Feine Blutstropfen

  • Themenstarter Viola_68
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Viola_68

Viola_68

Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
42
Ort
Bad Münstereifel
Hallo, mein Kater Jack macht seit ca. zwei Wochen Probleme, er hinterlässt kleine Blutstropfen - man sieht sie im Napf, in der Badewanne oder an anderen Flächen, wo er sich aufhält und daran länger schnuppert. Mein Tierarzt meint, es käme aus der Nase, erst bekam er ein homöopatisches Mittel, dadurch wurde es nicht besser. Jetzt erhält er seit vorgestern ein Antibiotikum, er hinterlässt nachwievor noch kleine Blutstropfen. Ansonsten ist er lebhaft, er verhält sich für einen 6 Monate alten Kater normal, er frisst, trinkt, spielt, geht auf sein Klo ohne Schmerzen oder Auffälligkeiten.. ich mache mir trotzdem Sorgen. Er putzt sich sehr oft, schüttelt den Kopf dabei und kratzt sich öfters am Ohr.

Sobald er gesund und kastriert ist, wollte ich ihm einen Spielkameraden, kastrierte Katze oder Kater suchen..
 
A

Werbung

SheilaPhoebe

SheilaPhoebe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
374
Ort
Niedersachsen
Wäre auch meine Idee gewesen.
Ich stelle meine beiden in die Badewanne, rubbel ordentlich und mache die Badewanne danach leicht nass.
Leider bin ich vor 2 Wochen auch fündig geworden...
Im Oktober ist Hochsaison für Flöhe.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
wenn Du den "Flohtest" gemacht hast.... dort nicht fündig wurdest,
Er putzt sich sehr oft, schüttelt den Kopf dabei und kratzt sich öfters am Ohr.
Laß' den Doc mal dringend in das Ohr sehen.
Oder hat er das schon gemacht bei der ersten Untersuchung?

LG
 
SheilaPhoebe

SheilaPhoebe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
374
Ort
Niedersachsen
Oder Milben im Ohr?
 
Viola_68

Viola_68

Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
42
Ort
Bad Münstereifel
Jack wurde vom Tierarzt mehrfach untersucht, auch auf Ungeziefer.

Aber ich werde das mal mit dem Küchenkrepp testen bzw. Badewanne testen.

Ohren etc. wurden ebenfalls kontrolliert, sozusagen alle Ein- bzw. Ausgänge ;-)

Können auch reine Wohnungskatzen Flöhe bekommen?
 
SheilaPhoebe

SheilaPhoebe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
374
Ort
Niedersachsen
Ja, auch reine Wohnungskatzen. Das Spiel habe ich gerade mitgemacht. ;-) Da wird der Mensch etwas mit in die Wohnung getragen haben.
Berichte bitte, wenn du den Flohtest gemacht hast. Denn Milben fallen dann schon weg.
 
L

Liane F.

Gast
Sollte das Blut wirklich aus der Nase kommen, fahr bitte in eine Tierklinik und laß bei Deinem Kater den Blutdruck überprüfen.
Alles Gute und liebe Grüße
Liane
 
Viola_68

Viola_68

Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
42
Ort
Bad Münstereifel
Guten Morgen,

nach eingehender Untersuchung meines Katers Jack, welches viele Leckerlis und einen leichten Kratzer gekostet hat :aetschbaetsch2:, musste ich tatsächlich feststellen, dass er Flöhe hat.:wow:
Es fielen einige Punkte aus dem Fell, die bei Wasserkontakt wie Blutflecke aussehen, allerdings waren diese nicht so groß, wie die Flecke, die ich bisher gefunden habe.

Da es sich um eine reine Wohnungskatze handelt, müssen wir wohl den Floh eingeschleppt haben.

Bekomme ich ein entsprechendes "Flohvernichtungsmittel" im freien Handel?
Nichtsdestotrotz, ich werde ihm seine Medizin trotzdem weitergeben.

Grüße aus Köln
 
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
Hi,
wir haben bei starkem Flohbefalll mit "Frontline Combo" (gibts beim Tierarzt) gute Erfahrungen gemacht, zusätzlich natrlich auch noch immer kämmen, kämmen, kämmen und zu Hochzeiten habe ich zweimal am Tag gesaugt.
Frontline ist allerdings recht umstritten, manche Katzen vertragen es nicht so gut und bekommen an der Auftragsstelle Juckreiz oder Schuppen. Schau mal hier:

https://www.katzen-forum.net/threads/alternativen-zu-frontline-und-co-eigene-erfahrungen.66284/
 
SheilaPhoebe

SheilaPhoebe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
374
Ort
Niedersachsen
  • #10
Wir haben "Advantage v. Bayer" vom TA bekommen. Hat wunderbar geklappt.
Saugen und nochmals saugen, alles mögliche Wasche und was Flöhe auch nicht mögen, ist Essig.
Hier wurden aber schon gute Tips genannt!
Alles Gute! :)
 
V

Vani2708

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2015
Beiträge
237
  • #11
Hallo! Also ich hab zwei Kater, einer davon kam mir krank vor. Hat gemauzt öfter und es schien als würde er kein Futter fressen, hat Leckerchen verweigert. Dann hab ich es mit Thunfisch und Hühnchen (gekocht) probiert, und er liebte es und fraß auch wieder Nassfutter... Dennoch kam er mir komisch vor. War aber erstmal nicht beim Tierarzt, weil eine Bekannte meinte, die Tierheilpraktikerin ist, dass es vielleicht Trauer sein kann, da ich mich vor 2 Monaten von meinem Mann getrennt hab.
Naja heute morgen fand ich Blutspritzer an Kratzbaum, Fenster und Boden, nicht wenig und war geschockt. Bin daraufhin direkt mit beiden Katern zum Tierarzt, der aber nichts feststellen konnte. Hat beide untersucht. Hab nun ne Wurmkur mitgenommen, da ich das lange schon nicht gemacht hab. Was meint ihr was das sein kann? Mein Tierarzt sagt, vielleicht haben die zwei sich gekebbelt und dadurch das Blut. Hm, er ist verschmust, frisst gut und spielt auch, dennoch ein wenig komisch manchmal. Weiss nicht was los ist :( und hoffe nix schlimmes!!?
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.369
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Hallo! Also ich hab zwei Kater, einer davon kam mir krank vor. Hat gemauzt öfter und es schien als würde er kein Futter fressen, hat Leckerchen verweigert. Dann hab ich es mit Thunfisch und Hühnchen (gekocht) probiert, und er liebte es und fraß auch wieder Nassfutter... Dennoch kam er mir komisch vor. War aber erstmal nicht beim Tierarzt, weil eine Bekannte meinte, die Tierheilpraktikerin ist, dass es vielleicht Trauer sein kann, da ich mich vor 2 Monaten von meinem Mann getrennt hab.
Naja heute morgen fand ich Blutspritzer an Kratzbaum, Fenster und Boden, nicht wenig und war geschockt. Bin daraufhin direkt mit beiden Katern zum Tierarzt, der aber nichts feststellen konnte. Hat beide untersucht. Hab nun ne Wurmkur mitgenommen, da ich das lange schon nicht gemacht hab. Was meint ihr was das sein kann? Mein Tierarzt sagt, vielleicht haben die zwei sich gekebbelt und dadurch das Blut. Hm, er ist verschmust, frisst gut und spielt auch, dennoch ein wenig komisch manchmal. Weiss nicht was los ist :( und hoffe nix schlimmes!!?


Schreibe doch bitte einen neuen eigenen Beitrag weil das sonst im Anschluß in diesem alten Beitrag einfach unter geht!!!

Und geh bitte noch mal zum Tierarzt, vielleicht zu einem anderen der besser untersucht.
Es könnten die Zähne sein oder das Mäulchen an sich.
Kot sollte untersucht werden und ganz dringend der Urin auf Entzündung und auf Harngries. Das bitte auch so sagen.

Blut, erst recht in größeren Mengen ist ein ernstes Zeichen und es muß!! geklärt werden wo das herkommt.

Da wir die Katzen nicht sehen könnnen wir nicht mehr dazu sagen, das wären alles nur Vermutungen.
Bitte beim Tierarzt abklären lassen.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
10
Aufrufe
1K
Bamilu
B
knopfauge
Antworten
11
Aufrufe
2K
knopfauge
knopfauge
J
Antworten
41
Aufrufe
2K
Jasmine1998
J
E
Antworten
59
Aufrufe
18K
neko
neko
K
Antworten
24
Aufrufe
1K
Poldi
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben