Hilfe meine Mausi frisst nicht mehr!!!

  • Themenstarter MilaUndMausi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fressen futter hilfe kein apettiet kitten krank

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #21
Werbung:
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #22
Wie geht es ihr heute?
Also sich übergeben macht sie nicht mehr sie ist auch etwas aktiver essen tut sie immer noch nciht gut, mal nimmt sie eins, zwei Happen aber es ist wenigstens ein Fortschritt. Zwangsfüttern müssen wir sie immer noch :/
Heute hat sie nochmal ein Mittel bekommen was den Appetit anregt wirkt aber erst In 24 Stunden. Ein Antibiotikum das wir ihr 5 Tage geben sollen und etwas damit wir zu Not kot sammeln können.
Und am Mittwoch sollen wir nochmal zur Kontrolle kommen und das sollte dann das letzte mal sein.
 
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #23
So als Tipp, der im Grunde nichts mit deinem Problem zu tun hat: wenn du eine Untersuchung möchtest, um auf der sicheren Seite zu sein, dann lass dir das niemals vom TA ausreden, "nur" weil dieser keinen Anlass für etwaige Untersuchungen sieht.
Wenn sie im Ergebnis nichts finden, umso besser, aber so hast du zumindest innerlich Ruhe. Hatten wir hier alles schon und haben wahlweise an den Behandlungen oder an unserem Verstand gezweifelt. Solange es keine Behandlung ist, die aus irgendwelchen Gründen ein Risiko für das Tier darstellt, lass es machen und es dir nicht ausreden.

Das werde ich mir merken Dankeschön. Die beiden sind meine aller ersten Katzen und daher kann ich die Situation immer schlecht abschätzen vorallem weil ich etwas Hypochondrisch bin.
Und vorallem dann denk man man das man auf seinen TA vertrauen kann :(
 
  • Like
Reaktionen: PonyPrincess, Brummi_ und Yarzuak
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
3.441
  • #24
Das werde ich mir merken Dankeschön. Die beiden sind meine aller ersten Katzen und daher kann ich die Situation immer schlecht abschätzen vorallem weil ich etwas Hypochondrisch bin.
Und vorallem dann denk man man das man auf seinen TA vertrauen kann :(

Alles gut. Hier bist du gut aufgehoben und kannst alles fragen 😊
Du willst gar nicht wissen, wie oft ich die Leute hier aufgeschreckt und behelligt habe, wenn Mimi nur einen Pups von sich gelassen hat 🤣 Ich kannte Katzenhaltung an sich schon, aber nicht persönlich. Nur aus sehr engem Kontakt von anderen. Beim eigenen Tier ist das dann wieder etwas völlig anderes. Ein bisschen wie fremde Kinder vs die eigenen 🤔

Unser ehemaliger Tierarzt hat mir entgegen des Rates aus dem Forum davon abgeraten, bestimmte Untersuchungen machen zu lassen, damit wir Geld sparen, weil es keine Hinweise auf die Probleme gebe. Ich habe es mir ZWEIMAL ausreden lassen, weil ich ihm als Fachmann vertraut habe und bin sogar entgegen meiner Intuition weiter dort hingegangen. Nun... Kurzfassung: er ist nicht mehr der aktuell behandelnde Tierarzt und unserer Kleinen geht es endlich gut 😄

Edit: damit möchte ich deinen TA natürlich nicht schlecht dastehen lassen. Aber ich werde aus eigener Erfahrung schnell hellhörig, wenn man um eine Untersuchung bittet und diese wird abgelehnt/ausgeredet.
 
  • Like
Reaktionen: Nepomuk, basco09 und MagnifiCat
K

Kastallia

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2012
Beiträge
1.036
Ort
Niedersachsen
  • #25
Mein Kater hat auch einfach nicht mehr gefressen, ein Blutbild hat gezeigt, dass die Leberwerte jenseits von Gut und Böse waren. Daraufhin wurde ein Ultraschall gemacht und verstopfte Gallenwege festgestellt. Soll dir keine Angst machen, nur zeigen, dass ein Blutbild in solchen Fällen schon wirklich wichtig sein können. Gerade Bauchspeicheldrüse, Leber und Galle hängen eng zusammen und bei Problemen in dem Bereich führt das oft zu Appetitlosigkeit und Erbrechen.
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum, Yarzuak und Sancojalou
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #26
Ein kleines Update
Ich kann von Glück reden das es unserer mausi wieder gut geht.
Sie Frist sogar und ist sehr aktiv und hat in nu ihre verlorenen 100g schon drauf.
Aber wie das Schicksal es so will geht es meiner anderen Katze jetzt echt bitter :'(
Als würde auf ihnen ein Fluch liegen.
Sie frisst auch nicht mehr aber diesmal weiß sie paar Erkältungssymtome auf.
Wisst ihr ob die Appetitlosigkeit mit der Erkältung kommt?

Ihr denn wahrscheinlich ich seine eine furchtbare Katzen Besitzerin, aber wir sind jetzt schon auf den Weg zur Notfallklinik.

Mein Geldbeutel weint.
Aber natürlich würde ich selbst mein letzten Cent für die beiden ausgeben. Sie sind für mich wie meine Kinder. :')
 
  • Like
Reaktionen: Yarzuak
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.839
  • #27
Wenn sich eine Katze nicht fühlt weil sie eine Krankheit ausbrütet, ist es normal das sie nicht mehr, oder nur wenig frißt.
Ob es sich bei den Sympthomen deiner Katze schon um einen Notfall handelt, kann ich nicht beurteilen. Liegt sie denn apatisch herum?
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
956
  • #28
Alles Gute für die Klinik! Berichte bitte weiter!

Ja, Appetitlosigkeit kann m.E. wie beim Menschen auch bei Erkältung kommen. Es kann ja auch der Hals weh tun. Was hatte sie denn sonst noch für Symptome?
 
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #29
Wenn sich eine Katze nicht fühlt weil sie eine Krankheit ausbrütet, ist es normal das sie nicht mehr, oder nur wenig frißt.
Ob es sich bei den Sympthomen deiner Katze schon um einen Notfall handelt, kann ich nicht beurteilen. Liegt sie denn apatisch herum?


Die kleine heißt Maja.
Sie ist generell ein Spezial Fall.
Ihrer Geburt hat sie fast nicht überlebt und hat immer schlecht die Zitze ihrer Mutter bekommen. Weshalb sie ein Winzling ist und laut den Ärzten unterentwickelt ist.
Weshalb ein Gewichtsverlust auch sehr dramatisch ist.

Sie wirkt auch sehr angeschlagen, schläft nur und ist garnicht mehr aktiv.
Für eine 4 Monate alte Katze ist es sehr untypisch
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.839
  • #30
Das stimmt. Vielleicht hat sie Fieber.
 
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #31
Alles Gute für die Klinik! Berichte bitte weiter!

Ja, Appetitlosigkeit kann m.E. wie beim Menschen auch bei Erkältung kommen. Es kann ja auch der Hals weh tun. Was hatte sie denn sonst noch für Symptome?

Vielen lieben Dank!!
Natürlich werd ich euch berichten.
Danke für den Beistand :)
Symptome sind Niesen, keuchen und halt die Appetitlosigkeit und die Abgeschlagenheit

(Das husten und das niesen macht sie aber nur ab und zu nicht wirklich oft)
 
Werbung:
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #34
Sollte er. Wenn nicht... Drum bitten.

Ist das denn alles erst seit heute?

Also Gesten hast sie auch schon schlecht gegessen nur mittags etwas, aber da hab ich mir nicht wirklich viel bei gedacht, erst als sie heute morgen immer noch nicht essen wollte.
Gestern hat sie noch gespielt, zwar nicht so aufgedreht wie sonst, aber ihr ging es besser.

Die Erkältungssymtome hat sie erst heute in der Nacht gehabt, weshalb ich kaum schlafen konnte vor Sorge, und heute morgen.
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
3.441
  • #35
Also Gesten hast sie auch schon schlecht gegessen nur mittags etwas, aber da hab ich mir nicht wirklich viel bei gedacht, erst als sie heute morgen immer noch nicht essen wollte.
Gestern hat sie noch gespielt, zwar nicht so aufgedreht wie sonst, aber ihr ging es besser.

Die Erkältungssymtome hat sie erst heute in der Nacht gehabt, weshalb ich kaum schlafen konnte vor Sorge, und heute morgen.
Ok, dann hat sie ja aber immerhin noch ein wenig gefressen und es nicht vorab schon eingestellt, sodass sie zumindest ein bisschen Energiezufuhr bekommen hat, um gegen die jetzigen Symptome anzukämpfen. Ist ja schon einmal etwas 🙂
 
M

MilaUndMausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
23
  • #36
Eine drastische Wendung.
Maja wurde heute eingeschläfert.
Wir waren gestern in der Notdienst Klinik und heute wieder in der Klinik.
Gestern hat man auf einen Infektion getippt und heute beim Röntgen wurde festgestellt das sie überall Wasser im Körper hat.
Ich glaub die Krankheit heißt "bauchwassersucht"
Ich bin sehr am Ende.
Danke für euren support obwohl es anfangs um meine andere Katze ging :')
Sie muss schnellstmöglich auf diese Krankheit getestet werden, da dies eine ansteckende Krankheit ist.
Mausi geht es aber unglaublich gut.
 
  • Crying
Reaktionen: cakehole, TiKa, teufeline und eine weitere Person
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
3.441
  • #37
Oh nein........... Das tut mir so unendlich leid.... Ich hab überhaupt keine Worte dafür.... Man geht natürlich erstmal nicht vom Schlimmsten aus und wenn es dann passiert, ist es so unwirklich...
❤️
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
956
  • #38
Das tut mir so leid!
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.839
  • #39
Oh, wie traurig :(
d050.gif
.Ich drück die Daumen, das die andere Katze das nicht auch hat.
 
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
1.908
  • #40
Erst einmal mein Beileid dafür, dass Maja so jung plötzlich über die Regenbogenbrücke gehen musste.

heute beim Röntgen wurde festgestellt das sie überall Wasser im Körper hat.
Ich glaub die Krankheit heißt "bauchwassersucht"
Ich denke, dass du FIP meinst. Früher war diese Diagnose ein Todesurteil, inzwischen ist diese Krankheit aber behandelbar mit einem Medikament Namens
GS-441524.

Sie muss schnellstmöglich auf diese Krankheit getestet werden, da dies eine ansteckende Krankheit ist.

Nein ist es nicht.
Der feline Coronavirus ist ansteckend, dieser ist aber bei Katzen weit verbreitet.

Wenn Maja an/mit FIP gestorben ist, muss sie Träger des felinen Coronaviruses gewesen sein und die Wahrscheinlichkeit, dass Mausi auch Trägerin ist, ist sehr hoch.
Aber das bedeutet nicht, dass sie auch an FIP erkranken muss.

Denn wenn eine Katze an FIP erkrankt, dann ist bei ihr dieser feline Coronavirus zu FIP mutiert.
Das passiert nur bei ca. 5 bis 10% aller Katzen.

Wenn Mausi also jetzt getestet werden soll, und der Antikörpertest positiv ist, besagt das nur, dass sie bereits Kontakt mit dem Virus hatte und ist kein Todesurteil.
Soweit mir bekannt, kann der Test nicht zwischen dem harmlosen felinen Coronavirus und dem FIP Virus unterscheiden.

Und einer Katze, die an FIP erkrankt wäre, geht es nicht plötzlich wieder gut.
Da sollte man sofort Kontakt mit einer Gruppe wie FIP -free oder Gemeinsam gegen FIP aufnehmen, um seiner Katze eine Chance zu leben zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum
Werbung:

Ähnliche Themen

petras
Antworten
31
Aufrufe
7K
ElinT13
M
Antworten
6
Aufrufe
3K
mausi2002
M
E
Antworten
31
Aufrufe
3K
X
L
Antworten
10
Aufrufe
6K
L
S
Antworten
10
Aufrufe
478
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben