Fragen vor der Anschaffung

  • Themenstarter NarieWSH
  • Beginndatum
  • Stichworte
    anfänger wohnungskatzen katze anschaffen neuling fragen
N

NarieWSH

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2022
Beiträge
30
Hallo ihr Lieben!

ich suche hier nach eure Meinungen! :)

Ich möchte mir unbedingt 1 oder 2 kleine neue Mitbewohner holen voraussichtlich in Juni.
Ich bin noch relativ jung (24) und hatte bis jetzt nur Erfahrung mit einem Kater (EKH) der recht eigen war. Sehr wählerisch, super aktiv und ein großer Mobber! Mit meinem Freund hat er sich kaum verstanden.
Aus privaten Gründen habe ich ihn abgeben müssen und er lebt jetzt ein wunderschönes Leben mit einer anderen Familie! ❤️
Jetzt wo wir gemeinsam zusammen ziehen, möchte ich mein Glück erneut versuchen. Ich vermisse die Präsenz einer Katze in meinem Leben :(
Wir haben eine schöne Wohnung mit Balkon, große Fenster und viel Sonne, natürlich wird alles abgesichert und angepasst. Wir sind beide oft zuhause und wären erfreut über Gesellschaft (also ich aufjedenfall!), Trotzdem lege ich meinen Fokus auf ruhige und gelassene Katzenarten.
Ich habe versucht mich anständig zu informieren über verschiedene Rassen, ihre charakteristischen Merkmale und Erziehungsmethoden ect.
Nun wird mir gesagt, dass BKH Katzen und Heilige Birmen am besten zu meinen Wünschen passen. Die beiden würde ich dann auch gerne haben wollen.
Es überfordert mich aber auch, was es zu beachten gilt, wenn man nach Züchter sucht. Oder ob eine aus dem Tierheim nicht vielleicht doch besser ist..

Nun wollte ich folgendes fragen:

Sind Rassenkatzen wirklich so..nah an den charakterisierten Merkmalen wie man sie beschreibt?
(zB. sind BHK Katzen wirklich mehr als Wohnungskatze geeignet aufgrund Ihrer Gelassenheit?
Ich würde auch wieder süße EKH Kätzchen holen aber sie scheinen Freigang zu bevorzugen und ich möchte nicht, dass sie sich langweilen oder gestresst sind in der Wohnungshaltung)

Wo finde ich seriöse Züchter?
Die meisten von deren Webseiten online sind veraltet oder einige Antworten kaum

Ist ebay Kleinanzeige seriös? Benutzen viele Züchter diese Plattform?

Wieso legen so Menschen Wert auf die absolute Reinrassigkeit?
(Neigen Mischlinge dann zu mehr Krankheiten?)

Überlegung war auch einen Einzelgänger aus dem Tierheim zu holen, aber dir meisten eignen sich nicht als Wohnungskatze.

Ich bin noch sehr neu und versuche wirklich zu lernen und die richtigen Fellnasen ein schönes Leben zu bieten :) Ich hoffe ihr könntet mir da weiterhelfen diese Wissenslücken zu schließen!
 
A

Werbung

FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
4.036
Alter
29
Ort
Schweiz
Huhu,

ich vermute, du meinst EHK (europäische Hauskatze), EKH sind Europäische Kurzhaar und extrem selten. Wenn dir der Charakter sehr wichtig ist, würde ich dir raten, dich an offizielle Pflegestellen zu wenden oder hier im Forum ein Gesuch einzustellen. Pflegestellen kennen ihre Fellnasen sehr gut und können dir über den Charakter am meisten sagen! Ansonsten würde ich auch Tierheime empfehlen, Katzen sollte man immer aus dem Tierschutz holen, weil es gibt einfach soviel Katzenelend, somit tut man dem Tierwohl auch etwas Gutes :)

Mischlinge sind immer anfällig, da es keine saubere Zucht ist, das heisst, Elterntiere wurden nicht auf Krankheiten getestet, welche oftmals rassenbedingt auftreten. Im Falle von BKH wäre HCM zum Beispiel eine solche Krankheit. Wenn vom Züchter dann nur, und das ist nicht eine optionale Sache, wenn ein Züchter dann MIT Stammbaum. Alles andere ist gesundheitsgefährdend für die Katzen.

Auch gilt die Regel: Immer zu zweit :) Es gibt vielleicht alt eingesessene Einzelgänger, aber die sind wirklich alt. Auch eine sechsjährige Katze wäre noch zu vergesellschaften, also such als Anfänger am besten ein eingespieltes Team :)

Ich weiss natürlich nicht, was die Gründe für die Abgabe waren, aber bitte sei dir bewusst, dass eine Abgabe nur im Notfall erfolgen sollte, da Katzen schnell zum Wanderpokal werden.

Schau doch mal bei den Notfellchen hier rein, es gibt gaaanz tolle Teams!
 
  • Like
Reaktionen: Nippon-Nico, dieMiffy, dieausdemmeerkommt und 6 weitere
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
6.722
Ort
Vorarlberg
Hallo und herzlich willkommen, ☺️

Bitte nur zu zweit, Einzelhaltung ist nicht Artgerecht. ☺️

Wenn du ruhige Tiere möchtest.. müssen es Kitten sein? Ansonsten 2 ältere aus dem Tierheim? ☺️ Die sind in der Regel schon ruhiger und nehmen dir die Wohnung nicht mehr auseinander.
Außerdem erkennst du bei ausgewachsenen Tieren schon den Charakter, bei Kitten weiß man nie so genau, wie sich das entwickelt.

Wenn du 2 hast, kannst du sie auch in reiner Wohnungshaltung halten, sie können sich dann gemeinsam beschäftigen. Wenn du den Balkon katzensicher machst, können sie sich auch mal die Sonne auf den Pelz scheinen lassen.

Wieso legen so Menschen Wert auf die absolute Reinrassigkeit?
Nö.. meine ist ein Mix aus irgendwas.. aber für mich die schönste und süßeste Katze der Welt..🥰
 
  • Like
Reaktionen: dieausdemmeerkommt, HeinrichderErste, Grinch2112 und 5 weitere
G

Gismoxyz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
226
Hallo,
schön, dass du dich vorher informierst und dir viele Gedanken machst.
Also, wenn du Wert auf ruhige und gelassene Katzen legst, würde ich dringend von Kitten abraten. Die sind nämlich ziemlich quirlige Energiebündel. Da würde ich eher nach einem erwachsenen Pärchen Ausschau halten. Vielleicht mal beim Tierheim oder Pflegestellen anfragen. Die können die Katzen meist gut einschätzen.
Das ist auch rasseunabhängig. Diese Beschreibungen stimmen auch nicht so wirklich. Jede Katze ist individuell.
Wenn es Rassekatzen sein sollen, dann wirklich nach seriösen Züchtern umsehen. Da muss man dann recherchieren, nachfragen, besuchen und sich ein eigenes Bild machen.
Was ich noch anmerken möchte, weil du geschrieben hattest, dass ihr zusammenzieht, aber du dich auf Gesellschaft von Katzen freust: Ihr solltet unbedingt beide voll und ganz hinter der Entscheidung stehen, wenn Katzen zu eurem Leben gehören sollen.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin, dieausdemmeerkommt, BaTaYa und 7 weitere
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.447
Da zu fast allem anderen, was ich gesagt hätte, schon etwas gesagt worden ist:
Ist ebay Kleinanzeige seriös? Benutzen viele Züchter diese Plattform?
Fast nie bis nie, würde ich einfach mal ganz naiv behaupten.

Wer wohl als vernünftige Quelle dort manchmal vermittelt, ist der Tierschutz, bzw. Pflegestellen von diesem. Als wir mal ein Gesuch für eine Zweitkatze erstellt hatten, kamen einige Anfragen von eben solchen Pflegestellen bei uns rein ☺️
Letztlich ist es dann aber eine von hier aus dem Forum geworden 😄
 
  • Like
Reaktionen: DosenöffnerfürBonny&Clyde, Waldtrolle, dieausdemmeerkommt und 6 weitere
N

NarieWSH

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2022
Beiträge
30
Huhu,

ich vermute, du meinst EHK (europäische Hauskatze), EKH sind Europäische Kurzhaar und extrem selten. Wenn dir der Charakter sehr wichtig ist, würde ich dir raten, dich an offizielle Pflegestellen zu wenden oder hier im Forum ein Gesuch einzustellen. Pflegestellen kennen ihre Fellnasen sehr gut und können dir über den Charakter am meisten sagen! Ansonsten würde ich auch Tierheime empfehlen, Katzen sollte man immer aus dem Tierschutz holen, weil es gibt einfach soviel Katzenelend, somit tut man dem Tierwohl auch etwas Gutes :)

Mischlinge sind immer anfällig, da es keine saubere Zucht ist, das heisst, Elterntiere wurden nicht auf Krankheiten getestet, welche oftmals rassenbedingt auftreten. Im Falle von BKH wäre HCM zum Beispiel eine solche Krankheit. Wenn vom Züchter dann nur, und das ist nicht eine optionale Sache, wenn ein Züchter dann MIT Stammbaum. Alles andere ist gesundheitsgefährdend für die Katzen.

Auch gilt die Regel: Immer zu zweit :) Es gibt vielleicht alt eingesessene Einzelgänger, aber die sind wirklich alt. Auch eine sechsjährige Katze wäre noch zu vergesellschaften, also such als Anfänger am besten ein eingespieltes Team :)

Ich weiss natürlich nicht, was die Gründe für die Abgabe waren, aber bitte sei dir bewusst, dass eine Abgabe nur im Notfall erfolgen sollte, da Katzen schnell zum Wanderpokal werden.

Schau doch mal bei den Notfellchen hier rein, es gibt gaaanz tolle Teams!
Dankeschön vielmals für die Auskunft! Ich habe noch keine wirklichen Möglichkeiten gefunden (außer Tierheim), wie ich wirklich jetzt kontakt aufnehme. Also super toller Tipp hier auch im Forum zu guckrn!

danke dir nochmal vielmals für die Anregungen und Informationen! 😊
 
  • Like
Reaktionen: HeinrichderErste und Grinch2112
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
4.036
Alter
29
Ort
Schweiz
Notfellchen Hier kommst du direkt zum richtigen Thread :) Und gerne wieder fragen :)
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
N

NarieWSH

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2022
Beiträge
30
Hallo und herzlich willkommen, ☺️

Bitte nur zu zweit, Einzelhaltung ist nicht Artgerecht. ☺️

Wenn du ruhige Tiere möchtest.. müssen es Kitten sein? Ansonsten 2 ältere aus dem Tierheim? ☺️ Die sind in der Regel schon ruhiger und nehmen dir die Wohnung nicht mehr auseinander.
Außerdem erkennst du bei ausgewachsenen Tieren schon den Charakter, bei Kitten weiß man nie so genau, wie sich das entwickelt.

Wenn du 2 hast, kannst du sie auch in reiner Wohnungshaltung halten, sie können sich dann gemeinsam beschäftigen. Wenn du den Balkon katzensicher machst, können sie sich auch mal die Sonne auf den Pelz scheinen lassen.


Nö.. meine ist ein Mix aus irgendwas.. aber für mich die schönste und süßeste Katze der Welt..🥰
Hallo! Danke für deine Antwort!

Das mit den Kitten und ältere Tierchen hab ich mir noch nicht über den Kopf gehen lassen! Ich war so festgefahren, dass ältere Katzen einfach trauern oder rebellieren, wenn es ihnen nicht gefällt :(

Aber aufjedenfall eine vernünftige Option! Dankeschön für deine Hilfe 😊
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.447
Ich war so festgefahren, dass ältere Katzen einfach trauern oder rebellieren, wenn es ihnen nicht gefällt :(
Na dann spricht das doch noch mehr für ein Gespann aus dem Tierschutz. Die werden nicht trauern, die werden überglücklich sein über ein tolles Zuhause 😏🤭
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und NarieWSH
N

NarieWSH

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2022
Beiträge
30
  • #10
Hallo,
schön, dass du dich vorher informierst und dir viele Gedanken machst.
Also, wenn du Wert auf ruhige und gelassene Katzen legst, würde ich dringend von Kitten abraten. Die sind nämlich ziemlich quirlige Energiebündel. Da würde ich eher nach einem erwachsenen Pärchen Ausschau halten. Vielleicht mal beim Tierheim oder Pflegestellen anfragen. Die können die Katzen meist gut einschätzen.
Das ist auch rasseunabhängig. Diese Beschreibungen stimmen auch nicht so wirklich. Jede Katze ist individuell.
Wenn es Rassekatzen sein sollen, dann wirklich nach seriösen Züchtern umsehen. Da muss man dann recherchieren, nachfragen, besuchen und sich ein eigenes Bild machen.
Was ich noch anmerken möchte, weil du geschrieben hattest, dass ihr zusammenzieht, aber du dich auf Gesellschaft von Katzen freust: Ihr solltet unbedingt beide voll und ganz hinter der Entscheidung stehen, wenn Katzen zu eurem Leben gehören sollen.
Hallo! Dankeschön für deine Antwort!
Wie du schon gesagt hast, jede Katze ist individuell und kann schwer abgeschätzt als Kitten!
Danke sehr das du dir Gedanken machst über meinen Freund! Ich war anfangs auch sehr sehr unsicher, ob ich es überhaupt machen sollte, wenn er selbst es nur akzeptiert und nicht sehr begeistert ist.
Aber er sagt, dass es ihm nichts ausmacht und er mich glücklich machen will. Natürlich ist er auch mitverantwortlich und erhofft sich eine engere Bindung!

Vielen Dank für deine Antwort 😊
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
N

NarieWSH

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2022
Beiträge
30
  • #11
Da zu fast allem anderen, was ich gesagt hätte, schon etwas gesagt worden ist:

Fast nie bis nie, würde ich einfach mal ganz naiv behaupten.

Wer wohl als vernünftige Quelle dort manchmal vermittelt, ist der Tierschutz, bzw. Pflegestellen von diesem. Als wir mal ein Gesuch für eine Zweitkatze erstellt hatten, kamen einige Anfragen von eben solchen Pflegestellen bei uns rein ☺️
Letztlich ist es dann aber eine von hier aus dem Forum geworden 😄

Da zu fast allem anderen, was ich gesagt hätte, schon etwas gesagt worden ist:

Fast nie bis nie, würde ich einfach mal ganz naiv behaupten.

Wer wohl als vernünftige Quelle dort manchmal vermittelt, ist der Tierschutz, bzw. Pflegestellen von diesem. Als wir mal ein Gesuch für eine Zweitkatze erstellt hatten, kamen einige Anfragen von eben solchen Pflegestellen bei uns rein ☺️
Letztlich ist es dann aber eine von hier aus dem Forum geworden 😄
hallo! Dankeschön für deine Antwort 😊

Ich wusste nie, wie ich so richtig an Vermittler rankam! Foren sind mir wirklich nicht in den Sinn gekommen.

Wirklich toll, danke für die Antwort 😊
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
Werbung:
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
2.851
  • #12
Herzlich willkommen, da würde dir ja schon viel beantwortet und was dir gesagt wurde, kann ich nur unterschreiben.
Bitte nehm dir zu Herzen, was zum Thema EBay gesagt wurde, die Gefahr, dass man dort jemanden unterstützt, der zu seinem finanziellen Vorteil Katzen vermehrt, obwohl so viele Katzen auf ein gutes Zuhause warten, ist einfach sehr groß und das möchtest du doch bestimmt nicht unterstützen.
Auch,dass Kitten immer zu zweit gehalten werden müssen, damit sie glücklich aufwachsen können, nehm dir bitte zu Herzen.
Sie brauchen einfach die Gesellschaft von gleichalten Artgenossen um Kittendinge zu tun und das kann man als Mensch, egal wie man sie liebt und beschäftigt, nicht bieten.
Als letzten Punkt möchte ich dich bitten, bitte sei dir ganz sicher, dass du und dein Partner euer Leben mit Katzen teilen möchtet. Kein Lebewesen hat es verdient rum geschoben zu werden, wenn es schwierig wird und es können immer Probleme auftreten ( Katze wird krank, sie wird alt und schwierig, sie pinkelt irgendwohin, sie macht was teures kaputt und,und,und. Die Liste ist endlos) Und dann ist es wirklich wichtig, dass ihr an einem Strang zieht.
Liebe Grüße
 
  • Like
Reaktionen: Schnoki, Poldi, Cat_Berlin und 8 weitere
N

NarieWSH

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2022
Beiträge
30
  • #13
Herzlich willkommen, da würde dir ja schon viel beantwortet und was dir gesagt wurde, kann ich nur unterschreiben.
Bitte nehm dir zu Herzen, was zum Thema EBay gesagt wurde, die Gefahr, dass man dort jemanden unterstützt, der zu seinem finanziellen Vorteil Katzen vermehrt, obwohl so viele Katzen auf ein gutes Zuhause warten, ist einfach sehr groß und das möchtest du doch bestimmt nicht unterstützen.
Auch,dass Kitten immer zu zweit gehalten werden müssen, damit sie glücklich aufwachsen können, nehm dir bitte zu Herzen.
Sie brauchen einfach die Gesellschaft von gleichalten Artgenossen um Kittendinge zu tun und das kann man als Mensch, egal wie man sie liebt und beschäftigt, nicht bieten.
Als letzten Punkt möchte ich dich bitten, bitte sei dir ganz sicher, dass du und dein Partner euer Leben mit Katzen teilen möchtet. Kein Lebewesen hat es verdient rum geschoben zu werden, wenn es schwierig wird und es können immer Probleme auftreten ( Katze wird krank, sie wird alt und schwierig, sie pinkelt irgendwohin, sie macht was teures kaputt und,und,und. Die Liste ist endlos) Und dann ist es wirklich wichtig, dass ihr an einem Strang zieht.
Liebe Grüße
Hallo!
Ich danke dir für die Ratschläge. Ich werde mir diese aufjedenfall Behalten und vorsichtiger vorgehen in vielen Aspekten! 😊
 
  • Like
Reaktionen: HeinrichderErste, Grinch2112 und Wasabikitten
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
6.722
Ort
Vorarlberg
  • #14
dass ältere Katzen einfach trauern oder rebellieren, wenn es ihnen nicht gefällt
Ich habe eine Seniorin aus dem TH. Es war eine kleine Streunerin, Einzelkatze, 12 Jahre alt.
Als ich sie holte, war sie in einem erbärmlichen Zustand, total abgemagert, Fell total verfilzt.

Ich sag dir, ich hatte noch nie ein dankbareres und verschmusteres Tier als sie. Sie weicht mir nicht von der Seite, ist extrem vorsichtig und sauber. Muss mir nie Gedanken machen, dass sie was kaputt machen könnte oder zb Essen klaut, Ich könnte in der Küche Essen stehen lassen, sie geht nicht ran. Sauber vom 1. Moment an.
Sie kann jederzeit raus, aber sie ist glücklich, wenn sie vor der offenen Tür liegen und rausgucken kann. Ansonsten bevorzugt sie doch lieber die Couch. 😅

Klar, Kitten sind unglaublich süß und ich schmelze selber immer beim Blick in deren Kulleraugen und ihre ersten tollpatschigen Versuche und Erkundungen. Aber ich bin wirklich froh, eine ruhige Schlafmütze zu haben. ☺️🥰
 
  • Like
Reaktionen: NarieWSH, Wasabikitten und Kiara_007
dieausdemmeerkommt

dieausdemmeerkommt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2022
Beiträge
2.377
  • #15
Ich denke auch, dass zu allem was gesagt wurde - was ich im übrigen zu 100% unterschreibe! 👍🏻

Du tendierst ja schon zu Tierheim oder Pflegestelle und da wird es höchstwahrscheinlich auf eine EHK rauslaufen, da die einfach in der Überzahl sind, aber dennoch noch ein Punkt noch zu den Rassen: diese expliziten Beschreibungungen bestimmter Rassen sind zum größten Teil Mist. Lies es dir mal durch. Irgendwie wird fast jede Rasse gleich beschrieben. Menschenbezogen, lieb, bla bla bla… Ja, gut - eine Siam miaut vermutlich recht viel und ein Bengale ist super aktiv. Aber auch unter denen gibts die ruhigeren und stilleren Exemplare. Grob kann man sagen: Katze ist Katze! Und im Zweifelsfall kommt es auf den individuellen Charakter an und nicht auf die Rasse. Du kannst genauso gut mal eine hyperaktive BKH erwischen.

Ich stimme im übrigen auch für ein älteres Pärchen, wenn du was ruhiges suchst. Kitten sind nicht ruhig und können schon mal zum Haare raufen stressen 😄
Und auch Einzelhaltung ist nicht gut. Da kann es passieren, dass die Tiere verhaltensauffällig werden mit der Zeit (was zum Beispiel bei deiner vorherigen Katze so gewesen sein könnte - das liest sich fast so).
Wenn man einmal ein harmonisches Katzengespann hatte, die sich gegenseitig putzen, kuscheln und spielen, dann versteht man das ziemlich schnell, dass alleine nix ist.
 
  • Like
Reaktionen: NarieWSH, Cat_Berlin, Wasabikitten und 2 weitere
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
3.103
  • #16
Ich denke auch, dass zu allem was gesagt wurde - was ich im übrigen zu 100% unterschreibe! 👍🏻

Du tendierst ja schon zu Tierheim oder Pflegestelle und da wird es höchstwahrscheinlich auf eine EHK rauslaufen, da die einfach in der Überzahl sind, aber dennoch noch ein Punkt noch zu den Rassen: diese expliziten Beschreibungungen bestimmter Rassen sind zum größten Teil Mist. Lies es dir mal durch. Irgendwie wird fast jede Rasse gleich beschrieben. Menschenbezogen, lieb, bla bla bla… Ja, gut - eine Siam miaut vermutlich recht viel und ein Bengale ist super aktiv. Aber auch unter denen gibts die ruhigeren und stilleren Exemplare. Grob kann man sagen: Katze ist Katze! Und im Zweifelsfall kommt es auf den individuellen Charakter an und nicht auf die Rasse. Du kannst genauso gut mal eine hyperaktive BKH erwischen.

Ich stimme im übrigen auch für ein älteres Pärchen, wenn du was ruhiges suchst. Kitten sind nicht ruhig und können schon mal zum Haare raufen stressen 😄
Und auch Einzelhaltung ist nicht gut. Da kann es passieren, dass die Tiere verhaltensauffällig werden mit der Zeit (was zum Beispiel bei deiner vorherigen Katze so gewesen sein könnte - das liest sich fast so).
Wenn man einmal ein harmonisches Katzengespann hatte, die sich gegenseitig putzen, kuscheln und spielen, dann versteht man das ziemlich schnell, dass alleine nix ist.

Ich will mich dem auch nochmal anschließen, und gerade das Thema Rassen mit typischem Verhalten, es mag sein das überwiegend extreme Verhaltensweisen eher typisch für die eine oder andere Katzenrasse ist, aber es bleibt eine Überraschung, denn ich weiß sowohl von einem (langhaar) Briten der sich benimmt wie eine Bengal Katze und über die höchsten Zäune klettert und 24/7 trotz mehrerer anderer Katzen nur Blödsinn im Kopf hat aber ich kenne auch eine Bengalkatze die lieber guckt was die anderen so machen und das Zugucken schon für ausreichend anstrengend hält, sie ist jung, sie ist gesund, sie ist einfach eine Katze.
Wenn man sich also sicher sein will das die Katzen zu einem passen, dann hilft es nicht nach an der allgemeinen Beschreibung zu gehen, gerade Pflegestellen können jedoch sehr gut ihre Katzen einschätzen, da könnte dir ein Gesuch hier helfen. Das dein Partner aber wirklich auch wollen sollte muss ich auch nochmal betonen, Katzen bestimmen dann einen großen Teil des Lebens denn ihr habt sie euch ausgesucht und solltet für sie da sein das es ihnen bestmöglich bei euch geht.
 
  • Like
Reaktionen: NarieWSH, dieausdemmeerkommt und Wasabikitten
SamMeo

SamMeo

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juli 2021
Beiträge
2.952
Ort
Hannover
  • #17
Wenn Du eher ruhigere Vertreter haben möchtest, dann sucht nach einem Paar - vorzugsweise gleichgeschlechtlich, da Kater meistens eher raufen und Katzen lauern und fangen spielen - ab 2 Jahren aufwärts; man liest häufiger, dass erst mit ungefähr 2 Jahren die Charakterbildung soweit abgeschlossen ist, dass einigermaßen verlässlich gesagt werden kann, ob eine Katze eher ruhig, entdeckerfreudig, spielversessen oder ein Rührmichnichtan ist, ob es unbedingt Freigang braucht oder oder oder.

Ich nahm zwei ältere Kater auf, die total unproblematisch sind - sie lassen sich nach 5,5 Monaten noch nicht anfassen, sind als exStreuner aber auch schlechte Erfahrungen mit Menschen gewohnt, davon abgesehen sind sie aber absolut unproblematisch, sehr sauber, ruhig, unmäkelig, machen gar nichts kaputt. Nicht alle Katzen aus dem Tierschutz sind so, nicht alle haben üble Erfahrungen gemacht, nicht alle haben nervtötende Macken entwickelt, sehr viele haben nie schlechte Erfahrungen machen müssen oder geben trotzdem ein großes Vorschussvertrauen. Oder anders herum: Auch behütet aufgewachsene Rassekitten können nervtötende Macken entwickeln.

Und wenn ihr ruhige Vertreter haben wollt: Keine Kitten, egal ob Tierschutz oder Züchter *g
 
  • Like
Reaktionen: NarieWSH, dieausdemmeerkommt, Black Perser und 5 weitere
Kiara_007

Kiara_007

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
1.143
  • #18
Hallo! Danke für deine Antwort!

Das mit den Kitten und ältere Tierchen hab ich mir noch nicht über den Kopf gehen lassen! Ich war so festgefahren, dass ältere Katzen einfach trauern oder rebellieren, wenn es ihnen nicht gefällt :(

Aber aufjedenfall eine vernünftige Option! Dankeschön für deine Hilfe 😊

Ich hab eine 11- und eine 12jährige Katze (beides TS), hier trauert und rebelliert niemand :)
Sie sind sehr lieb, kuschelig und genießen nach einem harten Leben auf der Straße nun die Sicherheit hier, sowie Futter AYCE (all you can eat) und warme Schlafplätze.

43001160mm.jpeg


Also noch eine Stimme für Tiere aus dem Tierschutz :)

Toll, das du dich vorher informierst! :)
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: HeinrichderErste, NarieWSH, dieausdemmeerkommt und 5 weitere
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.726
  • #19
Ich hab eine 11- und eine 12jährige Katze (beides TS), hier trauert und rebelliert niemand :)
Sie sind sehr lieb, kuschelig und genießen nach einem harten Leben auf der Straße nun die Sicherheit hier, sowie Futter AYCE (all you can eat) und warme Schlafplätze.

43001160mm.jpeg


Also noch eine Stimme für Tiere aus dem Tierschutz :)

Toll, das du dich vorher informierst! :)
Zauberhaft schön deine beiden Fellnasen 😍😍😍 und die beste Werbung für ältere Tiere aus dem TS/TH, chapeau!!! ♥️☺️
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: NarieWSH, dieausdemmeerkommt und Kiara_007
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
26
Aufrufe
6K
Cassis
Cassis
E
2 3
Antworten
46
Aufrufe
8K
dieMiffy
dieMiffy
N
Antworten
14
Aufrufe
5K
Ninu
N
S
Antworten
12
Aufrufe
2K
crow mountain crew
C
S
Antworten
17
Aufrufe
2K
KaraBienchen
KaraBienchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben