Frage: [Suche + Hinweise] BKH männlich

  • Themenstarter Johannes_Dresden
  • Beginndatum
J

Johannes_Dresden

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
3
Liebe Katzenfreunde,

ich bin neu in diesem Forum und hoffen hier einige versierte Antworten zu finden. Eine Bekannte hat mir dieses Forum empfohlen. Sofern meine Fragen im falschen Threat liegen, bitte um Info.

Meine Ausgangslage: Ich m29, 60m2 Wohnung Innenstadt mit Balkon, Single Haushalt, ausreichend Zeit, regelmäßige Zeiten, keine weiteren Haustiere/giftige Pflanzen und habe Vorerfahrung mit einem nun leider altersbedingt verstorbenen Kater (EU-Kurzhaar, bereits als alter Senior von meiner Oma übernommen).

Nun überlege ich schön länger über einen neuen Begleiter (ausschließlich Wohnung). Ich habe über meine ehemalige Partnerin längeren Kontakt mit einer BKH männlich bekommen - und mich in die Rasse BKH als Hauskatze verliebt.

Nun habe ich viel über BKH gelesen, meine eigene Lebensituation aber auch mögliche Zukunft entlang einem "erträglichen" Leben einer BKH beobachten. Habe ich genug Zeit? Ist für eine Hauskatze/BKH die Wohnung gross genug? Kann ich einer Rassekatze gerecht werden? Werden auch in Zukunft die Rahmenbedingungen stimmen?

Nach reiflicher Überlegung und aus bisheriger Erfahrung denke ich, dass sich eine BKH bei mir wohlfühlen würde. (Sollte es Hinweise geben, die unbedingt zu beachten sind, bitte mir schreiben).

Fragen:

a) Kennt ihr Händler für BKH männlich, die zu empfehlen sind? Bestenfalls Sachsen/Thüringen/Berlin-Brandenburg.

b) Was ist bei Händler zu beachten? Habt ihr Empfehlungen, Hinweise oder auch Ratschläge? Ich habe vieles im Netz gelesen. Seriöses und offensichtlich unseriöses.

c) Ist bei dem dem Kauf bzw. vorheriger Schau von BKHs auf besondere und individuelle Dinge zu achten?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Ich will nichts überstürzen, keine unseriösen Händler unterstützen aber vor allem einem Tier von der Suche an ein möglichst artgerechtes Leben bieten.

Freue mich auch über einen persönlichen Kontakt.


Liebe Grüße aus Dresden
Johannes
 
Werbung:
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.337
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Willkommen hier im Forum und schön, dass Du Dir vorher Gedanken machst!

Schau mal hier rein
 
  • Like
Reaktionen: cakehole
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.337
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Zum Thema BKH kann ich nicht wirklich viel sagen, wir sind hier eher tierschutzorientiert, ich denke mal, da kommen vielleicht noch Tipps.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.517
Hallo und willkommen hier!

Neben vielen weiteren Dingen, z.B., woran du seriöse Züchter erkennst (da können andere besser weiterhelfen), wäre eines für ein artgerechtes Leben unabdingbar:

Ein Katzenkumpel. Wenn ich deinen Beitrag richtig lese, denkst du derzeit über eine Katze nach? Nimm bitte direkt zwei. Entgegen dieses uralten Gerüchts, das sich hartnäckig hält, sind Katzen keine Einzelgänger. Im Gegenteil, die brauchen einen Partner, um ihre Natur ausleben zu können. Dazu gehören: miteinander spielen, sich jagen/fangen, raufen, die Kommunikation untereinander ("Katzensprache" - die spricht kein Mensch, als Mensch kann man sie im besten Fall interpretieren), kuscheln, beschnuppern (Katzen peilen durch gegenseitiges Beschnüffeln, oft am Hintern, die "Lage", erkennen also am Geruch, wie der andere gerade so drauf ist). Gerade Wohnungskatzen, die ohnehin schon sehr reizarm leben und in der WHG logischerweise nicht auf andere Artgenossen treffen können, sollten nie alleine gehalten werden. Das ist auch für dein Nervenkostüm gut, denn eine sozial verarmte, gelangweilte Katze entwickelt Auffälligkeiten. Das kann von Dingen, die dem Halter nicht groß auffallen, weil man sie unter "die ist halt so" verbucht, wie etwa übermäßig viel Schlafen bis hin zu wirklich anstrengenden Dingen wie Schreien, Füße und Hände angreifen (da fehlt der Raufkumpel, also müssen die menschlichen Gliedmaßen her), Wildpinkeln, Fell auslecken, übertriebener Anhänglichkeit, Aggression, Möbel zerkratzen... Alles sein. Gerade, wenn du über junge Katzen nachdenkst, wirst du das am meisten merken. Denn die haben einen Haufen Energie. Zu zweit leben sie die aneinander aus. Alleine wird es zur Quälerei für die Katze.
 
  • Like
Reaktionen: dieMiffy, Okami, Razielle und eine weitere Person
Circe

Circe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2020
Beiträge
695
Was du als Erstes bedenken musst ist, dass Katzen keine Einzelgänger sind. Sie brauchen Artgenossen, insbesondere in Wohnungshaltung. Das heißt du musst mindestens zwei Tiere aufnehmen um das Minimum an artgerechter Haltung zu erfüllen. Einzeltiere entwickeln gerne unschöne Macken wie zB Wildpinkeln oder Menschen attackieren (und da spreche ich aus Erfahrung).

Sofern du von einem seriösen Züchter kaufst habe ich des Öfteren gelesen, dass die eh nicht in Einzelhaltung vermitteln.

Dann ist es wichtig, dass ein Stammbaum + Gesundheitszeugnis existieren, die Tiere geimpft sind und nicht vor der 12. Woche abgegeben werden. Da werden dir aber andere User mehr Infos zu geben können.
 
  • Like
Reaktionen: dieMiffy, Okami, Razielle und eine weitere Person
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
Willkommen im Forum. :)
Schön, daß Du Dich vorm Kauf einer Katze informierst.
Erst mal vorweg:

Kann ich einer Rassekatze gerecht werden?
Rassekatzen zu halten ist nicht anders, als "gewöhnliche" Katzen. ;) Meine kommen alle von der Straße oder aus dem Heim und ich würde da nie einen Unterschied sehen, nur, weil sie billiger oder kostenlos waren. Mehr Aufwand braucht es für Rassekatzen auch nicht.

Die Wohnungsgröße paßt schon, zumal sie ja auch den dann eingenetzten Balkon nutzen dürfen? Und damit bin ich am wichtigsten Punkt: Nimm bitte zwei Katzen, denn eine allein langweilt sich zu Tode und wird verhaltensauffällig. Und dann können sie sich auch miteinander beschäftigen, wenn Du auf Arbeit bist.

Katzen bekommt man von Züchtern. ;) Und da mußt Du sehr gut aufpassen, daß Du an einen seriösen gerätst, z.B. ist ein Stammbaum Grundvoraussetzung bei einer Rassekatze.

Mit Züchtern kann ich Dir nicht dienen, da ich halt keine Rassekatzen hab, aber da bekommst Du noch Empfehlungen her.

Edit
Andere waren schneller.
Ja, die Katzen sollen mindestens 12, besser 14 bis 16 Wochen bei der Mutterkatze verbracht haben, zweimal geimpft und gechipt sein und optimal ist, wenn sie auch frühkastriert bei Dir einziehen.
Das ist auch der Standard, wenn man Katzen vom Tierheim adoptiert.
 
  • Like
Reaktionen: Roti.Isa.Mira, dieMiffy und Razielle
O

October

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2012
Beiträge
1.011
Hi und Herzlich Willkommen,

Du suchst einen seriösen Züchter, keinen Händler.

Wenn du einen Züchter als Händler anschreibt dann implzierst du ungewollt damit, dass du Katzen als Wäre ansiehst. Viele Züchter werden dann gar nicht erst auf deine Anfrage eingehen.

Du hast dir leider einen sehr ungünstigen Zeitpunkt ausgesucht. Aufgrund der Corona-Kriese haben sich sehr viele Menschen Haustiere angeschafft. Der "Markt" ist im Moment so ziemlich leergefegt.

Du solltest im Internet und hier im Forum nach seriöse Züchter suchen.

Diese dann nett anschreiben, ein wenig von dir erzählen und dann darum bitten, dass du auf deren Warteliste für zwei Katerchen kommst.

Es kann sein, dass du so einige Monate warten musst bis ein Wurf geboren oder abgabebereit ist, aber es lohnt sich zu warten.

October
 
  • Like
Reaktionen: dieMiffy, Razielle und Polayuki
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2019
Beiträge
1.777
Ort
Schweiz
Was auch wichtig ist: ein Gesundheitszeugnis der Eltern. Auf gewisse genetisch bedingte Krankheiten müssen Zuchttiere regelmässig untersucht werden. Der Züchter sollte einem Verein angehören, der bei der Fifé oder einer anderen internationalem Dachverband angeschlossen ist. Lass dir auch den Stammbaum der Kitten zeigen und erklären. Der Inzuchtkoeffizient sollte möglichst tief sein. Ein seriöser Züchter wird all deine Fragen beantworten dich aber auch löchern. Katzenausstellungen sind eine gute Möglichkeit Züchter kennen zu lernen. Wahrscheinlich wird das dieses Jahr coronabedingt keine Option sein. Die BKH ist leider eine Moderasse mit allen negativen Konsequenzen (Gesundheit, Vermehrer, die aufs schnelle Geld aus sind).
 
  • Like
Reaktionen: Razielle und Polayuki
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
2.670
Ort
NRW
Kann ich einer Rassekatze gerecht werden?
Du als Mensch allein kannst keiner Katze jemals gerecht werden, weil Du keine Katze bist.
Dabei ist es unerheblich, ob das 'ne R-Katze oder eine andere Katze ist.
Katzen brauchen Katzenfreunde, mit denen sie Katze sein können. 😻😻

Ich habe über meine ehemalige Partnerin längeren Kontakt mit einer BKH männlich bekommen - und mich in die Rasse BKH als Hauskatze verliebt.
Schade, dass Du so fokussiert bist. Es gibt massenweise Katzen im Tierschutz, die ein Zuhause suchen, so viele ehemalige Streuner, so viele Katzen auf der Straße. Das sind so viele, dass Du da jede Couleur, jedes Aussehen finden kannst.

Ich habe damals 2 männliche BKHs (mit Stammbaum...), die abgegeben worden waren, aus dem Tierschutz angeboten (echt wahr!) bekommen, die ich unbedingt nehmen sollte. Aber eines unserer Kriterien war: Keine R-Katze. (Und auch nicht vom Züchter, wobei die ja aus dem Tierschutz waren, aber trotzdem Stammbäume hatten. Für mich persönlich müsste es keine Züchter geben, die noch mehr Katzen produzieren. Außerdem suchten wir Mädels.)

R-Katzen können spezifische gesundheitliche Probleme haben. @Rickie hatte das vor kurzem sehr gut beschrieben, wie z.B. bei BKHs größere Köpfe, die im Geburtskanal stecken bleiben können oder kürzere Schädel/flachere Nasen gezüchtet werden, so dass es zu Problemen mit z.B. der Atmung, etc. kommen kann.

Wenn ich schroff klinge, tut es mir Leid, aber gefühlt schreiben hier spätestens alle 2 Tage Leute, dass sie BKHs suchen...
Und oft wissen die nicht, dass man mindestens 2 Katzen halten sollte. Wollen die von Vermehrern kaufen. Oder wollen selbst vermehren oder sonstwas.

Den Link, den @tigerlili Dir da geschrieben hat, der ist gut. Schau da mal rein. Da sind ganz viele Basics für Katzenhalter.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
  • Love
Reaktionen: biveli john, Razielle, Petra-01 und 3 weitere
O

October

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2012
Beiträge
1.011
  • #10
Ich finde es richtig gut, dass du dich vorher informierst.

Und ich kann gut verstehen, dass es BKH werden sollen. Das ist eine schöne Rasse mit gesunden Katzen - sofern man sich vorher informiert und beim Kauf auf einige Dinge achtet.

Wie gesagt, nimm' dir bei der Suche Zeit.

Ein liebevoll aufgezogene und gut sozialisiertes BKH Kitten, bzw. ein Brüderpärchen wird dein Leben bereichern.


October
 
Werbung:
J

Johannes_Dresden

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
3
  • #13
Ich finde es richtig gut, dass du dich vorher informierst.

Und ich kann gut verstehen, dass es BKH werden sollen. Das ist eine schöne Rasse mit gesunden Katzen - sofern man sich vorher informiert und beim Kauf auf einige Dinge achtet.

Wie gesagt, nimm' dir bei der Suche Zeit.

Ein liebevoll aufgezogene und gut sozialisiertes BKH Kitten, bzw. ein Brüderpärchen wird dein Leben bereichern.


October
Hast du einen Tipp, wo ich seriös suchen kann? Hast du eine Empfehlung? Ich bin ganz offen: ich habe über Google einige Anzeigen und Foren (bis Ebay) gefunden, wo ich etwas unsicher war, ob es sich um seriöse Angebote handelt bzw. Züchter.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
  • #14
Hast du einen Tipp, wo ich seriös suchen kann? Hast du eine Empfehlung? Ich bin ganz offen: ich habe über Google einige Anzeigen und Foren (bis Ebay) gefunden, wo ich etwas unsicher war, ob es sich um seriöse Angebote handelt bzw. Züchter.

Am besten wäre es wenn du dich erst einmal damit auseinandersetzt, was eine seriöse Zucht ausmacht. Dadurch kannst du dann die unseriösen Angebote sofort erkennen und aussortieren.
Einige Punkte wurden hier im Thread ja schon genannt und zusätzlich kannst du dir z.B. noch diese Seiten ansehen:

Schwarzzucht unterstützen? – nein Danke! – Kauf von Rassekatzen und worauf Sie als Käufer achten sollten

Züchter vs. Vermehrer - Perser vom Taubertal - Taubertalperser

Vermehrer vs. Züchter - warum ich nie wieder beim Vermehrer kaufen würde
 
  • Like
Reaktionen: biveli john, dieMiffy und Polayuki
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #15
Du kannst auch mal unter Rassekatzen in Not gucken, da sind auch immer mal BKH dabei.
Wo es so sehr viele Katzen gibt, die ein Zuhause suchen, finde ich persönlich es immer nicht so schön, beim Züchter zu bestellen, daß er mal Kater auf Katze setzt und noch mehr Tiere produziert. In Deutschlands Tierheimen landen jährlich über 130.000 Katzen. :(
Und was sich nach Corona in den Tierheimen abspielen wird, mag ich mir gar nicht vorstellen. :(

Neulich in "Tierisch Tierisch" klangen schon die ersten Probleme an, daß überforderte Neu-Hundehalter ihre Tiere ins Tierheim abgeben.

Ich will Dir Deinen Wunsch nicht ausreden, möchte aber auch andere Aspekte zu bedenken geben.
 
  • Like
Reaktionen: biveli john, cakehole, Polayuki und eine weitere Person
O

October

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2012
Beiträge
1.011
  • #16
Hast du einen Tipp, wo ich seriös suchen kann? Hast du eine Empfehlung? Ich bin ganz offen: ich habe über Google einige Anzeigen und Foren (bis Ebay) gefunden, wo ich etwas unsicher war, ob es sich um seriöse Angebote handelt bzw. Züchter.

du könntest z.B. hier im Forum nachfragen, es haben ja doch so einige hier eine BKH:

Britisch Kurzhaar (BKH)


Dann könntest du dir die Mitgliederlisten der Katzenzuchtvereine ansehen:

https://www.felidae-ev.de/zuechter.php

Hannoverscher Katzen Club e.V. - Ein Herz für alle Katzen - Schützen, Helfen, Züchten

Züchterliste

Britisch Kurzhaar »

(es gibt noch weitere Kaqtzenzuchtvereine, einfach mal Google befragen)


Viele Zücher haben auf ihrer HP auch andere Züchter verlinkt, mit denen sie befreundet sind oder von denen sie eine Zuchtkatze bekommen haben.

Dann würde ich dir noch empfehlen hier im Forum ein wenigig in der Züchterecke querzulesen und dich ganz allgemein einzulesen.

Und zum Schluß noch:

https://www.katzen-kaufberatung.com/

October
 
Ingarrr

Ingarrr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2009
Beiträge
308
Ort
Kreis Heinsberg (NRW)
  • #17
Hast du einen Tipp, wo ich seriös suchen kann? Hast du eine Empfehlung? Ich bin ganz offen: ich habe über Google einige Anzeigen und Foren (bis Ebay) gefunden, wo ich etwas unsicher war, ob es sich um seriöse Angebote handelt bzw. Züchter.

Hallo Johannes,

erstmal finde ich es klasse, dass du dich vorab so gut informierst :)

Es wurde eigentlich schon alles gesagt, worauf du achten solltest (Stammbaum, Vereinszugehörigkeit, Abgabe frühestens ab der vollendeten 12. Lebenswoche und die Elterntiere sollten nachweislich auf Erbkrankheiten wie PKD und HCM geschallt/untersucht worden sein, das mal im groben).
Ansonsten kann ich dir auch nur empfehlen direkt zwei Katerchen aufzunehmen, damit die beiden artgerecht miteinander raufen, toben und kuscheln können.

Auf Ebay Kleinanzeigen oder ähnlichen Plattformen sind zur Zeit fast nur unseriöse Anzeigen von Vermehrern zu finden, die wie schon gesagt, schnell das große Geld machen möchten. Meistens liest sich das schon ganz gut in der Anzeige selber raus, wenn eben kein Vermerk wie Stammbaum, Vereinszüchter oder sonstiges hinterlassen wurde. Ein seriöser Züchter würde eine Anzeige mit allen nötigen Informationen verfassen, viele Züchter inserieren ihre Kitten aber auch nicht über solche Anzeigenportale.
Ich würde an deiner Stelle nach BKH Züchtern googlen, dort gibt es auch Listen, wo du nach PLZ auswählen kannst, dann ansprechende Züchter anschreiben.
Falls du auf Facebook bist, dort gibt es auch BKH Gruppen, wo seriöse Züchter ihre Kitten anbieten oder du ein Gesuch einstellen kannst.
 
  • Like
Reaktionen: dieMiffy, cakehole und bohemian muse
Ingarrr

Ingarrr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2009
Beiträge
308
Ort
Kreis Heinsberg (NRW)
  • #18
Häufig wird bei den "Vermehreranzeigen" auch erwähnt, dass das Muttertier oder/und der Vater einen Stammbaum hat, was aber noch lange nicht heißt, dass die Kitten auch einen Stammbaum haben und erst recht nicht, dass es sich hier um eine seriöse Zucht handelt, also auch bei solchen Anzeigen ist Vorsicht geboten.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #19
Katzen sind so wunderbare Tiere, wie wir alle hier wissen.

Und jede ist einzigartig und hat eine ganz eigene Persönlichkeit. Und jede wickelt ihren Menschen ruck-zuck um den Finger.

Das beste und schönste aber was einem passieren kann ist von einer Katze als Lieblingsmensch ausgesucht zu werden.

Allerdings passiert das nicht wenn man sich vorher genaue Vorstellungen macht und schon weiß was man selber für eine bzw. zwei Katzen man haben will.
Ich habe hier "Gebrauchtkatzen", Katzen aus dem Tierschutz, Pflegekatzen, Abgabekatzen. Katzen die keiner wollte oder die aus mehr oder weniger guten Gründen abgegeben wurden.

Und ich liebe sie und sie lieben mich.

Mausi die am liebsten den ganzen Tag an mir kleben und, wenn sie könnt, in einem kleinen Rucksack auf meinem Bauch leben würde. Klausi der schwer Herzkrank ist und nur eine sehr begrenzte Lebenszeit mitgebracht hat als er hier ankam. Die überschreitet er jeden Tag und wenn er mich anschaut schmilzt mein Herz vor Liebe, jeden einzelnen Tag.
Hillery die sehr alt ist, hier zur Pflege ist, und sich so toll entwickelt hat, und für die ich jetzt wahrscheinlich diese eine Person gefunden habe die sie bis zum Ende ihrer Zeit auch unendlich lieben wird.

Ich verstehe daß man Rassekatzen toll findet und bestimmte Vorlieben hat!
Und auch wenn jemand zwei Kitten haben möchte, von Anfang an und mit ihnen das Leben planen möchte.

Aber ich möchte noch mal eine Lanze brechen für Katzen die schon da sind und die ein Zuhause suchen.

Geh doch mal in ein Tierheim in deiner Nähe, schau mal bei Tierschutzvereinen auf die Homepage, schau bei Facebook in die verschiedenen Gruppen, auch da sind unter anderem Rassekatzen zu finden.
Bleib bitte offen für Alternativen und öffne dein Herz einfach für Katzen die vielleicht schon da sind und irgendwo genau dich suchen.
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: lurchi79, Louisella, cakehole und 3 weitere
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.088
Ort
35305 Grünberg
  • #20
Das seriöseste was es gibt, das sind Tierheime und Pflegestellen. Alles andere sind katzenproduzenten, die man nicht unterstützen sollte.

Geh doch mal ganz unvoreingenommen in umliegende Tierheime gucken, momentan geht das natürlich nur mit Termin.

Im Tierschutz sitzen massenhaft Goldstücke, die auf ein Zuhause warten.
Oberste Regel: immer zwei Katzen oder zwei Kater im gleichen Alter aufnehmen.

Du kannst auch hier im Forum ein Gesuch aufgeben.
Ich rate dir zu zwei erwachsenen Tieren. Dann kann man den Charakter einschätzen und du bist sicher, dass sie mit 60qm auskommen. Das kann nämlich bei Kitten auch nach hinten los gehen, weil es ja nun sehr überschaubarer Platz ist.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole, Razielle, bohemian muse und 2 weitere
Werbung:

Ähnliche Themen

X
Antworten
7
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
C
Antworten
15
Aufrufe
813
Lila1984
L
Vanja
Antworten
12
Aufrufe
2K
friendlycat
friendlycat
F
Antworten
3
Aufrufe
854
Poldi
C
Antworten
7
Aufrufe
3K
cathrin1989
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben