Alternative zu Prescription Diet i/d von Hill´s

  • Themenstarter Lottie79
  • Beginndatum
L

Lottie79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2013
Beiträge
4
Hallo ihr Lieben!!
Wir haben unsere Lotti (7 Jahre alt) aus einem privaten HH übernommen. Sie war sehr sehr dünn (2,7 kg) und man sagte uns sie wäre immer schon so dünn gewesen und würde fast ausschliesslich Pate von Ja fressen. Um sicher zu gehen, dass alles in Ordnung ist, sind wird nach 2 Tagen direkt zum Tierarzt. Diagnose: fauler Backenzahn und viel Zahnstein, zu dünn. Das Blutbild war i.O.
Sie hat dann jetzt mehrmals Aufbauspritzen bekommen und der Tierarzt hat den gesamten Zahnstein entfernt. Seit dem geht es ihr deutlich besser, sie ist aktiv und hat sich auch gut eingelebt bei uns. Ich habe mich erkundigt (Foren, Freunde) nach gutem Futter. Sie hat dann Animonda und Grau (NaFu) bekommen, zwischendurch mal frische Pute. Sie hat schnell zugenommen und sich prächtig entwickelt. Dann hatte sie einen Einbruch und erneut Geruch aus dem Mund und nichts mehr gefressen. Der Tierarzt stellte einen Infekt und Magenprobleme fest. Sie bekam weitere Aufbauspritzen und der Tierarzt hat uns nun ausschließlich das TroFu von Hill´s verordnet. Sie frisst es, naja Nass war ihr lieber aber es ist ok. Jedoch bin ich nun sehr hin und her gerissen, denn die Zusammensetzung ist ja sehr fraglich. Ich würde auch gerne wieder NaFu zufüttern und das auch tun künftig. TroFu soll es aber zusätzlich geben (evlt. morgens Nass und Trofu dazu über den Tag), gibt es eine Alternative zu diesem Hills? Ohne Getreide, für magensensible Katzen welches ihr empfehlen würdet? Oder soll ich jetzt für immer und ewig dieses Hill´s füttern?
Vielen Dank im Voraus
LG Yvi
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Diagnose: fauler Backenzahn und viel Zahnstein, zu dünn.
Sie hat dann jetzt mehrmals Aufbauspritzen bekommen und der Tierarzt hat den gesamten Zahnstein entfernt.

Dann hatte sie einen Einbruch und erneut Geruch aus dem Mund und nichts mehr gefressen. Der Tierarzt stellte einen Infekt und Magenprobleme fest.
Wurden die Zähne jemals geröngt? Wie stellen sich die Magenprobleme dar? Worauf bezieht sich der Infekt?
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Der Tierarzt stellte einen Infekt und Magenprobleme fest. Sie bekam weitere Aufbauspritzen und der Tierarzt hat uns nun ausschließlich das TroFu von Hill´s verordnet.
Beschreibe zunächst bitte, wie er das festgestellt hat und welchen Vorteil dieses Futter haben soll.
 
L

Lottie79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2013
Beiträge
4
Wurden die Zähne jemals geröngt? Wie stellen sich die Magenprobleme dar? Worauf bezieht sich der Infekt?

Nein, geröngt hat er nicht. Sie wurde unter Vollnarkose gesetzt. Er ging zunächst davon aus, dass er zumindest den einen Zahn ziehen muss...aber die Entfernung von Zahnstein war ausreichend.
Danach war auch fast zwei Wochen alles gut. Dann hat sie nicht mehr gefressen, war sehr fahrig... (Sie ist kein Freigänger!!). Der Arzt hat 40 Fieber festgestellt. Das Fieber ist nach dem dritten Besuch beim Arzt weg. Lotti geht es super. Sie ist echt fit und frisst, trinkt und hat eine gute Verdauung.

Wir haben jetzt zweimal gefragt, ob wir nur dieses Futter geben sollen und er meinte ja. Wir könnten zusätzlich frisches Hähnchen püriert mit Reis geben.
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Welchen vorteil soo dieses Futter denn haben?

Das Problem ist, dass viele Tierärzte wenig bis keine Ahnung von Katzenernährung haben (es gibt sie natürlich, die Ahnung haben) und oft wird halt empfohlen Hills oder Royal Canin zu füttern. Statt die Ursache zu beheben und mit naturnahem gesundem Futter zu arbeiten.

Zur Zahnpflege deutlich besser geeignet als Trockenfutter ist rohes Fleisch (außer Schwein, das bitte nie roh füttern!). Geflügel ist magenschonend und kann gegart gut als Schonkost bei akuten Magenproblemen gegeben werden (ohne Knochen! Knochen nie gegart verfüttern!).

Aber um da spezifisch etwas raten zu können, müsste man wissen, was genau sie hat.
 
L

Lottie79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2013
Beiträge
4
Welchen vorteil soo dieses Futter denn haben?

Das Problem ist, dass viele Tierärzte wenig bis keine Ahnung von Katzenernährung haben (es gibt sie natürlich, die Ahnung haben) und oft wird halt empfohlen Hills oder Royal Canin zu füttern. Statt die Ursache zu beheben und mit naturnahem gesundem Futter zu arbeiten.

Zur Zahnpflege deutlich besser geeignet als Trockenfutter ist rohes Fleisch (außer Schwein, das bitte nie roh füttern!). Geflügel ist magenschonend und kann gegart gut als Schonkost bei akuten Magenproblemen gegeben werden (ohne Knochen! Knochen nie gegart verfüttern!).

Aber um da spezifisch etwas raten zu können, müsste man wissen, was genau sie hat.

Ja die Frage haben wir uns ja auch gestellt und extra nochmal gefragt. Meiner Meinung nach geht es ihr jetzt gut und sie sucht auch nach anderem Futter... Immer, wenn sie am Napf vorbeiläuft schaut sie rein, geht weiter. Wenn wir was in der Küche machen ist sie immer gleich da, um zu checken, ob es etwas anderes für sie gibt. Wie gesagt, sie hat dass NaFu sehr gern gefressen. Möglicherweise war der Fieberinfekt auch mit dem Magenproblem zusammen. Sie war ja sehr dünn als sie zu uns kam, dann die Zähne, die Umstellung etc....
Ich würde gern wieder umstellen und ihr gutes NaFu zusammen mit etwas TF geben und hin und wieder auch frisches Hähnchen. Auch Laktosefreie Milch liebt sie.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Sie hat dann Animonda und Grau (NaFu) bekommen, zwischendurch mal frische Pute. Sie hat schnell zugenommen und sich prächtig entwickelt.

Da sie das Grau und Animonda anscheinend gut vertragen hat, bringe ich dies jetzt nicht mit den vergangenen Magenproblemen und dem Infekt in Verbindung. .....Daher würde ich es damit wieder versuchen. Am Besten zu einem größeren Abstand zur letzten Trofu-Fütterung. Sollten dann anfänglich leichte Verdauungsprobleme eintreten, hat dies meist mit der Umstellung zu tun. Riecht sie denn noch aus dem Mäulchen?
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lottie79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2013
Beiträge
4
Da sie das Grau und Animonda anscheinend gut vertragen hat, würde ich dies jetzt nicht für die vergangenen Magenprobleme und den Infekt verantwortlich machen. .....Daher würde ich es damit wieder versuchen. Am Besten zu einem größeren Abstand zur letzten Trofu-Fütterung. Sollten dann anfänglich leichte Verdauungsprobleme eintreten, hat dies meist mit der Umstellung zu tun. Riecht sie denn noch aus dem Mäulchen?

Nein, sie riecht überhaupt nicht mehr...Bin sehr froh, das es ihr wieder gut geht und dass sie sich hier echt super wohl zu fühlen scheint...
Wir werden langsam wieder mit NaFu anfangen...
 
Coonie-Engelchen

Coonie-Engelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2010
Beiträge
154
Ort
Thüringen
Also nur kurz meine Erfahrung:
Wir sollten unserem Kater c/d prescription diet von Hills füttern mit dem Ergebnis, dass er sich urst heftig drauf erbrochen hat.

Also wir versuchen es jetzt mit Naturheilkunde.
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
9
Aufrufe
6K
Fussel und Flocke
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben