Fellparasiten/Läuse bei Kätzchen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
zimtzucker

zimtzucker

Benutzer
Mitglied seit
6 Mai 2020
Beiträge
39
Ort
österreich
Hallo liebes Forum,
vielleicht kann mir hier ein erfahreneres Auge weiterhelfen. Ich habe hier zwei ca. 12 Wochen alte Kätzchen (Bub und Mädchen), sie sind im weiteren Sinne Bauernhofkitten. Die Mamakatze wird von einer Nachbarfamilie des Bauernhofes versorgt und lebt quasi in deren Garten, sie soll jetzt auch kastriert werden, da sie seit diesem Wurf etwas zutraulicher ist und sich leichter fangen lässt. Aber das ist nicht das Thema hier.
Ich war bereits beim Tierarzt mit den beiden, bei der ersten Untersuchung konnte er keine Flöhe im Fell oder Milben in den Ohren sehen. Eine Entwurmungstablette haben die beiden auch bekommen. Circa eine Woche später habe ich wiederholt bemerkt, dass sich die beiden besonders in der Ohrregion verstärkt zu kratzen scheinen. Nachdem ich auch das passende "Ohrenschmalz" dazu gefunden habe, beim Buben mehr als bei Mädchen, dafür hat sich das Mädchen mehr gekratzt. Ich ging deswegen dann nochmal zum Tierarzt, dieser hat erneut keine Ohrmilben gesehen (er hat mit dieser "Lupe" in die Ohren geguckt). Weil die Symptome gepasst haben und die beiden "aus der Natur" kommen hat er beiden vorsorglich ein Gel gegen Ohrmilben verabreicht. Das Kratzen im Ohr und der Ohrregion ist eigentlich vorbei. Hin und wieder beobachte ich einen der beiden mal, aber nicht mehr wirklich auffällig.
Nun habe ich gestern beim Streicheln des Buben (er hat am Rücken schwarzes Fell) so weiße Pünktchen gesehen, die sich nicht rausstreichen ließen. Ich habe dann mit einer Pinzette ein Haar ausgezupft. Man konnte mit freiem Auge sehen, dass daran etwas klebt. Das Mädchen hat größtenteils weißes Fell, da sehe ich natürlich nichts. Da ich beruflich an ein Mikroskop komme habe ich mir das Haar heute vergrößert angesehen:
IMG_0164.JPGIMG_0149.JPG
Könnten das Nissen/Eier von Läusen sein? Könnten Läuse auch für den Juckreiz verantwortlich sein? Bei Menschen juckt es da ja auch am Kopf... Läuse müsste ich aber doch mal sehen, oder?

Nachtrag: Gibt es eine Behandlung die ich selber durchführen kann oder ein Mittel das ich ihnen dagegen geben kann?
Ich wollte übermorgen in einen Zoohandel gehen um Futter zu kaufen, da werde ich gleich nach einem Nissenkamm gucken. Es sind definitiv viele im Fell, das konnte ich bereits sehen, aber da ich sie mit der Hand eben nicht runterbekam, habe ich das eine Haar ausgezupft ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.410
Ort
Oberbayern
Die Bilder in Verbindung mit deiner Beschreibung scheinen schon sehr stark auf einen Befall durch Läuse hinzudeuten. Genau wie bei Menschen, können Läuse auch bei Katzen Juckreiz auslösen. Am besten besorgst du dir erstmal einen Floh- oder Nissenkamm (müsste es in jedem gut sortierten Zoohandel geben). Damit kannst du die beiden dann gründlich auf Läuse überprüfen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
5K
IchundIch
IchundIch
Antworten
10
Aufrufe
5K
G
Antworten
98
Aufrufe
62K
charlychica
C
Antworten
50
Aufrufe
7K
mimimama.
mimimama.
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben