Hilfe meine Mausi frisst nicht mehr!!!

  • Themenstarter MilaUndMausi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fressen futter hilfe kein apettiet kitten krank

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #41
Erst einmal mein Beileid dafür, dass Maja so jung plötzlich über die Regenbogenbrücke gehen musste.


Ich denke, dass du FIP meinst. Früher war diese Diagnose ein Todesurteil, inzwischen ist diese Krankheit aber behandelbar mit einem Medikament Namens
GS-441524.



Nein ist es nicht.
Der feline Coronavirus ist ansteckend, dieser ist aber bei Katzen weit verbreitet.

Wenn Maja an/mit FIP gestorben ist, muss sie Träger des felinen Coronaviruses gewesen sein und die Wahrscheinlichkeit, dass Mausi auch Trägerin ist, ist sehr hoch.
Aber das bedeutet nicht, dass sie auch an FIP erkranken muss.

Denn wenn eine Katze an FIP erkrankt, dann ist bei ihr dieser feline Coronavirus zu FIP mutiert.
Das passiert nur bei ca. 5 bis 10% aller Katzen.

Wenn Mausi also jetzt getestet werden soll, und der Antikörpertest positiv ist, besagt das nur, dass sie bereits Kontakt mit dem Virus hatte und ist kein Todesurteil.
Soweit mir bekannt, kann der Test nicht zwischen dem harmlosen felinen Coronavirus und dem FIP Virus unterscheiden.

Und einer Katze, die an FIP erkrankt wäre, geht es nicht plötzlich wieder gut.
Da sollte man sofort Kontakt mit einer Gruppe wie FIP -free oder Gemeinsam gegen FIP aufnehmen, um seiner Katze eine Chance zu leben zu geben.

Dankeschön für alle euren lieben Worte :') ❤️
Wir beide sind sehr am Trauern es ist eine sehr schwere Zeit gerade.

Genau das ist die Diagnose, FIP.
Hab mich auch schlau gemacht. Mir war das sehr wichtig zu wissen was mit ihr los wahr, ob ich es verhindern könnte, ob sie gelitten hat...
Hab das selbe auch gelesen das es nur in 5-10% der fällen aus bricht und meistens nur bei Immunschwache Katzen.
Anscheinend Ist es in den letzten drei Tagen ausgebrochen.

Ich mach mir nun sehr viele Sorgen um Mausi, da sie wahrscheinlich ebenfalls infiziert ist.
Weil es könnte ja jeden Moment ebenfalls ausbrechen

Kannst du mir bitte noch mehr Informationen verlinken oder hier rein schreiben.
Ich hab nämlich nichts über die Organisationen gewusst und werde aufjedenfall die Tage mal Kontakt aufnehmen und vom Medikament hab ich auch noch nichts gelesen.

Ist das Medikament für träger oder für Katzen bei denen es schon mutiert und ausgebrochen ist?

Ich weiß nur das wenn eine Katze bereits infiziert ist, dass eine Impfung es nur wahrscheinlicher machen würde das es ausbricht.

Danke für die Informationen!!
 
Werbung:
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
3.441
  • #42
Ich mach mir nun sehr viele Sorgen um Mausi, da sie wahrscheinlich ebenfalls infiziert ist.
Weil es könnte ja jeden Moment ebenfalls ausbrechen

Ich weiß, es ist wahnsinnig schwer bis unmöglich, aber ich denke, ihr solltet versuchen, nicht daran zu denken. Du hast ja selbst noch einmal hervorgehoben, bei wie vielen Katzen es im Schnitt mutiert. So viele Katzen tragen das Virus in sich und es passiert nichts weiter. Dass das jetzt natürlich super präsent ist und Sorge bereitet, ist klar. Das wird sich aber bestimmt auch legen.

Sorry, ich weiß leider überhaupt nichts anderes zu sagen... Und es klingt vermutlich auch einfach wie Schwachsinn, gerade nach dem, was passiert ist...
Ich mache mir selbst bei jedem Pups, der unserer Kleinen quer hängt, Gedanken. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es euch geht... Ich hoffe, ihr findet Trost und Ruhe, sodass euch die Sorge um Mausi nicht kaputt macht ❤️
 
G

Gismoxyz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
169
  • #43
Es tut mir sehr leid, dass eure Maja so plötzlich erkrankt ist und über die Regenbrücke gehen musste. Ich kann mir vorstellen, wie schrecklich das für euch sein muss. Habe das auch schon erlebt. Natürlich ist jetzt die Sorge um Mausi da, aber du hattest geschrieben, dass sich ihr Zustand von letzter Woche gebessert hatte. Das spricht bei ihr nicht für eine Fip-Erkrankung. Und das Medikament nutzt man nur, wenn Fip ausgebrochen ist; die Coronaviren also mutiert sind und die Fip-Erkrankung auslösen. Dennoch bist du sicher nervös und noch ganz erschlagen von den ganzen Informationen, die man zu Corona und Fip findet.
Hier im Forum gibt es unter Infektionskrankheiten einen Bereich zu Fip. Da könntest du etwas nachlesen. Manchmal hilft es, alles besser einzuordnen und es beruhigt, wenn man viele Informationen hat und Dinge versteht. Es kann einen aber auch verwirren oder man steigert sich in etwas hinein. Du musst für dich entscheiden, was dir im Moment gut tut. Ich hoffe, dass ihr etwas Ruhe finden könnt und dass es Mausi weiterhin gut geht.
 
  • Like
Reaktionen: Sancojalou
PonyPrincess

PonyPrincess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
2.422
  • #44
Mein Beileid 💐
Ich hoffe Ihr könnt bald trotzdem etwas zur Ruhe kommen.
 
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
1.908
  • #45
Ich mach mir nun sehr viele Sorgen um Mausi, da sie wahrscheinlich ebenfalls infiziert ist.
Weil es könnte ja jeden Moment ebenfalls ausbrechen
Das kann ich gut verstehen, aber es gibt ganz viele Katzen, die mit dem felinen Corona Virus Kontakt gehabt haben und bei denen nie etwas passiert, da das Virus nicht zu FIP mutiert.

Du darfst diese beiden Dinge nicht verwechseln.

Das GS ist nur für Katzen, die bereits an FIP erkrankt sind.

@Gismoxyz hat jetzt eigentlich alles geschrieben, was ich auch schreiben würde.

Lies dir hier im Forum die Beiträge von SanRom durch, das wird dir sicherlich weiter helfen.

🍀🍀🍀
 
  • Like
Reaktionen: Gismoxyz
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
3.441
  • #46
Wie geht's Mausi und euch?
 
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #47
Ich weiß, es ist wahnsinnig schwer bis unmöglich, aber ich denke, ihr solltet versuchen, nicht daran zu denken. Du hast ja selbst noch einmal hervorgehoben, bei wie vielen Katzen es im Schnitt mutiert. So viele Katzen tragen das Virus in sich und es passiert nichts weiter. Dass das jetzt natürlich super präsent ist und Sorge bereitet, ist klar. Das wird sich aber bestimmt auch legen.

Sorry, ich weiß leider überhaupt nichts anderes zu sagen... Und es klingt vermutlich auch einfach wie Schwachsinn, gerade nach dem, was passiert ist...
Ich mache mir selbst bei jedem Pups, der unserer Kleinen quer hängt, Gedanken. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es euch geht... Ich hoffe, ihr findet Trost und Ruhe, sodass euch die Sorge um Mausi nicht kaputt macht ❤
Ich weiß, es ist wahnsinnig schwer bis unmöglich, aber ich denke, ihr solltet versuchen, nicht daran zu denken. Du hast ja selbst noch einmal hervorgehoben, bei wie vielen Katzen es im Schnitt mutiert. So viele Katzen tragen das Virus in sich und es passiert nichts weiter. Dass das jetzt natürlich super präsent ist und Sorge bereitet, ist klar. Das wird sich aber bestimmt auch legen.

Sorry, ich weiß leider überhaupt nichts anderes zu sagen... Und es klingt vermutlich auch einfach wie Schwachsinn, gerade nach dem, was passiert ist...
Ich mache mir selbst bei jedem Pups, der unserer Kleinen quer hängt, Gedanken. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es euch geht... Ich hoffe, ihr findet Trost und Ruhe, sodass euch die Sorge um Mausi nicht kaputt macht ❤️
es ist gerade eine echte schwere Zeit. Wir hatten sie zwar erst ein Monat lang aber sie hat mein Herz erobert. Wisst ihr zufällig wieso ich Mausi eig Testen muss, laut meiner Recherche ist die Mutation nicht ansteckend nur der Coronavirus, aber mit dem haben ja fast alle Katzen schon Kontakt gehabt :unsure:. Mausi geht es sehr gut sie frisst sie spielt sie kuschelt mit uns ich wundere mich das sie Maja nicht vermisst, vielleicht ist sie zu klein und Objektpermanents ist nicht vorhanden. (Obwohl Maja natürlich kein Objekt ist, ob dies überhaupt darunter fällt weiß ich nicht) vielleicht kommt es ja auch noch bis sie merkt das sie nicht mehr da ist. Noch eine Frage, ich und mein Partner wollen uns eig nicht damit beschäftigen eine zweite Katze zu holen, weil wir noch sehr am trauern sind. Nur wissen wir beide das Katzen sehr soziale Wesen sind und einen Lebensgefährten brauchen, vorallem wenn es Wohnungs Katzen sind. Wisst ihr wie lange wir uns Zeit lassen können ? Die Trauer steckt noch tief drin, aber wie lange können wir die kleine alleine lassen? Vorallem weil unser Urlaub in paar Wochen vorbei ist und wir wieder arbeiten gehen :/



 
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #48
Vorallem hat man mir gesagt ich muss sie dringend davor impfen aber andererseits hab ich auch gelesen, dass die Impfung vorallem bei Katzen die schon Kontakt hatten mit dem Coronavirus
, nicht du empfehlen ist, da man sogar vermutet das FIP dadurch begünstigt wird.
 
  • Like
Reaktionen: Yarzuak
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
3.441
  • #49
Vorallem hat man mir gesagt ich muss sie dringend davor impfen aber andererseits hab ich auch gelesen, dass die Impfung vorallem bei Katzen die schon Kontakt hatten mit dem Coronavirus
, nicht du empfehlen ist, da man sogar vermutet das FIP dadurch begünstigt wird.
Genau. Bei unserer ist es auch so. Sie trägt es in sich und uns wurde davon tunlichst abgeraten, sie impfen zu lassen. Das triggert erst eine Mutation.
 
Brummi_

Brummi_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2017
Beiträge
2.245
Ort
Nähe Heilbronn
  • #50
Ich hab vor Jähren einen 8 Monate alten Kater an diese heimtückische Krankheit verloren.
Damals konnte man es noch nicht behandeln.
Nana hat auch einen Corona Titer, aber das tragen ja so viele in sich, ohne dass es mutiert.
Ich würde sie nie impfen lasse, das wäre mir zu gefährlich.
Man darf sich nur nicht verrückt machen, auch wenn es schwer fällt.
 
  • Like
Reaktionen: Yarzuak
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #51
Genau. Bei unserer ist es auch so. Sie trägt es in sich und uns wurde davon tunlichst abgeraten, sie impfen zu lassen. Das triggert erst eine Mutation.
Genau. Bei unserer ist es auch so. Sie trägt es in sich und uns wurde davon tunlichst abgeraten, sie impfen zu lassen. Das triggert erst eine Mutation.

Scheidet sie ihn dauernd aus weshalb sie eine Gefährdung für andere Katzen darstellt ?
Weil in dem Fall sollte man auch keine zweite Katze halten oder?
 
Werbung:
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
3.441
  • #52
Wie schon gesagt, es tragen so viele Katzen das Virus schon vom Geburt an in sich, bzw bekommen es kurz danach vom Muttertier. In den meisten Fällen passiert nichts weiter, daher kann man ja dann nicht hergehen und den Großteil der Katzen einfach alleine halten. Das wäre der reinste Irrsinn im Verhältnis zu den Mutationen, die auftreten können (aber es eben zumeist nicht tun).
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #53
Wie schon gesagt, es tragen so viele Katzen das Virus schon vom Geburt an in sich, bzw bekommen es kurz danach vom Muttertier. In den meisten Fällen passiert nichts weiter, daher kann man ja dann nicht hergehen und den Großteil der Katzen einfach alleine halten 😅 das wäre der reinste Irrsinn im Verhältnis zu den Mutationen, die auftreten können (aber es eben zumeist nicht tun).

Ich wusste nicht das viele Katzen Dauerausscheider vom Coronavirus sind. ich finde dazu auch keine Angaben. Ich weiß nur das fast alle Katzen Kontakt mit den Virus hatten (ihn dann ausgeschieden haben und dann keine Probleme mehr gemacht haben) und es nicht zu einer Mutation gekommen ist.
Aber wenn so viele auch Dauerausscheider sind dann macht es nur Sinn das man sie auch zusammen hält!!
 

Ähnliche Themen

petras
Antworten
31
Aufrufe
7K
ElinT13
M
Antworten
6
Aufrufe
3K
mausi2002
M
E
Antworten
31
Aufrufe
3K
X
L
Antworten
10
Aufrufe
6K
L
S
Antworten
10
Aufrufe
478
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben