Erbrechen (gelb) und Verstopfung

  • Themenstarter die_da1968
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
  • #61
Aber dann ist eben noch die Frage, ob man gleich die Katze auseinanderscheiden muss...
ein blutbild ist kein "auseinanderschneiden". in einem jahr können sich blutwerte verändern, gerade in diesem alter.
Es darf jeder tun, wie es ihm sein Bauchgefühl befielt. Und da hat halt jeder ein anderes.
dann ist die frage, was du hier eigentlich willst.
Ich kümmere mich lieber um mein kränkelndes Kätzchen und das "reale Leben" als mich hier herumzuärgern mit Leuten, die offenbar einen Spaß daran haben, zu klugscheißern und andere Mitmenschen zu diskreditieren, die ich nicht mal kenne oder die mich
dann tu das mal. deinen ton uns gegenüber finde ich mehr als grenzwertig.
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa und Celistine
A

Werbung

  • #62
so, ich hatte letztes Jahr sogar mal ein Blutbild machen lassen, aber nur, weil sie eh wegen etwas anderem da war. Und da war nichts! Ja, das muss man natürlich jeden Monat machen.. ist klar :)
In dem Alter sollte man das schon einmal im Jahr machen und wenn was ist, ohnehin. Letztes Jahr ist immerhin schon ein halbes Jahr her, da kann sich einiges verändern. Ein Arztbesuch ist keine Quälerei, durchchecken bei Symptomen erst recht nicht.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi und pfotenseele
  • #63
Lange Rede, kurzer Sinn: Hat hier jemand schon mal Ähnliches gehabt und kann mir helfen?
Danke vorab!
Du hast ja schon viele Ratschläge bekommen. Da ich eine Katze mit IBD habe, kann ich dir sagen dass das, was bei deiner Katze bisher untersucht wurde nur eine allgemeine Untersuchung war, die Standart ist.
Zu einer weiterführenden Untersuchung gehört das geriatrische Profil plus Spec-fPl, Ultraschalluntersuchung, ggf Gastroskopie.
Bei Lily wurde bei der Gastroskopie ein Helicobacter pylori und Magengeschwüre gefunden, im Ultraschall verdickte Darmwand und Darmlymphknoten.
Sämtliche BB waren bis auf einen Vitamin B12 und Folsäure Mangel unauffällig.
Inflammatory Bowel Disease IBD
 
  • #64
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Celistine
  • #66
Du hast ja schon viele Ratschläge bekommen. Da ich eine Katze mit IBD habe, kann ich dir sagen dass das, was bei deiner Katze bisher untersucht wurde nur eine allgemeine Untersuchung war, die Standart ist.
Zu einer weiterführenden Untersuchung gehört das geriatrische Profil plus Spec-fPl, Ultraschalluntersuchung, ggf Gastroskopie.
Bei Lily wurde bei der Gastroskopie ein Helicobacter pylori und Magengeschwüre gefunden, im Ultraschall verdickte Darmwand und Darmlymphknoten.
Sämtliche BB waren bis auf einen Vitamin B12 und Folsäure Mangel unauffällig.
Inflammatory Bowel Disease IBD
Was haben sie dann mit Lily gemacht und gehts ihr wieder gut?
 
Werbung:
  • #68
Könnte vom Alter her passen. 2018 war die Katze aus dem Link 11 Jahre alt.
richtig, die war danals 11 und ist in 2022, also 4 Jahre später, nun 15 - und nicht 13, wie die, worum es hier mal urprünglich ging, bis zu dem Zeitpunkt, wo niemanden mehr meine Frage interessierte, sondern das ganze in einer boshaften Diskussion bei vielen hier endetete.
Ich bin immer wieder erschüttert, wie wenig es hier offenbar wirklich vielen um die Katzen geht. Sondern um ... naja, wer denken kann, sieht es ja selbst. Für mich nicht nachvollziehbar, wenn auch nicht neu.
 
  • #69
Die oben beschriebenen Untersuchungen und Medikamente.
Synulox gegen den H.p. für 4 Wochen, Omeprazol. Beim nächsten Schub lange Zeit Cortison. Beim nächsten Geschwür wieder Synulox. Derzeit nur noch Emeprid um den Darm in Bewegung zu halten. Lily geht es den Umständen entsprechend gut, sie ist aber nicht gesund. Die IBD bleibt ja, und die Gefahr das sich ein Lymphom bildet auch, ebenso die Möglichkeit eines neuen Magengeschwürs.
 
  • #70
Sorry Leute, jetzt wird es aber ungemütlich.
Niemand sollte sich hier rechtfertigen müssen, wenn er eine Frage stellt und Ratschläge nicht annimmt. Es ist ein offenes Forum, kein Zwang.
Bevor jetzt die Antwort kommt, dass man dann ja nicht fragen muss. Manchmal muss man fragen, um sich im eigenen Weg sicher er zu fühlen, Alternativen nochmal zu hören, zu bedenken - und auch zu verwerfen.
Alte Kamellen ausgraben, die nichts mit der Fragestellung zu tun haben, ist mehr als unschön.
Sowas könnte man auch Treibjagd nennen. Und das alles nur, weil jemand neu / wenig bekannt = keinen Ruf im Forum hat, und nicht wie erwartet reagiert.
 
  • Like
Reaktionen: sleepy, Lehmann, Streunerle und eine weitere Person
  • #71
Sorry Leute, jetzt wird es aber ungemütlich.
Niemand sollte sich hier rechtfertigen müssen, wenn er eine Frage stellt und Ratschläge nicht annimmt. Es ist ein offenes Forum, kein Zwang.
Bevor jetzt die Antwort kommt, dass man dann ja nicht fragen muss. Manchmal muss man fragen, um sich im eigenen Weg sicher er zu fühlen, Alternativen nochmal zu hören, zu bedenken - und auch zu verwerfen.
Alte Kamellen ausgraben, die nichts mit der Fragestellung zu tun haben, ist mehr als unschön.
Sowas könnte man auch Treibjagd nennen. Und das alles nur, weil jemand neu / wenig bekannt = keinen Ruf im Forum hat, und nicht wie erwartet reagiert.
Ach sowas....auf das Datum hatte ich gar nicht geachtet....

Ich fand´es eben nicht fair, daß hier behauptet wird, vielen würde es hier nicht um die Katzen gehen......
 
Werbung:
  • #72
Sorry Leute, jetzt wird es aber ungemütlich.
Niemand sollte sich hier rechtfertigen müssen, wenn er eine Frage stellt und Ratschläge nicht annimmt. Es ist ein offenes Forum, kein Zwang.
Bevor jetzt die Antwort kommt, dass man dann ja nicht fragen muss. Manchmal muss man fragen, um sich im eigenen Weg sicher er zu fühlen, Alternativen nochmal zu hören, zu bedenken - und auch zu verwerfen.
Alte Kamellen ausgraben, die nichts mit der Fragestellung zu tun haben, ist mehr als unschön.
Sowas könnte man auch Treibjagd nennen. Und das alles nur, weil jemand neu / wenig bekannt = keinen Ruf im Forum hat, und nicht wie erwartet reagiert.
Ein Mensch... danke.🙏
 
  • #73
Ach sowas....auf das Datum hatte ich gar nicht geachtet....

Ich fand´es eben nicht fair, daß hier behauptet wird, vielen würde es hier nicht um die Katzen gehen......
Nein, dich meinte ich auch nicht. Sorry falls du dich da jetzt angesprochen gefühlt hast! Du siehst es ja hier selbst. Einge ... ich muss nichts erkären. Und natürlich sind damit nicht alle gemeint! Aber diese eben, die machen im Grunde jeden Beitrag kaputt. Und nach wie vor gings und gehts mir nur um eins: Ich hoffe meine Katze wird gesund. Und das eben scheint hier bei EINIGEN nicht gerade im Vordergrund zu stehen. Gut, schwamm drüber. Entschuldigung an den Rest, falls ich so klang als meinte ich alle.
 
  • #74
Die oben beschriebenen Untersuchungen und Medikamente.
Synulox gegen den H.p. für 4 Wochen, Omeprazol. Beim nächsten Schub lange Zeit Cortison. Beim nächsten Geschwür wieder Synulox. Derzeit nur noch Emeprid um den Darm in Bewegung zu halten. Lily geht es den Umständen entsprechend gut, sie ist aber nicht gesund. Die IBD bleibt ja, und die Gefahr das sich ein Lymphom bildet auch, ebenso die Möglichkeit eines neuen Magengeschwürs.
Schön dass es ihr besser geht, schade natürlich, dass sie nie ganz gesund wurde! beschreib doch mal bitte konkret, wie das bei dir anfing. Auch mit Erbrechen und eher Verstopfung?
Ich werde jetzt erstmal dem Arzt vertrauen, alle zwei Tage Sprize (u.a. das Antibiotikum) und dann schauen. Und wenn es schlimmer oder nicht besser wird, wird der Arzt mir schon zu anderen Untersuchungen und Maßnahmen raten.
 
  • #75
Schön dass es ihr besser geht, schade natürlich, dass sie nie ganz gesund wurde! beschreib doch mal bitte konkret, wie das bei dir anfing. Auch mit Erbrechen und eher Verstopfung?
Ich werde jetzt erstmal dem Arzt vertrauen, alle zwei Tage Sprize (u.a. das Antibiotikum) und dann schauen. Und wenn es schlimmer oder nicht besser wird, wird der Arzt mir schon zu anderen Untersuchungen und Maßnahmen raten.
🙋‍♀Hey, ich bin auf deinen Thread gestoßen wegen ähnlicher Erfahrung.
Wie geht es denn deiner Katze nun?
Wurde eine Diagnose erstellt und eine Ursache für die Verstopfung/Erbrechen gefunden?
Meiner ging es vor kurzem sehr ähnlich, zuerst Verstopfung, trockenem Kot, dann schweres Erbrechen, Klinikaufenthalt, Verstopfung.. leider wurde trotz Klinik und 4 Tierarztbesuchen,BB, 25Ultraschallbildern keine Diagnose oder Ursache gesichert auf die therapiert werden kann …
 
  • #76
🙋‍♀Hey, ich bin auf deinen Thread gestoßen wegen ähnlicher Erfahrung.
Wie geht es denn deiner Katze nun?
Wurde eine Diagnose erstellt und eine Ursache für die Verstopfung/Erbrechen gefunden?
Meiner ging es vor kurzem sehr ähnlich, zuerst Verstopfung, trockenem Kot, dann schweres Erbrechen, Klinikaufenthalt, Verstopfung.. leider wurde trotz Klinik und 4 Tierarztbesuchen,BB, 25Ultraschallbildern keine Diagnose oder Ursache gesichert auf die therapiert werden kann …
Mach am besten einen eigenen Thread auf, hier geht dein Post wohl unter
 
  • Like
Reaktionen: Tassi12
Werbung:
  • #77
  • #78
Danke, habe schon so einige Threads und erhoffe mir mehr Erfahrungsaustausch 🙂
Wenn es bereits zu dem Thema einen Thread von dir gibt schreiben User die Erfahrung darin haben meist etwas ansonsten wenn du noch keinen zu der Problematik hast mach einen auf.
In älteren Threads geht es meist unter.
 

Ähnliche Themen

Erbsenpüree
Antworten
2
Aufrufe
687
nemaira
nemaira
C
Antworten
6
Aufrufe
637
Catlu
C
Cicchedina
Antworten
7
Aufrufe
976
Petra-01
Petra-01
VerosCats
Antworten
30
Aufrufe
3K
Lillyrose
Lillyrose
stern84
Antworten
3
Aufrufe
458
Poldi
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben