Filou, Pepper und Finn - aus einem Duo wird ein Trio

Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #3.341
Leider ist hier alles wie gehabt. :/

Wir haben dieses Jahr noch nicht einen Monat ohne Tierarztbesuche geschafft.
Meist sind es mehrere, mit mehreren Katern. *seufz*

Letzten Monat war sogar Pepper mal dran. :(
Der hat eine idiopathische Cystitis entwickelt - also vermutlich weildawegen Stress. Wir haben sämtliche Ursachen sonst ausgeschlossen, waren zum Bauchraumschall und Blasenpunktion mit ihm in der Klinik. Naja, mit Blutbild war er eh mal wieder dran und so weiß ich, dass sonst alles tippi toppi bei ihm ist. :)

Wir haben die Klos jetzt von drei auf 5 aufgestockt und schauen, wo wir hier Stress rausnehmen können. Auffällig war, dass es mit den Phasen, wo es Filou besser ging, es bei Pepper los ging. Filou dreht hier dann auf ... wieder Energie und wetzt mit dem Finn durch die Bude. Da ist nix sicher und ein Pepper wird auch mal über den Haufen gerannt. :oops:
Schön anzusehen, wenn der Filou so auflebt, ist dem Pepper aber zu stressig vermutlich. Der will inzwischen mehr seine Ruhe als die beiden Fs. Also versuchen wir ihn aus so extremen Tobephasen rauszunehmen.
Bisher klappt das ganz gut, seit 'nem Monat war nu nix mehr :)

Ich muss ihm inzwischen nur die Bürste zeigen und er folgt mir wie ein Lemming überall hin
:D Der liebt das - kaum zu glauben, dass der das Bürsten mal gehasst hat.

Bei Finn läuft es nachwievor sehr gut mit seiner Kotabsatzgeschichte. Alle paar Wochen braucht er mal 'nen Schuss Lactulose, aber dann läuft es auch wieder. Inzwischen krieg ich das vorab ganz gut mit, wenn er wieder verstopft. Er wird dann mir gegenüber extrem schmusig und meist erbricht er sich in den Folgetagen dann 1-2 mal. Bisher konnten wir so aber rechtzeitig eingreifen, dass es bisher nicht mehr so schlimm wurde wie im April und wir das auch ohne Einlauf gelöst bekommen haben (gelöst im wahrsten Sinne :D)



Tja und dann ist da noch Filou.
Wir kämpfen nachwievor mit und um ihn.
Es gab zwischenzeitlich so gute Phasen, dass er wieder bis auf 6,1kg zugenommen hat. Leider nicht ohne Medis und leider geht es inzwischen wieder abwärts (letzte Woche war er bei 5,8kg). Aber durch das kleine Polster haben wir wieder etwas Zeit gewonnen. Wir sind mit ihm natürlich auch wieder in der Klinik ... da beschäftigt der Fall Filou inzwischen das gesamte Ärzteteam. Morgen/Übermorgen kann ich seinen Doc anrufen und horchen, was die Besprechung ergeben hat und wie wir weiter vorgehen.

Unser einziger Ansatz ist ja, dass Antibiotika Besserung bringen, nur keine langfristige. Eine Erregerbestimmung gestaltet sich schwierig, da er eben wirklich null Symptome hat, die darauf schließen lassen, wo der Herd sitzt. Es ist ja nachwievor so, dass Filou von den Werten und vom Verhalten her überhaupt keine kranke Katze ist. Er frisst nur kaum bis gar nicht.
Die psychische Geschichte haben wir auch abgehakt, nachdem wiederholt Antibiotika ihn zum Fressen brachten. Er hat was, offensichtlich was bakterielles. Jetzt müssen wir rausfinden wo (oder der zweite Versuch einer Blindantibiose schlägt nun dauerhaft an). Das ist immerhin schonmal ein kleiner Ansatz, ich versuch das positiv zu sehen.



33910062eq.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
R

rübe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Januar 2010
Beiträge
131
  • #3.342
Leider ist hier alles wie gehabt. :/
Wir haben dieses Jahr noch nicht einen Monat ohne Tierarztbesuche geschafft.
Meist sind es mehrere, mit mehreren Katern. *seufz*
Letzten Monat war sogar Pepper mal dran. :(
Der hat eine idiopathische Cystitis entwickelt - also vermutlich weildawegen Stress. Wir haben sämtliche Ursachen sonst ausgeschlossen, waren zum Bauchraumschall und Blasenpunktion mit ihm in der Klinik. Naja, mit Blutbild war er eh mal wieder dran und so weiß ich, dass sonst alles tippi toppi bei ihm ist.
Ach Mann, öfters mal was Neues! Als würde es sonst nicht reichen!
Ich habe jetzt schon den zweiten Kater mit interstitieller Zystitis; mein alter Theo, der verstorben ist, hatte dann immer einen totalen Harndrang und ging ständig auf die Toilette (oder auch nicht), um die klassischen drei Tropfen abzusetzen. Bei ihm hat in der Akutphase Metacam immer gut geholfen, und dann hatte wir Tabletten aus der Tierklinik bekommen mit Grünlippmuschelpulver zur Stabilisierung der Blasenwand. Da hatte ich dann von Lunderland das reine Pulver bestellt, das hat er jeden Tag bekommen, und irgendwann waren die akuten Anfälle weg. Als sie nach 2-3 Jahren wieder plötzlich auftraten, war mir erst gar nicht klar, warum das wieder kam: ich hatte einige Wochen vorher das Pulver weggelassen! Echt erstaunlich, wie deutlich man das gemerkt hat. Theo wurde übrigens gemobbt von der aus dem Katzenhaus gemeinsam vermittelten Katze, das haben wir nie ganz in Griff bekommen.
Und jetzt bei Heiner das gleiche nach Großbaustelle im Haus, bei ihm war aber weniger der Harndrang auffällig als mehr Unruhe und blutiger Urin (in der Dusche, was ich dann aber super finde, cleverer Kater), bei ihm waren auch geriatrisches Labor, Sono und Röntgen tip-top, Blasenpunktion dann entsprechend blutig und ohne Bakterien. Bei Heiner ist das noch nicht hundertprozentig im Griff, alle paar Wochen in immer größeren Abständen kommen noch leichte Attacken, zuletzt war dabei der Urin aber auch nicht mehr blutig. Aus der guten Erfahrung heraus bekommt er auch Grünlippmuschelpulver und L-Theanin 2x täglich. Wissenschaftlich erwiesen ist die Wirkung nicht, aber: was hilft, das hilft!

Gut ist aber doch, dass du einen so guten Blick für die Verstopfung bei
Finn hast. Für Filou drücke ich weiter die Daumen!

LG von Rübe mit dem Katerquartett
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Leilalee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2015
Beiträge
289
  • #3.343
Ach Mensch, das ist aber auch schlimm bei euch :( Vor allem das mit Filou ist schrecklich, das ihr keine Möglichkeit habt rauszufinden, wo der *** Keim sitzt :(
Kann man nicht evtl auf Verdacht an verschiedenen Stellen (natürlich nur, wenn ohne Narkose/Aufschneiden möglich) irgendwie an Proben kommen? Wobei, das ist sicher schon versucht worden im Rahmen der Möglichkeiten? Ich würde ja befürchten, da es ihn am Fressen hindert, das es irgendwo im Magen/Darm Bereich sitzt, und da wäre für eine Proben-Entnahme natürlich eine OP nötig... nicht wirklich wünschenswert, wenn es einfach nur ins Blaue hinein ist -.- Die Wahl zwischen Pest und Cholera... ich drücke euch ganz, ganz doll die Daumen, dass den Ärzten noch was gutes einfällt, sie vielleicht irgendwo im erweiterten Spezialisten-Umfeld wen finden der ne Idee hat..
Fühl dich mal ganz doll gedrückt!
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #3.344
Ach Mann, öfters mal was Neues! Als würde es sonst nicht reichen!
Ich habe jetzt schon den zweiten Kater mit interstitieller Zystitis; mein alter Theo, der verstorben ist, hatte dann immer einen totalen Harndrang und ging ständig auf die Toilette (oder auch nicht), um die klassischen drei Tropfen abzusetzen. Bei ihm hat in der Akutphase Metacam immer gut geholfen, und dann hatte wir Tabletten aus der Tierklinik bekommen mit Grünlippmuschelpulver zur Stabilisierung der Blasenwand. Da hatte ich dann von Lunderland das reine Pulver bestellt, das hat er jeden Tag bekommen, und irgendwann waren die akuten Anfälle weg. Als sie nach 2-3 Jahren wieder plötzlich auftraten, war mir erst gar nicht klar, warum das wieder kam: ich hatte einige Wochen vorher das Pulver weggelassen! Echt erstaunlich, wie deutlich man das gemerkt hat. Theo wurde übrigens gemobbt von der aus dem Katzenhaus gemeinsam vermittelten Katze, das haben wir nie ganz in Griff bekommen.
Und jetzt bei Heiner das gleiche nach Großbaustelle im Haus, bei ihm war aber weniger der Harndrang auffällig als mehr Unruhe und blutiger Urin (in der Dusche, was ich dann aber super finde, cleverer Kater), bei ihm waren auch geriatrisches Labor, Sono und Röntgen tip-top, Blasenpunktion dann entsprechend blutig und ohne Bakterien. Bei Heiner ist das noch nicht hundertprozentig im Griff, alle paar Wochen in immer größeren Abständen kommen noch leichte Attacken, zuletzt war dabei der Urin aber auch nicht mehr blutig. Aus der guten Erfahrung heraus bekommt er auch Grünlippmuschelpulver und L-Theanin 2x täglich. Wissenschaftlich erwiesen ist die Wirkung nicht, aber: was hilft, das hilft!

Gut ist aber doch, dass du einen so guten Blick für die Verstopfung bei
Finn hast. Für Filou drücke ich weiter die Daumen!

LG von Rübe mit dem Katerquartett


Über die Dusche wäre ich froh ... bei uns ging es ins Bett. :D
Wobei eben auch wirklich nur das auffällig war. Nichts blutig, kein gesteigerter Harndrang oder größere Harnmenge. Aber ich wollte eben körperliche/medizinische Ursachen ausschließen, bevor ich hier die Ursache zu Hause suche.
Die Proteine waren bei ihm in der oberen Referenz, sonst aber alles okay. Und das Blutbild nahm ja dann auch die Sorge soweit erstmal, dass es mit den Nieren zusammen hängen könnte. Bakterien, Steine etc konnte dann ausgeschlossen werden.
Der Doc meinte schon auch im Ultraschall 'ne verdünnte (?) Blasenwand zu sehen, was dann zur Diagnose führte. Hier gab's dann auch Metacam ... das Grünlippmuschelzeug schau ich mir mal an, das hatte ich eher bei anderen Dingen auf dem Schirm (war es Arthrose?).

Klasisches Mobbing würde ich hier soweit ausschließen. Ich glaub wirklich, die Fs sind dem ruhiger gewordenen Pepper einfach zu wild inzwischen manchmal. Im Eifer des Gefechts, wenn die Fs sich durch die Gegend jagen, wird halt auch mal einem ausweichenden und den Tobewutzen aus dem Weg rennenden Pepper hinterher gejagd. Der war ja immer schon der ruhigste hier und findet das inzwischen halt eben gar nicht mehr so witzig. Aber das umzulenken ist gut möglich. Manchmal kommt er dann schon von alleine zu mir auf den Schreibtisch, wenn er nebenan hört, dass die beiden Gas geben. ^^
Sollen die beiden Fs sich mal auf sich konzentrieren und den Pepper außen vor lassen. Das machen die beiden in 80% der Fälle ja inzwishcen schon ganz gut. :D

33911747yw.jpg



33911763vx.jpg



Ach Mensch, das ist aber auch schlimm bei euch :( Vor allem das mit Filou ist schrecklich, das ihr keine Möglichkeit habt rauszufinden, wo der *** Keim sitzt :(
Kann man nicht evtl auf Verdacht an verschiedenen Stellen (natürlich nur, wenn ohne Narkose/Aufschneiden möglich) irgendwie an Proben kommen? Wobei, das ist sicher schon versucht worden im Rahmen der Möglichkeiten? Ich würde ja befürchten, da es ihn am Fressen hindert, das es irgendwo im Magen/Darm Bereich sitzt, und da wäre für eine Proben-Entnahme natürlich eine OP nötig... nicht wirklich wünschenswert, wenn es einfach nur ins Blaue hinein ist -.- Die Wahl zwischen Pest und Cholera... ich drücke euch ganz, ganz doll die Daumen, dass den Ärzten noch was gutes einfällt, sie vielleicht irgendwo im erweiterten Spezialisten-Umfeld wen finden der ne Idee hat..
Fühl dich mal ganz doll gedrückt!

Das hat uns der Doc auch in "Aussicht gestellt".
Also Endoskopie um sich die Speiseröhre anzuschauen und den Magen und dann von sämtlichen möglichen Organen eine Probe zu entnehmen, das wäre allerdings in der Tat dann ein chirurgischer Eingriff. Als nächstes eben MRT.
Das ist ein Fass ohne Boden sagt er, weshalb er sich ja jetzt besprechen wollte, was das naheliegenste ist - bzw wo wir anfangen sollten. Vielleicht hat ja einer der anderen Ärzte DIE Idee.

Magen haben wir bis dato halt soweit ausgeschlossen, weil wirklich absolut nichts darauf hindeutet. Er geht normal auf's Klo, erbricht fernab von Haarballen nicht (und das auch nicht mehr ungewöhnlich oft), Medis für den Magen-Darm-Trakt haben auch nie wirklich angeschlagen (Magenschleimhautschutz, Magensäureblocker). Es scheint ihm nicht übel zu sein (Medis gegen Übelkeit bringen auch keine Veränderung).

Aber gut ... bei Filou deutet gar nichts irgendwo hin, das muss vielleicht auch nichts heißen. ^^


Also tatsächlich vermute ich, dass der nächte Schritt ist, dass sie da rein gehen.
Am liebsten wäre mir einfach, das Antibiotikum wirkt jetzt einfach mal langfristig. :oops:
Ich weiß nicht, wie wortwörtlich er das mit der Probenentnahme genommen hat (vorrangig hat er da noch die Bauchspeicheldrüse genannt) - ich finde den Gedanken jedenfalls nicht so prickelnd, dass an dem armen Kater einfach auf blauen Dunst rumgeschnibbelt wird.

Wobei das natürlich trotzdem eine Option bleibt, bevor ich ihm beim Verhungern zu schaue.


Wir sind sogar nochmal seine CT Bilder durchgegangen, ob vielleicht was in der Nase sitzt (kein Geruch = kein fressen ... wobei er gezielt schon seinen Napf aufsucht und frisst, nur eben sehr wenig). Aber nix ... keine Auffälligkeit, gar nichts.


Insgesamt ist's momentan hier ganz gut mit ihm, das muss ich aber auch dazu sagen. Das Antibiotikum hat insofern angeschlagen, dass er überhaupt wieder ans Nassfutter gegangen ist (davor ging nur noch TroFu). Am zweiten Tag AB hat er schon wieder 100g Nassfutter gefressen.
Wir haben dann wie immer mit Mirtazapin bissl geschubst (das sollte auch noch bissl wirken) und aktuell frisst er gut. Wie es sein sollte.
Die Frage ist bei ihm halt: hält es an?

Also wir haben jetzt wirklich Zeit in Ruhe zu suchen. Er hat ein kleines Pölsterchen, ist nicht mehr ganz so dürr und frisst eben zur Zeit ganz gut - wenn auch nicht ohne "Nachhilfe".
Davon wegkommen wäre schön ... am besten ohne Aufschnibbeln. :oops:
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #3.346
Wie geht es bei euch sue?
 
Frutti

Frutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
529
  • #3.347
Das würde mich auch interessieren. Hoffe euch geht es gut.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #3.348
Lieb, dass ihr an uns denkt. :pink-heart:

Entschuldigt, ich schau hier kaum mehr rein. Noch dazu möchte ich hier (erst recht, wenn ich sehe, wer hier so wieder mitliest) gar nicht mehr allzu sehr ins Detail gehen. Wenn ich eins die letzten 1,5 Jahre gelernt hab, dann eh dass man in Augen anderer immer nur falsch handelt. :D
Für die einen machen wir zu viel, für die anderen zu wenig. :rolleyes:

Aber am ende ist es eben unser Weg mit den Katzingers hier und den bestreiten wir für uns eben nach bestem Wissen und Gewissen. :)


Uns geht es soweit gut. :)
Wir kämpfen nachwievor mit und um Filou - nachdem wir Weihnachten wieder in der Klinik landeten und ich im Januar dachte, dass wir diesen Kampf nicht gewinnen, hat er sich doch noch berappelt und heute geht es ihm den Umständen entsprechend (allerdings nur unter Medikation) wirklich gut. :)
Er genießt sein Leben und wir unseres mit ihm. :pink-heart:

Seine Pille ist dann sein persönliches Highlight des Tages ... wenn ich die Tablettenpackung aufmache, kommt er schon angestürmt. Gibt's nämlich immer fein mit Leberwurst. :D

Seit Januar hat er sich jetzt sogar vom abgemagerten Hungerhaken zur kleinen Kegelrobbe gemausert. :D
Es ist noch okay vom Gewicht her, aber sehr ungewohnt das Bild, dass auf einmal so viel an dem Kater dran ist. :omg::pink-heart:

Wir nehmen es jetzt so, wie es ist und wenn es so bleibt, soll er einfach seine Ruhe haben - er hat die letzten 1,5 Jahre genug Stress gehabt.

Am Montag haben wir dann auch schon den neunten Geburtstag mit den Ureinwohnern gefeiert. Normal vergess ich eher Geburtstag, als dass ich die wirklich zelebriere. :D ABer wenn man denkt, den gar nicht mehr zu erleben, ist es doch schon irgendwie was besonderes. :oops:
Meine beiden großen werden alte Zausel. :D

Pepper und Finn geht's auch super.

Bei Pepper ist die Cystitis gut ausgeheilt, wir müssen bei ihm allerdings etwas mit dem Stressfaktor aufpassen. Die anderen beiden sind ihm zu wild inzwischen (bzw er ist eben deutlich ruhiger geworden) und gerade Finn hat leider gemerkt, dass man den Pepper so schön ärgern kann. :rolleyes:
Aber da konnten wir inzwischen gut intervenieren und am Ende des Tages läuft es da ganz gut.

Und ich weiß gar nicht, wann Finn das letzte mal Lactulose brauchte ... keine Verstopfungen mehr in Sicht!
Also bei den beiden kann ich mich gesundheitstechnisch gerade echt gar nicht beschweren. Die hüpfen munter durch's Leben - na gut, Pepper trabt eher und Finn stolpert und kracht durch die Gegend. :omg:

Ich werf mal willkürlich ein paar (unscharfe Handy-)Fotos hier rein, keine Ahnung, welche ich davon noch gezeigt hatte. ^^
Achtung ... Bilderflut. :D


35884049jg.jpg




35884050fj.jpg




35884051gi.jpg


Ernie und Bert geben 'ne wunderbare Deko ab. :D



35884052ck.jpg


Sehr seltener Anblick - Pepper und Finn so dicht beeinander. Pepper hat ja insgesamt eine sehr große Individualdistanz (auch zum Mensch, also er liegt immer mit gewissen Abstand bei einem).




35884054ed.jpg


Gugg mal wer da guggt. :D



35884056dt.jpg


Mussten wir wieder abbauen - die kamen nicht mit Filous neuem Gewicht klar und Finn hab ich mich danach erst recht nicht drauf lassen getraut. :omg:
(Die Dübel waren schei*** ... die kommen demnächst wieder ran.)




35884062fr.jpg


Noch 'ne Dekokatze. :D



35884066ie.jpg


Pepper, der irgendwelche Gespenster sieht. ^^



35884069ic.jpg


Entspanntes Peppi.



35884070ms.jpg


"Jungs, es regnet ... meint ihr nicht, ihr solltet mal langsam rein kommen?" ... Hm .. nö?!
Als es dann anfing im Sturm zu hageln, sind sie aber doch geflitzt. :omg:



35884074em.jpg


Entspanntes Peppi. :D




35884107xx.jpg


Schmuse-Peppi!




35884108tu.jpg


Zwei Döspaddel auf einem Haufen. :D:D



35884109in.jpg


Mein Flitze-Feuerzahn. :pink-heart:



35884111tz.jpg


An meinem Geburtstag ... die beiden haben gar nicht eingesehen, mir mein Paket zu geben. :D



35884110pp.jpg


Und erst recht nicht die Geschenke (von super lieben Menschleins :pink-heart:). :D
Mit das beste Geschenk war eh, dass es da wieder mit Filou bergauf ging. Der Pelle-Bauch mal wieder kahlgeschoren, aber endlich wieder am Leben teilnehmend. :pink-heart:



35884121od.jpg


Noch immer keine Chance, an das Paket ranzukommen. :omg:



35884118gx.jpg


Finn hat sich mit ein bissl Konfetti zufrieden gegeben. :D



35884112kv.jpg


Wieder Pepper und seine Geister. :D



35884113fk.jpg




35884114dp.jpg


flirty Peppi



35884117os.jpg


Finn und sein absoluter Lieblingsmensch. Mit mir kann er nachwievor nix anfangen. Aber mein Mann ... der ist sein Held!



35884116lc.jpg


Ich krieg immer nur die genervten und "Hau ab!"-Blicke. :omg:



35884120ui.jpg


El-Wampi. :omg:
 
caramiabella

caramiabella

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
18.795
Alter
50
Ort
Saarland
  • #3.349
Schön, von euch zu lesen ...und dann mit guten Nachrichten :yeah:

Deine Jungs sind mega :pink-heart:

Für Filou drücke ich die Daumen, dass er lange stabil bleibt :zufrieden:
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #3.350
Das wünsche ich euch auch!
Ihr macht das alles schon ganz gut, da bin ich sehr sicher :)
 
rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1 Mai 2010
Beiträge
2.975
Ort
oberboihingen
  • #3.351
Schön von euch zu lesen. Die Bilder sind Zucker :D
 
Werbung:
Frutti

Frutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
529
  • #3.352
Tolle Bilder. Schön von dir zuhören
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #3.353
Was für schöne Bilder von Deinen süßen Buben! :pink-heart:
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #3.354
Heute vor genau vier Jahren haben wir uns auf den Weg gemacht um Finn am Treffpunkt abzuholen.
So lange wohnt die dicke Robbe nun schon bei uns. :pink-heart:

37416642pf.jpg


37416644mw.jpg


37416479et.jpg



Als er meinen Mann das erste mal hier zu Hause gesehen hat, ist er direkt schnurrend und tretelnd auf ihn zu und war keine halbe Stunde später auf seinem Schoß. Das war eindeutig Liebe auf den ersten Blick, die bis heute anhält.

Ich darf auch nach vier Jahren zumindest in seinem Lebensumfeld existieren. Manchmal zumindest.
Das ist sehr gütig von ihm. :D


Macht nichts, ich hab ihn einfach so gerne hier, dass es für uns beide reicht. :D:pink-heart:
 
SanRom

SanRom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 November 2017
Beiträge
990
Ort
Wustermark
  • #3.355
Er ist eine echt kleine Schönheit. Habe mir die Bilder oben nochmal angeschaut, vom Mai die. Einfach nur klasse :pink-heart::pink-heart::pink-heart::pink-heart: Pepper schaut oft wie unser Malik. Dieser erstaunte Blick...als wir uns das erste mal sehen :D :D :D
 
P

Pemico

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 März 2015
Beiträge
1.001
  • #3.356
Herzlichen Glückwunsch zum Einzugsjubiläum! :)
 
Ulpse

Ulpse

Treckerbraut
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
12.747
Alter
57
Ort
zwischen Oldenburg und Osnabrück
  • #3.357
Was schon 4 Jahre her? Meine erste (und letzte) VK.
Herzlichen Glückwunsch an Euch alle zum Einzug.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2014
Beiträge
3.497
Ort
im Norden
  • #3.358
So lange ist es her, krass. Alles Liebe und Gute, kleine Robbe :pink-heart:
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #3.359
Alles liebe zum Einzugsjubiläum, Finn! :pink-heart:

Auf ganz viele weitere gesunde, spannende und fröhliche Jahre mit und in Deiner Familie, kleiner Süßfratz!


Dafür, dass er eine "dicke Robbe" ist, ist er aber deutlich un-dick, finde ich! Und sehr süß!
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #3.360
Dafür, dass er eine "dicke Robbe" ist, ist er aber deutlich un-dick, finde ich! Und sehr süß!

Ich habe natürlich auch nur die vorteilhaften Bilder rausgesucht. :D
Das letzte ist ein bissl älter und die anderen beiden sind von oben fotografiert ... das schmeichelt ja auch uns Menschen. :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
369
Lilykin
Lilykin
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben