Eine neue Freundin für Punky

fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #21
Super - ich freu mich wirklich riesig, das es ihm und auch euch jetzt so gut geht :D:D:D:D
 
Werbung:
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #22
Isch lieeebbbe rote Katzen :D:D:D

Schön das die Zusammenführung so gut klappt. Sag mal wenn die Maus schon 3 Jahre ist, wurde sie offenbar schon mehrfach weitergegeben oder? Wie lange war sie denn beim Vorbesitzer?

Hast du für sie auch einen Stammbaum mitbekommen. Dann würde ich dich bitten den Züchter der Katze mal darüber zu informieren das sie nun bei dir lebt. Sicher würde er gern wissen was aus seiner Miez geworden ist. Nicht das er sich Sorgen macht weil sie verschwunden ist.

Gruss aus Flörsheim
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #23
aimy hat angabegemäss bis zum 8. lebensmonat beim züchter gelebt. dieser würde seine katzen immer erst so spät abgeben.
von da an hat sie bis letzte woche freitag bei den vorbesitzern gelebt. so viele umzüge hatte sie also noch nicht :rolleyes:

der züchter hat sie wohl ohne papiere verkauft *keine ahnung hab* aber uns war ja auch nicht wichtig, wie ihr stammbaum ist. wir wollten eine charakterlich passende katze und das scheint geklappt zu haben :)
 
M

Momenta

Gast
  • #24
Hi Lephista,

mit großer Spannung und Freude verfolge ich Eure Zusammenführung. Ich freue mich von Herzen für Euch, daß es Punky besser geht und er sich nicht mehr rupft.

Meine Daumen bleiben für Euch gedrückt :) :) :)

LG
Claudia
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #25
Hatte das dann wohl falsch verstanden. Bin davon ausgegangen das die Katze nicht über 2 Jahre vom Hund gejagt wurde sondern nur kurze Zeit dort gelebt hat.

Alles Gute für die Miezen :)
 
M

Minewitt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
454
  • #26
Das mit dem Hund fand ich ja etwas sonderbar. Die Vorbesitzer hatten wohl Aimy und zwei ihrer Kitten. Sie haben sie einmal werfen lassen *Kein Kommentar* Der Hund kam wenn ich das richtig verstanden hab, erst später dazu. Irgendwann fing er an eine der Kleinen zu jagen. Da haben die Leut' für diese Katze neue Besitzer gesucht. Nur das der Hund sich dann das nächste Kitten aussuchte zum jagen und als auch die vermittelt war, kam dann eben Aimy mit jagen dran.

Ich denk mir da so meinen Teil zu und bin einfach froh das Aimy jetzt bei Punky ist. Es geht damit allein offensichtlich super gut ;-)
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #27
...Ich denk mir da so meinen Teil zu ...


die geschichte stimmt so, nur ob es die kitten oder 2 andere katzen waren, die gejagt wurden, das weiss ich nicht. und ich halte es mit dir....

die katze sah top gepflegt aus, über alles andere möchte ich nichts sagen. ich bin kein hundemensch und habe nur vor-/urteile.
alles was not tut is, das aimylein bissi was auf die knochen bekommt. aber wir werden schon noch finden, was es ist. fisch jedenfalls nicht.... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #28
Habt ihr mal in ihr Maul geschaut ob sie Probleme mit den Zähnen/Zahnfleisch hat? Was wurde ihr denn vorher gefüttert?
 
M

Minewitt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
454
  • #29
Ähm, sie hat keine Probleme mit dem fressen. Ist nur etwas dünn, nicht zu dünn aber büssel mehr könnte es sein. Denke das hängt eher am Hundestress vorher. Und das mit dem Fisch war ein "Insider". Die Vorbesitzer haben behauptet das die junge Dame Fisch liebt. Tut sie aber so dann doch nicht. Anja sucht halt nach ihrem "Leckerchen".
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #30
aber ins mäulchen haben wir auch schon geschaut. sehr schöne, kräftige beisserchen hat sie :D

ich finds toll, das du so aufmerksam liest und so hilfsbereit parat stehst.
ist mir ja fast schon peinlich, das wir dich sozusagen zurück stossen, weil einfach alles ok ist :oops:
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #31
Ach quatsch kein Problem. Ich werde einfach immer nur hellhörig wenn "Rassekatzen" weiterverkauft werden denn oftmals haben die leider "Problemchen" im Gepäck die man - wenn sie frühzeitig entdeckt werden - in den Griff bekommen kann und da Coonies oftmals leider genetische Probleme mit chronischer Zahnfleischentzündung haben und alle Zähne gezogen werden müssen, habe ich nachgefragt.
Wenn alles ok ist, umso besser!
 
Werbung:
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #32
sie macht zumindest einen sehr fitten, aber divahaften, mäkeligen eindruck :rolleyes:

sobald sie sich bei uns eingewöhnt hat, werden wir sie wohl auch mal beim ta vorstellen. denke mal nächste/übernächste woche nehmen wir das in angriff.
gerade das thema hcm geht mir schon son bissi im kopf rum.
was für tests sollten wir denn alles machen lassen und ganz grob, was wird das kosten?
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #33
Finde das eine sehr gute Idee! Hoffe mal sie hat einen vollen Impfschutz gegen Schnupfen/Seuche und ist kastriert.

Rauslassen werdet ihr sie nicht oder? War sie schonmal draussen mit Freigang? Evtl. auch eingezäunt?

Ich würde sie komplett durchchecken lassen mit grossem Blutbild und Kontrolle der Zähne. Abhören (Herz) wird dann ja sowieso gemacht und nur wenn sich da was auffälliges zeigt, würde ich einen HCM-Schall machen lassen.

Was die Untersuchungen kosten werden kann ich nicht sagen, schätze aber mal das der komplette Check mit Blut etwa um die 100 Euro kosten könnte.

Der HCM-Schall bei einem zertifizierten Kardiologen (z.B. ein toller in Nidderau!) kostet auch nochmal um die 100 Euro extra.

Was hat sie denn bisher zu fressen bekommen und was füttert ihr so? Sie sollte auf jeden Fall hochwertiges Futter bekommen denn sie sieht auf dem Bild schon recht mager aus. Wie ist denn ihr Stuhlgang? Alles im grünen Bereich oder hat sie Durchfall? Wenn ja, dann unbedingt auch noch eine Stuhlprobe zum Arzt mitnehmen und untersuchen lassen.

Wann hatte sie denn die Babies bekommen? Könnte sie von denen noch ausgezehrt sein?
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #34
Finde das eine sehr gute Idee! Hoffe mal sie hat einen vollen Impfschutz gegen Schnupfen/Seuche und ist kastriert.

Rauslassen werdet ihr sie nicht oder? War sie schonmal draussen mit Freigang? Evtl. auch eingezäunt?

Ich würde sie komplett durchchecken lassen mit grossem Blutbild und Kontrolle der Zähne. Abhören (Herz) wird dann ja sowieso gemacht und nur wenn sich da was auffälliges zeigt, würde ich einen HCM-Schall machen lassen.

Was die Untersuchungen kosten werden kann ich nicht sagen, schätze aber mal das der komplette Check mit Blut etwa um die 100 Euro kosten könnte.

Der HCM-Schall bei einem zertifizierten Kardiologen (z.B. ein toller in Nidderau!) kostet auch nochmal um die 100 Euro extra.

Was hat sie denn bisher zu fressen bekommen und was füttert ihr so? Sie sollte auf jeden Fall hochwertiges Futter bekommen denn sie sieht auf dem Bild schon recht mager aus. Wie ist denn ihr Stuhlgang? Alles im grünen Bereich oder hat sie Durchfall? Wenn ja, dann unbedingt auch noch eine Stuhlprobe zum Arzt mitnehmen und untersuchen lassen.

Wann hatte sie denn die Babies bekommen? Könnte sie von denen noch ausgezehrt sein?

fragen über fragen *ggg* fangen wir mal oben an:

sie hat die impfe vom züchter damals. diese ist jetzt etwa 1,5 jahre alt. wenn wir sie eh zum ta schleifen, wollten wir das auch auffrischen lassen. wir impfen aber nur gegen 2 sachen. war das schnupfen und seuche? ich weiss es gar nicht mehr genau.
volles programm brauchen wir m.e. nicht, da wir reine wohnungstiescha haben. bei uns ist nur ausgang auf dem (bald gesicherten) balkon erlaubt.

blutbild, herz und zähne klingt gut. wenn da nichts weiter ist, brauchen wir ja auch eher nicht noch zum kardiologen. ist ein urintest nötig? bitte sag "nein *bibber*

was sie bisher zu futtern bekam kann ich nicht so genau sagen.
es hiess zum einen, sie eine fischkatze. bei uns rührt sie das nicht an. auf jeden fall wäre ihr trofu sehr sehr sehr wichtig, ohne das gäbe es theater und es wurde sogar arzählt, das sie teilweise ans trofu des hundes gegangen wäre......

bei uns gibt es eine bunte mischung aus vet-concept, animonda und feline porta. derzeit teste ich auch noch schmusy fisch an.
also trofu gibt´s bei uns orijen, das aber nur als leckerli. andere leckerli hat sie bisher nicht angerührt.

ihr stuhl scheint normal zu sein, keine auffälligkeiten.

am wochenende scheinen die beiden gut reingehauen zu haben. es waren täglich etwa 600gr nafu weg. das kann punky nie und nimmer allein gefuttert haben.
seit montag aber scheint die mäkelei ausgebrochen zu sein. schauen wir mal, ich teste derzeit alles an und gucke, was so wohlgefallen findet :D

wann sie genau die babies hatte weiss ich gar nicht, aber die kastra läge etwa 6 monate zurück. dann sollte sie doch aber nicht mehr ausgezehrt sein, oder?

sie macht ansonsten einen fitten eindruck. sie tobt sehr viel durch die wohnung und spielt mit diversen bällchen, mäuschen oder dem dabird. auch mit uns kuscheln ist, gerade im bad, anscheinend sehr klasse. und das mit punky ist ja auf einem sehr guten weg.
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #35
Na das klingt doch alles sehr positiv!

Nein, Urinprobe braucht sie keinesfalls solange sie keine Probleme mit dem pinkeln hat.

Impfung gegen Schnupfen/Seuche reicht dann auch vollkommen aus wenn sie im Haus lebt.

Ich vermute mal das die Vorbesitzer hauptsächlich TF gefüttert haben weil es ja auch preiswerter als Nassfutter ist. Du machst das mit der Fütterung goldrichtig. Gib ihr hauptsächlich Nassfutter und TF als Leckerlie.

Animonda und Schmusy liegen im mittelprächtigen Bereich, Orijen dagegen ist hochwertig.
Ich würde dir empfehlen es mal mit Cosma Lamm und den neuen Thai-Sorten zu versuchen. Das kommt bei mir gut an. Ausserdem füttere ich noch Eagle Pack, Shesir und Precise. Nutro gibt es ja leider nicht mehr ständig in allen Variationen.

Die Menge von 600g Nassfutter ist wirklich viel. Allerdings brauchen sie von Animonda und Co. eben auch mehr um satt zu werden da dieses Futter keine hohe Verwertbarkeit hat.
Nur mal so als Anhaltspunkt:
Wir füttern für 6 Katzen am Tag insgesamt 2x täglich eine Dose je 156g. Also total etwa 400g Nassfutter für 6 Miezen. Zusätzlich bekommen sie noch Trockenfutter zur freien Verfügung. Fressen davon aber nicht wirklich viel.
Denk auch daran das deine Süsse noch im Wachstum ist (sind erst mit 4 Jahren ausgewachsen) und viel und vor allem hochwertiges Futter braucht. Besonders wenn sie schonmal geworfen hat, dadurch verlieren die Tiere enorm an Kalzium das sie dringend für den Knochenbau brauchen.

Wichtig ist auch das du ihnen immer frisches Wasser anbietest. Am besten über einen Trinkbrunnen. Besonders Coonies lieben tröpfelndes Wasser und trinken über die Brunnen deutlich mehr als ohne. Damit beugst du Nieren und Blasenschäden vor, die durch hohe TF-Fütterung meist irgendwann vorkommen.

So, genug gequatscht <g>.

Wünsche Dir und deinen Miezen einen schönen Tag!

btw: verätst du mir mal wie du heisst? schreibe immer gern leute persönlich an ;)
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #36
ich heiss anja, das steht in den anderen posts schon ganz oft und ist kein geheimnis *g*


wir haben im wohnzimmer einen kih-brunnen und neben ihrem fressplatz hat sie auch so noch ein schälchen wasser. zusätzlich planschen wir immer im waschbecken, wenn dosi eh im bad ist :D

ich hab punky schon vor gut einem halben jahr aufgrund de rinfos aus dem nkf damals auf besseres futter umgestellt. auch punky ist eher ein hemdchen. er wiegt so 4,5kg und ist 13 jahre alt.
bei uns steht immer nafu rum, das wird 2, meist aber 3 mal täglich erneuert.
da geht dann meist eine 200gr-dose drauf, oder eben die hälfte einer grossen.

vergessen hatte ich, das ich ab und an auch mal grau zwischenfüttere. aber da es von der konsistenz wie das vet ist, verfüttere ich nur noch die reste.

vom porta hatte aimy gestern rein gar nichts angerührt, punky liebt es. sie scheint also die konsistenz nicht so recht zu mögen.

wenn ich frisch gefüttert habe, dann kommt sie meist an, riecht, schleckt und geht wieder.
am wochenende gabs die beutelchen von nutro, die haben freunde gespendet, da sie dort nicht gefressen wurden. das wurde gut vertilgt.
mir ist die wertigkeit der verschiedenen futter klar, ich hab viel im nkf und auch hier gelesen.
ich muss aber sagen, das ich schlichtweg nicht bereit bin, für 100gr 1 euro und mehr zu bezahlen. wir haben unsere grenze bei ca 70 cent auf 100gr gelegt.
die meisten von dir vorgeschlagenen sorten sprengen diese grenze leider deutlich. wenn du andere vorschläge hast, die die qualität und den preis unter einen hut bringen - her damit :D

ich schau mir aimys mäkelei noch etwas an. sollte das alles nichts werden, gibts eingeweichtes trofu............
aber wegen punky und eigentlich auch aus prinzip (also der ganzen damit verbundenen probs) werde ich eine reine trofufütterung verweigern, solang es irgend geht. im worst case wird sie aus der hand gefüttert.
hintergrund der vehmenz ist, das punky selten trinkt, trofu liebt und gott sei dank stark mäkelnd ausreichend nafu frisst.
wenn er aber irgendwo trofu sieht, dann isses ende im gelände :rolleyes:
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #37
<<ich muss aber sagen, das ich schlichtweg nicht bereit bin, für 100gr 1 euro und mehr zu bezahlen. wir haben unsere grenze bei ca 70 cent auf 100gr gelegt.>>

Hallo Anja

verstehe ich ja vollkommen. Aber wenn du mal die Kosten auf die Menge umlegst wird dir klar werden das du nur 1,33 für eine Dose (156g) z.B. Eagle Pack pro Tag brauchst und nicht 3,42 für 600g Animonda Nassfutter.

Die Menge macht den Unterschied :)

Und denk daran, je hochwertiger das Futter, desto weniger kommt hinten wieder raus und das spart ebenfalls an Katzenstreu.
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #38
...Aber wenn du mal die Kosten auf die Menge umlegst wird dir klar werden das du nur 1,33 für eine Dose (156g) z.B. Eagle Pack pro Tag brauchst und nicht 3,42 für 600g Animonda Nassfutter.

Die Menge macht den Unterschied :)

Und denk daran, je hochwertiger das Futter, desto weniger kommt hinten wieder raus und das spart ebenfalls an Katzenstreu.

aber genau den zusammenhang erklär ma punky *lach*
der futtert genauso viel / wenig wie früher bei felix und auch die toibenutzung ist gleich *kicher*
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #39
Das ist doch nur am Anfang so. Wenn er satt ist hört er schon auf zu fressen glaub mir :)
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #40
nach diversem rumprobieren mit verschiedensten futtern gestern abend (animonda carny, porta, hühnerherzen, tatar usw usw usw) haben wir dann herausgefunden, das die animonda stückchen in sosse gehen :D
dann gibts die nächste zeit halt erst mal tütchen, hauptsache irgendwas geht rein.
punky frisst wie ein scheunendrescher. heut morgen hat er direkt 2 tüteninhalte verspeist :eek:

ich habs sogar noch geschafft aimy heut morgen mal zu wiegen: 4kg
is schon bissi wenig, oder?
jedenfalls kommt mir der schlanke punky nun im vergleich zur dürren aimy fast schon mopsig vor :eek:

aber genug geschwafelt. ich hab euch da mal was mitgebracht *g*

das war am sonntag:
IMG_1508.JPG


aimy in "ihrer" kuschelhöhle:
IMG_1510.JPG

IMG_1512.JPG


und heute morgen beim füttern geschah dann das:
IMG_1536.JPG


IMG_1537.JPG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
258
renee_11
R
Antworten
50
Aufrufe
5K
tiedsche
tiedsche
Antworten
0
Aufrufe
690
T
Antworten
105
Aufrufe
11K
H
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben