Kater verweigert Hills feline z/d Ultra Allergen free Naßfutter

  • Themenstarter shopgirlps
  • Beginndatum
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
Hallo allerseits,

unser Kater Balu ist seit ca. 1 Jahr bei uns. Nach einer langen Odyssee haben wir endlich eine kompetente Tierklinik gefunden, die bei Balu ein chronisches Magenproblem (Verengung im Magenbereich) gefunden hat.

Anfang diesen Jahres waren wir bereits bei unserem ursprünglichen TA, da Balu immer öfter erbrochen hat und sodann die Nahrungsaufnahme komplett verweigert hat. Der TA kam jedoch ziemlich schnell an seine Grenzen und wußte sich keinen Rat mehr. Blutwerte, auch Bauchspeicheldrüse etc. waren o.k. Kein Tumor, angeblich keine sonstigen Auffälligkeiten.

Nach eigener Suche im Netz bin ich auf den Verdacht der IBD gestoßen und habe Balus Futter auf BARF umgestellt, was auch sehr gut geklappt hat. Gefressen hat er super, aber er war immer recht still. Daher bin ich nun auf Empfehlung eines Bekannten in diese Tierklinik (in Birkenfeld) gegangen, wo eine Spezialistin für innere Erkrankungen ziemlich schnell Balus Verengung im Magen per US festgestellt hat. Sie hat daraufhin das Hills z/d Ultra Allergen Free Futter (und zwar Naß- und Trockenfutter) empfohlen, da Balu über dieses Futter die Nährstoffe besser aufnehmen könnte als aus dem Rohfleisch und es für seinen Magen daher weniger anstrengend wäre.

Ca. 4 Wochen hat er jetzt das Futter gut gefressen, wobei ich den ganzen Tag über Naßfutter gegeben habe und nur abends ein klein wenig Trockenfutter. Doch jetzt einen Tag vor Weihnachten hat Balu einmal erbrochen und wollte auch das Naßfutter nicht mehr. Am 24.12. waren wir daraufhin nochmal in der Tierklinik, ein Röntgenbild wurde gemacht, da Balus Bauch auch recht hart und angespannt war. Jedoch ohne Ergebnis. Wegen des Bauchs gab man im dann Buskopan (zur Entspannung) und er sollte Tabletten wegen des Magenschutzes (Omeprazol 20 mg, 1/4 Tablette morgens) nehmen. Gestern war er tagsüber noch recht schlapp. Habe ihm immer ein warmes Kirschkernkissen für den Bauch gemacht, wo er sich auch gerne drauflegte.

Mein Problem ist aber, daß er nur noch ein bißchen Trockenfutter frist, das Naßfutter von Hills dagegen ganz verweigert.

Gibt es ein gleichwertiges Produkt einer anderen Firma, welches ich für Balu als Naßfutter probieren könnte? Hatte jemand schon ein ähnliches Problem und kann mir Tipps geben, wie er vielleicht doch noch das Futter annnimt?

Ich habe es schon mit dem Finger probiert, nimmt er nicht. Mit Wasser verdünnt, rührt er auch nicht an. Ich weiß mir keinen Rat mehr.

Nur Trofu zu füttern, finde ich auch nicht toll, aber momentan nimmt er sonst gar nichts. Unsere anderen Katzen (sie sind schon 12 Jahre alt, aber absonsten gesund) würden das Futter fressen, aber eben nicht der "Patient" selbst!!!!


Verweifelte Grüße,

Martina
 
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
10.028
Ort
Hemer, NRW, D
Moin!

Ich würd dem Kater jetzt gekochtes Hühnchen anbieten. Mit kleingeschnittener Haut und der Kochbrühe.
Evtl. etwas supplementieren. SEB könntest Du auch geben. Oder Heilerde (alternativ, nicht beides zusammen;))

Und dann mit dem Barf wieder anfangen.
Bzw. halt Kochbarf anbieten: da kannst Du dann auch ruhigen gewissens Schwein anbieten: das ist für Katzen ein sehr gut verwertbares Fleisch. Und gegart ist's auch garantiert unbedenklich.



:alien:
Auf dem Hill's Level gäb's als Alternative Royal Canin...
im Zweifelsfall nur das Nafu anbieten.
Trofu enthält immer irgendwelche Stärke, sonst lassen sich nämlich keine Kroketten backen...
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
40
Ort
Köln
SiRu anschließ!!!
und lieber 10mal am Tag kleinigkeiten Füttern

TÄ die vertig frass empfehlen ham einfach keine Ahnung...
nen Tier das NaFu besser verträgt als ein Natürliches Produckt wie RohFleisch?
is klar...
nur weil wir Menschen gekochtes besser vertragen als Rohes, kann man doch kein Tier mit unseren Essgewohnheiten gleichstellen

füttere das wo mit DU die beste erfahrung gemacht hast!
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
Danke schon mal für Eure Antworten!!

Balu geht es wieder ein bißchen besser. Ich denke auch, daß seine neuerlichen Probleme mit dem Diätfutter zusammenhängen.

Nachdem wir ihm am 1. Weihnachtsfeiertag ein Microklist (quasi einen Einlauf) verpaßt haben, gings ihm sehr bald besser. Vielleicht hat das Diätfutter (speziell auch das Trockenfutter, nachdem er das Naßfutter gar nicht mehr gefressen hat) gar zur Verstopfung geführt. Mittlerweile habe ich auch im Beipackzettel von Omeprazol gelesen, daß eine häufig auftretende Nebenwirkung Verstopfung sein soll. Wir haben die Magentabletten daher jetzt mal die letzten beiden Tage weggelassen, denn von März bis November hat er sowas auch nicht bekommen und es ging ihm prima.

Hatte noch ein Schälchen gekochtes Hühnchen mit Suppies eingefroren. Er hat heute schon 2 kleine Mahlzeiten (ich geben insgesamt 4 kleine Mahlzeiten pro Tag) gefuttert und sich richtiggehend darüber gefreut. Es was alles - nebst Flüssigkeit - leer und zu den üblichen Fütterungszeiten stand er schon da und mauzte und wartete auf das Futter. Das hatte er in den letzten Tagen gar nicht gemacht, da war ihm einfach alles egal.

Werde gleich nochmal einkaufen gehen und nach Hühnchen mit Haut und evtl. Herzen Ausschau halten.

Würdet Ihr vorläufig dann nur gekochte Mahlzeiten anbieten oder abwechseln mit Rohfleisch? Habe nämlich noch Pferdefleisch (roh) mit Suppies fertig eingefroren, was er zuvor auch super vertragen und auch gerne gefressen hat.

Kurze Zwischenfrage noch: was ist SEB? Komme momentan nicht auf die Abkürzung.
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
10.028
Ort
Hemer, NRW, D
Erstmal nur gekocht, und dann - wenn Kater wieder stabil is(s)t - kannst du auch wieder roh anbieten.
Ob Du gleich von ganz gar auf ganz roh umstellst, oder ein paar Mahlzeiten lang immer weniger lang gegartes Fleisch anbietest, hängt von Deinem Kater ab.
Nur Mischen wär nicht so gut.

SEB = Slippery Elm Bark.
Amerikanische Ulmenrinde, wird als Pulver mit etwas Wasser angerührt und legt sich als schützender Schleimfilm auf die Magenwände. Speiseröhre und Rachenraum werden automatisch mitbedacht.
Wie's nach der Magenpassge aussieht weiß ich jetzt ehrlich gesagt nicht...
kann entweder per Spritze in's Mäulchen gegeben werden, oder in ein bißchen Futter/Schlecksnack eingerührt zum Selbstschlabbern angeboten werden.
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
Danke für die Belehrung der Unwissenden!!!! :verschmitzt:

Wo bekomme ich denn diese SEB? In der Apotheke als Pulver o.ä.?

Habe vorhin noch Hähnchenfleisch mit Haut und Putenoberkeule sowie Hähnchenherzen und -mägen eingekauft. Werde ich gleich morgen schön dünsten und nach dem Abkühlen mit dem Suppies versetzen. Die Hähnchenherzen und -mägen kann ich ja wohl auch mitdünsten oder meint Ihr, daß das nicht schmeckt? Bislang hatte ich immer nur reines Hähnchen- oder Putenfleisch ohne Innereien gekocht, aber das wird wohl egal sein.
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
10.028
Ort
Hemer, NRW, D
Apotheke, wenn die naturheilkundlich orientiert sind.
Ich bestell mir's bei Lilly's Bar mit, wenn wieder mal Suppies fällig sind und mein Döschen SEB leer sein sollte...
(Lilly#s macht grad Weihnachtsurlaub ;):oops:)
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
Hallo allerseits,

wollte Euch nur nochmal schnell einen Zwischenbericht abgeben:

Balu frißt das gekochte Hühnchenfleisch mit Suppies und Haut super gerne und ist ansonsten auch wieder putzmunter.

Habe noch bis einschließlich nächsten Montag von dem gekochten Fleisch Portionen eingefroren.

Wielange würdet ihr weiterhin das gekochte Fleisch geben? Sollte ich dann erst langsam von gekocht auf roh umsteigen (also z.B. mit weniger durchgegartem Fleisch) der gleich ganz? Balu hat übrigens bereits beim Schnippeln des Fleisches letzte Woche ein paar Stückchen roh "ergaunert", was ihm gut bekommen ist. Ich habe auch noch ca. 4 Portionen Pferdefleisch (roh) mit Suppies und Gemüse eingefroren, was ich bis ca. Mitte November gefüttert hatte. Sollte ich davon mal abwechselnd zu den gekochten Mahlzeiten etwas geben? Also nicht in einer Mahlzeit vermischt, aber z.B. morgens + mittags gekochtes Fleisch und die restlichen Mahlzeiten am Tag Rohfleisch oder verträgt sich sowas nicht so gut?

Als ich mit der Rohfleischfütterung angefangen habe, hatte ich auch zunächst nur gekochtes Fleisch gefüttert und bin dann gleich ganz auf Rohfleisch umgestiegen, da Balu bereits beim Schneides des Fleisches richtig darauf abgefahren ist und schon gar nicht mehr zu bremsen war.

Bin für Eure Anregungen dankbar!!!

Ansonsten wünsche ich Euch und Euren Tieren noch ein gutes und vor allem gesundes Jahr 2013!!!!! :smile:
 

Ähnliche Themen

Hundkatze
Antworten
19
Aufrufe
642
F
Mia.90
Antworten
22
Aufrufe
4K
teufeline
teufeline

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben