Hilfe - Katze ist nierenkrank und frisst nicht

  • Themenstarter KathrinL
  • Beginndatum
  • Stichworte
    frisst nicht mehr nierenkrank

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.379
  • #321
Schön, dass es ihr augenscheinlich doch recht gut geht und sie Lebensqualität hat. Im Endeffekt ist das der Maßstab und nicht (nur) die Werte. Bist du sicher, dass sie Draußen nicht Mäuse frisst oder bei Nachbarn was abstaubt?

Viel Glück für morgen - ich bin in Gedanken weiterhin bei euch :)


Apropos ... dass sie SEB jemals gerne mag, wage ich bei deiner kleinen Maus heftigst zu bezweifeln (eigentlich kenne ich keine Katze, die das Zeug mag) :D
 
Werbung:
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.746
  • #322
Ich drücke euch auch für morgen die Daumen und hoffe, dass dein Tinchen weiter so tapfer bleibt.:zufrieden:

EDIT

Und du natürlich auch, ich weiß, wie belastend es für uns Menschen ist, wenn die Tiere krank sind.:(
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #323
Apropos ... dass sie SEB jemals gerne mag, wage ich bei deiner kleinen Maus heftigst zu bezweifeln (eigentlich kenne ich keine Katze, die das Zeug mag) :D

Ich habe allerdings auch gelesen, dass der Sirup besser schmecken soll als SEB einfach zu einem Brei angerührt. Das wäre dann noch einen Versuch wert.

Ich drücke auch die Daumen für morgen!
 
K

KathrinL

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2016
Beiträge
159
  • #324
Vielen Dank ihr alle!

So viele positive Gedanken müssen doch helfen! !

Sie hat mich vorhin richtig dolle gekratzt und gebissen, als ich Futter, was sie nicht mehr wollte, aus einer ihrer Höhlen, in der sie lag, wegnehmen wollte. Da hab ich ganz dolle mit ihrggeschimpft:sad:das tut mir so leid. ....

Das SEB im lecksnack hat sie nicht angerührt, ich habe es ihr jetzt in das Mäulchen gespritzt. Das war wieder ganz doof. ...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #325
Verrührst Du SEB zu einem Brei und gibst Ihr das so? Wenn ja, dann Google mal nach SEB-Sirup (oder schau auf die HP von Lillys Bar). Dieser Sirup soll besser schmecken und vielleicht akzeptiert sie den dann ja im Schlecksnack.

Mach Dir keine Vorwürfe, dass Du geschimpft hast. Tinchen kann zwar auch nichts dafür, aber wir sind nur Menschen und ein chronisch krankes Tier kann die Nerven schon sehr arg belasten, man wird dann einfach dünnhäutig.
 
K

KathrinL

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2016
Beiträge
159
  • #326
Ich habe es zu dem Sirup gekocht. Und dann abkühlen lassen. Aber nachdem ich es ihr ins Maul gespritzt habe, hat sie immerzu gekaut und geleckt. Damit kam sie nicht zurecht
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #327
Schade, dann ist das auch nichts. Vielleicht wäre es dann doch sinnvoll, einen anderen Magenschutz zu geben? Bringt ja auch nichts, wenn es zum Dauer-Stress für Tinchen und für Dich wird.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.379
  • #328
Ich habe hier ein sehr magenempfindliches Tier und SEB hat noch nie auch nur irgendwas gebracht. Ich quäle ihn inzwischen nicht mehr damit.
Kathrin, ich würde Tinchen einen konventionellen Magenschutz geben.

Und sei nicht so hart mit dir. Du bist auch nur ein Mensch und all diese Belastungen machen die Nerven mit der Zeit extrem dünn. Und auch wenn Tinchen krank ist ... sie wird nicht daran sterben, wenn sie mal eine deutliche Ansage bekommt, alles ist nun auch nicht einfach nur so hinzunehmen, eine deutliche Ansage, wenn man attackiert wird, ist durchaus legitim.

*liebumarm*
 
K

KathrinL

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2016
Beiträge
159
  • #329
Drückzurück

ich spreche morgen die TÄ nochmal drauf an, vielleicht weiß sie etwas wegen des schlechten Fressens
 
K

KathrinL

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2016
Beiträge
159
  • #330
Habt ihr irgendeine Erfahrung mit nem Magenschoner?
Der sollte dann ja möglichst gegen Übelkeit und appetitanregend sein, nierenverträglich und ohne Nebenwirkungen:confused:
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.379
  • #331
Habt ihr irgendeine Erfahrung mit nem Magenschoner?
Der sollte dann ja möglichst gegen Übelkeit und appetitanregend sein, nierenverträglich und ohne Nebenwirkungen:confused:

Du suchst gerade die eierlegende Wollmilchsau, soll heißen: das gibt es nicht, leider :( (bzw. ich kenne da nichts).
Hast du da schon mal bei der Yahoo-Group nachgefragt?

Frag sie mal, ob ein Magensäurehemmer passend wäre. Da gibt's unterschiedliche, die auch unterschiedlich gut (für die Nieren) verträglich sind. Letztendlich geht's drum, dass die Kleine Lebensqualität hat, was nutzen ein paar Monate mehr, wenn man sich nur schlecht dabei fühlt.
 
Werbung:
K

KathrinL

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2016
Beiträge
159
  • #332
Das denke ich auch, Tina.
Was ist das für ein Leben, wenn sie nur nach Wegen sucht, meiner Quälerei zu entgehen. ...
 
K

KathrinL

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2016
Beiträge
159
  • #333
das ist jetzt ganz komisch - heute Morgen hat sie so viel gefressen, wie seit Wochen nicht! Sogar vom RJ Nassfutter nicht nur Sosse geleckt sondern auch seit Wochen zum ersten Mal Fleischbröckchen. Da bleibt die Frage, liegt es daran, dass ich gestern Morgen die letzte Gabe AB hatte oder das ZWangsfressen vom SEB gestern Abend....

Na mal schauen, wie es weitergeht!
 
M

Mogelbär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2014
Beiträge
236
  • #334
heute Morgen hat sie so viel gefressen, wie seit Wochen nicht!

Hallo Kathrin,
ich habe hier länger nicht mehr geschrieben, habe den Faden aber noch im Abo und schaue auch immer mal wieder rein.
Das oben Zitierte eben zu lesen hat mich sehr gefreut. Weiter so Tinchen!

Das SEB ging bei meinen kranken Senioren seinerzeit auch nur begrenzt übers Einrühren in Futter runter, meist musste ich es auch per Spritze verabreichen und davon war katz definitiv nicht begeistert.
Bei Francis (Pankreatitis/IBD) hatten wir für den Magen Omeprazol im Einsatz, ich weiß nicht, ob das bei Euch passen könnte? Aber dazu wirst Du in der NKL sicher noch fundierte Infos bekommen.

Weiterhin alles Gute für Dich und Tinchen,
liebe Grüße von der Mogelbärenbande
 
K

KathrinL

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2016
Beiträge
159
  • #335
Im Forum raten sie mir, das SEB unter Katzenmilch oder Joghurt zu rühren.
Eigentlich mag sie so etwas gar nicht. Aber Versuch macht klug....
Ich hatte ja sogar schon probiert es unter ihr Schlecksnack zu mischen, aber dann nimmt sie das eben nicht...

Jetzt habe ich bei Heel den Rückruf einer Frau Dr. Susanne Tritt bekommen. Sie hat sich alles geduldig angehört und gemeint, es sei am besten, wenn ich meine TÄ dazu bringen könnte, mit ihr Kontakt aufzunehmen, da der Fall ja sehr komplex sei und sie sich dann einen gemeinsamen THerapieplan ausdenken könnten. Ansonsten müssten wir es zusammen probieren. Bis dahin soll ich alle zwei Tage SUC geben und zweimal pro Woche Rensuis Injeel forte.

Beim TA war Tinchen eben ziemlich relaxed, da wir sofort dran kamen und auch keine andere Tiere dort waren. Blutdruck Pfötchen war um die 130 und Schwanz 150 (steigende Tendenz je häufiger wir gemessen haben).
Semintra werde ich etwas steigern und nächste Woche schauen wir, wie er dann aussieht.
AB wollen wir weiter abgesetzt lassen, und in 1-2 Wochen nachschauen, was die Werte im Urin machen. Die Nierenbeckenentzündung könne man nur durch Punktion der Niere (dazu muss sie leicht sediert werden) ausschließen/herausfinden. Versteckte Blasenentzündung sei gaanz selten.

Als wir nach Hause kamen , hat sie wieder ein klein wenig NF gegessen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #336
Ich freue mich, das zu lesen. Futterverweigerung kann durchaus am AB liegen, manche davon schlagen auf den Magen, das hatten wir hier auch schon. Oral war es eine Katastrophe, gespritzt (beim TA) ging es deutlich besser.

Natürlich kannst Du versuchen, SEB über Joghurt und Katzenmilch zu verabreichen. Wenn aber auch das nicht hilft, würde ich wechseln, wichtig ist im Moment vor allem, dass das Tinchen bei Kräften bleibt und nicht abbaut.

Ich bin in Gedanken weiterhin bei Euch und finde es toll, wie sehr ihr kämpft.
 
K

KathrinL

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2016
Beiträge
159
  • #337
Also das glaubt ihr nicht! !!!!!
Vorhin habe ich gedacht, ich versuche es einfach noch einmal und hab wieder SEB im Schleckstick versteckt- da hat sie tatsächlich einfach mal so 40ml aufgeschlabbert!
Eine Stunde später dachte ich, ich könnte mal wieder Nassfutter vor die Nase halten. Da hat sie einfach so das NF gefressen, so als wenn es das Normalste der Welt wäre!!!!!
Ich glaub ich habe geschaut, wie eine Kuh wenn es donnert. ....
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #338
Über was man sich so alles freuen kann:D
 
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
  • #339
Jippihhh :pink-heart:
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.379
  • #340
Was für tolle Nachrichten, das ist ja wirklich ganz großartig!!! :pink-heart:
Weiter so, Tinchen .... :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

elca
Antworten
6
Aufrufe
3K
Lehmann
B
Antworten
28
Aufrufe
2K
F
B
Antworten
22
Aufrufe
820
Birnbaum71
B
M
Antworten
5
Aufrufe
13K
Musepuckel
Musepuckel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben