wie wähle ich die richtige zweitkatze aus?

murmel79

murmel79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2009
Beiträge
11
Ort
Karlstadt
ich hab mich schon unter den neulingen vorgestellt. aber damit ich auch sicher eine antwort bekomme, hab ich den text einfach noch mal hier her kopiert. ich hoffe das macht keine probleme.

....ich heiße christine (noch!!! 29 jahre) und meine katzendame ist eine bkh und heißt luna (4 jahre). ich komme aus dem schönen spessart und die luna wohnt seit ca. 6 wochen bei uns. ich hab die luna von einer züchterin ( http://www.bkh-spessartwaeldchen.de/index.html ). die züchterin hat die luna abgegeben, weil die nach der kastration (hatte aber nach angaben der züchterin keinen wurf) nicht mehr von anderen katzen akzeptiert wurde und gemobbt wurde. zum schluss hat sie sich wohl nur noch im kratzbaum verschanzt und hat auch nicht mehr viel gefressen. die meisten leute wollen ja lieber ein katzenbaby und deshalb hat sie in diesem "zustand" ein paar monate leben müssen...bis ich mich in sie verliebt hab...
jetzt lebt sie wie gesagt seit anfang september bei mir und meiner familie in unserem haus. anfangs war sie sehr schüchtern und ist nur auf streifzug gegangen, wenn mein sohn elias (fast 3 jahre) nicht da war. mittlerweile läuft sie auch rum, wenn er da ist, aber ist sofort auf der flucht, wenn der elias im anmarsch ist. er ist ihr wohl zu laut und zu ungestüm, wobei er die luna bis jetzt noch nicht einmal angefasst hat. für meinen sohn ist nur sehr schwer zu verstehen, dass wir jetzt eine katze haben, sie sich aber von ihm nicht streicheln lässt. zum glück spielt sie ab und zu mit ihm (aber immer auf abstand). die züchterin hat mir versichert, dass ein kleinkind kein problem wäre. naja, ist ja auch nicht so schlimm (oder doch???), da mein sohn schon in den kindergarten geht, nachmittags sein schläfchen macht und abends auch schon um 7 ins bett geht. so kommen die beiden sich relativ selten in die quere.
so, das waren die eckdaten, jetzt kommen meine fragen:
ich lese immer wieder, dass es katzen gibt, die lieber ohne artgenossen leben. woher weiß ich, dass eine katze ein einzelgänger ist?
meine luna maunzt manchmal ganz furchtbar und ich vermute dass sie langeweile hat. daher hab ich schon überlegt, mir noch eine adulte katze zu holen.
wie lang soll ich mit der 2. katze warten?
woher weiß ich, ob sich die "neue" mit meiner "alten" versteht?
ich will ja schließlich nicht, dass sie wieder gemobbt wird. aber ich will dass sie glücklich ist. und das ist sie im moment leider nicht, glaub ich zumindest. sie hat glaub ich auch noch nicht richtig vertrauen gefasst. sie kommt zwar und will schmusen, aber dann geht sie wieder. sie legt sich auch nicht auf meinen bauch oder meinen schoß. wir hatten früher schon mal katzen, allerdings freigänger. ich kenne das gar nicht, dass man nicht ständig belagert wird. irgendwie macht mich das traurig... erwarte ich zuviel von ihr? ist es einfach ihre art, dass sie keinen körperkontakt braucht? oder kommt das noch? sie lässt sich auch nicht hoch heben, was ich letzthin schmerzlich erfahren musste, als ich sie wiegen wollte. kann ich ihr das irgendwie angewöhnen, dass sie sich heben lässt, ohne dass sie gleich das schlimmste befürchtet und die krallen ausfährt? ansonsten ist sie echt lieb und überhaupt kein draufgänger.
ich hab noch so viele fragen, aber ich warte jetzt erst mal auf die antworten von euch. vielleicht erledigt sich die eine oder andere frage ja von selbst.
ach doch, eine frage hab ich noch. wenn wir ins bett gehen (1. Stock) bleibt sie unten und weint ganz jämmerlich, aber nur ein paar mal, dann ist ruhe. ist das ein anzeichen dafür, dass sie nicht alleine sein will oder dass ihr langweilig ist? also was ich eigentlich meine ist: ist das ein zeichen dafür, dass sie noch einen artgenossen braucht?
so, jetzt freue ich mich auf eure antworten.
ein großes dankeschön im voraus!!!!
gruß, christine
und sorry für die grammatik....bei so langen texten, schweife ich gern (und vor allem oft) ab und bin in gedanken schon beim nächsten satz. sorry...
 
Werbung:
hobgoblin

hobgoblin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2008
Beiträge
431
Ort
Ich wohne nahe der Mitte Schleswig-Holsteins
Moin Moin Christine,

erst einmal Herzlich Willkommen im Forum.

Klar hast du viele Fragen und die werden hier sicher auch alle beantwortet werden.

Das Katzenvolk das hier lebt besteht aus zwei Katzen und einem Kater. Und keine (r) legt sich auf meinen Schoß oder auf meinen Bauch. Stine kuschelt sich Nacht im Bett an mich, Fenja legt mir höchstens mal ein Pfötchen auf die Schulter, wenn sie gestreichelt werden möchte.

Alle drei kommen wenn sie kuscheln möchten und gehen wieder, wenn sie genug davon haben.
Katzen haben, wie wir Menschen auch, unterschiedliche Bedürfnisse. Einige suchen den Kontakt zu ihrem Menschen, andere halten sich zurück. Stine und Quote kann man auf den Arm nehmen, aber wozu soll das gut sein, außen sie sollen zum TA gebracht werden. Ansonsten haben sie vier Beine und können sehr gut von A nach B gehen. Fenja ist auch nach über einem Jahr in diesem Katzenvolk noch Halbwild. Aber das ist OK, jeder so wie er mag und je weniger ich sie dränge um so schneller fast sie Vertrauen.

Ist deine Luna Freigängerin? Dann braucht sie nicht unbedingt einen Kumpel, ist sie aber eine Wohnungskatze sollte sie nicht ohne leben müssen.

Zur Auswahl kann ich dir leider nicht wirklich helfen. Hier trudeln die Katzen ein und bleiben. Ich habe nicht wirklich ein Mitspracherecht.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.349
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
6 Wochen sind noch keine lange Zeit, Luna wird sich immer besser eingewöhnen und sich mit der Zeit in Wochen und Monaten weiter entwickeln. Mein erster Kater ist nach 3 oder 4 Jahren das erste mal auf meinen Schoß gesprungen, boh, was war ich stolz. :) Am Ende seines Lebens mußte ich ihn stundenlang auf dem Arm durch die Wohnung tragen, er liebte es.

Ja, sie weint abends wenn ihr schlafen geht weil sie dann alleine ist. Und wenn sie es nicht gewohnt war mit ihren Menschen zu schlafen traut sie sich vielleicht nicht zu euch zu kommen. Darf sie denn im Bett schlafen wenn sie will?

Es wäre für eure Katze sicher sehr schön wenn sie nicht alleine wäre!!
Ich würde euch zu einer möglichst sozialen und freundlichen und nicht zu wilden Katze in ihrem Alter raten. Auswahl gäbe es ja genug, da braucht man garnicht beim Züchter schauen, wir haben Notfallkatzen aller Art, Rasse, Farbe und Geschlecht oooooooooooooooooooohne Ende.

Garantie daß die neue und die alte Katze sich vertragen gibt es nicht aber wenn man sorgfältig auswählt geht es meistens sehr gut.
Wenn es so weit ist frag uns noch mal wie man das angeht gell.

Ich würde ruhig schon mal anfangen zu suchen, es darf aber auch noch ein paar Wochen dauern bis eure Katze noch mehr Vertrauen zu euch gefasst hat. Spielt viel mit ihr, setzt euch auf den Boden zu ihr, blinzelt ihr zu, lest ihr was vor. Das hilft alles dabei.

Und daß sie noch flüchtet vor euren Sohn finde ich ok, mit drei hat man noch nicht so geschickt raus wie viel so eine Katze gestreichelt werden möchte und wie stark man an den Ohren ziehen darf bis sie beißt. ;)
Die beiden werden sich sicher auch noch annähern, das dauert vielleicht noch ein Weilchen.
 
murmel79

murmel79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2009
Beiträge
11
Ort
Karlstadt
danke

danke für die antworten. luna ist eine reine hauskatze, war sie schon immer. sie macht auch keine anstalten, dass sie raus wollte. im frühjahr will ich meinen garten aber ausbruchsicher machen und dann darf sie in den garten. der ist zwar nicht groß, aber ich denke es reicht aus.
mein mann will meine luna nicht im bett haben (der hat schiss um´s wasserbett), aber ich hab ihr ein plätzchen auf meinem nachtkästchen gemacht, dass sie aber verschämt.
ich mach mir eigentlich nichts aus zuchtkatzen, aber in lunas wesen hab ich mich sofort verliebt. mir wäre auch egal gewesen, wenn sie ein mix oder ne normale ekh gewesen wäre. meine 1. katze missy (tierheim) ist 2004 überfahren worden und seither war ich auf der suche nach 4 "neuen" softpfoten. und jetzt nach 5 jahren (!) hab ich meine luna gefunden. naja und nachdem mir meine 1. große liebe so brutal genommen worde, hab ich beschlossen, dass ich auf gar keinen fall einen freigänger haben will. und das ist oft das problem mit tierheimkatzen, sie sind freigang meist gewohnt. und sie dann einzusperren ist eine qual.
ich denke, dass um die weihnachtszeit, spätestens anfang januar, eine freundin für luna bei uns einziehen wird. ich hoffe ich finde so schnell eine ruhige katze, die sich mit luna versteht. ist ja schon eine kurze zeit, wenn man bedenkt wie lange ich gebraucht hab, um "ersatz" für meine missy zu finden.

und ich will luna ja nicht den ganzen tag rum schleppen. aber ich würde sie doch ganz gern mal hoch heben können, wie gesagt z.b. zum wiegen oder für den tierarzt, ohne ihre krallen 14 tage später noch im gesicht zu haben.
ich lass ihr bei allem zeit, ich hab sie noch niemals zu mir auf den schoß gesetzt (wie auch, sie lässt sich ja nicht heben) oder ihr irgendwelche sachen aufgezwängt die sie nicht will. ich glaube so frei wie sie sich hier bewegen kann, konnte sie sich schon lang nicht mehr bewegen.

wie ist das eigentlich, wenn man 2 katzen haben will? sollten die von der selben rasse sein? ich frag deshalb, weil meine mutter 2 border collies hat (ich weiß, man kann hunde nicht mit katzen vergleichen), aber ich sag´s aus folgendem grund: die 2 border verstehen sich zwar mit allen hunden gut, aber so richtig ausgelassen spielen und toben können sie nur wenn die anderen auch border collies sind. das liegt wohl an der körpersprache (umkreisen, zähne klappern, lächeln, hüteverhalten...), die ein z. b. ein dackel nicht so ganz versteht.

so, die luna schnurrt mir hier die ohren voll und will sich unbedingt auf die tastatur legen. ich mach jetzt mal platz für sie.
gruß, christine
 
charly070

charly070

Forenprofi
Mitglied seit
11. Februar 2009
Beiträge
4.934
Alter
52
Ort
Nähe Hannover
Hab jetzt nicht alles gelesen.
Kann dir nur als BKH Dosi sagen, dass die Rasse wohl allgemein nicht so gern "den Boden unter den Füßen verliert" - sprich sich hochnehmen lässt.
Unsere schreit auch gleich los, wenn mein Lütter (11 Jahre) sie mal auf den Arm nimmt. Und auf den Schoß kommt sie auch nur selten...
Nachts kommt sie ins Bett - aber auch nur ans Fußende. Ja nie zu nah :oops:
Wünsche dir viel Freude mit deiner süßen Luna.
Hattest du schon Fotos eingestellt? Bin neugierig :D
 
schnabeltier

schnabeltier

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2008
Beiträge
1.185
Hallo und herzlich Willkommen
ich würde an Deiner Stelle eine Katze aufnehmen, die ähnlich ruhig ist wie BKHs es sind. Da solltest Du einfach schon jetzt mal langsam die Augen aufmachen. Bei den Notfellchen werden auch manchmal BKHs vorgestellt. Es gibt auch die Seite BKH-in-Not. Nimmst Du keine BKH solltest Du Dich sehr genau über den Charakter der Katze informieren, denn die meisten Katzen werden wohl lebhafter sein als eine BKH.

Ansonsten kann ich Dir nur raten, mal im Internet nach den Charaktereigenschafte der BKH zu forschen: diese leben vor allem nach ihrem Kopf. Sie können sehr verschmust sein (meine sind es), was aber nicht heißt, dass sie auf den Schoß kommen. Das macht meine Lilli witzigerweise seit ca. 1 Woche und ich bin jedesmal vollkommen erstaunt darüber. Deine Luna braucht sicher noch einiges an Zeit.

Tragen lassen sich BKHs wohl alle nicht gern. Ausnahmen wird es geben.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Nuria ist schon etwas älter, verträgt sich mit Katzen und ist verschmust... :oops:
 
murmel79

murmel79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2009
Beiträge
11
Ort
Karlstadt
na da bin ich aber beruhigt, dass sich meine katze relativ "normal" verhält. aber was ist schon normal?
wie gesagt, wenn sie nicht auf den schoß will, muss sie das auch nicht. ich persönlich kannte halt bisher keine katze, die nicht den totalen körperkontakt sucht. jetzt liegt sie auch wieder vor mir und will gestreichelt werden. sie legt sich sogar schon auf den rücken. das ist doch ein gutes zeichen oder?
ich schau mich gleich mal bei den notfellen um, aber ich bin eigentlich schon seit ich sie habe auf der suche. ich bin ja schon froh, dass ihr mir nicht geraten habt ein (oder eine???) kitten zu holen. ich find kleine katzen ja auch süß, aber mir ist eine erwachsene katze 1000x lieber, bei der ich weiß was ich kriege (soweit man das halt wissen kann). also bitte nicht falsch verstehen...ich bin nicht auf der suche nach der perfekten katze. aber so kitten sind mir halt zu unberechenbar. muss ja schliesslich auch leute geben, die lieber adulte tiere nehmen. versteht ihr was ich meine? wenn nicht, ist auch nicht schlimm ;)

ach ja, ich würde euch sehr gerne ein bild von luna zeigen, aber meine kamera spinnt irgendwie. aber spätestens morgen zeige ich euch meine heiß geliebte luna.
danke noch mal für eure antworten.
 
zuri.denia

zuri.denia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
341
Ort
59494 Soest
Hallo Christine,

erzähl doch Deinem kleinen Sohn, dass die Katze eine "Prinzessin" ist, die noch VIEL Zeit braucht bis sie sich mit ihm anfreunden kann (sie kennt aus ihrem alten Zuhause keine Kinder usw.) - ich weiß noch, dass mein Sohn schwer frustriert war als unser Toni nichts mit ihm zu tun haben wollte und sich wirklich abgelehnt fühlte und wie toll es dann war als Toni nach vielen Monaten "sein" Kater wurde....! Ich habe immer gesagt "Toni muss durchhalten, bis mein Sohn 18 ist", er hat dann noch 3 Jahre draufgelegt und ist selber 18 geworden!

Ich würde mit einer zweiten Katze auch noch viel länger warten und erst im Frühling die Terrasse und/oder den Garten katzensicher machen und wenn Eure Katze sich sicherer fühlt und richtig "zu Hause" ist eine passende Kollegin? in's Haus holen.
Sie ist erst 6 Wochen bei Euch und wenn sie wirklich sooo gemobbt wurde muss sie doch erstmal zur Ruhe kommen und dem Frieden trauen können?!
Wie lange hat die "Züchterin" sich denn diese schlimme Entwicklung angeschaut - einer Katze, die sich nur noch auf dem Kratzbaum verschanzt, der muss man doch schnell helfen und wenn ich lese " ein paar Monate" dann juckt es mich dieser Frau mal ein paar Takte "Klartext" zukommen zu lassen!!!
Die Katze braucht bestimmt noch viel Zeit um die Stresshormone?/Nebennierenrinde?/Cortisol? aus dem Körper zu bekommen und dieser "Kippschalter", der den Alarm im Körper startet und die Hormone? anfluten lässt muss erst wieder "normal" funktionieren.
Du darfst nicht in Wochen denken sondern in Monaten - so lange, wie die Katze gemobbt wurde braucht sie auch Erholung, Du wirst sehen, dass sie auf Euch zukommt und auftaut, einfach abwarten und sie immer wieder freundlich ansprechen und immer schön die Augen zukneifen (Tip für Deinen Sohn, so sagen die Katzen "Hallo") und mit Liebe an sie denken, nicht "oGott, sie ist immer noch so komisch" sondern "wie schön, dass wir Dich haben" (das hört sich total blöd an aber ich bin überzeugt, dass Katzen das "fühlen")!
Bis später - Erika!
 
murmel79

murmel79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2009
Beiträge
11
Ort
Karlstadt
  • #10
also ich will dann gleich mal klar stellen, dass die züchterin wohl schon eine andere interessentin hatte. aber die hat die züchterin wohl immer hin gehalten und das abholen der katze immer wieder auf nächste woche verschoben. naja und nach ettlichen absagen, hat sich die züchterin halt entschlossen, der luna eine andere neue dosi zu suchen. ich will der züchterin da nichts vorwerfen, dazu kenne ich sie einfach zu wenig um da irgendwelche aussagen machen zu können. und ich sag immer: nichts geschieht ohne grund! so haben wir uns gesucht und gefunden.

für den tip mit der prinzessin bin ich dir dankbar, so könnte es vielleicht klappen, dass er nicht so enttäuscht ist. aber er sieht halt, dass sie sofort zu mir kommt, wenn ich kurz emails am rechner checke.

und ich denke seit sie bei uns ist: schön, dass du bei uns bist, ich hab dich lieb. ich sag ihr das auch, wenn ich sie kraule.
 
J

Jonabo

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2009
Beiträge
54
Ort
Berlin
  • #11
Also meine beiden BKH-Bärchen sind vom Verhalten her auch ziemlich unterschiedlich.
Die eine redet sehr viel, will ständig Aufmerksamkeit und legt sich stundenlang auf meinen Schoß.
Die andere kommt zwar auch gern auf den Schoß, aber nie für lange Zeit.
Sie sucht den Körperkontakt allgemein nicht so stark.
So ist eben jede Katze anders ;)

Ich schließe mich aber meinen Vorrednern an:
Ein ruhiger Charakter als Freund für deine Luna ist bestimmt ein guter Gedanke, scheint ja eine sehr zarte Maus zu sein :)
Ein paar Monate Zeit zum ausruhen würde ich ihr aber nach dem Stress auch noch gönnen.

p.s.: Wenn sich meine Lina auf den Rücken rollt, bedeutet das übrigens neue Krallenabdrücke in den Händen ;)
Bei Hoki ist dann Bauchikraulen angesagt, man kann es also nie genau wissen :)


Ich wünsche weiterhin viel Spaß beim gegenseitigen Beschnuppern!
 
Werbung:
zuri.denia

zuri.denia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
341
Ort
59494 Soest
  • #12
Hallo,
das hört sich doch gut an!!!
Also immer schön an den Rechner gehen, vielleicht gefallen ihr die "magnetischen Felder" besonders gut?!

(Stell Dir doch mal eine Kindergruppe vor, wo einer immer verdroschen wird und nur in einer "sicheren" Ecke hockt, da würde man doch auch nicht "monatelang" zuwarten sondern schnell Abhilfe schaffen?!
Für mich ist das "Unterlassene Hilfeleistung", wenn man die Katze so leiden lässt!)

Aber jetzt wird ja alles wieder gut!!!
Gut's Nächtle - Erika!
 
murmel79

murmel79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2009
Beiträge
11
Ort
Karlstadt
  • #13
ich kann mich nur noch mal für eure schnellen antworten bedanken.
ihr habt mich (fast) überzeugt, ich denke ich warte mit der zweitkatze noch bis zum frühjahr. allerdings hab ich echt angst, dass ich ihr damit vielleicht keinen gefallen tu und sie echt vereinsamt bei uns. auch wenn sie jetzt ihre ruhe hat und nicht mehr gemobbt wird. sie war bisher IMMER unter artgenossen. ich will halt nix falsch machen. sie soll es gut bei uns haben. sie hatte ja auch mal spaß mit ihren "freunden". bis sie halt kastriert wurde, dann war´s rum mit der freundschaft. aber die zeit wird eine lösung mit sich bringen. wenn ich meine die richtige partnerin für sie gefunden zu haben, dann zieht sie bei uns ein. aber ich hab´s damit nicht eilig.
ich wünsche euch jetzt eine gute nacht. träumt was schönes!

ach ja, ich hab´s jetzt doch geschafft bilder von der süßen hochzuladen. aber die sind anscheinend noch nicht freigeschaltet. aber ich glaub ins fotoalbum könnt ihr schon rein spitzen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Panike
Antworten
24
Aufrufe
7K
Petra-01
Petra-01
L
Antworten
7
Aufrufe
503
Neol
hamsterchen
2 3 4
Antworten
63
Aufrufe
8K
hamsterchen
hamsterchen
lucky lue
Antworten
10
Aufrufe
2K
shirkaninchen
S
Nunki
Antworten
4
Aufrufe
983
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben