Emily mit erhöhtem Kreatin und Harnstoffwerten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #21
Danke MainCoonTimmy, ich werd dann jetzt mal nach einer Quelle ausschau halten.

Hab mir die Symptome bei CNI in diesem Link mal angeschaut und poste anhand dessen mal über Emily:

Symptome (Meist unspezifisch)
• Übermäßiger Durst
-Emily hat schon immer mehr getrunken als die andern Miezen

• Häufiger Harnabsatz, große Urinmenge
- hmmm...gute Frage. Auf jeden Fall große "Portionen", sie kriegt ja auch viel Wasser. Würde aber nicht sagen, dass sie häufiger Urin absetzt als die gesunden Miezen.

• Austrocknung
- Falls wie beim Menschen die Haut stehen bleiben sollte, beantworte ich das mit nein.

• Eingefallene Augen
- nicht sicher, daher ein vorsichtiges ja.

• Fehlender Appetit
- nein, frisst sehr gut. Heute mußte ein Nachschlag her.

• Erbrechen, Durchfall
- Erbrechen seit der Entfernung des Polyps nicht mehr. Nur noch Gras mit Haarballen

• Gewichtsverlust
- Gewicht wird gehalten, könnte etwas mehr sein.

• Verminderte Aktivität
- hat sich seit der OP wieder gesteigert, sie schläft nicht mehr den ganzen Tag, spielt wieder richtig, zankt wieder die andern Miezen und folgt mir auf Schritt und Tritt.

• Teilnahmslosigkeit
- war sie in ihrer Schlafphase vor OP etwas, sie ist aber wieder "voll da"

• Unangenehmer Geruch
- nein (riecht wie Babypuder - ich könnt sie weginhalieren :pink-heart:)

• Glanzloses, struppiges Fell
- ja, hab ich immer auf die Allergien geschoben. Durch Atopica hat sich das gebessert. Im Vergleich zu den anderen Miezen aber ein Ja.
 
Werbung:
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #22
Hier mal die BB zusammen als Tabelle - für die einfachere Übersicht. Hoffe das ist o.k. so, denn ich verlor den Überblick. Habs deswegen in JPEG konvertiert, weil die Datei zu groß war um sie als PDF ins Forum zu importieren...

EmilyBBForum_zps54b440ae.jpg

EmilyBBForum1_zpscc87b664.jpg

EmilyBBForum2_zpsf5528162.jpg



Hab heute das Nierenprofil abgeholt und meine TÄ auf SUC angesprochen.
Sie wendet das erfolgreich bei einigen Katzen an und wir werden nächste Woche damit starten.
Ich werd nächste Woche auch noch eine Urinprobe von Emily abgeben - sofern ich nenn Tag frei krieg, weil der Urin bis 11Uhr da sein muß (Laborabholzeit).
Die TÄ zeigt mir dann direkt noch wie ich Emily die Subcutanspritze setze. Beim Menschen hab ich das schon öfter gemacht, aber bei der Miez hab ich Hemmungen - da will ichs lieber mal unter Anleitung machen, damit ich ihr nicht unnötig weh tu.

Hat sich einer die aktuelle Fütterung mal angeschaut? Was haltet Ihr von dem Futter?
Soll ich noch ACE dazu geben? Und was ist das?

Ich dank Euch schon mal im Vorraus und liebe Grüße

Misskorbut mit Emily
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #23
Irgendwie führe ich hier Selbstgespräche...
Gut, mir ist gad aufgefallen, dass bei den Screenshots die Referenzwerte nicht drauf sind - verstehe wer will (die Refwerte waren mit auf der Datei), aber ich änder das noch.

Gestern haben wir mit SUC angefangen.
Hat jemand Tipps für mich wie ich Emily möglichst entspannt zu Hause spritzen kann? Gestern Abend liefs nicht so gut...
Wie macht Ihr das oder wie habt Ihr das gemacht?

Nächste Woche Donnerstag kommt eine TÄ mit einem Ultra und einem Blutdruckmessgerät zu meiner TÄ in die Praxis. Der Terminplan ist zwar schon sehr voll, aber man will Emily noch irgendwo dazwichen nehmen, damit wir wissen ob ACE Hemmer nötig sind.

Wir haben Emily gestern gewogen und sie hat 50g abgenommen, seit sie in der TK war. Dort hatte sie leider auch schon abgenommen und wiegt jetzt nur noch 4Kg. Ideal wären 4,3Kg.
Welche Kalorienbombe könnte ich ihr ins Futter geben, damit sie ein wenig zu legt oder zumindest ihr Gewicht hält?

Leider verschlechtert sich Emilys Zustand z.Z.
Mittlerweile frisst sie nicht mehr so gut und trotz all der Flüssigkeit die sie übers Futter bekommt, bleibt die Haut manchmal stehen.
Emily könnte also wirklich Hilfe brauchen!
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #24
Hallo,

bin grad auf Deinen Threat gestossen...

Hast Du dich mal hier eingelesen:

http://www.felinecrf.info/

Das sie nicht mehr so gut frißt, ist wahrscheinlich auf den hohen Harnstoffspiegel zurückzuführen. Es ist ihr schlecht!

Ich habe vor 2 Jahren auch die SUC Therapie angefangen und sehr gute Erfolge damit erzielt. Gegen das "Schlechtsein" habe ich immer Ulmenrinde (SEB) gegeben. SUC hab ich immer mit der Einwegspritze (ohne Nadel) ins Mäulchen gegeben.

Verwendest Du einen Phophatbinder? Ich habe Aluminiumhydroxydpulver unter das Fressen gemacht. Hat schnell gewirkt und die Katze hat es nicht geshmeckt.

Um an Gewicht zuzulegen, sollte man tierische Fette verwenden. Also Gänseschmalz, Butter etc. Ich habe Rinderfettpulver genommen. Kann man unter das Futter mischen.

Wenn Sie dehydriert ist, wirst Du um Infussionen nicht herumkommen.

Außerdem ist es bei vielen CNI Katzen so, dass sie einen Blutdrucksenker bekommen, weil hoher Blutdruck die Nieren schädigt.

Wie sehen die Zähne aus??? Schlechte Zähen, Zahnstein etc. schädigt auch die Nieren.

Menno, grad fällt mir nichts mehr ein, aber bei Taya ist ja alles beschrieben. Mußt Dich leider einlesen.

Falls ich Dir noch helfen kann, melde Dich.

Alles Gute

Ulli
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #25
Hallo Ulli,
danke für Deine Antwort.
SUC geben wir momentan subcutan, weil es der Behandlungsplan von Heel so vorsieht. Heute morgen hats spritzen GsD gut geklappt - gestern Abend muß ich irgendwas falsch gemacht und ihr weh getan haben.
Ich hab die Spritze mit NaCl Lösung aufgefüllt, damit sie auf dem Weg noch etwas Flüssigkeit bekommt.
Sie bekommt SUC in ein paar Tagen auch nur noch oral, also ins Mäulchen - falls sies so nimmt, übers Futter.
Zusätzlich soll Emily ab der 3. Behandlungswoche mit SUC noch Hepar bekommen.


Den von Dir genannten Link kenne ich, hab mich da auch schon intensiv eingelesen, leider funktionieren da einige Seiten nicht mehr.

Phosphatbinder hält meine TÄ momentan noch nicht für nötig, weil Emilys Phosphatwert noch nicht erhöht ist.
Sollte ich trotzdem schon mal damit anfangen?

Danke für den Tipp mit der Ulmenrinde, werd ich in der Apotheke besorgen. Wie viel gibt man denn davon? Ist das ein Pulver?

Rinderfettpulver hab ich in unserm Supermarkt nicht gefunden und Gänseschmalz war ausverkauft. Leider konnte mir dort keiner sagen, ob Grieben rohes oder gegartes Fett vom Schwein ist.
Butter hätt ich hier - gibts da keine Probleme durch den Milchzucker?
Durchfall wär ja das letzte was sie brauchen kann...
Ich hab grad Hühnerfleisch auf dem Herd stehen und koch für Emily Brühe. Mal schaun ob sie damit etwas mehr frisst. Sind zumindest ein paar zusätzliche Kalorien, werd damit einen Teil des Wassers ersetzen welches ich ins Futter mische.

Emilys Zähne sind in Ordnung. Vor der geplanten Zahn-OP letztes Jahr wurde ein BB gemacht. Dadurch sind uns die schlechten Nierenwerte ja erst aufgefallen.
Da Emily bei einem Ultraschall ein Polyp in der Blase festgestellt wurde, wurden die Zähne bei der Polypenentfernung direkt mit gemacht, damit sie kein 2. Mal in Narkose muß.

Da Emily durch die Behandlung mit Atopica (allergische Dermatose) ein verringertes Immunsystem hat, hat sich jetzt auch noch eins ihrer Augen entzündet (vermute durch Kralleneinsatz einer gewissen Katze namens Maybe). Sie bekommt nun 3x täglich Gentamicin Salbe.
Die Salbe scheint auch zu wirken, ich denke in 2-3 Tagen können wir die absetzen.

Das mit dem Blutdruck hab ich hier auch schon irgendwo gelesen, deswegen wollen wir nächste Woche ihren Blutdruck messen um dann eben ACE Hemmer einzusetzen wenn der erhöht ist.

Was hälst Du von dem Futter hier? Sie frisst es sehr gerne und für mich scheinen die Werte vom Eiweiß, Phosphor etc. o.k. zu sein. Es gibt auch noch andere Sorten, deren Zusammensetzung im Phosphor und Eiweißgehalt vergleichbar sind:

Petnatur BIO-Huhn & Leber 200g.-Dose
petnatur Huhn & Leber für Katzen ist ein rein natürliches Nassfutter für Katzen. Es wird frei von gentechnisch veränderten Inhaltsstoffen und ohne Farb-, Lock- und Aromastoffe, sowie ohne Zucker und Geschmacksverstärker hergestellt. Im Futter sind weder Tiermehle noch Arzneimittel enthalten. So nehmen Ihre Katzen keine indirekt belastenden Stoffe auf.

Da Huhn & Leber für Katzen als Alleinfutter konzipiert ist, erhält Ihre Katze alle wichtigen Nährstoffe, die sie für ein langes und gesundes Leben braucht.

Fütterungsempfehlung:
Eine normalgewichtige Katze von ca. 3-4 kg benötigt ca. 160-240 Gramm pro Tag. Dieser Richtwert kann abhängig von der Haltung Ihrer Katze, sowie von der Aktivität und dem Alter des Tieres variieren.

Zusammensetzung:
70% Fleisch und tierische Nebenprodukte, bestehend aus Muskelfleisch und Innereien vom BIO-Huhn*, davon 15% Leber, 29% Trinkwasser, 1% Mineralstoffe

* aus kontrollierter ökologischer Erzeugung

Analytische Bestandteile
Protein 10,6%, Fettgehalt 6,2%, Rohasche 2,1%, Rohfaser 0,3%, Feuchtigkeit 80,0%, Calcium 0,25%, Phosphor 0,20%

Zusatzstoffe per kg/Ernährunsphysiologische Zusatzstoffe:
Vitamin A 3000 I.E., Vitamin D3 200 I.E., Vitamin E 30 mg, Zink als Zinksulfat, Monohydrat 15 mg, Mangan als Mangan-II-sulfat, Monohydrat 3 mg, Jod als Calciumjodat 0,75 mg, Selen als Natriumselenit 0,03 mg.

Technologische Zusatzstoffe:
Cassia Gum (nat. Dickungsmittel) 1000 mg



Petnatur Hering und Seelachs für Katzen 400g.

petnatur Hering und Seelachs mit Leinöl für Katzen ist ein rein natürliches Nassfutter für Katzen. Es wird frei von gentechnisch veränderten Inhaltsstoffen und ohne Farb-, Lock- und Aromastoffe, sowie ohne Zucker und Geschmacksverstärker hergestellt. Im Futter sind weder Tiermehle noch Arzneimittel enthalten. So nehmen Ihre Katzen keine indirekt belastenden Stoffe auf.

Da Hering und Seelachs mit Leinöl für Katzen als Alleinfutter konzipiert ist, erhält Ihre Katze alle wichtigen Nährstoffe, die sie für ein langes und gesundes Leben braucht.

petnatur Hering und Seelachs mit Leinöl für Katzen ist sehr hochwertig, stellen Sie Ihre Katze bitte langsam um. Wenn der Verdauungstrakt der Tiere nicht an diesen hohen Qualitätsstandard gewöhnt ist, könnte es anfangs zu Durchfall kommen, was sich bei langsamer Anfütterung jedoch fast immer vermeiden lässt.

Fütterungsempfehlung:

Eine normalgewichtige Katze von ca. 3-4 kg benötigt ca. 160-240 Gramm pro Tag. Dieser Richtwert kann abhängig von der Haltung Ihrer Katze, sowie von der Aktivität und dem Alter des Tieres variieren.

Zusammensetzung:
70% Fleisch und tierische Nebenprodukte, bestehend aus Muskelfleisch und Innereien (30% vom Geflügel, 20% vom Hering, 20% vom Seelachs), 28,9% Trinkwasser, 1% Mineralstoffe, 0,1 % Leinöl

Analytische Bestandteile

Protein................11,2%
Fettgehalt ..... .......4,9%
Rohasche..............1,9%
Rohfaser...............0,4%
Feuchtigkeit........ 76,0%
Calcium................0,22%
Phosphor..............0,18%

Zusatzstoffe per kg/Ernährunsphysiologische Zusatzstoffe

Vitamin A.............................................3000 I.E.
Vitamin D3.............................................200 I.E.
Vitamin E.................................................30 mg
Taurin..................................................1000 mg
Zink als Zinksulfat, Monohydrat.................15 mg
Mangan als Mangan-II-sulfat, Monohydrat....3 mg
Jod als Calciumjodat..............................0,75 mg
Selen als Natriumselenit.........................0,03 mg



Ist zwar ein Ergänzungsfutter, aber sie liebt es. Überlege ein paar Dosen zu holen falls sie keinen Appetit hat:

Animonda Carny Ocean Thunf. & Garnele 80g.

Leichte Kost ist angesagt für unsere Samtpfoten, die heute zum überwiegenden Teil mit uns zusammen im Haus leben. Denn Fisch-Proteine sind Leicht-Proteine (Fisch enthält nur wenig Bindegewebsanteil) und damit besonders geeignet bei mäßiger körperlicher Bewegung.

Fisch stellt zudem wertvolle essentielle Aminosäuren in einer leicht verfügbaren Form zur Verfügung. Hinzu kommt, dass Katzen wahre Fischfans sind. Ausschließlich zarter Thunfisch bzw. Lachs, jeweils verfeinert mit köstlichen Beilagen, finden für diese neuen Fisch-Köstlichkeiten Verwendung.

Zusammensetzung:

Weißer Thunfisch (87%), Garnelen (13%)

Nährwertanalyse:

Rohprotein 12%, Rohfett 0,5%, Rohasche 1,5%, Rohfaser 0,3%, Feuchtigkeit 82%

Klar, bei den Sorten ist sehr wenig Fett drin. Das würde ich dann mit Rinderfettpulver etc. ausgleichen.

Bei diesem Futter irgendwas dabei was sich mit der CNI vereinbaren läßt?
Da ich mir momentan in Sachen Futter nicht zu helfen weiß, bekommt sie im Moment Animonda Integra Nierenfutter.
Ich möchte das aber ehrlich gesagt nicht füttern, weil mir der pflanzliche Anteil zu hoch ist und damit evtl. Emilys Allergien quer schießen könnten.
Ich möchte die Atopicadosis nicht erhöhen müssen - schließlich ist Emily seit einem Jahr symptomfrei.

Fragen über Fragen...sorry, aber irgendwie bin ich überfordert.
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #26
Hallo,

Rinderfellpulver und Ulmenrinde bekommst Du hier:

http://www.lillysbar.de/epages/61181519.sf/de_DE/?ObjectID=5373217

Ob Deine Katze Phophatbinder braucht oder nicht, kann ich jetzt nicht beurteilen, da ich die Reff.-Werte zu Deinem Blutbild nicht habe. Sollten die Phophatwerte über der Reff. oder knapp darunter liegen, könntest Du Phophatbinder einsetzen--je nach Höhe der Überschneidung - anpassen.

Wenn Deine Katze Gänsefett mag oder Schweineschmalz...auch mit Grieben, aber ohne Zwiebel, kannst Du es auch geben...so mal zwischendurch.

Mit der Ulmenrinde mache ich es so. Es ist ein Pulver, habe immer 25 g-Dose hier= ist erst mal ausreichend! Ich nehme so ca. 1 g = eine Messerspitze und rühre sie in lauwarmes Wasser. Gleich aufziehen in eine Einwegspritze (ohne Nadel) und ins Mäulchen geben. Steht es zu lange, wird es Gelee!

Bezüglich des Futters: Alle Futtersorten, die einen möglichst geringen Phophatgehalt und einen hohen Fettgehalt haben sind gut. Du brauchst kein Nierendiätfutter, es wird auch ungern genommen.

Immer etwas lauwarmes Wasser drüber geben.

Bezüglich SUC: Bist Du die ersten Veränderungen merken wirst, wird mindestens 1-2 Wochen vergehen. Als erstes wirst Du es am Fell sehen.

So, wenn Du noch Fragen hast, her damit

Liebe Grüße

Ulli
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #27
Ach, was mir noch eingefallen ist:

Hills a/d ist ein sehr gutes Päppelfutter
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #28
So...ich hoffe es ist jetzt alles drauf...

Emilyforum_zpsce77e961.jpg

Emilyforum2_zps19c11d22.jpg



Würdest Du anhand der Werte mit Phosphatbindern anfangen?

Hab grad Ulmenrinde und Rinderfettpulver bestellt.
Danke für den Link!
Spritzen um die Ulmenrinde zu verabreichen krieg ich auf der Arbeit.;)
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #29
Hallo,

m.E. ist kein Phophatbinder notwendig! Liegt ja in der Reff.

Alles Gute

Ulli
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #30
Hab ich mir fast gedacht.
Der Phosphatwert ist ja sogar seit dem letzten Nierenstatus gesunken.

Was aber ein großes Fragezeichen über meinem Kopf erzeugt ist der Cholesterinwert. Der ist ja weit außer normal.
Ich wüßte nicht, dass Emily irgendwo eine Frittenbude bei uns im Wintergarten stehen hat...:confused:
Ich frag mich ernsthaft woher dieser Wert kommt und was das für Folgen für sie haben kann?
Hängt das mit der CNI zusammen, oder ist das völlig unabhängig davon?
Nicht das wir da noch eine Baustelle haben, die wir wegen der Nieren aus den Augen verlieren...
Hab ein wenig danach gegoogelt und fand nur immer den Hinweis darauf, dass die Werte meist dann erhöht sind, wenn die Miez vor dem BB gefressen hatte.
Das BB vom 25.6.12 war aber definitv nüchtern, das vom 9.1.13 war 11Std nach der Fütterung - nach meinem Verständnis auch nüchtern.

Naja...wenn wir in 2 Wochen nochmal checken ob und wie die Therapie mit SUC anschlägt, laß ich nicht nur einen Nierenstatus, sondern ein großes BB machen. Ist ja auch schon fast wieder ein Jahr her und irgendwie werd ich durch Emily paranoid. Deswegen werd ich allen meinen Katzen beim Impftermin Blut abzapfen lassen.

Ich wünscht nur Emily würd mir mal eine Urinprobe abgeben. Sie verweigert komplett das Plastikstreu und am Freitag hab ich 2,5 Std mit der Suppenkelle neben den KaKlos gesessen. Emily war mit Wasser gut abgefüllt, aber sie hat den Braten gerochen...:grummel:
Hab jetzt Combur 5 Teststreifen hier - wenn ich mal ein paar Tropfen kriege, kann ich wenigstens Glukose/Leukozyten/Nitrit/Protein und Blut testen.
Es sei denn ich krieg genug Urin um es ins Labor zu schicken.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #31
Was aber ein großes Fragezeichen über meinem Kopf erzeugt ist der Cholesterinwert. Der ist ja weit außer normal.
Ich wüßte nicht, dass Emily irgendwo eine Frittenbude bei uns im Wintergarten stehen hat...:confused:

War sie sehr aufgeregt bei der Blutentnahme? Kann auch daher kommen und würde ich mir erstmal keinen Kopf machen.




Ich wünscht nur Emily würd mir mal eine Urinprobe abgeben. Sie verweigert komplett das Plastikstreu und am Freitag hab ich 2,5 Std mit der Suppenkelle neben den KaKlos gesessen. Emily war mit Wasser gut abgefüllt, aber sie hat den Braten gerochen...:grummel:

Aus den Augenwinkeln beobachten und im passenden Moment, sobald sie angegefangen hat zu pieseln, eine Kelle unter den Po schieben?
 
Werbung:
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #32
Hallo Bea,

bei der Blutabnahme war sie eigentlich (für TA-Verhältnisse) entspannt.
Sie hat sich nicht gewehrt, nicht geknurrt, nicht gezittert und auch nicht an den Pfoten geschwitzt. Sie hat sogar neugierig am Rasierer geschnuppert, was sie noch nie gemacht hat.
Klar, ich kann nicht in sie rein schaun...

Hähä...wenn das so einfach wär mit der Kelle...die süße Maus hält nämlich augenblicklich ein, sobald ich die Kelle drunter schiebe.:D
Abgesehen davon, dass sie ihren Po auf dem Streu absetzt. Ich such schon nach was flacherem, womit ich den Pöppes nicht hoch drücke beim drunter schieben.
Bleibt nur üben wie mit meinem Struvitkaterchen.

Plastikstreu haben wir früher auch mal probiert. Da hat sie 3 Std. eingehalten, obwohl ihre Blase zum bersten voll war. Hundert mal am Streu geschnuppert, aber nicht gepullert.
Bis ich ein normales Klo hingestellt hab - da war sie drauf wie der Blitz. Bei der Gelegenheit hab ich grade so ausreichend Urin bekommen, weil sie dann auch sofort wieder eingehalten hat als ich die Kelle drunter schob.
Das hat nur leider am Freitag nicht geklappt.:grummel:
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #33
Hab eben von dem gestern gekochtem Hühnerfleisch angeboten und Emily hats mir regelrecht aus der Hand gerissen.:yeah:
Wenn sie das so toll findet, würd ich natürlich auch für sie kochen - hauptsache es schmeckt und sie frisst.
Gibts da entsprechende Rezepte für CNIchen?
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #34
So, gestern haben wir den Blutdruck messen lassen.
Emily hat erhöhten Blutdruck und bekommt jetzt täglich eine 1/4 Amlodipin 5mg.
Hab direkt ein Ultra vom Herz machen lassen. Waren leichte Veränderungen zu sehen, aber nichts was man momentan behandeln müßte.
In ca. 4 Monaten sollen wir das nochmal wiederholen um zu sehen ob sich das Herz weiter verändert. Den Blutdruck werden wir in 2 Monaten nochmal messen.

Jetzt geh ich mit Hühnerbrühe und Suppenkelle ins Bad - Urinproben sammeln.
Ich hatte gestern ein paar Tropfen Urin von Emmy und laut Combur 5 Test hat sie Leukozyten, Erythozyten, Blut und Protein im Urin.:sad:
Wenn sich das im Labor bestätigt, kommen noch ACE Hemmer und Antibiose dazu.:(
Und mein Struvitkater hatte auch laut Combur Sachen im Urin die nicht drin sein sollten. Also beide Miezen jetzt mit höchster Eisenbahn durch den Behandlungs- und Diagnosemarathon.:dead:

Wenigstens sind heute das Rinderfettpulver und die Ulmenrinde angekommen.
Emily frisst zwar jetzt besser (ich denke SUC schlägt an und die Hühnerbrühe im Futter ist ja soooo lecker), aber ein paar Kalorien mehr und weniger Übelkeit werden da auch noch weiter helfen.

Jetzt aber an die Suppenkelle. Beide Miezen müßen mir jetzt Proben geben!
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #35
Nun hab ich die Ergebnisse vom Urin.
Da ich morgen eh einen Termin mit meinen anderen Katzen habe, bespreche ich das Ergebnis dann mit meiner TÄ.
Aber so weit wie ich das sehen kann, siehts nicht gut aus:


Harnstatus - Trockenchemie

Parameter Ist-Wert Normwert

spez. Gewicht 1028 g/ml 1016-1060
Protein + neg.
Hämo/Monoglybin +++ neg.
PH-Wert 6.0 5.0-7.0
Bilirubin negativ negativ
Urobilinogen normal normal
Glucose negativ negativ
Nitrit negativ negativ
Ketonkörper negativ negativ


Harnsediment - mikroskopisch

Erytozyten ++ 0-1
Leukozyten (+) 1-4
Bakterien (+) -
Hefen negativ -
Zylinder negativ -
Epithelien Platten 0-1 -
Kristalle negativ


Was sagt Ihr dazu?
 
C

celestino13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2013
Beiträge
162
Ort
Pinneberg
  • #36
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #37
Hallo celestino,
hab mich direkt mal da eingetragen, mal schaun was die so sagen.
Danke für den Link!

War gestern mit den andern Pelznasen beim TA und haben den Urinbefund besprochen.
Die TÄ meinte, der Befund währe ähnlich wie letztes Jahr und sie vermutet, dass Emily wieder einen Polypen in der Blase hat.
Am Montag hab ich nenn Termin in der TK für Blasen- und Nierenultra, ggf. steriler Urinentnahme für eine Antibiose und Blutdruckmessen zur Kontrolle ob der Blutdrucksenker anschlägt.

Emily wollte gestern Abend und heute morgen nicht fressen und hat heute morgen auch erbrochen. :sad:
Ich mix jetzt Ulmenrinde an und hoffe, dass das wirkt.
Mal schaun ob sie jetzt was frisst und sei es nur was gekochtes Hühnerfleisch.
 
C

celestino13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2013
Beiträge
162
Ort
Pinneberg
  • #38
Hallo celestino,
hab mich direkt mal da eingetragen, mal schaun was die so sagen.
Danke für den Link!

Hallo, gern geschehen! :)
Ich kenne mich selbst mit CNI nicht aus, habe aber schon viel Gutes über die Liste gehört und kenne auch einige Listies persönlich.
Ich drücke Emiliy die Daumen! Wie geht's ihr denn heute?

LG Barbara
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #39
Gestern Abend hat sie relativ gut gefressen (Ulmenrinde wirkte wohl), sagt zumindest mein Mann, aber heute morgen wollte sie nur die paar Brocken TroFu womit ich ihr das Atopica gebe und hat nur die Hühnerbrühe aus dem Futter geleckt.:(
Morgen hab ich einen Termin bei der TÄ, damit sie ihr was gegen Übelkeit und ein paar Vitamine spritzt, falls nötig eine Infusion.
Heute Nachmittag ist halt wegen Weiberfastnacht alles zu.
Ich werd ihr jetzt etwas Futter mit der Hühnerbrühe pürieren - dann kann sie es im Napf nicht mehr sortieren. Ich hoffe sie schlabbert das dann weg, weil ich auch das SUC mit rein mische - zwangsweise per Spritze ins Mäulchen geht halt bei ihr gar nicht, sie hält absolut nix von solchen Aktionen, hat aber bis jetzt übers Futter SUC problemlos genommen.
Und später gibts halt nochmal Ulmenrinde. Werd sie danach ins Schlafzimmer holen um ihr Futter anzubieten (sonst will der Rest der Rasselbande auch was haben ;)) und natürlich gibts heute Abend nochmal Futter.

Gleich werd ich ihr nochmal Porta21 bestellen, weil sie das heiß und innig liebt und auch das einzige Futter war, was sie nach der BlasenOP fressen wollte.
Krieg ich halt hier in keinem Laden.
Außerdem hab ich eben Hühnchen gekauft, das werd ich noch kochen und schaun ob sie wenigstens das frisst.
Befürchte ich muß mich jetzt noch mit Suplementen auseinandersetzen, weil sie meist nur das Hühnerfleisch fressen will.
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #40
Naja...wenigstens die Hälfte hat sie geschlabbert.
Den Rest hab ich weggestellt und ihr die Ulmenrinden-Hühnerbrühenmischung mit kleinen Leckerchenflöckchen gegeben - sie wollte es aber nur von meinen Fingen schlecken. Gut dass das Zeug schleimig ist und so auch an den Fingern haftet.
Jetzt muß es nur noch wirken, damit sie heute Abend den Rest vom Futter schlabbert und viell. noch nenn Nachschlag möchte.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
27
Aufrufe
19K
Lommi67
L
P
Antworten
1
Aufrufe
7K
Bea
kiska
Antworten
7
Aufrufe
2K
kiska
Caruso
Antworten
1
Aufrufe
3K
minnifand
minnifand
tibonnie
Antworten
10
Aufrufe
1K
tibonnie
tibonnie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben