Giardien bei Kätzchen - Hilfe und Tipps

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mi&Mon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
6
Hallo liebe Katzenfreunde,

Ich habe bei mir zu Hause zwei kleine Kätzchen, leider hatte die Katze seit Ende Juni Durchfall und als wir dann beim Tierarzt waren, hat sich leider herausgestellt, dass sie Giardien hat. Und nun sollte beide Katze auf Giardien behandelt werden.

Das Problem ist nur, dass der Tierarzt kein Mittel/Tabletten gegen Giardien hat. Ich habe schon seit letzter Woche in der Praxis angerufen und nachgefragt, wann das Mittel kommt, leider konnten mir die Mitarbeiter auch nicht sagen, wann das Mittel kommt, es hieß nur das Mittel wurde bestellt aber der genaue Lieferzeit ist nicht bekannt.

Da die Katze schon seit Ende Juni mit Durchfall kämpfte, möchte ich natürlich, da wir jetzt den Grund für die Durchfälle wissen, schnell behandelt werden. Gesundheitlich verhält sich die Katze normal, sie isst, spielt etc. aber ich kann mir vorstellen, dass die Durchfälle für die Katze trotzdem unangenehm ist. Deshalb hoffe ich Sie können mir als noch Katzenanfänger dabei helfen.

-Ist es eigentlich für den Katze gesundheitlich in Ordnung, trotzt Giardienbefall so lange mit der Behandlung zu warten ? Kann da vielleicht gesundheitlichen Folgen daraus folgen ?

- kann man zwischen durch was für die Katze machen, damit der Durchfall besser wird ? Online habe ich gelesen, dass Giardien überall sind, manche Katzen haben es ohne zu wissen. Bei Katzen mit einem guten Immunsystem, Darmflora machen die Giardien nichts aus und sind eigentlich ungefährlich, nur beim schwachen und noch kleinen Katzen können Symptome auftreten, diese können für die Katzen gefährlich sein und müssen behandelt werden. Da ich aber nicht weiß, wann das Mittel kommt, kann man zwischenzeitlich was machen ? Darmflora + Immunsystem der Katze aufbauen?

- ich habe auch bei der Praxis nachgefragt, ob es vielleicht ein alternatives Mittel gegen Giardien gibt, mir wurde gesagt, dass es nur 1 Mittel gibt und keine Alternative. Ich glaube dass Mittel auf dem wir verzweifelt warten, heißt Spartix.
Durch meine ganzen Suche online über Giardien, habe ich schon öfters über das Mittel Panacur gelesen, was gegen Giardien hilft - eigentlich gibt es doch schon Alternative oder ?

- Ich habe schon seit dem Ergebnis mit Giardienbefall sehr auf die Hygiene geachtet, zwar weiß ich nicht ob es was bringt. Ich habe gehört man solle die Katzen kein Kohlenhydrate füttern, denn es sei Fütterungsquelle/ Aufnahmequelle für Giardien. Ich füttere die Katzen mit Animonda Carny Kitten, Trockenfutter bekommen sie von mir keine- kann ich bei dem Futter so bleiben ?

Auf jede Hilfe, Antworten und Tipps würde ich mich sehr freuen. Ich bin jetzt so verzweifelt, ich möchte nur, dass meine Katzen schnell wieder gesund werden.

Liebe Grüße
Dore
 
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2020
Beiträge
175
Ort
Hessen
Durchfall ist bei Kitten/jungen Katzen durchaus gefährlich, weil sie viel schneller dehydrieren und wichtige Nährstoffe verlieren. Deshalb wundert es mich massiv, dass der Tierarzt dir nicht rät bei einer anderen Praxis nachzufragen / zu kaufen??
Ich würde jedenfalls bei einem anderen Tierarzt nachfragen, am besten den Befund des ersten Tierarztes mitnehmen, mit etwas Glück wollen die dann keine eigenen Tests machen.
Zum Thema Futter weiß ich nur, dass hier im Forum schon öfter berichtet wurde, dass Animonda häufig zu Durchfall führen soll. Ich weiß jetzt nicht, wie das bei der Kitten-Version aussieht (da werden sicher Erfahrenere noch etwas zu schreiben), aber vielleicht kannst du ja einen Futterwechsel (schon langsam mit Untermischen natürlich) in Betracht ziehen. Aber wenn die Giardien für den Durchfall verantwortlich sind, muss das auf jeden Fall zuerst bekämpft werden.
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.409
Ort
österreich
Herrje, das sind ja viele Fragen.

Gehen wir's mal durch:

Eine Behandlung gegen Giardien sollte nicht verzögert werden.
Giardien sind Einzeller, die den Darm perforieren - also Löcher rein fressen. Da möchte man natürlich so wenige wie möglich davon.

Du solltest auf jeden Fall darauf achten, null - und ich meine NULL - Kohlehydrate zu füttern.
Also kein Zucker, kein Getreide, auch kein Gemüse- wie Karotten oder so, die ja gerne mal wo drin sind. Natürlich auf keinen Fall Trockenfutter oder Leckerlies.
Bitte auch nichts für den Darmaufbau geben. 1. ist das in dem Stadium ohnehin zwecklos. Und 2. sind da überall Kohlehydrate drin. Und mit denen fütterst du nur die Giardien!

Dass die TA-Praxis seit Wochen kein Mittel gegen Giardien auf die Beine stellen kann, kommt mir auch komisch vor. Vielleicht mal wechseln.

Geputzt wird bei Giardien meistens wie verrückt. Bringen tuts nur wenig.
Giardien überleben so ziemlich alles, auch jedes gängige Desinfektionsmittel.
Du brauchst ein spezielles Desinfektionsmittel - zB. Halamid.
Ein Dampfreiniger kann auf glatten Materialien helfen, wenn er über 60 Grad kommt. Auf Polstermöbeln oder Teppichen wirkt er eher kontraproduktiv, da Giardien Feuchtigkeit lieben und du tiefer im Inneren die benötigte Temperatur nicht erreichst.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mi&Mon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
6
Erstmal Vielen Dank für die schnelle Antworten :)

ich habe heute in der Praxis nochmal angerufen, die haben gesagt, die bestellen das Mittel jetzt über einen anderen Händler. Ich denke wahrscheinlich nicht, dass es noch dieser Woche kommt.
Ich habe jetzt bei einem anderen Praxis angerufen, die hätten das Mittel da, Metronidazol hieß es.
Es ist nun ein anderes Mittel als das, was die erste Praxis verschreiben wollte ( Spartix )

Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit den beiden Mittel ? Was ist eigentlich besser oder gibt es da keine Unterschiede ?
Beide Katzen sind nämlich noch recht jung ( 4 Monate ) deshalb wäre es schön wenn das Mittel wenig oder bis keine Nebenwirkungen hat, sodass die Katzen nicht so sehr belastet werden. Was ist euer Empfehlung bei noch jungen Katzen ?

Ich bedanke mich schon mal Voraus für eure Antworten !
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben