Fehler begangen??

  • Themenstarter Kira_rja
  • Beginndatum
  • Stichworte
    vergesellchaftung
  • #21
Die zwei sind noch jung, das klappt bestimmt! Entschuldige, ich bin immer gut im Tipps geben, aber schlecht im Mut machen ­čÖł
Die zwei sind noch jung, das klappt bestimmt! Entschuldige, ich bin immer gut im Tipps geben, aber schlecht im Mut machen ­čÖł

Ach was, vielen Dank f├╝r die ganzen Tipps! Zu der Gittert├╝r nochmal, wir haben aktuell nur so eine Hundet├╝r, bringt die ├╝berhaupt genug? Oder was nimmt man da sonst am besten?
Und hast du Erfahrungen mit Feliway? Vielen Dank schonmal f├╝r die ganzen Antworten und Lg
 
A

Werbung

  • #24
Hall├Âchen! Wir haben k├╝rzlich auch eine ZuSaF├╝ mit schwieriger (charakterstarken) Miez gehabt, die nun endlich ein Happy End hat. Das ging nur, weil ich meiner Prinzessin ganz viel Zeit gegeben habe. Der neue war noch dazu sehr sch├╝chtern.

Der neue hatte erst mal mindestens eine Woche das Zimmer f├╝r sich, ohne sichtkontakt, bis sich die Gem├╝hter beruhigt haben. D.h. kein st├Ąndiges an der T├╝r kratzen, Mauzen, etc.

Erst dann habe ich die beiden das erste mal am Gitter zusammen gelassen. Es gab Gefauche und Geknurre, zum Teil auch Pfotenhiebe. Also habe ich das Gitter verhangen, mit einem Tuch und nir einen Spalt offen gelassen. Wenn das nichts ├Ąndert w├Ąre eine Option T├╝r wieder ganz zu und nur zu moderierten Zeiten ans Gitter mit ganz viel Aufmerksamkeit und Leckerlies auf beiden Seiten. So lange, bis das Fauchen/Knurren weniger wird. Bei uns hat das lange gedauert. Bestimmt zwei, drei Wochen. Dann habe ich den Verhang entfernt.

Starren, Kratzen, Schreien, P├Âbeln am Gitter wird nicht geduldet. Fauchen/Knurren ist ok. Den St├Ąnkerer ermahnen und entschlossen aber gewaltfrei des Platzes verweisen oder Sicht versperren. Das geht am Besten mit K├Ârpersprache. Bestraft wird niemals! Positives wird sofort (3 Sekunden) belohnt mit Lob, Leckerlie, Streicheln, entspanntem Spiel. Auch die andere Katze ignorieren ist am Anfang ein positives Zeichen.

Wenn beide Katzen sich am Gitter ignorieren k├Ânnen, keiner Faucht/Knurrt ist es Zeit das Gitter das erste mal zu ├Âffnen. Dabei viel Ablenken, am besten mit Leckerchen. Am Anfang ruhige Spiele w├Ąhlen. Schnelle Bewegungen vermeiden. Generell sollen die Katzen guten Willen zeigen durch: sich anblinzeln, sehr langsame Bewegungen, dem anderen den R├╝cken zuwenden.

Keine guten Zeichen sind: Auflauern, Scheinangriffe oder richtige Attacken, Starren, Jaulen, Schreien. Auch auf den Boden legen und der anderen die Pfoten zeigen ist schlecht. Nicht zu verwechseln mit Unterw├╝rfigkeit bei Hunden. Bei Katzen ist das eine Drohung. Dann sollten die beiden unbeding wieder getrennt werden und weiter positives Training am Gitter erhalten.

Wir k├Ânnen nach 2 Monaten sagen, dass die ZuSaF├╝ durch ist. Am Anfang war es schwierig, weil unsere Maus einen starken Willen hat. Daf├╝r sind 2 Monate echt wenig und es gab Zeiten, da hab ich am Erfolg gezweifelt. Das ganze hat nur geklappt (und so schnell), weil ich es sehr langsam hab angehen lassen und die Katzen die Geschwindigkeit vorgegeben haben. Einen Thread gibts dazu auch bei Interesse.

W├╝nsche ganz viel Erfolg!!! ­čŹÇ
Und noch mehr Geduld ­čśë

Edit: Wenn ihr eine Diva habt, ihr am Anfang bestenfalls etwas mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen, damit sie sich nicht wegen der anderen kompromitiert f├╝hlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: bootsmann67 und Mel-e
  • #25
Gittet├╝r: such bei Amazon mal "Gittert├╝r". Da gibts welche aus stabilem Netz mit Rei├čverschluss, dass man in den T├╝rrahmen kleben kann. Kostet nicht die Welt, tut ihren Dienst und man kanns danach R├╝ckstandslos entfernen. Hatten wir jetzt erst.

Feliway: Verkehrt ist es nicht.

F├╝r Katzen mit generell eher kurzer Lunte: Zyklene oder L-Theanin (hier im Forum nachlesen wegen der Dosierung)
 
  • #26
Sie ist eine ganz sch├Ân temperamentvolle Katze, oft auch zickig/Kratzb├╝rstig und hat einige Triggerpunkte, die auch ich als Besitzer nicht ber├╝hren darf, sonst f├Ąhrt sie rum oder bei├čt.

Das gibt mir noch etwas zu denken. Normalerweise reagieren Katzen nicht so. Es kann sein, dass sie Schmerzen hat oder dass es ihr nicht gut geht. Aggressive Katzen sollten immer ab zum Tierarzt. Auch wenn Du denkst, ihr gehts gut, k├Ânnte sie ihre Schmerzen verstecken. Das machen Katzen so.

Hast du das mal testen lassen?
- geriatrisches Blutbild
- R├Ântgen (Katzogramm)
- Ultraschall Bauch
- Dentalr├Ântgen um die Z├Ąhne zu checken (FORL)
- ggf. Kotprofil

Wo genau sind denn ihre Triggerpunkte?
 
  • Like
Reaktionen: bootsmann67, Mel-e und JuliJana
Werbung:
  • #27
Halloele!
Ich habe den Thread heute entdeckt, mit sehr viel Interesse gelesen und bin auch sicher, das es ein Happy End geben wird!
Trotzdem will ich auch noch meinen Senf dazu geben :)

Du schreibst, das Mimi zickig/kratzbuerstig und sehr speziell sein kann.
Als wir 2017 Chelsea und Paul (die beide aus dem gleichen Haushalt kamen) aus dem Tierheim geholt haben, hatten wir mit Paul einen super anhaenglichen, liebevollen, schmusigen und trotteligen Kater.
Chelsea war, wie Mimi, SEHR speziell... wir wurden von ihr teilweise hinterruecks boshaft angefallen und verletzt. Sie zu beruehren war aeusserst gefaehrlich. Wie Mimi, hatte auch Chelsea ihre Triggerpunkte, die fuer uns Dosis oft schmerzhaft waren!

Allerdings haben wir auch gesehen, das Chelsea eine sehr schlaue Katze war.
So hatten wir die Theorie, das Chelsea absolut UNTERFORDERT war.
Diese Unterforderung haben wir mit kontrollierten Freigang gut in den Griff bekommen! So gehen wir (im Sommer regelmaessig) mit unseren Katzen auf den Garagenhof. Dadurch ist sie schon deutlich ruhiger geworden.

Nun muss ich aber auch @Tinetierchens Einwand hervorheben!
Auch wenn ich frueher (als ich noch unerfahrener war) auch immer mit den Augen gerollt habe, wenn andere User was ueber Tierarzt, Schmerzen und Krankheit geschrieben haben... JETZT muss ich diese Aussage absolut unterscheiben!

2020 hatten wir oefter bei Chelsea "Blasenentzuendung" und weil der Tierarzt das nicht in den Griff bekommen hat, haben wir 2 weitere Tieraerzte und eine Tierklinik ergebnislos aufgesucht.
2021 haben wir dann einen von meiner Arbeitskollegin empfohlenen Tierarzt/Tierklinik besucht. Und was kam raus (was 3 Tieraerzte und eine Tierklinik vorher NICHT festgestellt hatten)?: Chelsea war voll mit Blasensteine! 4 Steine hatten sich schon in ihren Harnleiter verkeilt :-( In der Blase waren 40 Blasensteine! Da Blasensteine nicht von heute auf morgen entstehen, wird sie die, und ihre Schmerzen, vermutlich schon lange davor gehabt haben... :cry:

Nach der Blasen-OP von Chelsea, hatten wir ploetzlich eine ganz andere Katze!
Es waere jetzt gelogen, wenn ich behaupten wuerde, sie waere seitdem unspeziell :cool:
Ein wenig speziell ist sie natuerlich geblieben und wenn wir Menschen es uebertreiben, kann auch hin und wieder 'mal Blut fliessen...
Aber (um es lustig auszudruecken) es spritzt nicht mehr so weit :cool:

Heutzutage kommt Chelsea auf den Schoss, sie will gestreichelt werden, sie gibt Koepfchen und fordert Beruehrungen ein.
Wen man ihren Bauch anfasst, kann man sogar fast streicheln und es dauert einige Sekunden, bevor man von ihr geshreddert wird und einen Krankenwagen rufen muss :cool: Vor der OP hat sie es SOFORT gemacht...

ALSO: ich wuerde mit Mimi auf jeden Fall mal zum TA und einmal intensiver drueber schauen lassen. Wenn nix ist, ist ja gut!

Olaf
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: tinetierchen, JuliJana und Mel-e
  • #28
Unterst├╝tze ebenfalls was Olaf sagt!

Eine unausgelastete Katze kann aggressiv oder eben auch depressiv werden. Unsere Kami ist auch so ein Fall.

Sie hat zwar ganzt├Ągig ihr Freigehege, aber sie braucht viel Besch├Ąftigung, nicht nur k├Ârperlich, sondern auch f├╝r ihr K├Âpfchen. Die bekommt sie in t├Ąglichen spielrunden, klickertraining und eben auch im Garten an der Leine.

Sie ist zwar kerngesund, dennoch eine high-need Katze. Wenn sie das nicht bekommt, wird sie teilweise depressiv oder f├Ąngt an zu st├Ąnkern.

Es gibt hier also noch viele M├Âglichkeiten f├╝r Dich ­čśŐ
 
  • Like
Reaktionen: bootsmann67

Ähnliche Themen

A
Antworten
2
Aufrufe
14K
Ailan
A
Emmchen
Antworten
364
Aufrufe
25K
Heinerich
Heinerich
L
Antworten
13
Aufrufe
1K
Poldi
Poldi
F
Antworten
5
Aufrufe
957
Lenny+Danny
Lenny+Danny
A
Antworten
0
Aufrufe
3K
Ailan
A

├ťber uns

Seit 2006 stehen dir in unserem gro├čen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notf├Ąllen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verf├╝gung und unterst├╝tzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschl├Ągen.
Zur├╝ck
Oben