Alternative zu Hill´s z/d-Futter?

  • Themenstarter mausi2002
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

mausi2002

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2015
Beiträge
4
Ort
Hessen
Hallo ihr Lieben,
ich habe mich eben erst angemeldet, ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Wenn mein Beitrag falsch sein sollte, bitte verschieben.

Kurze Info vorweg:
Katze Mausi, 12 Jahre alt, keine Zähne mehr, reine Wohnungskatze, Blutbild akt. vom 22.01.2015: alle Werte im Normbereich (Extra-Test zur Pankreas, Schilddrüse, usw. auch alle im Normbereich)

Seit letzter Woche Mittwoch hat meine Miez immer mal sporadisch breiigen Kot gehabt, hat sich ab und an übergeben. Hat die Tage auch weniger gefressen als sonst (sie war noch nie der große Fresser, eher wie ein Spatz).
Als sie dann Mittwoch anfing, und jegliche Futtersorten verweigerte, bin ich am Donnerstag abend in die Sprechstunde unseres Haustierarztes gegangen (der TA kennt sie, ich gehe schon immer zu ihm).
Ich hab ihm die ganze Situation geschildert, auch das Mausi für mein Empfinden abgenommen hat. Er hat sie untersucht, Fieber gemessen (keine Temperatur), Blut abgenommen, sie gewogen (4,3kg). Um nicht irgendwas ins Blaue zu spritzen, hat sie lediglich etwas gegen Übelkeit bekommen.
Als ich wieder zuhause war, hat sie Durchfall bekommen, wie Wasser, aber nur einmalig.
Von Donnerstag auf Freitag Nacht hat sie dann zusammen mit mir Makrelen-Filet gegessen/gefressen.
Den ganzen Freitag hat sie wieder nichts gefressen, egal was ich ihr angeboten habe, noch nicht mal ein Stück Wiener oder Leckerlie-Stange.
So bin ich heute, bzw. ja mittlerweile gestern morgen, erneut in die Sprechstunde, damit der TA nochmal mit Ultraschall schauen kann.

Das Ergebnis:
Nieren, Magen, Herz alles in Ordnung, der Dickdarm ebenfalls.
Der Dünndarm ist allerdings verändert. Die äußere Schicht sollte normalerweise eine dünne schwarze linie sein, die nächste Schicht eine weiße und dann nochmal eine etwas dickere, schwarze Schicht. Bei Mausi ist alles umgedreht. Die äußere ist verdickt, die weiße naja.

Nun stehen 2 Verdachtsdiagnosen im Raum:
- Veränderung des Dünndarm aufgrund eines tumorösen Geschehens
- Futtermittelunverträglichkeit

Zu dem 2. Punkt muß ich gestehen, ich habe bisher kein hochwertiges Futter gegeben, sondern Gourmet, Sheba, Whiskas, Felix und das Futter aus dem Aldi. Bevor ich jetzt gesteinigt werde; ich habe über die ganzen Jahre immer mal wieder versucht, hochwertiges Futter zu füttern, was sie aber nicht anrührt.

Nun hat mir der TA folgendes mitgegeben:
- Prednisolon 5mg, tgl. 1 Tablette
- Cerenia, jeweils 1/2 Tablette tgl, über 4 Tage
- Hill´s Feline hypoallergenes Futter z/d, Nassfutter

Das Futter hat sie heute so lala gefressen, habe ihr, weil es ja so trocken ist, mit Wasser vermischt. Allerdings fängt sie jetzt schon an, das sie es nicht wirklich fressen will. Ok, sie frisst es, weil sie merkt, das sie nichts anderes bekommt, aber so wirklich ran will sie nicht.

Meine Frage deshalb:
Gibt es von einem anderen Hersteller noch solches Futter? Ich würde wenigstens gerne noch mind. eine andere Sorte haben, damit ich wechseln kann. Denn ich sehe es schon kommen, das sie es bald nicht mehr fressen will.

Thema Barf:
Brauch ich bei ihr gar nicht zu probieren, da sie bis auf Makrele, mal nen Stück Käse oder nen Stück Kochschinken, absolut nichts vom Tisch frisst.

Ich hoffe nun, das mir von Euch jemand helfen kann.

Liebe Grüße
Katja & Mausi

PS: Profilbild ist die Mausi :)
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Es gibt auch von RC ein hypoallergenes Futter, ebenso von Vet-Concept.

Wurde denn der Kot auch mal untersucht?
 
M

mausi2002

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2015
Beiträge
4
Ort
Hessen
Hallo Maiglöckchen,

vielen Dank für deine Antwort.
Royal Canin habe ich bereits angeschrieben und angefragt, ob sie mir eine Futterprobe zukommen lassen.

Der Kot wurde noch nicht untersucht, ich habe aber ein Röhrchen mitbekommen, wo ich eine Kotprobe sammeln soll.
Mausi hatte ja von Donnerstag her kaum gefressen, dementsprechend kam ja nichts raus.

Nach dem TA-Besuch gestern morgen bis heute morgen hat sie ca. 200 gramm des hypo-Futters gefressen, da fiel mir schon mal ein Stein vom Herzen, weil sie die letzten Tage, wenn überhaupt, max. 50 gramm gefressen hat.

Was mir noch eingefallen ist:
Sie hat die Tage vorher sich sehr oft mit der Hinterpfote am Hals gekratzt und sich auch vermehrt geleckt, überwiegend hinten am Schwanzansatz. Beides macht sie seit gestern komischerweise nicht mehr.
 
Lienna

Lienna

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2013
Beiträge
67
Ort
Schweiz
Hallo Mausi

Auch mein Kater wird wegen Futtermittelunverträglichkeit und Dünndarmentzündung mit Prednisolon behandelt.

Leider frisst mein Kater kein z/r. Deshalb bin auf das CatSana von Vet Concept umgestiegen. Das CatSana wurde extra für die Ausschlussdiät entwickelt. Falls dein Hypo-Futter also nicht mehr gefressen würde, wäre es ein Versuch wert.

Ganz, ganz wichtig ist aber, dass du nur ausschliesslich das eine Futter fütterst und dir absolut keinen Ausrutscher erlaubst und etwas anderes oder ein Leckerli gibst. Das braucht Disziplin, aber nur einmal schwach werden kann alles wieder kaputt machen und du weisst dann nicht, ob es eine Futtermittelunverträglichkeit ist oder nicht.

Liebe Grüsse und alles Gute dir und deiner Maus
Lienna
 
M

mausi2002

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2015
Beiträge
4
Ort
Hessen
Kurze Rückmeldung

Hallo ihr Lieben,
ich wollte euch mal kurze Rückmeldung über meine Mausi geben:

Sie bekommt weiterhin das Hills z/d-Futter. Zu meiner Verwunderung frisst sie es sehr gut!
Zwischendurch hatten wir das Prednisolon schleichend (1 ganze tgl, 1/2 tgl., 1/4 tgl.) abgesetzt, aber nur für 5 Tage. Mausi hat in den 5 Tagen weniger und schlechter gefressen als vorher; am 5. Tag grade mal 50 gramm täglich (ich führe Buch darüber:zufrieden:)
Nach mehrfacher Rücksprache mit meinem Tierarzt bekommt sie nun auf Lebenszeit 1/4 Prednisolon tgl. und weiterhin das z/d-Futter.
Sie hat durch dieses Futter keinen Durchfall, bzw. breiigen Kot mehr, sondern richtig gut geformten. Das Erbrechen hat aufgehört; bis auf ab und zu, wenn sie Fell erbricht, aber nur Fell, kein Futter.

Nun hätte ich noch eine Frage an Euch:
Beim googeln ist mir vorhin aufgefallen, das es von diesem z/d-Nassfutter unterschiedliche Dosen gibt:
- silberne Dose mit silbernen Deckel
- kupferfarbene Dose mit kupferfarbenen Deckel

Wie ich das sehen konnte, steht aber auf beiden das gleiche drauf.

Weiß einer von Euch, ob es dort einen Unterschied gibt???
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Keine Ahnung, ich würde da einfach mal den Hersteller anschreiben.

Aber schön, dass es der Maus besser geht :)
 
M

mausi2002

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2015
Beiträge
4
Ort
Hessen
Das habe ich heute Mittag bereits gemacht, aber bisher noch keine Antwort bekommen.

Ich sehe grade, warum wird denn mein Profilbild nicht angezeigt?:wow:
 

Ähnliche Themen

shopgirlps
Antworten
7
Aufrufe
4K
shopgirlps
shopgirlps
L
Antworten
8
Aufrufe
7K
Coonie-Engelchen
Coonie-Engelchen
L
Antworten
2
Aufrufe
576
Max Hase
M
S
Antworten
4
Aufrufe
2K
Juniwindt
Juniwindt
Schnuff3
Antworten
34
Aufrufe
9K
Schnuff3
Schnuff3

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben