Hilfe - 9 Wochen alte Kitten wiegen nur 450 gramm!

schnabeltier

schnabeltier

Forenprofi
Mitglied seit
6 November 2008
Beiträge
1.185
  • #21
Hallo
Du nervst sicher hier niemanden! NErven würde es nur, wenn Du nicht schreiben würdest, weil sich doch hier alle um das Wohl Deiner Kleinen sorgen :).
Ich finde es ganz toll, mit welchem Einsatz Du Dich um die beiden kümmerst. Tips kann ich Dir keine geben, aber ich denke mal, dass Du hier ja kompetent beraten bist.
Ich wünsche Euch alles Gute! Die zwei sind wirklich hübsch! Ich denke mal, die machen die noch viel Freude :)!
 
Werbung:
Kuestenmaus

Kuestenmaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2009
Beiträge
190
Ort
Neukirchen-Vluyn bei Duisburg
  • #22
Ich würde das Futter jetzt nicht umstellen. Sie haben es schon so "schwer genug". Die Eingewöhnung bei Dir, Futterumstellung, TA Besuche u.s.w.
Gib Ihnen das gewohnte Futter welches sie bisher gefressen haben. Grau ist hochwertig, da muß man kein Kittenfutter füttern. Ich würde Dir raten....KEIN TROCKENFUTTER. Auch wenn der TA das gegeben hat. Das tun sie immer. Erstens is es eh nich gut für Katzi und zweitens entzieht es Katzis noch mehr Flüssigkeit.
Und wenn Du rohes Fleisch fütterst kannst du ruhig mal wechseln. Es muß nich von einer Firma sein. Sie können auch mal Pute oder Hühnchen bekommen.
 
Chica84

Chica84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 März 2009
Beiträge
263
Ort
Niederbayern
  • #23
Hi!

Wenn die immer noch Durchfall haben, kannst den TA mal nach einer Diarsanyl-Paste fragen. Ich glaub, da sind zwar nur Elektrolyte und so drin, die beim DF ja verloren gehen, und es wird nicht der DF direkt bekämpft, aber das hat bei meinen super geholfen.

Alles Gute für die Kleinen!

LG, Claudia
 
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
743
  • #24
die kleinen kätzchen sind ja total goldig.
ich drücke euch die daumen.

grüße von seidenweich
 
habeebee

habeebee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2009
Beiträge
317
  • #25
Die zwei sind supersüß und ich denke, ich spreche auch für die anderen, wenn ich sage, dass Du nciht nervst und wir unbedingt wissen wollen, wie es den beiden geht!

Ich würde sie jetzt auch erst mal nicht zwangsweise futtertechnisch ganz umstellen. Denn das wäre bei Durchfall auch kontraproduktiv.
TroFu möglichst nicht mehr geben und umstellen eher langsam. Denn wenn sie nicht fressen, wäre das auch nicht gut. Die zwei brauchen erst mal wieder etwas Kraft und müssen zulegen!

Ich drücke Dir die Daumen, dass die beiden bald wieder fit sidn!
 
T

Tiblinka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2009
Beiträge
18
  • #26
Guten Morgen,

also er ist topp fit, normales kitten, dass spielt, wohnung erkundet und hinterherläuft ;-)

aber sie überhaupt nicht frißt kaum, und schläft fast nur ist immer total ruhig....und hatte heute früh auch weider durchfall.

War gestern nochmal beim TA und hab Infusion geben lassen....ich mach mir so sorgen, das geben der Milch ist bei ihr auch gar nicht so einfach während er sie von selbst aus dem SChpsselchen frißt.

Sie hat einfach nochwas, ich hoffe nur dass sie ihn nicht nochmal mit irgendwas ansteckt.

Ich hab mir vorhin ein Wurstbrot gemacht und auf den geruch ist sie total abgefahren....hab dann versuch milch auf die hand, damit sie die abschleckt...hat sie aber gekonnt ignoritert und drumrum geleckt, so langsam verzweifel ich echt, ich möchte ihr ja auch nicht weh tun beim milch geben, mann ich hab einfach Angst. (und nochmal TK ist leider überhaupt nicht drin, muss jetzt schon schauen wie ich das finanziert krieg , aber ich würde so gern keine ahnung was machen wenns nicht besser wird.)

Grüße
Tiblinka
 
habeebee

habeebee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2009
Beiträge
317
  • #27
Was sagen die denn in der TK zum jetzigen Zustand? Ist bei der Kleinen Fieber gemessen worden?

Du kannst sie vielleicht einfacher füttern, wenn Du sie in ein Handtuch wickelt, so dass sie die Vorderbeinchen nicht rausbekommt. Dann kann sie sich nicht so wehren. Und dann kann sie besser immer wieder schlückchenweise etwas aufnehmen.

Wenn sie auf die Wurst abgefahren ist, dann versuch doch mal, z.B. Putenbrust ganz klein zu machen und mit etwas Futter zu vermengen. Vielleicht wird sie durch den Geruch zum Fressen animiert.

Oft ist es gerade nach Magen/Darmerkrankungen so, dass man sie erst wieder "zwangsweise" füttern muss, damit sich Appetit entwickelt.Schiebe ihr das Futter einfach mal ins Mäulchen, versuch es mit Thunfisch-Stückchen, Wurststückchen usw. Dazu dann halt immer Futter und zwischendurch dann wieder etwas Milch.

Und Darmaufbau, z.B. mit Benebac-Pulver wäre superwichtig!
Gib nicht auf, das kriegst Du hin!
 
T

Tiblinka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2009
Beiträge
18
  • #28
Hallo,

ich warte auf den Rückruf aus der Tierklinik.

Ich hab mich nicht getruat jetzt was aderes zu füttern, soll ich einfach es mit rohem Fleisch versuchen?

Warum schläft sie denn so viel? Das macht mir am meisten Angst, weils bene bei meinem Kater damals auch so war und man nicht mehr helfen konnte :(

Die Idee mit dem Handtuch ist gut, ich bin da nicht gut drin ich glaube das verunsichert sie vllt noch mehr.

Was ist denn dieses Benebac Pulver und wo bekomm ich das her?

Die TA gestern war natürlich nicht begeistert, dass wir in der TK waren, aber was diek leinen haben konnte sie auch nicht sagen. Hat nochmal Elektrolytpulver mitgegeben udn gesagt ich soll Haferschleim kochen udn versuchen. Der kommt allerdings nicht gut an und ich geb lieber etwas das sie frist, damit sie frißt.

Und bitte lieber Gott, lass ihn nicht auch wieder anfangen, er hat sich grad so schön erholt, wiegt jetzt 550 und wenn er weiter so futtert und mit der Milch ha ich Hoffnung, dass es noch mehr wird.

Grüße
Tiblinka
 
Nina83

Nina83

Benutzer
Mitglied seit
3 August 2009
Beiträge
61
Ort
NW
  • #29
Ach je, da hast du ja einiges zu tun mit den beiden! ich drück ganz arg die Daumen für die beiden Stöpsel. Was meinen die denn in der Tierklinik, wie alt die Kleinen sind? Würd mich wg dem Gewicht interessieren, unsere Daisy hat mit 9 Wochen schon fast 1kg gewogen. Dann hätten deine ja 50% weniger Gewicht als sie haben sollten...Bitte berichte weiter was die Ärzte sagen! Toll, dass du dich so lieb kümmerst!:smile:
 
Nepomuk

Nepomuk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2009
Beiträge
418
Ort
Niedersachsen
  • #30
Ein günstiges Mittel zur Darmsanierung, auf das meine Durchfallkranken hier total abgefahren sind, ist Naturjoghurt (Vollmilch) - wir haben hier den Probiotischen von gut&günstig (nicht den Drink, da ist Zucker oder Süßstoff drin). Den habe ich mit dem Futter vermischt (ordentlich vermatscht) und sie haben es gemocht.
Der Magen von kleinen Katzen ist oft recht klein - das ändert sich schnell, wenn es regelmäßig zu fressen gibt. Am Anfang hat Dobby etwa 8 Mal am Tag entweder 1 EL Kittenmilch oder 20g Joghurt-Futter-Matsche gefressen (das ist etwa 1 Esslöffel voll).
Du hast Recht - das kleine Mädchen sieht wirklich noch krank aus - aber das muss nichts Schlimmes sein - es kann einfach Bauchweh von der Futterumstellung sein, oder das Wurmmittel rumort in ihrem inneren oder sie fühlt sich nach all den Umstellungen schlapp. Vielleicht friert sie auch, wenn sie nicht auf der Wärmflasche liegt?
Ich drück Euch weiterhin die Daumen, dass es ganz schnell besser wird!
 
habeebee

habeebee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2009
Beiträge
317
  • #31
Benebac bekommst Du beim TA. Lass dir nur nicht die Tuben andrehen, die sind em Endeffekt teurer. Das Pulver kostet zwar erst mal mehr, aber Du kommst lange mit hin.

Bei der Kleinen ist wichtig, ihr möglichst häufig etwas anzubieten.
Du hast noch nicht auf meine Frage geantwortet, ob sie Fieber haben oder erbrechen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
T

Tiblinka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2009
Beiträge
18
  • #32
Hallo zusammen,

entschuldigt dass die Antwort so lange dauert, aber ich musste mich dann heute doch mal wieder auf der Arbeit sehen lassen....(meine Frendin war derweil bei den kleinen ;-) )

also erstmal, erbrechen und fieber nein, wurde in der TK gemessen.
Die Tk meinte, dass man halt nichts ausschließen kann, aber solange sie noch selber zum fressen kommen und laufen ist es schonmal sehr gut.

Jetzt heißt es erstmal ein bissl abwarten. Die von der TK meinte auch, dass es sein kann, dass sie eine sensible Katze ist und nach dem ganzen hin und her und Tierarzt hier und da, kann es acuh sein, dass sie darauf reagiert.

Wir haben ja auch festgestellt, dass sie ab und an spielen will...wenn ihr forscher Bruder aber auf sie draufhüpft zieht sie sich zurück. Eben haben wir uns mal getrennt, ich hab mit ihm gespielt und meine Freundin mit ihr und sie hat ein bissl mitgespielt!!!!!!!!!!

Vllt fehlt ihr einfach das Grundvertrauen??

Bin mal gespannt auf ihren nächsten Kot, gefressen hat sie und Kittenmilch auch. Gleich geben wir nochmal Panacur.

Wegen dem Joghurt, ich dachte Milchprodukte darf man nicht geben?

uiiiii gute nachricht sie hatte auch normalen KOt!!!

Bitte daumen drücken, dass es so wieter geht. Ich glaube sie vermisst die mama oder überhaupt alles?

Grüße Tiblinka
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #33
Klar dürfen sie Milchprodukte. Am besten schönen fetten 40%-Quark :) und Vollmilch-Joghurt. Oder flüssige Schlagsahne.

Kein Magerzeugs bitte - die Kleinchen brauchen Energie.
Sollten sie eine Lactose-Intoleranz haben, macht die sich sowieso sehr schnell bemerkbar. Hängt aber nicht am Fettgehalt der Milchprodukte ;) sondern eben am Lactose-Gehalt.
Normalerweise können Kitten alle Milchprodukte verdauen, falls nicht, nimmst halt einfach die Minus-L-Produkte.

Punkto Energie: Deshalb ist es auch wichtig, daß sie möglichst viel von der Aufzuchtmilch trinken. Allein damit schon können sie sich regenerieren und belasten nicht ihren Verdauungstrakt. Jedes zusätzliche NaFu ist natürlich empfehlenswert, damit sie sich auch an die Verdauung von Fleisch gewöhnen.


Gut möglich, daß das Mädel den Streß (von Mama weg, neues Heim, dann Umzug zu Euch usw.) plus die Fahrerei und vor allem die ganzen Untersuchungen nicht gut wegsteckt. Habe auch gerade so ein Exemplar hier sitzen. 10 Minuten Autofahrt, 10 Minuten TA - 2 Tage krank. Armes Kleinchen :pink-heart:



Ihr schafft das schon. Gib ihr Ruhe, Wärme, Geborgenheit, lasse sie sich erholen. Und bespiele das Brüderchen, damit er nicht zuviel Energie an seiner Schwester ausläßt. Dann klappt das schon.


Guts Nächtle und alles Liebe :pink-heart:




PS: Beim Füttern mit Spritze die Babies aufrecht hinsetzen und sehr gut darauf achten, daß keine Milch in die Nase oder Atemwege gerät!!
 
T

Tiblinka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2009
Beiträge
18
  • #34
hallo zusammen,

so nach der ganzen Aufregung mal gute Nachrichten ;-)

Er wiegt jetzt 570 und sie 593, haben beide zugenommen, gibt es eigentlich eine bestimmte Grammzahl, die sie an einem Tag zunehmen sollten?

Sie gewinnt langsam zutrauen, aber es ist einfacher wenn wir zu zweit daheim sind um ihren Bruder etwas in Schach zu halten der Fix durch die Wohnung fegt ;-)

Sein Kot ist auch super normal,
ihrer war in der früh normal und jetzt zwar wieder Wurst aber was weicher (aber kein Brei, nur halt nicht fest und dunkel), ich hoffe so, dass er wenigstens so belibt und nicht wieder schlimmer wird. Kittenmilch versuchen wir so viel wie möglich zu geben und zum Futtern kommen sie immer von selbst. Sie fressen das Futter von Grau und von Auenland und bei dem bleib ich jetzt erstmal die ersten zwei drei Wochen glaub ich,die sollen sich richtig auskurieren und zunehmen. madame mag keinen Schellfisch ggg die Staralüren sind schon eingezogen, nach drei Bissen soll am liebsten direkt wieder was frisches aus der dose in den napf...

Aber das freut mich.

Nicht so schön ist, dass ich ejtzt mit Durchfall dran liege....aber ich glaube, da reagiert jetzt mein magen auf die ganze Aufregung.

Wenn des jetzt so weiter gehen, schaffen sies glaub ich jetzt nur nicht wieder Durchfall ect...

Grüße
Tiblinka

P.S. das mit dem Jofhurt oder Schlagsahne probier ich mal, vllt kann ich sie wegen der Kittenmilch dann auch überzeugen, sie weigert sich nämlich strikt, da hilft nur zwangsweise leider...
 
habeebee

habeebee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2009
Beiträge
317
  • #35
Hey, das hört sich doch schon supergut an!
Sieht so aus, als braucht die Kleine einfach etwas länger als das Brüderchen.

Also normalerweise sagt man, Kitten nehmen 10-20g pro Tag zu.
Das kann aber auch zig Gründen variieren. In dem Alter fangen sie jetzt an, zu fressen, fressen unterschiedliche Sachen und toben unterschiedlich viel. Also können sie durchaus auch mal weniger zunehmen oder auch mal mehr oder sie nehmen gar ab.
Solange sie dabei aktiv bleiben und das nicht länger als 1-2 Tage der Fall ist und sie keinen starken Durchfall haben,ist das durchaus ok.

Mach einfach weiter so und zeige besonders demMädel, wie lieb Du sie hast, wie schön schmusen ist usw. Dann erholen sie sich sicher bald und sind quietschfidel.

Und dann möchte ich noch mal "wir-sind-wieder-fit"-Fotos sehen!
 
T

Tiblinka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2009
Beiträge
18
  • #36
Hallo,

also jetzt nochmal Fragen, weil sie macht mir doch Sorgen, heute abend hatte sie wieder 20 g weniger also 270...

Sie frißt immer wieder (bestimmt 7 mal) aber sehr wenig, ihr Bruder dagegen vieeeeel mehr! Und die Milch will sie nicht und bei der zwängsernährung kommt ehrlich gesagt auch nicht viel rein. Ich glaub sie hat die "Schnauze" voll von Spritzen ect. aber wenn sie nciht frißt braucht sie doch kalorien und Flüßigkeit. Ich weiß echt nicht weiter, geschmust hat sie wenigtens und kurz gespielt. Aber extrem vorsichtig und langsam einem Faden hinterher. Und ansonsten NUR schlafen schlafen schlafen....das ist doch nicht normal oder????

Und was mir noch aufgefallen ist, bei beiden, dass sie immer mal weider niesen...allerdings nur wenn sie auf dem Boden unterwegs sind, muss ich öfter saugen? (ich sauge einmal täglich)

Ach und genau, sie hat jetzt auch ins Wohnzimmer gepinkelt, was mich echt verwundert, weil sie eigentlich aufs Katzenklo geht. Sie pinkelt aber nicht auf den Teppich sonder ein paar mal auf ein Handtuch, dass wir zum spielen da liegen hatten. Und einmal auf eine Plastiktüte die da lag.....

habt ihr irgendwelche Ideen? Oder heißt einfach abwarten und zwangsernähren?

Grüße
Tiblinka
 
habeebee

habeebee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2009
Beiträge
317
  • #37
Es kann sein, dass sie die Milch einfach nicht mehr mag.
Versuch doch mal vom TA CaloPet oder NutriCal, damit nimmt sie auch Nährstoffe auf.
Dass sie heute abend 20g weniger hatte - hat sie sich vielleicht zu viel beim Wiegen bewegt, so dass es nicht ganz korrekt gemessen war?

Wenn sie niesen, hoffe ich nicht, dass sie noch einen Schnupfen ausbrüten. Sollte das häufiger werden, dann sofort zum TA und vielleicht Zylexis spritzen lassen, damit das Immunsystem schnell und gut reagiert und sich kein Schnupfen festsetzt.

Das Pinkeln kann einfach sein, dass sie zu abgelenkt war. Setz sie einfach zwischendurch immer mal wieder ins Kaklo und lass sie von dau aus weiter starten.

Sollte sie morgen weiter abnehmen, klingt das nicht wirklich gut und dann würe ich noch mal die TK kontaktieren.

Halte sie beide immer sehr genau unter Beobachtung und fahr lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum TA.
 
T

Tiblinka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2009
Beiträge
18
  • #38
Guten Morgen,

also ich hab sie heute früh wieder gewogen 565 gestern war schon genau weil sie sitzt immer ganz ruhig auf der Küchenwaage.

Also bei ihr weiß ich echt nicht weiter, sie sucht die Nähe schon, wenn wir wie zb heute länger schlafen (also zum füttern aufgestanden und dann wieder ins Bett) dann kommt sie. Ansonsten liegts ja immer auf der Couch neben mir.

ich hab ihr heute weider ein neues Futter aufgemacht, hauptsache sie ist, und zum fressen kommt sie auch immer, aber halt soooo wenig , ich muss sagen sie treibt mich grad ein bissl in den Wahnsinn...

er dagegen nimmt fleißig zu und überholt sie langsam....

Mit dem Nießen, seh ich sie echt nur wenn sie auf dem Boden unterwegs sind...

Super jetzt ist wieder We und ich mach ja wirklich alles für die beiden, aber TA oder TK kosten jetzt wieder unheimlich viel und ich muss jetzt schon meine Eltern anpumpen (ich möchte wirklich nciht wegen dem Geld rumscheißen, ich hoffe ihr versteht was ich meine....)

Also wegen dem Pinkeln, nein abgelenkt war sie nicht, ist ja ganz bewußt zb zum Badteppich gelaufen und sie spielt ja auch kaum... hoffe sie hat keine Blasenentzündung oder so?

Ach man, jeden Tag nur Sorgen machen! Ich schreib MOnta Klausur (bin Studentin) und hab noch nichts gelernt, das geht so nicht weiter, ich muss doch auch noch mein normales Leben führen.... warum kann ihr keiner helfen?

Sie soll mich doch in den Wahnsinn treiben, weil sie überall raufhüpft, Sachen runterwirft ect...und nicht weilich angst um sie hab!

Grüße
Tiblinka
 
habeebee

habeebee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2009
Beiträge
317
  • #39
Ach Tiblinka, es sind nun mal keine Stofftiere, sondern Lebewesen und die sind immer sehr individuell.
Man kann nicht einfach immer nur eine Tablette oder Spritze geben und dann ist gut. Leider funktionieren Körper nicht immer so einfach.

gerade bei so Kleinen kommt es häufiger zu solchen Problemen, weil das Immunsystem einfach noch nicht ausgereift und stabil ist.

Es muss nicht unbedingt eine Blasenentzündung sein. So Kleine pieseln öfter mal irgendwo hin.
Ich habe hier bei meinen Pfleglingen schon häufiger welche bei gehabt, die auf jedes Tuch pullerten, nur nicht auf das, auf dem sie geschlafen haben.
Setz sie einfach häufiger ins Klo und beobachte das mal, wenn Du sonst kein Handtuch oder so liegen hast.

Das Niesen....hm, hast Du Fliesen? Ist es vielleicht zu kalt?
Das ist auch bei vielen Kleinen so, dass sie häufiger niesen als Erwachsene, weil sie immer schnüffeln und alle Gerüche aufnehmen. Das ist also jetzt von hier aus schwer zu beurteilen.
Haben sie Auswurf beim Niesen und wenn ja, wie sieht der aus?

Biete der Kleinen einfach häufiger Futter an. Vielleicht kann sie einfach dadurch, dass sie so krank war, noch keine größeren Mengen verarbeiten.

Guck auch bitte unbedingt immer wieder nach, ob sie nicht austrocknet (Hautfaltentest). Sieh zu, dass sie immer Flüssigkeit aufnimmt. Und kannst Du Fieber messen? Bei Fieber oder wenn Du meinst, sie trocknet aus oder wird apathisch, musst Du sofort in die TK mit ihr.

Von hier ist das alles schwierig zu beurteilen, weil man auch nicht weiss, wieviel Wissen Du hast, wie panisch Du bist und wie Du die Situation beurteilst.
Rühr die Milch vielleicht mal ins Futter ein, vielleicht nimmt sie dann eher was. Oder versuch mal Hühnerbrühe.

Gib bitte nicht auf! Ich weiss, wie verzweifelt Du bist und das das alles sehr teuer ist. Aber die Kleine braucht echt alle Unterstützung.

Wie sieht es eigentlich mit Durchfall aus? Ist der heute wieder weg?
 
T

Tiblinka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2009
Beiträge
18
  • #40
Hallo zusammen,

ja der Durchfall ist weg, gefressen hat sie jetzt auch schon dreimal und sogar kurz mit mir gespielt.

Du hast Recht vllt bin ich einfach nur panish, immerhin wie du sagst hat ja jede Katze ihren eigenen Charakter.

Ich beobachte jetzt erstmal in Ruhe, also sowohl ich als uach meine Freundin schauen immer wieder mit dem Hautfaltentest, bis jetzt alles ok.

vllt ist sies auch einfach leid von allen immer nur was ins Maul gestopft zu bekommen. ich mach mal was ruhiger und lass ihr Zeit.

So lang sie fressen kommt und ein bissl spielt und auch kuschelt ab und an müsst es ja ok sein. (was nicht heißt, dass ich nicht beobachte, dafür bin ich dann doch zu panish denk ich ;-) )

Grüße
Tiblinka

P.s.: wir haben Teppichboden und da sie sonst nirgendwo nießen denke ich mal ist es das wegen dem rumschnüffeln...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
28
Aufrufe
12K
BlueSmokyLinos
B
Antworten
13
Aufrufe
5K
Sandy2210
S
Antworten
13
Aufrufe
6K
Blume Anna
Blume Anna
Antworten
9
Aufrufe
1K
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben