Fütterung durch Nachbarn

M

Maunzel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
16
Hallo
ich weiss jetzt nicht genau wie nahe eure Nachbern sind, aber was macht ihr, wenn eure Katze fremd gefüttert wird und ihr merkt, das ihr Fressverhalten bei euch wechselnd ist.
Irgendwie weiss man so nie 100 %
ob die Katze krank oder satt ist. Abgesehen davon kann man auch nicht davon ausgehen, das die Katze gutes Futter und nicht irgendeinen Mist gefüttert bekommt.
Ich zerbrech mir echt schon den Kopf wie man rausfindet wer sie füttert ..um mit demjenigen zu sprechen.
Wenn die Leute nicht kooperativ sind, hat man Pech gehabt, oder?

Liebe Grüße und danke
 
Werbung:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Hallo Maunzel,
ich würde in der Nachbarschaft rumfragen, wer die Katze füttert und darum bitten, dass zu unterlassen. Zur Not würde ich auch zu einer Notlüge greifen (Allergie, chron. Erkrankung etc.).

Eine fremde Katze zu füttern geht gar nicht - es sei den, der Halter ist damit einverstanden, dass sie sich mal ein Leckerli "nebenan" schnorrt.
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Ich würde auch bei den Nachbarn auflaufen und nachfragen - und behaupten, dass sie nur Spezialfutter fressen darf, weil sie von normalem Futter krank wird.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Ja, das ist echt ein Problem

Ich habe es hier so gemacht: Jedes Mal, wenn sich hier ein Gespräch mit Nachbarn ergeben hat, bin ich auf das Thema Katze gekommen und habe dann in diesem Zusammenhang gebeten, meinen Kater nicht zu füttern wegen Futter-Unverträglichkeiten und nicht-mehr-zu-Hause-fressen-wollen. Das Beste war, als im Sommer Nachbarn marinierte Schweinespieße gegrillt haben und meinem Kater davon was abgeben wollten :grummel:

Da er aber eh so scheu Fremden gegenüber ist, habe ich das Glück, dass er wahrscheinlich nicht woanders frisst (glaube und hoffe ich zumindest).

Ansonsten fällt mir nur ein: Zettel mit Bild von Katzen in die Briefkästen werfen um darum bitten, nicht zu füttern.
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
Habe eine Nachbarin, deren Katze in der Garage gefüttert wird. Sie darf nie!! rein. Sie soll gefälligst in einer Scheune oder so schlafen, gibt ja genug.

Diese Katze kommt dann manchmal zu mir, wenn Frauchen zu wenig Futter rausstelle oder fremde Tiger da waren und sie nix mehr abbekommt. Ich habe dann Mitleid und ihr auch schon mal was gegeben. Jetzt habe ich der Besitzerin gesagt, im Winter soll sie der Mieze doch mehr Futter geben, sie kommt und bettelt.
Nun habe ich den Salat. Die Frau wurde derart wütend: "Die kriegt genug bei mir, wahrscheinlich kommen Deine und fressen es ihr weg!" Wehe Du gibst ihr was und lass sie bloß nicht in die Wohnung!"
Sprach's, drehte sich um und verschwand.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
30
Aufrufe
4K
Gigaset85
Antworten
53
Aufrufe
8K
Checkmate
Antworten
2
Aufrufe
585
JessMind
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben