Mausi braucht dringend ein paar gedrückte Daumen!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
Hallo ihr Lieben,

ich brauche unbedingt ein paar gedrückte Daumen für meine Mausi :reallysad:

Ich hab ja schon öfter mal von ihr geschrieben; sie bekommt seit einem Jahr wegen einer schweren Thrombozytopenie Cortison und Atopica.
Damit haben wir das Ganze ganz gut im Griff.

Anfang des Monats fing Mausi aber an, ab und zu zu brechen, ohne dass sie vorher Gras gegessen hätte. Das hat sich dann wieder gebessert, aber ab letzten Mittwoch ist es eskaliert. Sie hat wenig bis kaum gefressen und immer wieder gebrochen. Vor allem, wenn sie ihre Medikamente bekommen hatt. Da das Atopica furchtbar schmeckt (sie bekommt es deshalb in einer Leerkapsel) dachte ich, dass sie es nicht mehr verträgt und deshalb bricht. Daraufhin hab ich die TK-Ärztin angerufen, die meinte, dass man das Atopica auch als Kapsel geben kann und zwar gefroren, das wäre noch verträglicher. Wenn es nicht besser wird, dann machen wir einen Ultraschall.
Am Freitag hab ich dann die Kapseln aus der TK geholt und am Abend die erste 25 mg Kapsel gegen. In der Nacht hat Mausi wieder bebrochen und auch am Morgen. Ich bin immer noch von einer Atopiaca-Unverträglichkeit ausgegangen. Daraufhin hab ich das Atopica gar nicht mehr gegeben, nur noch das Cortison. Das darf auf keinen Fall abgesetzt werden.
Durch das dauernde Brechen hat Mausi auch ziemlich abgenommen. Deshalb hab ich ihr dann gemantschtes Futter und Wasser via Spritze eingeben.

Gestern hab ich wieder in der TK angerufen und gefragt, ab wann es problematisch wird, mit dem Cortison aussetzen. Ich wusste gar nicht mehr wirklich, was sie verarbeitet hat oder gleich wieder mit erbrochen hat. Die TK meinte, wenn es nicht besser wird, muss Mausi heute in die Klinik.

Ich hab heute früh gleich dort angerufen und einen Termin ausgemacht.
Sie haben Ultraschall gemacht und gesehen, dass die Gallenwand verdickt ist, was für eine Entzündung oder etwas anderes spricht.
Dann wurde mein Schatzi in Narkose gelegt und eine Gallenblasenbiopsie gemacht.
Sie hat eine bakterielle Gallenblasenentzünung. :reallysad: Die TK hat dann eine Kultur angelegt, um zu schauen, welches AB sie bekommen muss.
Oh mann, hätten wir nur früher an einen Ultraschall gedacht. Ich weiss nicht, wieviel Schmerzen sie hatte :reallysad: Und scheinbar war ihr die ganze Zeit schlecht. Sie tut mir so leid, denn sie ist so eine süße und liebe Katze!

Da es Mausi natürlich noch nicht gut geht, habe ich sie in der TK gelassen, denn dort kann man auch auf eine Verschlechterung schnell reagieren. Außerdem fangen sie mit der Antibiose an und schauen, dass Mausi was frisst. Wenn nicht, dann bekommt sie ab morgen Futter via einem Katheder (?); das hab ich nicht ganz verstanden. Ich hätte sie auch mitnehmen können, aber das habe ich mir nicht zugetraut.

Ich hoffe und bete, dass meine Herzenskatze Mausi alles gut übersteht und morgen nachhause kommen kann!!

Das musste ich mir vom Herzen schreiben, denn ich sitze hier und heule...es bricht mir das Herz, dass sie jetzt ganz alleine in der Klinik bleiben muss, ohne Mama...

Ich hoffe so sehr, dass sie alles gut wegsteckt und wieder die alte wird!!
Und ich hoffe, dass heute Nacht nicht das Telefon klingelt!

Petra
 
Werbung:
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Oh je Petra, das ist schlimm, ich weiß das auch und drücke Deiner Mausi beide Daumen!!!!!

Ich hoffe, Du kannst wenigstens einigermassen schlafen, bei all den Sorgen.

Der Gedanke, dass das Schätzchen nun so alleine in der Klinik ist, der ist am schlimmsten. Aber ich denke, dass Mausi sicher schon schläft.

Alles Gute wünsche ich Dir und Deiner Mausi!
 
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
Danke Dir für's Daumendrücken!

Gottseidank hat das Telefon nicht geklingelt. Denn das hätte bedeutet, dass sich Mausis Zustand verschlechtert hat.
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.866
Daumendrücker für Mausi

23794427vg.jpg
 
Chinacat

Chinacat

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2014
Beiträge
1.565
Ort
im Hohenloher Land
Ich drücke dir auch ganz doll die Daumen und lege nochmal 12 Pfoten mit drauf!

Das arme Mausi. Aber sie ist bestimmt ein Kämpferchen und hat die Nacht gut überstanden!
Ich hoffe du konntest ein bisschen schlafen!
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Ich drücke auch ganz fest mit und hoffe, dass es bald positive Nachrichten gibt :oops:!
 
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Auch hier sind sämtliche Daumen und Pfoten für Mausi gedrückt! Es war sicher die richtige Entscheidung, sie über Nacht vorsichtshalber in der Klinik zu lassen, auch wenn man sie immer am liebsten bei sich haben möchte, wenn es ihnen schlecht geht. Kein Anruf aus der Klinik ist doch schonmal ein gutes Zeichen!?! - hoffen wir jedenfalls!!

Mausi wird das schon schaffen, Katzen können sehr zäh sein. Und wenn sie dann wieder zuhause ist, dann geht es ihr sicher wieder viel besser!!
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Ich drücke auch Daumen für Mausi und schicke noch ein sanftes Genesungsbussi mit!
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.186
Ich drücke ganz fest mit.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #10
...und gibt es schon was Neues aus der Klinik - hoffentlich nur positives!!!
 
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
  • #11
Vielen, vielen Dank für die vielen Daumen!

Bis jetzt hab ich noch nichts gehört. Ich denke, dass ich spätestens mittags was höre; ansonsten ruf ich an.

Ich hoffe so sehr, dass Mausi, meine kleine "Fressmaschine", was gefressen hat und dass ihr die Ernährung via Sonde erspart bleibt.

Meinem Chef hab ich schon gesagt, dass ich mir den Rest des Tages frei nehme, sobald ich das Mausele aus der TK holen kann.
 
Werbung:
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
  • #12
Eben kam der Anruf. Mausi geht es besser. Sie hat auch ein bisschen was gefressen und hat den Kopf zum Kraulen hingehalten :pink-heart:
Die Ärztin meinte, gestern abend hat sie nur apathisch dagelegen.

Wegen dem Ernähren via Sonde meinte sie, dass das noch nicht ganz vom Tisch ist. Sie muss unbedingt weiterhin fressen, ansonsten steht uns das noch bevor.
Ich hoffe, da sie u.a. auch ein Mittel gegen die Übelkeit bekommt, dass sie weiterhin frisst.

Um 14:30 kann ich mein Schatzi abholen :zufrieden: Dann wird mir die Ärtzin genau erklären, wie ich welches Medikament geben muss.
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #13
Das ist toll! Weiterhin gute Besserung für die Maus :)!
 
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
  • #14
So, mein Mausele ist wieder zuhause :zufrieden:

Es geht ihr etwas besser, aber natürlich noch nicht gut. Momentan liegt sie im Gästezimmer auf ihrer Lieblingscouch und hat sich in eine Decke eingemummelt :pink-heart: meine Süße :pink-heart:

Sie muss jetzt für 14 Tage 7 Tabletten nehmen, zum Teil bis zu 3x tägl. Aber das bekommen wir auch irgendwie hin.

Beim heimkommen heute um 16:30 hat sie leider nur ein paar Mini-Bissen gefuttert; das MUSS UNBEDINGT besser werden, damit sich keine Leberprobleme einstellen. Das hat mir die TK dringend ans Herz gelegt.
Wenn Mausi nicht frisst, muss sie wieder in die TK. Hab das Futter schon warm gemacht, in der Hoffnung, dass es verführerisch riecht; hilft nix.

Ich lass sie jetzt erstmal einfach so liegen, denn ich denke, wenn ich eine Gallenblasenentzündung hätte (V.a. Cholangitis steht auf dem Entlassungsbericht), dann würde ich auch nur meine Ruhe haben wollen.

Später werde ich aber leider die Tabletten in sie "reinquälen" müssen :sad:

LG
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #15
Na wenigstens ist Mausilein wieder zuhause :).

Gibt es nichts, was sie besonders gerne mag? Meine Amy liebt ja die Liquidsnacks, da kann ich sogar Medi`s rein mogeln (außer Metrodingsbums :eek:), da wird einfach geschlabbert.

Vllt. fällt Dir ja auch was ein, was sie locken kann.

Aber schon klar, wenn ihr übel ist, wirst wahrscheinlich noch etwas warten müssen. Trinkt sie wenigstens Wasser?

Gute Besserung und einen dicken Knuddler für die Süße :).
 
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
  • #16
Leider frisst und trinkt sie nicht :reallysad:

Hab ihr vorhin die Tabletten gegeben und etwas Wasser mit einer Spritze. Jetzt liegt sie in ihrer Plüschhöhle.

Ich hoffe so sehr, dass sie heute Nacht was frisst!!

Aus den Liquidsnacks macht sie sich nichts, aber normalerweise gab es nie ein Problem mit dem Futtern. Sie ist ein kleines Fresserchen. Am "nicht Fressen" sieht man, dass ihr immer noch schlecht ist.
Ach mann, ich hoffe, hoffe, hoffe, dass morgen das Futter weniger geworden ist
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.186
  • #17
Was hast du den bis jetzt alles an Futter ausprobiert.

Hier geht im Moment Gourmet moues mit Sprühsahne vermischt.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #18
Als meine Missi damals so da lag, nichts frass und nichts trank, habe ich in meiner Verzweiflung lauwarmes Wasser genommen, etwas Salz darin aufgelöst und mit dem Finger immer auf den Mund gestrichen, sodass wenigstens etwas Flüssigkeit in sie rein kam.

Vllt. meldet sich ja noch eine Userin, die auch eine Katze mit Gallenblasenentzündung hatte und kann Dir Tipps geben, ich hoffe es für Dich.

Da wird Deine Nacht auch nicht gerade ruhig sein, aber wenigstens ist die kleine zuhause.
 
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
  • #19
Nichts gefressen :reallysad:

Hab eben Futter mit warmem Wasser im Mixer gemantscht und mit einer Mini-Spritze (1 ml) ca. 5 ml ins Mäulchen spritzen können. Ich hoffe sie behält es und bricht es nicht wieder aus.

Um 8 Uhr machen die Apotheken auf, dann hol ich mir eine größere und versuche dann mehr "Flüssig"-Futter in sie reinzubekommen.
 
Chinacat

Chinacat

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2014
Beiträge
1.565
Ort
im Hohenloher Land
  • #20
Oh nein, das sind natürlich garkeine guten Nachrichten.
Ich drücke ganz doll die Daumen das die Kleine bald frisst.

Hast du es auch mal mit richtigem "Mistfutter" probiert, das es normalerweise nicht gibt? Erstmal geht es ja darum das sie überhaupt was isst oder?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

petras
Antworten
137
Aufrufe
50K
Mascha04
Mascha04
J
Antworten
186
Aufrufe
16K
Heirico
Heirico
Delora
Antworten
53
Aufrufe
9K
Delora
Jeans
Antworten
17
Aufrufe
2K
Jeans
Jeans

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben