommen hat.

Lebt er alleine bei euch oder hat er einen Kumpel?
Hallo, vielen Dank für die Antwort!
Ich hätte erwähnen sollen, dass er nicht nur Coshida bekommt, sondern auch die eigenmarken von Rewe, DM und Rossmann. Da kaufen wir gerne die, die ohne Zucker sind, aber nicht nur die ohne Zucker. Allerdings ist wegen Covid oft das Katzenfutter ausverkauft, weshalb wir zurzeit nur Coshida und Cachet haben. Vielen Dank für die Futterampel! Das Nassfutter steht ihm immer zur Verfügung. Es wird immer nachgefüllt, sollte er nicht am schlafen sein. Auch wenn wir essen hat er das Nassfutter, nur rennt er dann sofort zu uns, sobald er sieht, wir haben einen Teller vor uns. Wir versuchen es ihm ab zu gewöhnen, was auch eigentlich gut klappt. Nur ab und zu ist er doch hartnäckig. Dann wird das ab jetzt streng gelassen und die Milch kriegt er dann auch nicht mehr, Danke :) achso bevor ich es vergesse, in den Päckchen sind 100g enthalten und sind verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Soßen. Ich wusste nicht, dass Trockenfutter gestrichen werden kann. Hab mich bevor wir ihn bekommen haben über Katzen informiert und da war es als must have gelistet. Dann kann ich das Trockenfutter ab jetzt weg lassen. Dies rührt er um ehrlich zu sein sowieso selten an. Vielen Dank :) Dann schreibe ich mir mal ab jetzt auf, was er wann gegessen hat und seine Reaktion darauf. Vielen lieben Dank für die Hilfe!
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.756
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
Hallo, vielen Dank für die Antwort!
Ich hätte erwähnen sollen, dass er nicht nur Coshida bekommt, sondern auch die eigenmarken von Rewe, DM und Rossmann. Da kaufen wir gerne die, die ohne Zucker sind, aber nicht nur die ohne Zucker. Allerdings ist wegen Covid oft das Katzenfutter ausverkauft, weshalb wir zurzeit nur Coshida und Cachet haben. Vielen Dank für die Futterampel! Das Nassfutter steht ihm immer zur Verfügung. Es wird immer nachgefüllt, sollte er nicht am schlafen sein. Auch wenn wir essen hat er das Nassfutter, nur rennt er dann sofort zu uns, sobald er sieht, wir haben einen Teller vor uns. Wir versuchen es ihm ab zu gewöhnen, was auch eigentlich gut klappt. Nur ab und zu ist er doch hartnäckig. Dann wird das ab jetzt streng gelassen und die Milch kriegt er dann auch nicht mehr, Danke :) achso bevor ich es vergesse, in den Päckchen sind 100g enthalten und sind verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Soßen. Ich wusste nicht, dass Trockenfutter gestrichen werden kann. Hab mich bevor wir ihn bekommen haben über Katzen informiert und da war es als must have gelistet. Dann kann ich das Trockenfutter ab jetzt weg lassen. Dies rührt er um ehrlich zu sein sowieso selten an. Vielen Dank :) Dann schreibe ich mir mal ab jetzt auf, was er wann gegessen hat und seine Reaktion darauf. Vielen lieben Dank für die Hilfe!

Dann solltest du ja wissen, wenn du dich informiert hast, daß man ein Tier nicht alleine halten darf. Wäre lieb, wenn du auf die Frage nach der einzelhaltung eingehen würdest.
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
4.794
Alter
45
Wegen dem ausverkauftem Futter...
Du könntest online (z. B. bei zooplus) bestellen, da hast du auch eine größere Auswahl von hochwertigerem Futter (zucker- und getreidefrei, hoher Fleischanteil) .

Lass dich übrigens nicht durch die Preise abschrecken.
Klar, so ein Futter ist auf den ersten Blick teurer, als das vom DM oder Aldi, aber da der Fleischanteil hoch ist, brauchen die Katzen davon auch weniger um satt zu werden.
 
L

leanor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
13
Dann solltest du ja wissen, wenn du dich informiert hast, daß man ein Tier nicht alleine halten darf. Wäre lieb, wenn du auf die Frage nach der einzelhaltung eingehen würdest.
Entschuldigung, das hab ich wohl vergessen oder übersehen.. Wir haben ihn als Einzelkatze, weil er sich laut dem vorherigen Besitzer nicht mit anderen verträgt. Das Katzen nicht alleine gehalten werden sollen, dass habe ich gelesen, ja und mich dann im Tierheim erkundigt. Da wurde mir gesagt, dass wenn es wie in meinem Fall ist, dass er mit anderen nicht zurecht kommt, er alleine gehalten werden sollte. Allerdings wurde auch erwähnt, dass weil er so jung ist, man es mit ihm trainieren bzw üben kann und das würden wir dann mit einem weiteren Kater im Tierheim tun, sobald es möglich ist dort wieder hin zu gehen. Sprich wir würden schauen mit der Hilfe von Mitarbeitern ihn an einen Kater zu gewöhnen, sodass hoffentlich beide bei uns bald einziehen können.
 
L

leanor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
13
Wegen dem ausverkauftem Futter...
Du könntest online (z. B. bei zooplus) bestellen, da hast du auch eine größere Auswahl von hochwertigerem Futter (zucker- und getreidefrei, hoher Fleischanteil) .

Lass dich übrigens nicht durch die Preise abschrecken.
Klar, so ein Futter ist auf den ersten Blick teurer, als das vom DM oder Aldi, aber da der Fleischanteil hoch ist, brauchen die Katzen davon auch weniger um satt zu werden.
Dankeschön! Ich hab alle aus der Futterampel durchgestöbert und ich muss sagen, ich habe mir die Preise viel teurer vorgestellt :) Vielen Dank an alle für eure hilfreichen Antworten und Tipps!
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
1.147
Ort
Österreich
Natürlich ist es wichtig, dass dein Kater gesund ist. Aber mit 8 Monaten ist er viel zu jung um grundlos alleine zu sein. In diesem Alter ist eine Zusammenführung meist noch ohne größeren Aufwand möglich. Selbiges gilt für die Umstellung auf hochwertiges Futter. Vergeude hier keine Zeit, es wird mit jedem Tag schwerer und definitiv nicht leichter.
 
Circe

Circe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
695
  • #10
Dankeschön! Ich hab alle aus der Futterampel durchgestöbert und ich muss sagen, ich habe mir die Preise viel teurer vorgestellt :) Vielen Dank an alle für eure hilfreichen Antworten und Tipps!

Nur kurz zum Futter: Wir füttern hier Marken wie Macs, Feringa, GranataPet und CatzFinefood. Seit Kurzem auch MjamMjam. Nur als kleine Hilfe. Die haben alle mindestens 60/70% Fleisch ohne Zucker und Getreide.

Bei Zooplus gibt es auch einige Marken, die man nicht füttern sollte. Da muss man genau auf die Zusammensetzung gucken. Sandras Tieroase ist auch ein Onlineshop, den du dir anschauen könntest.

Im Übrigen denke ich auch, dass dringend ein gleichaltriger Kumpel bei dir einziehen muss. So schnell es geht. Jetzt zu warten macht eine Vergesellschaftung möglicherweise nur noch komplizierter und wäre kontraproduktiv.

Nur weil er sich mit den Katzen beim Vorbesitzer nicht verstanden hat, heißt das nicht automatisch, dass er generell unverträglich mit Artgenossen ist. Du kannst hier im Forum bei "Notfellchen" ein Gesuch einstellen. Dann können dir Pflegestellen hier mögliche passende Katerchen vorschlagen :)
 
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2015
Beiträge
585
  • #11
Entschuldigung, das hab ich wohl vergessen oder übersehen.. Wir haben ihn als Einzelkatze, weil er sich laut dem vorherigen Besitzer nicht mit anderen verträgt. Das Katzen nicht alleine gehalten werden sollen, dass habe ich gelesen, ja und mich dann im Tierheim erkundigt. Da wurde mir gesagt, dass wenn es wie in meinem Fall ist, dass er mit anderen nicht zurecht kommt, er alleine gehalten werden sollte. Allerdings wurde auch erwähnt, dass weil er so jung ist, man es mit ihm trainieren bzw üben kann und das würden wir dann mit einem weiteren Kater im Tierheim tun, sobald es möglich ist dort wieder hin zu gehen. Sprich wir würden schauen mit der Hilfe von Mitarbeitern ihn an einen Kater zu gewöhnen, sodass hoffentlich beide bei uns bald einziehen können.
Es liest sich so, als wenn Du mit Deinem Kater zusammen ins Tierheim willst???

Er ist mit 8 Monaten definitiv zu jung um alleine zu leben. Mein Kater wird bald 15 Jahre und war immer Einzelkater, Vergesellschaftungen schlugen fehl und nun bleibt er alleine.
 
Werbung:
L

leanor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
13
  • #12
Natürlich ist es wichtig, dass dein Kater gesund ist. Aber mit 8 Monaten ist er viel zu jung um grundlos alleine zu sein. In diesem Alter ist eine Zusammenführung meist noch ohne größeren Aufwand möglich. Selbiges gilt für die Umstellung auf hochwertiges Futter. Vergeude hier keine Zeit, es wird mit jedem Tag schwerer und definitiv nicht leichter.
In Ordnung, vielen Dank! Das wird alles versucht schneller in die Wege geleitet zu werden!
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
598
  • #13
Entschuldigung, das hab ich wohl vergessen oder übersehen.. Wir haben ihn als Einzelkatze, weil er sich laut dem vorherigen Besitzer nicht mit anderen verträgt. Das Katzen nicht alleine gehalten werden sollen, dass habe ich gelesen, ja und mich dann im Tierheim erkundigt. Da wurde mir gesagt, dass wenn es wie in meinem Fall ist, dass er mit anderen nicht zurecht kommt, er alleine gehalten werden sollte. Allerdings wurde auch erwähnt, dass weil er so jung ist, man es mit ihm trainieren bzw üben kann und das würden wir dann mit einem weiteren Kater im Tierheim tun, sobald es möglich ist dort wieder hin zu gehen. Sprich wir würden schauen mit der Hilfe von Mitarbeitern ihn an einen Kater zu gewöhnen, sodass hoffentlich beide bei uns bald einziehen können.

Und wie soll dieses Training aussehen?
Ich halte das so für keine gute Idee.

Leider spreche ich aus Erfahrung, ich habe meine Katze 4 Jahre alleine gehalten und dann hat die Zzsamnenführung trotzdem geklappt.

Wichtig ist ein passender (!) Partner gleichen Geschlechts (in deinem Fall männlich, kastriert, sozial (!) und vllt 1-2 Monate älter), ähnlicher Charakter.
Dann viiiiel Geduld und anfangs evtl mit Gittertür arbeiten (mit so Jungspunden kennen sich andere besser aus).
Die Situation, andere Tiere im Tierheim zu besuchen, könnte hingegen viel Stress auslösen und ist mMn eher zum Scheitern verurteilt als in Ruhe zuhause.

Tierschutz & Tierheime nehmen ihre Schützlinge übrigens zurück, wenn es wirklich gar nicht gehen sollte. Aber er ist so jung, das klappt schon 😊
Du kannst im Tierheim ja auch mal anrufen und fragen, ob die ein junges Katerchen da hätten, das geht normalerweise auch trotz Corona.

Bzgl der Kotzeritis drück ich euch die Daumen, das ihr bald ein gut verträgliches Futter findet ✊
 
L

leanor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
13
  • #14
Es liest sich so, als wenn Du mit Deinem Kater zusammen ins Tierheim willst???

Er ist mit 8 Monaten definitiv zu jung um alleine zu leben. Mein Kater wird bald 15 Jahre und war immer Einzelkater, Vergesellschaftungen schlugen fehl und nun bleibt er alleine.
Wir wollten uns eine zweitkatze holen und ich hab dem Tierheim bescheid gegeben, dass mir gesagt wurde, dass mein Kater nicht mit anderen Katzen gut verhält. Aus diesem Grund kann ich bald mit meinem Kater den zweiten Kater im Tierheim immer wieder besuchen und mit Hilfe der Mitarbeiter sie zusammen führen und sehen, ob es klappt. Entschuldigung dass ich mit den Antworten nicht so schnell hinterher komme, ist schwer auf dem Handy zu tippen, wenn sich immer alles verschiebt.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.714
Ort
35305 Grünberg
  • #15
Lass dir nicht so einen Unsinn erzählen. Dein Kater benötigt zwingend Gesellschaft.
Ein 8 Monate altes Tier ist nie ein Einzelgänger. Nie!

Hole ihm bitte einen gleich alten Kater mit ähnlichem Charakter dazu. Dann bitte mit Gittertür langsam vergesellschaften.

Du ziehst dir sonst ein Tier mit Verhaltensstörungen und massiven Problemen ran.
 
L

leanor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
13
  • #16
Und wie soll dieses Training aussehen?
Ich halte das so für keine gute Idee.

Leider spreche ich aus Erfahrung, ich habe meine Katze 4 Jahre alleine gehalten und dann hat die Zzsamnenführung trotzdem geklappt.

Wichtig ist ein passender (!) Partner gleichen Geschlechts (in deinem Fall männlich, kastriert, sozial (!) und vllt 1-2 Monate älter), ähnlicher Charakter.
Dann viiiiel Geduld und anfangs evtl mit Gittertür arbeiten (mit so Jungspunden kennen sich andere besser aus).
Die Situation, andere Tiere im Tierheim zu besuchen, könnte hingegen viel Stress auslösen und ist mMn eher zum Scheitern verurteilt als in Ruhe zuhause.

Tierschutz & Tierheime nehmen ihre Schützlinge übrigens zurück, wenn es wirklich gar nicht gehen sollte. Aber er ist so jung, das klappt schon 😊
Du kannst im Tierheim ja auch mal anrufen und fragen, ob die ein junges Katerchen da hätten, das geht normalerweise auch trotz Corona.

Bzgl der Kotzeritis drück ich euch die Daumen, das ihr bald ein gut verträgliches Futter findet ✊
Vielen Dank!! Uns wurde tatsächlich gesagt, es wäre in Ordnung im Tierheim das zu tun, da wir dann professionelle Leute um uns haben die uns zur Seite stehen können, da es unsere erste Katze ist
 
L

leanor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
13
  • #17
Lass dir nicht so einen Unsinn erzählen. Dein Kater benötigt zwingend Gesellschaft.
Ein 8 Monate altes Tier ist nie ein Einzelgänger. Nie!

Hole ihm bitte einen gleich alten Kater mit ähnlichem Charakter dazu. Dann bitte mit Gittertür langsam vergesellschaften.

Du ziehst dir sonst ein Tier mit Verhaltensstörungen und massiven Problemen ran.
Vielen Dank, dass werde ich dann so schnell wie möglich versuchen zu klären. Ich danke euch für eure Hilfe. Ihr habt mir wirklich sehr geholfen!!!
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
598
  • #18
Die langsame Zusammenführung

Guck mal da rein 😊
So haben wir es auch gemacht - mit Erfolg (und viel schlechterer Ausgangslage).

Mit Ruhe und Geduld (und dem richtigen Partner. Bloß kein Babykitten und kein Mädchen, das wird nichts) schafft ihr das auch ohne Profis 😊
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.528
Ort
An der Ostsee
  • #19
Katzen sind sehr revierbezogen. Verhalten sich in einer Stresssituationen wie Tierheim nochmal anders. Das ist wirklich keine gute Idee. Geht vlt bei Hunden, Katzen tut man damit keinen Gefallen.
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
598
  • #20
Weißt du zufällig
Wir wollten uns eine zweitkatze holen und ich hab dem Tierheim bescheid gegeben, dass mir gesagt wurde, dass mein Kater nicht mit anderen Katzen gut verhält. Aus diesem Grund kann ich bald mit meinem Kater den zweiten Kater im Tierheim immer wieder besuchen und mit Hilfe der Mitarbeiter sie zusammen führen und sehen, ob es klappt. Entschuldigung dass ich mit den Antworten nicht so schnell hinterher komme, ist schwer auf dem Handy zu tippen, wenn sich immer alles verschiebt.

Das Handy-Problem kenne ich.

Weißt du zufällig, wie das Kater gelebt hat, bevor er zu dir kam?
Ist er kastriert?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
Königscobra
Königscobra
Antworten
14
Aufrufe
8K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Antworten
3
Aufrufe
3K
Gwenifere
Gwenifere
Antworten
14
Aufrufe
17K
Syrame
Antworten
3
Aufrufe
18K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben