Deutschland Einzelkatze ab 2 Jahre, Wohnungshaltung

  • Themenstarter Saphira15
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.838
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #21
Und wenn gar nichts hilft, wir haben zwei Gittertüren :stumm: zum langsam ankommen. Hauptsache die Tiere sind gut aufgehoben und haben eine Bleibeoption mit gaaanz sanfter ZuSaFü.
 
Werbung:
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
  • #22
Hallo ihr lieben, die Dame hätte sehr keine eine Katze von hier adoptiert. http://katzenpflegestelle.de/Vermittlungshilfe

Leider ( und natürlich zum Glück für die Katze) hat die Kandidatin ein zuhause gefunden.

Vielleicht wisst ihr noch eine Einzelkatze im besten Alter die hier passend wäre?:)
 
Waka

Waka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2013
Beiträge
363
Ort
Berlin
  • #23
Welche war es denn ?
Eine musste nämlich kurz aus internen Gründen die Seite verlassen - sucht aber immernoch.

Ansonsten kommt in den nächsten Tagen noch eine neue online. Ambar wird ihr sicher zu alt und ...charakterlich sein :)
 
J

Jorya

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2014
Beiträge
5.382
Alter
42
Ort
Berlin
  • #24
Lisa magst du den Chronos vielleicht mal vorschlagen? Oder meinst du der wäre nichts? verkuschelt ist er wohl auf jeden Fall.


Hallo :),

ich wollte hier mal ein Update geben.
Der Kater heißt nun Chronos und ist noch immer bei mir.
Nächste Woche hat er seinen Zahnsanierungstermin.
Im Schnelltest wurde er leider FIV positiv getestet, wir warten noch auf das Ergebnis vom Westernblot.
Er war sehr lieb bei der Tierärztin und ließ alles brav über sich ergehen.
Sie schätzt ihn auf Minimum 7-8 Jahre, er kann auch schon 10 Jahre alt sein.
Er ist auch hinten ein bisschen eingefallen wie es typisch ist für ältere Katzen.
Daher wird bei der Zahnsanierung nochmal Blut geklaut für ein geriatrisches Blutbild.
Chronos ist sehr verschmust, fordert sehr viel Aufmerksamkeit ein und möchte gerne aus dem Zimmer raus, was aber nicht geht.
Katzen gegenüber verhält er sich bis jetzt eher angriffslustig.
Er zeigt sich am Gitter leider unverträglich und macht immer wieder Angriffsversuche, wenn eine meiner Katzen dort vorbei geht.
Nur bei den Mädels scheint er ruhig zu bleiben, allerdings traut sich auch kaum eine meiner Katzen noch in die Nähe des Gitters.
Er fängt dann an zu singen, peitscht mit dem Schwanz und springt ins Gitter, wenn z.B. meine Kater im Flur am Zimmer vorbei laufen und reagiert gestresst :oops:.
Er ist dann auch nicht mehr wirklich ansprechbar, mir gegenüber abwesend und konzentriert sich nur auf das Anstarren der anderen Katzen.
Genau dasselbe passiert, wenn er schmust und dann eine andere Katze hört.
Sofort stürmt er zum Gitter, vergisst alles andere um sich herum und beginnt das Singen.



Genau das ist er...der liebste Teddy :), :pink-heart:

Menschen findet er super und er ist der absolute Traumkater.
Er begrüßt mich gurrend, wenn ich von der Arbeit komme und in sein Zimmer gehe, reibt sein Köpfchen an mir und verlangt nach Futter.
Letztens bin ich auf der Couch eingeschlafen und er lag die ganze Nacht auf mir.
Man kann ihn am Bauch kraulen, ihn auf den Arm nehmen, er findet das alles absolut toll.
Nur, wenn eine Katze ans Gitter kommt, legt er nen Schalter um, beginnt zu starren und wirkt gestresst.
Daher kann ich es leider nicht verantworten, dass er auf die Pflegestelle zu dem anderen FIV Kater zieht, Chronos würde ohne das Gitter, meine Katzen sofort angreifen.
Daher suchen wir jetzt dringend eine Einzelstelle für ihn, was nicht leicht wird.
Denn er drängt aus dem Zimmer, auf Dauer ist das nichts für ihn und er bräuchte jemanden mit mehr Zeit.
Ich arbeite Vollzeit und kann mich nicht so intensiv um ihn kümmern wie er es verdient hätte.

Anbei ein paar Fotos vom schönen Chronos, er steht auch schon auf unserer Vermittlungsseite :).
Wie man auf den Bildern unschwer erkennen kann, schaut Chronos auch sehr viel raus..er bräuchte am liebsten ein Zuhause mit gesichertem Garten/Gehege, ich fürchte, dass ein Balkon im nicht ausreichen wird.
Er weint auch manchmal am Fenster.
Es ist wirklich schade, dass er sich am Gitter so angriffslustig zeigt.
Als FIV Kater kann er nicht mehr in den Freigang vermittelt werden und daher wäre ein Artgenosse eigentlich wichtig.
Wir haben aktuell viele FIV Kater in der Vermittlung, darunter auch sehr soziale und verträgliche Tiere, leider haben wir kein FIV positives Mädel.
Denn Chronos reagiert auf Mädels nicht so schlimm und da könnte man eine Vergesellschaftung zumindest probieren.

32254519mz.jpg


32254520dp.jpg


32254521vi.jpg


32254522kb.jpg


32254399yq.jpg


32254400lm.jpg


32254401xb.jpg


32254402ta.jpg


32254403sk.jpg
 
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
  • #25
Welche war es denn ?
Eine musste nämlich kurz aus internen Gründen die Seite verlassen - sucht aber immernoch.

Ansonsten kommt in den nächsten Tagen noch eine neue online. Ambar wird ihr sicher zu alt und ...charakterlich sein :)

Anna Karenina war es

Danke Annika, natürlich schlage ich ihn vor:)
 
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
  • #27
Der Chronos fällt leider wegen dem Fiv raus...:sad:
Ich hab versucht da noch zu erklären aber das traut sie sich nicht.

Vielleicht weiß noch jemand eine passende Einzelkatze?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.077
Ort
35305 Grünberg
  • #28
Entweder ein Senior oder zwei.
Oder gar keine.
Was traut sie sich bei Fiv denn nicht?
Ich hoffe nicht, dass hier eine junge Katze dann doch noch zu Einzelhaft verurteilt wird.

Mit 68 sollte man passend wählen. Das heißt 10 Jahre oder älter.
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
7.031
Ort
NRW
  • #29
Entweder ein Senior oder zwei.
Oder gar keine.
Was traut sie sich bei Fiv denn nicht?
Ich hoffe nicht, dass hier eine junge Katze dann doch noch zu Einzelhaft verurteilt wird.

Vorurteile hat sie sicher.
Er ist ihr sicher zu alt:rolleyes:
Ich erlebe es immer wieder, dass alte Menschen keine alte Katze wollen.
Dann sterben die alten Leute oder gehen ins Pflegeheim und zurück bleibt ein junges Tier.
Oft genug erlebt..
Chronos findet seinen Platz.
Und für die alte Dame muss ne Katze gebacken werden bzw sie wird sich sicher eh ne Jungkatze holen.
Saphira bezieh das bitte nicht auf dich.
Das ist leider meine Erfahrung mit alten Leuten.
 
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
  • #30
Keine Sorge hier wird keine Katze in Einzelhaltung gezwungen.
Zumindest nicht, wenn ich es beeinflussen kann.

Sie möchte generell keine kranke Katze.
Wird sie krank ist es was anderes, ihr verstorbener Kater war sehr krank am Ende und sie hat sich sehr gut gekümmert.
Da sie selbst nicht mehr so gut Fuß ist, kam der TA meistens nach Hause.
 
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
  • #31
Vorurteile hat sie sicher.
Er ist ihr sicher zu alt:rolleyes:
Ich erlebe es immer wieder, dass alte Menschen keine alte Katze wollen.
Dann sterben die alten Leute oder gehen ins Pflegeheim und zurück bleibt ein junges Tier.
Oft genug erlebt..
Chronos findet seinen Platz.
Und für die alte Dame muss ne Katze gebacken werden bzw sie wird sich sicher eh ne Jungkatze holen.
Saphira bezieh das bitte nicht auf dich.
Das ist leider meine Erfahrung mit alten Leuten.

Komisch oder?:rolleyes:
 
Werbung:
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.483
Ort
O-E/NRW
  • #32
Beim Aktiven Tierschutz e. V. in Recklinghausen ist ein Kater, der passen könnte.

Camillo, 3 Jahre alt, hat bisher als Einzelkater gelebt und greift auf der Pflegestelle die anderen Kater an. Deshalb lebt er jetzt alleine in einem Zimmer, möchte natürlich da raus und weint ziemlich viel.

Bei Menschen ist er sehr anhänglich und will nur schmusen. Freigang braucht er nicht, er ist mit einem Balkon zufrieden. Hauptsache sein Mensch ist da, der ihn verwöhnt. Camillo ist ein Tigerkater ohne weisse Abzeichen.

Da er noch nicht offiziell in der Vermittlung ist, gibt es nur dieses eine Foto von ihm. Bei Interesse kann ich aber gerne nach mehr Fotos fragen.

32315360ps.jpg


Menschen mit 68 finde ich persönlich noch nicht alt. :)
 
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
  • #33
Hab ihn weitergeleitet:yeah:
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.077
Ort
35305 Grünberg
  • #34
Nein, mit 68 ist man nicht zu alt für eine katze, aber altersentsprechend passt nun mal ein 3 jähriger nicht.
Die Dame ist jetzt schon etwas gehbehindert.
In 10 Jahren ist sie 78 .
Die Chancen stehen gut, dass katerchen als Senior dann ein neues Zuhause sucht, weil er nicht mehr versorgt werden kann.
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.816
  • #35
Ich fände, dass es passt.
Mit 68 ist man definitiv noch nicht zu alt für ein Tier...und ob nun 3 oder 5 oder 10 Jahre alt...
Man kann mit 18 genauso tot umfallen wie mit 78.
Die Katze kann mit 3 Jahren erkranken und sterben oder mit 20..,
Es gibt keine Garantien im Leben.

Dass man nicht unbedingt ein krankes Tier bewusst aufnehmen will, wenn man eine solche Bürde nicht als Startpaket tragen will, trifft wohl auf die meisten Katzenbesitzer zu. Wenn es dann krank wird...okay...Dann scheint es ja bei der Dame der Fall zu sein, dass sie sich kümmert. Und Erfahrung hat sie damit.

Also...warum nicht.
So haben 2 Wesen eine Chance...ein einsamer Kater oder Katze und ein einsamer Mensch.
 
P

PaenX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
474
  • #36
Wenn sich von Vornherein jemand bereit erklärt, die Katze im Notfall zu übernehmen, dann finde ich das Alter nicht so wichtig. Aber es ist ja sowieso immer relativ. :)

Hat sich als "Erbe" schon jemand ergeben, Lisa? Ich hab gerade nochmal nachgelesen, aber vielleicht habe ich das auch überlesen...
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.483
Ort
O-E/NRW
  • #37
Da habe ich mittlerweile mehr Bedenken einer/einem 20jährigen Katzen zu vermitteln. Da ist die Lebensplanung noch lange nicht abgeschlossen und Katzen kommen zurück oder werden abgegeben wegen Trennung, Baby, häufigem Umzug usw., lest doch nur mal die Abgabegründe.

Ich frage eine 68-jährige doch nicht was im Falle ihres Ablebens mit dem Kater geschieht, auch nicht wenn sie gehbehindert ist. Was heisst das schon? Man kann höchstens klären wer den Kater versorgt wenn sie mal krank ist oder für längere Zeit weg muss. Eine Unsicherheit im Leben gibt es immer wie ENM schon richtig geschrieben hat. Über manche Einstellungen kann ich nur den Kopf schütteln.

Ausserdem kommt es auch auf die Katze an, einen jungen Raufbold würde ich auch nicht dahin vermitteln. Dieser Kater ist mit drei Jahren ein Einzelkater und sowas gibt es leider auch. Er wurde wahrscheinlich von Menschen dazu gemacht, soll man ihn jetzt zwangsvergesellschaften?
 
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
  • #38
Das meine Anfrage hier für soviel Diskussionen sorgt....:confused:

Also im Falle einer Krankheit, Krankenhaus oä ist wäre die Katze versorgt.
Bei einem Ableben weiß ich es nicht. Da die Dame aber regelmäßig von einem Pflegedienst betreut wird, wo ich dir beiden die sich um die Dame kümmern kennen, wäre die Katze immer über wacht und im Falle eines plötzlichen Ablebens nicht lange unversorgt.

Ein Schlaganfall, Sturz oder was auch immer kann auch einem jungen Menschen passieren, da kommt vielleicht zwei Wochen keiner gucken.....

Sobald ich was Mascha melde ich mich:)
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.483
Ort
O-E/NRW
  • #39
Das war nicht meine Absicht aber einige Aussagen hier kann man nicht so stehen lassen.
Wenn die Dame wirklich Interesse an Camillo hat würden wir eh noch telefonieren.
 
P

PaenX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
474
  • #40
Das meine Anfrage hier für soviel Diskussionen sorgt....:confused:

Also im Falle einer Krankheit, Krankenhaus oä ist wäre die Katze versorgt.
Bei einem Ableben weiß ich es nicht. Da die Dame aber regelmäßig von einem Pflegedienst betreut wird, wo ich dir beiden die sich um die Dame kümmern kennen, wäre die Katze immer über wacht und im Falle eines plötzlichen Ablebens nicht lange unversorgt.

Hmm... irgendwie finde ich es schwierig, in diesem Forum herauszufinden, ob ich angesprochen bin, oder nicht... ;)
Mit "Erbe" meinte ich auch nichts ausschließlich das Ableben, sondern eben auch Krankheitsfall etc. Vielleicht blöd formuliert...


Hast du sicher schon gesehen, aber hier sucht ein Einzelkater, der mal Freigänger war, aber seit 4 Jahren in Wohnungshaltung ist.
Deutschland Scottie, m 7 - fast 8, 01558 sucht neues liebevolles heim

Über mein Tierheim bin ich noch auf Folgende Seiten gestoßen:
Mäxchen, ca. 9 Jahre (vielleicht zu weit weg, oder?)
Creamy, 2-3 Jahre
Camilla, 2 Jahre
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
8
Aufrufe
1K
Mascha04
Mascha04
Tequila1
  • Tequila1
  • Gesuche
2
Antworten
28
Aufrufe
4K
C
T
Antworten
7
Aufrufe
587
Julia01
J
C
Antworten
21
Aufrufe
8K
tigerlili
tigerlili
Katzen-Hilfe Uelzen
  • Katzen-Hilfe Uelzen
  • Gesuche
Antworten
9
Aufrufe
2K
Lilykin
Lilykin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben