Hilfe.......Kleinteilchenalarm....

E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Vorgestern klingelt es an der Haustür und eine Schulkameradinnen Mama steht vor der Tür. So was bedeutet meistens nichst gutes :rolleyes:

"Hast du noch deine Katzen?"

"Ja. warum?"

"X ist gestern mir DER hier nach Hause gekommen, wir können sie aber nicht behalten, da sie die ganze Wohnung aus einander nimmt nimmt und ich Katzen hasse. Und unser Hund mag auch keine Katzen. X sagt er hat sie irgendwo gefunden...." drückt mir einen Karton in die Hand und eilt zum Auto.

"Ähm, aber. ähm". verdattert bleibe ich stehen udn starre zwischen wegfahrendem Auto und Karton hin und her. Ähm...."Miau"...Miau? Kruspeln im Karton."MIAU".

Erstmal ins Bad und Tür zu. "MAUNZ" draussen vor der Tür.....Warum macht Frauchen denn die Tür zu und was ist da im Karton? Wütendes scharren von draussen an der Tür.

Ich hebe vorsichtig den Karton an und darin sitzt......ein winziges Kleinteil guckzt mich an "Miau" und hüpft aus dem Karton, auf den Tisch und schwupps weiter in die Palme und fängt an den Raum zu erkunden. :hmm:
Danach kommt sie zu mir, mauzt mich zweimal an und fängt an an meinem Hosenbein hochzulettern :eek:, setzt sich auf meine Schulter (ich bin 1,73) und fängt an zu schnurren. :eek::eek::eek:

Nachdem ich mich von meiner Vassungslosigkeit erholt hatte, gab es erstmal ein Katzenklo und was zu futtern. Barf in kleinen Stücken ist ihr lieber als Dosenfutter und die Bedeutung eines Katzenklos kennt sie auch. Als nächstes machte ich dann einen Termin beim TA.

Unsere TA viel fast vom Stuhl.....sie kennt ja nur meine großen. Sie schätzt das Kleinteil auf 7 Wochen und die Schnelltest waren negativ, allerdings will sie die vor dem ersten Imfen noch mal wiederholen, da sie sie in dem Alter noch nicht für sicher hält :confused:

Sie schlug mir vor, das Kleinteil das mittlerweile Summer getauft wurde ( Kleinteil macht sich als Name so doof in der Akte) mal bei ihrer Fundkatze mit Jungen dazuzusetzen. Die Jungen wären gerade 5 Wochen alt. Summer erkundete in der Zeit schon fleissig den Praxisraum. Gesagt getan. Die Babykatzen schliefen im Korb und Summer lief neugierig durch den Raum, bis sie die Mamakatze sah. Summer verwandelte sich sofort in einen Staubwedel und blieb stehen. Die Mamakatze kam freundlich auf sie zu, wollte ihr Kpfchen geben und bekam eine schallende (soweit Möglich) Ohrfeige die mit fauchen und spucken begleitet wurde. Die Mamakatze stapfte verdattert zu ihrem Korb zurück und klein Summer "flüchtete" auf meine Schulter. :hmm:

Die TA schaute verblüfft und meinte: "Sowas hab ich auch noch nicht erlebt. "

Wieder zu Hause futterte Summer sich erstmal voll, und kletterte in die von ihr auserkoren Wohnhöhle ( ein abmontiertes hochkant stehendes Waschbecken) und schlief schnurrend ein.

Nachdm sie gestern vormittag das Bad versucht hatte zu zerlegen, da das arme Hascherl ja alleine und gelangweilt war, dachte ich versuchen wir es mal mit unserem Katzenflüsterer Julius. Julius ging auch gleich auf das Summer zu und wollte Nasenküsschen geben ( hat er auch). Er hatte nur leider ignoriert, dass das kleine Kätzchen sich wieder in einen ohrenlosen Staubwedel verwandelt hatte und wurde ebenfalls angefaucht und angespuckt. Julius setze sich erstmal auf seinen hintern, riss sein Mal überdimensional auf udn fauchte zurück. Vermenschlicht würde ich sagen er wollte ihr zeigen "Hey, kleines, mach mal halblangm ich hab hier das größere maul von uns beiden". Danach kam er köpfelnd und das Kleinteil ignorierend zu mir.

Wir mußten dann erstmal los und eine Flüchtlongsunterkunft aufbauen, so das Summer leider erstmal den Rest des Tages bis meine große aus der Schule kam alleine war. Als wir abends wiederkamen macht mir Summer unmissverständlich klar, das sie das Bad nicht als Wohnung akzeptiert und raste erstmal ins Treppenhaus.

o.k. kommst du halt mit mir in die Küche. Dort erkundete sie erstmal alles. Leider hatte ich nicht geguckt wo Aslan ist, der lag nämlich im Vorratsraum und schlief auf meinen Äpfeln :grr:

*knurr* Aslan kam schwnazschlagend in die Küche. Summer blieb völlig unbeeindruckt und erkundete die Welt unterhalb meiner Küchenschränke. Aslang legt sich davor und knurrt lauter. *FAUCH* Aslan springt zurück uns setzt sich ertmal verdutzt unter den Küchentisch. Summer kommt wieder rau und Aslan vergisst erstmal zu knurren. :wow: Die kleine erkundet das Gebiet hinter den Mülleimern, Aslan folgt ihr und knurrt leise vor sich hin, Summer nimmt den Weg unter die Küchenschränke und Aslan geht wieder unter den Küchentisch. Summer läuft Richtung Spülmaschine, Aslan läuft ihr hinterher und tatzt ihr ohne Karllen auf den Po. Summer läuft unbeiirt weiter, Aslan bleibt verdutzt sitzen.

Die Nahct ging es wieder ins Badezimmer ( es hat mehr als knapp 15qm) und seit heute morgen um 5 Uhr erkundet sie das Esszimmer oder sitzt schnurrend auf meiner Schulter oder versucht ihre Kommentare auf dem Laptop zu schreiben.

Was mach ich denn jetzt mir ihr? Pflegestelle? Tierheim will sie nicht, wenn ich sie behalten kann. Behalten? Aber kann das überhaupt funktionieren? Sie ist doch eigentlich viel zu klein und dann mit drei großen Katern im Rüpelalter?
Warten bis sie 12 Wochen alt ist udn dann selber vermitteln? :confused::confused::confused: Eine 5.Katze wäre definitv nicht möglich.
 
Werbung:
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
6.570
Ort
Hamburg
Ja , was machst du denn jetzt .

Erstmal ein Bild einstellen , damit der Name auch ein Gesicht bekommt .
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Danach kommt sie zu mir, mauzt mich zweimal an und fängt an an meinem Hosenbein hochzulettern , setzt sich auf meine Schulter (ich bin 1,73) und fängt an zu schnurren.

Glückwunsch zum Neuzugang :D

Ich könnt sie nicht mehr hergeben :pink-heart:
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
@ kymara: Wenn du mir erklärst wie ich mit der Wecam ein Foto mache, bekomme ich das soagr vor heute abend noch hin....ich hab nämlich weder Kamera noch Handy und das Handy von meinem Partner kommt erst heute abend...
 
N

Nicht registriert

Gast
Aslan läuft ihr hinterher und tatzt ihr ohne Karllen auf den Po. Summer läuft unbeiirt weiter, Aslan bleibt verdutzt sitzen.

Das sagt ja erst mal nichts aus. Der Kater ist irritiert und überlegt, was das für ein Kleinteilchen ist.
Da er kein gutes Sozialverhalten hat, hätte ich große Sorge, dass die Kleine in einigen Tagen gejagt und verhauen wird.
Ihr "großes Selbstbewusstsein" kann sich im Nu in Luft auflösen und damit werden dann wiederum ihre Weichen für die nächsten 16 Jahre gestellt.

Wie reagiern die beiden anderen Kater?
 
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
Oh je, man ahnt nichts Schlimmes, wenn's klingelt und dann so was.

Schwere Gewissenskonflikte, würde ich sagen. Die kleine Minimaus hat dich jetzt schon um den Finger gewickelt und sich in dein Herz geschnurrt, das kann man aus jedem einzelnen Wort rauslesen. :D

Wie alt sind denn die drei Kerle, doch auch schon deutlich über ein Jahr, oder?

Gibt es über die Fundkatze mit dem frischen Wurf vielleicht doch Möglichkeiten, wenigstens im Hinblick auf eine Weitervermittlung?

Die Mutter des Finders sollte ihren Sohn noch mal ins Gebet nehmen, woher die Katze stammt oder du machst das am besten selbst. Nicht, dass die Katze ein Geschenk eines anderen Kindes ist. Dieses "Katzenfinden" hat für mich so häufig ein Geschmäckle.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Ist es nicht eh schon zu spät?

:D

Also wenn es irgendwie gehen würde würde ich das Kleinteilchen behalten - aber da solltest Du wohl lieber erstmal deine anderen Plüschis fragen.

Allerdings vermute ich mal die Kleine ist evtl halbwild? Klingt nach wenig Sozialverhalten - kannst Du den Sohn nicht mal ausquetschen wo er die wirklich her hat? Evtl vielleicht vom nächsten Bauernhof "stibizt" - in der Hoffnung sie darf daheim einziehen??
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
So wie ich die Mutter einschätze hat der Sohn das Tier nicht gefunden.....und wenn er es tatsächlich gefunden hat, dann ist das so....der Kleine sagt nämlich niemals die Unwahrheit....laut seiner Mama...und er ist natürlich auch dieser Meinung.

Meine Variante ist eher, dass der kleine seine Mama belatschert hat, und das ihr das Kleinteil einfach gehörig auf den Keks gegangen ist. Ihr Hund ist super erzogen und liegt eigentlich nur auf seinem Platz, während Summer durchaus die Wohnung aufmischt. Und wenn dann der sonst friedfertige Hund, plötzlich auch über Tisch und Bänke geht....

@Moment-a: Jep. Aslan ist sichtlich irretiert. Wobei das ja durchaus auch ein Fortschritt ist. Immerhin haut er nicht sofort drauf....Er ist allerdings gerade wieder extrem verunsichert und man merkt deutlich, das seine Aggressivität schlicht auf Angst beruht. Sobald er im selben Raum wie Summer, ist darf ich ihm nämlich auch nicht anfassen, ohne angefaucht und angegriffen zu werden. Momentan halte ich es mit ihm so, dass er zu mir uns Summer in den Raum darf, wenn er möchte und solange er Summer in Ruhe lässt, darf er drinbleiben, sobald er mehr tut als sie anzufauchen, wenn sie an ihm vorbeigeht, kommt er raus.

Luius ist zwiegespalten...und wahrscheinlich immer noch ein bischen entrüstet. Er faucht sie pro Forma an, geht aber auch auf Nasenküsschen Distanz und faucht sie dann wieder an. Summer ist vorsichtig interessiert an ihm, aber er ist dann lieber wieder gegangen. Ich glaube er wollte nicht risskieren noch mal angespuckt zu werden. Allerdings hat er dadurch leider übersehen, dass Summer nach seinem letzten Faucher angefangen hat zu gähnen. Ich denke nicht das die beiden dauerhaft Probleme haben könnten. Dazu ist Julius einfach zu sozail und pflegmatisch. Im Prizip war er ja schon vorgestern beim Nasenküsschen, wenn Summer nicht rumgezickt hätte.

Gizmo hat sie vorgestern mal kurz gesehen, sich aber nicht dafür interessiert. Seit vorgestern habe ich ihn auch nicht mehr gesehen, allerdings war ich gestern zu seinen Futterzeiten auch nicht da. Er kommt ja bloß zweimal täglich zum futtern rein.
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
Das erinnert mich an meine liebe verstorbene Lili. Die Erzählung gleicht ihr eins zu eins.....

Ist sie schwarz-weiss?

Es ist schwer von der Ferne einzuschätzen aber ich glaube sie wird Aslan die Spur mal einstellen...ausserdem hat Summer entschieden sie möchte bei dir auf der Schulter bleiben
.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #10
Ist sie schwarz-weiss?

Ja. Allerdings keine Kuhkatze, sonder ähnlich wie Gismo gezeichnet. Also überwiegend schwarz, mit weißen Pfoten, weißen Bauch, weißer Maske und einem kleinen schwarzen Fleck an der Schnauze.

Es ist schwer von der Ferne einzuschätzen aber ich glaube sie wird Aslan die Spur mal einstellen...ausserdem hat Summer entschieden sie möchte bei dir auf der Schulter bleiben
.

Das Problem ist glaube ich, die Zeit, bis sie Aslan zumindet kürperlich gleichwertig ist. Die nächsten Monate werde ich sie nicht alleine lassen können und entweder ich muss Aslan immer rausscheuchen (was tätsächlich nur mit dem Besen geht, wenn man nicht selber :massaker: aussehen will oder ich muss Summer immer wieder ins Bad bringen. nachts muss sie da eh drin bleiben, da dann der Rest des Hauses Katerzone ist. Ins Schlafzimmer kann ich sie nicht mitnehmen, da streikt mein Partner ( und ich mag ehrlich gesagt auch kein Barf auf Teppichboden)

Das mit der Schulter ist auf Dauer auch nicht so toll. Ein schnurrendes Nackenkissen ist ja ganz schön, aber ich hab den Schalter noch nicht gefunden um die Akupunkturfunktion abzuschalten....und ständig am ohr rumgeleckt und geknabbert zu bekommen ist auf Dauer auch nicht soooo toll :rolleyes:
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
  • #11
Meine Lili hatte damals als kleinteil keine angst und hat nie aufgegeben.
Sie ist auf alles drauf und bei einer Niederlage gleich wieder drauf. Es gibt so Katzen..

Aslan ist nach deinen Erzählungen eine schwierige Katze, oder?
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #12
Aslan ist nach deinen Erzählungen eine schwierige Katze, oder?

Ja. Und wir haben schon mehr als einmal überlegt ihn abzugene, aber dann würde er erstrecht zum asozialen Wanderpokal werden. In Haushalte mit Katzen geht nicht, in Haushalte mit "normalen" :D Kindern auch nicht, bliebe nur eine kinderloser Haushalt ohne Katze, wo er aber Freigang haben müßte ( da er hier ja schon mit minimal Freigang unausgelastet ist, ohne die Möglichkeit rauszugehen, müßte er Vollzeit bespaßt werden um nicht die Wohnung auseinanderzunehmen). Im Freigang würde er aber nur lernen, das die anderen Kater und Katzen entweder selber prügeln oder verprügelt werden können.

Er scheint einfach panische Angst vor anderen Katzen (bis auf Julius) zu haben. Wobei er vor Julius auch Angst hatte, aber nach der Nacht alleine mit Julius in einem Zimmer ging es dann.

Das Problem ist eben das Aslan nicht nur aggro, sondern groß und schwer und aggressiv ist, wenn der jetzt zubeissen würde, wöre entweder das genick oder das Rückgrat von Summer durch. Insofern wir es mindestens noch bis neujahr dauern, bis ich die beiden unbeaufsichtigt zusammen lassen kann, es sei denn es geschehen hier irgendwelche Wunder. Soll es ja zur Weihnachtszeit geben *träum
 
T

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2010
Beiträge
5.674
  • #13
Wie wäre es, wenn du ihn mit anderen Kleinteilen zusammen lässt? Denn Kitten untereinander können das noch eher ausdiskutieren - ohne das es zu schweren Verletzungen kommt.

Besteht die Möglichkeit, das du vielleicht über einen Verein 1-2 jüngere Pflegies nimmst, und in einem Zimmer unterbringst?

Oder zu einer anderen PS, die Kleinteile hat, damit das Kleinteil wieder "richtig kätzisch" unter gleichaltrigen Artgenossen lernen kann?
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
6.570
Ort
Hamburg
  • #14
@ kymaha: Wenn du mir erklärst wie ich mit der Wecam ein Foto mache, bekomme ich das soagr vor heute abend noch hin....ich hab nämlich weder Kamera noch Handy und das Handy von meinem Partner kommt erst heute abend...
tut mir leid , , da kann ich leider nicht helfen ----ich geb die Frage mal weiter
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #15
Summer übt gerade eintweder fleissig Bällchen ermorden oder den großen, bösen Schulranzen zu bekämpfen. Aslan liegt unterm Tisch und beobachtet sie, bleibt aber ruhig, solange sie abstand hält. Sie darf toben, durchs Zimmer sprinten und rumkugeln....solange sie seinen Sicherheitsabstand nicht unterschreitet.
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
  • #16
Annette du ziehst die Notfellchen quasi magisch an ... erst Gizmo nun Summer ... dabei sollte es doch evtl. mal ne ältere Dame werden :D
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #17
Eigentlich war ich mit Eva Omsk über den Diabetikerkater am überlegen. :rolleyes:

Nee, jetzt ist Schluß, sonst hab ich nachher 20 Katzen, wie unsere frühere Kindergartenerzieherin.....die wohnt auch hier in der Gemeinde. Ich glaube das liegt hier an der Luft, oder so :oha:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
Du schriebst ja mal, dass die Konstellation bei euch sehr problematisch ist. Wenn sich da nicht viel verändert hat, weiß ich nicht, wie so ein junges Tier (und dann noch weiblich) dort hineinpassen soll.

Wie alt sind die anderen Katzen nochmal?

Ich denke schon, dass -wie gesagt insofern sich die Umstände in den letzten 4 Wochen nicht dramatisch verändert haben- eine Weitervermittlung artgerechter für das kleine Ding wäre. Sie ist noch so jung und muss noch sehr viel lernen und wenn der Abstand zu den anderen zu groß ist, wird sie leider hinten anstehen. Besser wäre vergleichbare Kittengesellschaft.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #19
Achso, ja, sehr vernünftig von der Tierärztin, die Tests sind tatsächlich noch nicht aussagekräftig. Also gut, dass sie darauf hinweist und sie nochmal testen lässt.
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #20
Das mit der Schulter ist auf Dauer auch nicht so toll. Ein schnurrendes Nackenkissen ist ja ganz schön, aber ich hab den Schalter noch nicht gefunden um die Akupunkturfunktion abzuschalten....und ständig am ohr rumgeleckt und geknabbert zu bekommen ist auf Dauer auch nicht soooo toll :rolleyes:
:muhaha: :yeah: :omg:
Andere zahlen für Akupunktur viel Geld :grin:

Ich nehm sie. Genau sowas brauchen wir :cool:
Ach nee, sie ist ja erst 7 Wochen alt :verstummt:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
793
Kejsom
D
Antworten
12
Aufrufe
2K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben