Extrem ängstlicher junger Kater

  • Themenstarter Simba_1
  • Beginndatum
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.055
  • #81
Naja, wenn Simba nach dem raufen und weglaufen wieder auf Balu zu geht, dann ist das Spiel nicht so schlimm.

Du könntest versuchen Balu abzulenken wenn er einseitig toben will, z.B. Mit einem Laserpointer auspowern, eventuell hat er einfach zu viel Energie.
 
Werbung:
S

Simba_1

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2016
Beiträge
70
  • #82
Naja tagsüber schlafen sie beide die meiste Zeit. Erst am Abend geht es los. Balu ist dann voll im Wahn irgendwie. Simba dagegen ist wie immer und es kommt mir vor als würde sein Kämpfen nur Notwehr sein bis er es schafft zu flüchten.
 
S

Simba_1

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2016
Beiträge
70
  • #83
Was ist los mit Simba?

Mittlerweile ist es meist so, dass Simba unterm Bett oder hinter der Türe schläft. (seine Lieblingsschlafplätze) und Balu schläft entweder irgendwo am Boden oder am Fensterbrett (seine Lieblingsplätze). Balu spielt aber auch öfters mit einem Ball, mit dem Kratzbaum, mit uns oder mit allem möglichen. Natürlich will er auch manchmal mit Simba spielen und fordert ihn dazu auf. Simba schläft tagsüber eigentlich nur und wenn Balu ihn dann in den Kopf beißt und raufen will sitzt er nur da und lässt es über sich ergehen. Er wehrt sich meistens nicht mal. Nur minimal wehrt er sich nach einer Weile um in Ruhe gelassen zu werden. Spaß hat nur Balu an der Sache.
Jetzt bin ich etwas ratlos und befürchte, dass die beiden kein gutes Paar abgegeben und eine Katze wohl wirklich besser für Simba gewesen wäre. Dass er ein gänzlicher Einzelgänger ist glaube ich nämlich nicht, daher hin und wieder ja auf Balu zugeht und ihn sogar ablecken will. Nur das Kämpfen ist eben absolut garnichts für ihn komischerweise. Es kommt mir auch manchmal so vor als wäre Simba vl depressiv. Gibt es sowas bei Katzen? Er isst sehr wenig und schläft halt wirklich die meiste Zeit. Dazu hat er große Angst vor Fremden.
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
  • #84
Mittlerweile ist es meist so, dass Simba unterm Bett oder hinter der Türe schläft. (seine Lieblingsschlafplätze) und Balu schläft entweder irgendwo am Boden oder am Fensterbrett (seine Lieblingsplätze). Balu spielt aber auch öfters mit einem Ball, mit dem Kratzbaum, mit uns oder mit allem möglichen. Natürlich will er auch manchmal mit Simba spielen und fordert ihn dazu auf. Simba schläft tagsüber eigentlich nur und wenn Balu ihn dann in den Kopf beißt und raufen will sitzt er nur da und lässt es über sich ergehen. Er wehrt sich meistens nicht mal. Nur minimal wehrt er sich nach einer Weile um in Ruhe gelassen zu werden. Spaß hat nur Balu an der Sache.
Jetzt bin ich etwas ratlos und befürchte, dass die beiden kein gutes Paar abgegeben und eine Katze wohl wirklich besser für Simba gewesen wäre. Dass er ein gänzlicher Einzelgänger ist glaube ich nämlich nicht, daher hin und wieder ja auf Balu zugeht und ihn sogar ablecken will. Nur das Kämpfen ist eben absolut garnichts für ihn komischerweise. Es kommt mir auch manchmal so vor als wäre Simba vl depressiv. Gibt es sowas bei Katzen? Er isst sehr wenig und schläft halt wirklich die meiste Zeit. Dazu hat er große Angst vor Fremden.

Hast du seine Gesundheit checken lassen?
 
S

Simba_1

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2016
Beiträge
70
  • #85
Hast du seine Gesundheit checken lassen?

Ja wir waren beim Tierarzt, da hat er nichts außergewöhnliches feststellen können. Wir haben jetzt aber keine Bluttests oder sowas machen lassen. Es kommt mir bei ihm auch eher so vor als wäre es wirklich was psychisches, da er ja auch so ängstlich ist.
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
  • #86
Bluttests und eine gründliche Untersuchung, auch der Zähne, wären aber nicht verkehrt. Das sollte man zuerst abklären, bevor man andere Ursachen angehen kann...
 
S

Simba_1

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2016
Beiträge
70
  • #87
Bluttests und eine gründliche Untersuchung, auch der Zähne, wären aber nicht verkehrt. Das sollte man zuerst abklären, bevor man andere Ursachen angehen kann...

Zähne wurden eh untersucht. Er isst auch lieber das Trockenfutter, als das Nassfutter und das auch bevorzugt nachts. Ist also nicht so, dass er garnichts isst, sondern eben nur wenn er Ruhe dazu hat.
Wenn er jetzt krank wäre müsste er dann nicht noch irgendwelche weiteren Symptome zeigen? Also Symptome, die sich nicht nur auf das Verhalten beziehen,sondern auf die Gesundheit?
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
  • #88
Zähne wurden eh untersucht. Er isst auch lieber das Trockenfutter, als das Nassfutter und das auch bevorzugt nachts. Ist also nicht so, dass er garnichts isst, sondern eben nur wenn er Ruhe dazu hat.
Wenn er jetzt krank wäre müsste er dann nicht noch irgendwelche weiteren Symptome zeigen? Also Symptome, die sich nicht nur auf das Verhalten beziehen,sondern auf die Gesundheit?

Nicht unbedingt. Katzen zeigen nicht zwangsläufig und offensichtlich, dass es ihnen nicht gut geht. Sie können ganz heimlich im stillen Kämmerlein vor sich hin leiden. Wenn äußerlich nichts zu erkennen ist, zeigt es sich durch kleine Veränderungen im Verhalten, dass gesundheitlich etwas nicht mit ihnen stimmt....so wie du es ja auch beobachtest. Ich würde es abklären lassen. Und wenn da alles OK ist, kann man weiter sehen...
 
C

Catma

Gast
  • #89
Kann mich PolPi nur anschließen.
Wenn er jetzt krank wäre müsste er dann nicht noch irgendwelche weiteren Symptome zeigen?
Aber das...
Mittlerweile ist es meist so, dass Simba unterm Bett oder hinter der Türe schläft.
...
Simba schläft tagsüber eigentlich nur
...
Nur minimal wehrt er sich nach einer Weile um in Ruhe gelassen zu werden
...
Er isst sehr wenig und schläft halt wirklich die meiste Zeit.
...sind schon die "typischen" Symptome, wenn etwas körperliches im Argen ist. Es ist recht typisch, dass Katzen sich dann zurückziehen, lethargischer, desinteressierter werden, fast nur noch schlafen, lustloser futtern etc.

Wie bereits geschrieben wurde - lass ihn gründlich untersuchen, nicht nur den "oberflächlichen" Check, lass auch zB Lunge/Herz auf ungewöhnliche Geräusche gut abhören und ein großes BB machen - letzteres kann schon großen Aufschluss geben. Will jetzt nicht herumspekulieren, aber es könnte evtl (eine von vielen Möglichkeiten) nur ein kleiner harmloser Infekt sein und schon hängt Katzi in den Seilen und es ginge mit entsprechenden Medis viel schneller wieder besser.
Gerade nach Stressituationen, zB ein Umzug oder eben eine Zusammenführung können Katzen auch körperlich schonmal etwas geschwächter sein, von daher meine ich auch, lass das erstmal sicher abklären.
Ich drücke die Daumen, dass Simba schnell wieder fit ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simba_1

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2016
Beiträge
70
  • #90
Okay danke euch. Jedoch ist es ja nicht so, dass er davor anders war. Ich kenne ihn ja nur so. Wenn Balu jetzt plötzlich nur mehr in der Ecke liegen würde, dann würde ich eher an eine Krankheit denken, aber da Simba von Anfang an so war, dachte ich eben eher nicht so daran, weil er sich eben schon immer so verhalten hat. Jedoch habe ich ihn ja erst seit kurzem und kanns daher schwer beurteilen wie er davor war. Er ist ja zwischendurch vollkommen normal. Kommt aus seiner Ecke und schmust mich auf extremste Weise ab. Da ist er richtig überdreht. Und auf so eine euphorische Phase folgt dann wieder eine depresive Phase oder wie man es auch immer nennen will. Meist aber eben, wie ich vermute, weil er seine Ruhe haben will, vor allem vor Balu.
Bei Balu wurden beim Tierarzt ja geschwollene Lymphknoten, Schnupfen und Augenentzündung festgestellt. Bei Simba hingegen nichts.
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
  • #91
Simba ist ja noch nicht mal 4 Wochen bei euch. Es kann sein, dass er eine Erkrankung ja schon seit dem mit sich rum trägt. Was hat denn der TA alles untersucht?

Es muss ja nicht sein, dass er gesundheitlich etwas hat. Aber es wäre wichtig, dass auf jeden Fall ausschließen zu können...
 
Werbung:
S

Simba_1

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2016
Beiträge
70
  • #92
Simba ist ja noch nicht mal 4 Wochen bei euch. Es kann sein, dass er eine Erkrankung ja schon seit dem mit sich rum trägt. Was hat denn der TA alles untersucht?

Es muss ja nicht sein, dass er gesundheitlich etwas hat. Aber es wäre wichtig, dass auf jeden Fall ausschließen zu können...

Ja da habt ihr Recht das wäre wohl wichtig das abzuklären. Aber falls wirklich alles gesundheitlich passen sollte weiß ich nicht wie das mit den beiden dann weitergehen soll. Weil Balu bräuchte jemanden mit dem er raufen kann und Simba jemanden, der höchstens mit ihm schmust wahrscheinlich und eher sanft spielt.
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
  • #93
Lass mal alles abklären, dann schauen wir weiter...
Aber vielleicht wäre ein 3. Kater ne Option? Einer, der gerne spielt und rauft aber auch gerne kuschelt. Dann hätten beide was davon.
 
S

Simba_1

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2016
Beiträge
70
  • #94
War wohl falscher Alarm. Also, dass er das Raufen nicht mag ist schon so, aber er ist nicht depressiv sondern hat immer noch Angst vor meinem Freund. Es ist zwar schon besser, aber mein Freund war in letzter Zeit viel daheim und Simba daher fast permanent versteckt. Kaum ist mein Freund weg kommt er wieder auf aggressivste Weise zu mir schmusen. Es ist wirklich aggressives schmusen bei ihm hahah er überfällt mich richtig, rennt mir in der Wohnung hinterher, springt überall rauf, schaut überall rein, ist neugierig und frisst. Er ist also glaube ich wirklich gesund.
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
  • #95
Wenn du denkst, es liegt nur daran, dann solltet ihr an der Beziehung zwischen Simba und deinem Freund arbeiten.
Ist dein Freund denn daran interessiert, dass der Kleine ihn mag und sie sich gut verstehen?
 
S

Simba_1

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2016
Beiträge
70
  • #96
Wenn du denkst, es liegt nur daran, dann solltet ihr an der Beziehung zwischen Simba und deinem Freund arbeiten.
Ist dein Freund denn daran interessiert, dass der Kleine ihn mag und sie sich gut verstehen?

Ja klar er ist auch traurig, dass er immer noch Angst vor ihm hat. Er hat zwar schon Fortschritte gemacht, weil am Anfang hat er sich in seiner Anwesenheit garnicht rausgetraut. Jetzt schon, aber eben nur wenig. Er kommt sogar schon manchmal auf ihn zu und reibt seinen Kopf an ihm, aber nur einmal ganz vorsichtig und geht dann wieder. Das war zum Beispiel gestern am Abend dass er sich das erste mal in unser Bett getraut hat obwohl mein Freund drin lag. Normalerweise hat er das nur gemacht wenn ich alleine war.
Aber bei mir gingen die Fortschritte eben viel schneller, dass er so zutraulich wurde und ich das Gefühl habe er liebt mich total :D. Bei meinem Freund ist er noch sehr sehr vorsichtig, aber ich sehe ja trotzdem Fortschritte deswegen hab ich schon Hoffnung, dass er einfach etwas mehr Zeit braucht mit ihm. Ich habe ja auch nix großartiges dafür getan, dass Simba mir jetzt vertraut. Es kam einfach so.. Weiß daher nicht was mein Freund machen könnte dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.055
  • #97
Eventuell hat er schlechtere Erfahrungen mit Männeren gemacht als mit Frauen.

Deswegen ist er auch dir gegenüber zutraulicher. Vielleicht auch, weil du ihn fütterst.

Naja, sowas braucht Zeit, lasst euch nicht entmutigen und ihr müsst seeeehr viel Geduld aufbringen.
 
Zaubermäuse

Zaubermäuse

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2014
Beiträge
1.312
  • #98
Wenn ihr das irgendwie einrichten könnt, dann versucht mal, dass dein Freund für einige Zeit alles für die Katzen Schöne übernimmt, d.h. füttern, Leckerlies, neues Spielzeug auspacken u.s.w.
Das hilft in solchen Fällen oft.
 
S

Simba_1

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2016
Beiträge
70
  • #99
Okay wir werden es versuchen :)
 
C

Catma

Gast
  • #100
...und dein Freund soll darauf achten, dass er Simba nicht über längere Zeit direkt anschaut. Gerade etwas scheue Katzen können längeren Blickkontakt schnell als bedrohlich empfinden. Also beim Blickkontakt immer mal wieder demonstrativ aber langsam den Kopf zur Seite wenden, oder auch immer mal wieder den direkten Blickkontakt mit einem Blinzeln unterbrechen. Einmal langsam aber recht kurz beide Augen zumachen. Das ist unter Katzen eine Art Beschwichtigungsgeste "ich schau dich zwar an, bin aber friedlich unterwegs" - wie eine Art Lächeln. Vielleicht blinzelt Simba ja dann mal zurück.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
3
Aufrufe
3K
Milo&Stitch
M
M
Antworten
9
Aufrufe
939
BlackSquirrel
BlackSquirrel
Iluvatar
Antworten
1
Aufrufe
649
Frau Sue
Frau Sue
P
Antworten
4
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben