Einblick ins Tierheim

  • Themenstarter Rickie
  • Beginndatum
Linnet

Linnet

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
1.048
  • #101
Ehrenamtliche Tierschutz Vereine zT ja weil man nach der Arbeit anruft - Tierheime die ja bezahltes Personal haben eigentlich nein. Außer sie finden deine Katze und wollen dass du sie wieder abholst
 
  • Like
Reaktionen: Mascha04
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.107
  • #102
Also wir haben eine Bereitschaftsnummer rund um die Uhr, allerdings wird die Bereitschaft nicht bezahlt. Darum sollte man die Nummer nicht überstrapazieren. ;)
 
  • Like
Reaktionen: Elvira B.
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.330
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #103
Rufen einen Tierheime nach 20 Uhr mit einem Handy an? Hab es leider verpasst gehabt weil ich zur Arbeit musste. Würd ja gerne wissen ob die das waren

wenn du da deine daten hinterlegt hast & dich für eine mitarbeit interessierst, vielleicht. das ist ja nun noch was anderes, als bei irgendwelchen anfragen, fundtieren etc. hm :unsure:
 
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.372
Ort
NRW
  • #104
War übrigens doch das Tierheim.
Aller Voraussicht nach gehe ich in den nächsten Tagen dahin, ist nur noch nicht ganz klar wann.
 
  • Like
Reaktionen: Ladyhexe
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.372
Ort
NRW
  • #105
Ergänzung ich bin morgen im Tierheim, bin schon sehr gespannt
 
  • Like
Reaktionen: ottilie, Brummi_, coinean und 2 weitere
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.599
Ort
BaWü
  • #106
Ich bin am Ostermontag im Tierheim.
Da übernehme ich die Abendfütterung der ca. 150 Katzen, damit kein Tierpfleger kommen muß.
Ich fange dann so um 16 Uhr an und bin dann, wenn ich mich nicht mit Streicheln aufhalte, so um 18:30 fertig. Das heißt, Katzenhaus und Quarantäne füttern, nach den Medikamenten schauen. Futter so geben, daß etwaige Wünsche berücksichtigt werden :sneaky: und die Klos aussieben. Und natürlich halte ich mich mit Scheuchen vollabern und die anderen bekuscheln auf. :rolleyes:
Aber ich bin ja nicht alleine, da sind dann noch die anderen Ehrenamtlichen bei den Hunden und den Kleintieren.

Das gleiche mache ich übrigens schon seit Jahren an Heiligabend und an Silvester.
Ist so eine Art Ritual geworden. :zufrieden:
 
  • Like
Reaktionen: minna e, ottilie, Quilla und 3 weitere
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.871
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #107
Ich bin am Ostermontag im Tierheim.
Da übernehme ich die Abendfütterung der ca. 150 Katzen, damit kein Tierpfleger kommen muß.
Ich fange dann so um 16 Uhr an und bin dann, wenn ich mich nicht mit Streicheln aufhalte, so um 18:30 fertig. Das heißt, Katzenhaus und Quarantäne füttern, nach den Medikamenten schauen. Futter so geben, daß etwaige Wünsche berücksichtigt werden :sneaky: und die Klos aussieben. Und natürlich halte ich mich mit Scheuchen vollabern und die anderen bekuscheln auf. :rolleyes:
Aber ich bin ja nicht alleine, da sind dann noch die anderen Ehrenamtlichen bei den Hunden und den Kleintieren.

Das gleiche mache ich übrigens schon seit Jahren an Heiligabend und an Silvester.
Ist so eine Art Ritual geworden. :zufrieden:
Grins, so kommt man zum Mehrkatzenhaushalt....

@ Taskali das kommt davon, wenn man Unterwäsche anzieht, die Duracell-Hasen herstellt.
 
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.372
Ort
NRW
  • #108
Ganze kurz mal, da ich ja dann heute da war.
Heute gab es erstmal sehr viel Input. Das Tierheim hat momentan 20 Katzen, da aber natürlich erst jetzt die Kitten kommen, können es auch mal 60 sein (wäre dann aber eng). Und die Folgen von Corona kommen auch noch.
Wenig Arbeit ist es auf jeden Fall nicht, da man auch Regeln beachten muss und natürlich zur eigentlichen Arbeit viele Kleinigkeiten kommen. Viele Arbeitskräfte haben sie auch nicht, vieles machen Ehrenamtler, weil es anders einfach nicht geht.
Man merkt auf jeden Fall, dass es Sinn macht. Die Katzen brauchen Aufmerksamkeit. Denke mal, dass es sinnvoll ist.
In ein Paar Tagen bin ich dann bei der arbeit dabei.
 
  • Like
Reaktionen: Alberta, ottilie, Mascha04 und 6 weitere
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
8.080
Ort
Allgäu
  • #109
@Christian89
Das finde ich echt mega !!!! :smile:
Ich hoffe, du hast Freude an der Arbeit dort.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten und Christian89
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.372
Ort
NRW
  • #110
Ich hoffe ich störe nicht, aber heute schreibe ich nochmal was, da ich heute das erste Mal bei der Arbeit dabei war. Ja lange Volaufzeit und der erste Termin ist ausgefallen.

Das Tierheim sucht wol eher Leute die mitarbeiten, da kann man es sich nicht so sehr aussuchen. In diesem TH geht man erstmal bei den kränkelnden Katzen mit (Sind nicht totkrank, brauchen aber spezielle Behandlung), damit man alles lernt. Da haben sie momentan drei Katzen und eine säugende Mutterkatze (dann gibt es eine Quarantäne-Station und natürlich die normalen Zimmer).
Ich muss ja sagen, das tut mir in der Seele weh wenn ich die Katzen da sehe. Die meisten freuen sich so sehr über ein Paar Minuten Aufmerksamkeit. Und da sind teilweise echt wunderhübsche Katzen dabei. In den Zimmern gab´s auch ein Dreibeinchen, kommt immer gleich nach vorn und will gesreichelt werden, wartet auf ein zu Hause.
Durch die Erfahrung habe ich ehrlich gesagt jetzt ziemlich enig Verständnis für Leute, die zum Züchter oder Vermehrer rennen. Sonst hab ich auch gerne das Tierheim empfohlen, vorher war es aber auch sehr stark aufgrund sachlicher Erwägungen, z. B. Geusndheitsschutz oder auch finanzielle Gründe (Grad was die Leute bei unseriösen Züchtern lassen....utopisch, nur damit die Katze so aussieht als wäre sie eine BKH....naja gut). Aber wenn man mal hingeht und sieht, dass sie da wirklich auf jemanden warten ist es natürlich nochmal was anderes.
Ich finde es auch eine empfehlenswerte Sache für unerfahrene Halter. Ist mit Sicherheit auch nicht schlimm, wenn man das eine oder andere schonmal gesehen hat.
 
  • Like
Reaktionen: ottilie, Freewolf, coinean und 3 weitere
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.107
  • #111
Christian,
Danke für Deinen interessanten Bericht. Puh, da wurdest Du ja gleich ins kalte Wasser geschmissen.

In Florida hab ich ja in einem Auffangheimgeholfen, da gab es nur kranke, verletzte und Babykatzen, das hat emotional enorm geschlaucht, so daß ich hier in unserem TH nicht mehr die Krankenstation und die Quarantäne besuchen möchte und nur bei den gesunden erwachsenen und bei den Babykatzen helfe.

Den Punkt, wie Du nach dem Besuch im TH über Züchter und Vermehrer denkst, ok, es war vorher auch schon Deine Einstellung, aber daß die sich so verstärkt hat, finde ich sehr interessant, denn ich für meinen Teil sehe, seit ich das enorme Leid und die wunderschönen hunderten von Katzen bei den Kastra-Aktionen dort gesehen habe, Zucht auch komplett überflüssig und bei mir wird nur immer wieder eine Katze "von der Straße" einziehen. So ein Einblick ins TH-Leben kann sehr prägend sein, glaube ich, zumindest hat er meinen Standpunkt wirklich wohl für immer geprägt.

Wirst Du dort wieder hingehen, oder hat Dich die z.T. doch traurige Erfahrung abgeschreckt?
Für die Katzen wärst Du sicher ein Gewinn. :)
 
  • Like
Reaktionen: Quilla
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.330
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #112
stören tut dein bericht keinesfalls :)

ich finde es gut, dass du berichtest! btw. magst du mir verraten,welches TH das ist? gern auch per pn
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.531
Ort
Steiermark
  • #113
Ich finde es auch eine empfehlenswerte Sache für unerfahrene Halter. Ist mit Sicherheit auch nicht schlimm, wenn man das eine oder andere schonmal gesehen hat.
Wer einmal so wie du im Tierheim praktische Erfahrungen sammeln konnte sieht das Vermehrertum
aus einem anderen Blickwinkel.
Die meisten Leute die den Vermehrern immerzu applaudieren oder denen noch den Rücken
stärken haben keine Ahnung wie es in der Praxis der Tierheime wirklich aussieht.
Diese Leute wollen sich einfach nicht mit diesen Katzen auseinandersetzen oder diese Katzenschicksale
sind ihnen schlichtweg egal. Ein Verdrängungsmechanismus kommt auch manchmal dazu.
Ich gebe Tiha recht die in einem anderen Beitrag geschrieben hat dass in diesem Forum
zeitenweise die Tierschützer und Tierschutzorganisationen wie eine Sau durchs Dorf getrieben werden.
Tierschützer werden hier angefeindet auch per PN, dabei sollte jeder der Tiere liebt
froh sein wenn diese die mahnende Stimme erheben und sich um Tierschicksale kümmern.
Kein Tierschützer wähnt sich als unfehlbar sondern ist redlich bemüht das Leid der Tiere zu lindern.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Pitufa, Quilla und 2 weitere
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.372
Ort
NRW
  • #114
Christian,
Danke für Deinen interessanten Bericht. Puh, da wurdest Du ja gleich ins kalte Wasser geschmissen.

In Florida hab ich ja in einem Auffangheimgeholfen, da gab es nur kranke, verletzte und Babykatzen, das hat emotional enorm geschlaucht, so daß ich hier in unserem TH nicht mehr die Krankenstation und die Quarantäne besuchen möchte und nur bei den gesunden erwachsenen und bei den Babykatzen helfe.

Den Punkt, wie Du nach dem Besuch im TH über Züchter und Vermehrer denkst, ok, es war vorher auch schon Deine Einstellung, aber daß die sich so verstärkt hat, finde ich sehr interessant, denn ich für meinen Teil sehe, seit ich das enorme Leid und die wunderschönen hunderten von Katzen bei den Kastra-Aktionen dort gesehen habe, Zucht auch komplett überflüssig und bei mir wird nur immer wieder eine Katze "von der Straße" einziehen. So ein Einblick ins TH-Leben kann sehr prägend sein, glaube ich, zumindest hat er meinen Standpunkt wirklich wohl für immer geprägt.

Wirst Du dort wieder hingehen, oder hat Dich die z.T. doch traurige Erfahrung abgeschreckt?
Für die Katzen wärst Du sicher ein Gewinn. :)

Die Einstellung da ist wohl so etwa "Wenn man auf der Station klarkommt, kommt man überall sonst auch klar". Macht für eine Einarbeiteung dann natürlich auch Sinn.
Emotional habe ich mir da auch wenig Illusionen gemacht. Wobei es tatsächlich noch etwas schwieriger ist, als ich es mir vorher vorgestellt hatte. Das Tierheim tut schon, was es kann, mehr geht halt einfach nicht.
Ja und es hatte schon jetzt Einfluss auf meine Einstellung. Wenn ich von Katzen vom vermehrer höre, müsste ich wahrscheinlich gleich an die denken, die ich im TH gesehen habe. Dann ist es eben nicht mehr so abstakt, dass sie im Tierheim auf ein zu Hause warten. Das wird sich vermutlich vertiefen, wenn man öfter kommt und die Katzen besser kennt. Wird aber vermutlich auch eine nachhaltige Erfahrung sein.
Und natürlich habe ich einen weiteren Termin ausgemacht. Das Ganze ist zwar auch auf einer Seite etwas traurig, aber die Probleme verschwinden nicht, wenn man nicht mehr hingeht. Ich kann es jetzt ohnehin nicht mehr so richtig ausblenden. Und am Ende weiß man ja auch, dass es eben in diesen Fällen nicht anders geht.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: 16+4 Pfoten, ottilie, Freewolf und 4 weitere
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
1.703
  • #115
Hallo Christian,

ich finde Dein Engagement toll.(y) Ich glaube schon, dass das emotional eine Aufgabe ist, die auch vielen Tierschützern zu schaffen macht und an die Substanz geht.:cry:
Auch ich brech ja gern eine Lanze für die Katzen aus dem Tierschutz, besonders die älteren haben es mir angetan.:pink-heart: Man hört hier ja ganz oft, wenn jemand eine Rassekatze möchte, ich möchte solche Katzen, weil sie diesen oder jenen Charakter haben, ich muss sagen einen besseren Charakter als
meine beiden gibt es gar nicht, zwei echte Goldstücke und einfach unheimlich dankbar. Mir geht jeden Tag einfach das Herz auf, dass ich mit 2 solchen Goldstücken zusammen leben darf.😻

Und gerade für Anfänger sind solche Katzen ja bestens geeignet, wenn ich denke wie entspannt und stressfrei der Einzug bei meinen beiden war.

Aber ich muss auch sagen, dass auch in meinem Bekannten-+ Freundeskreis die meisten Menschen ihre Katzen vom Bauernhof oder Vermehrer haben und viele denken, das Katzen im Tierheim meistens eine Macke haben 😥 und man die kleinen Kitty-Katzi-Babys nach den eigenen Vorstellungen formen kann.😟
Wir leben seit ca. 36 Jahren mit Katzen zusammen und haben noch nie eine Katze geformt, wurden aber von unzähligen Katzen in die heutige Form gebracht.😂

Auf jeden Fall find ich gaaanz toll, was Du machst (y) und ich finde jeder Mensch kann die Welt ein kleines bisschen besser machen und trägst dazu bei, danke dafür.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: 16+4 Pfoten, ottilie, Christian89 und 4 weitere
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.107
  • #116
Auch ich brech ja gern eine Lanze für die Katzen aus dem Tierschutz, besonders die älteren haben es mir angetan.:pink-heart:
Ich stehe auch auf ältere Katzen, weil sie genau diese Ausstrahlung haben, die junge Katzen eben nicht haben. Sie sind wie von einer Aura umgeben.
Und eben solche Goldstücke findet man wohl nur im TS/TH. Meine Straßen- und Heimkatzen sind die gütigsten und sozialsten Wesen, die man sich nur vorstellen kann. Und auch im TH haben es mir die Älteren immer besonders angetan, und irgend wie beruht das wohl auf Gegenseitigkeit. Wobei die Jungen eben mehr Toben und Raufen im Kopf haben statt rumzuschmusen.
Klar, manche Katzen bringen einen Rucksack mit, aber eben auch einen Charakter.
Was mich bei bei Ex-Streunern und Ex-Straßenkatzen immer fasziniert, ist ihr ausgeprägtes Sozialverhalten.
Und klar, manch eine Katze aus dem TH bringt einen Rucksack mit, aber deshalb haben sie noch lange keine Macke oder sind gestört.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Froschn, 16+4 Pfoten, Wasabikitten und 5 weitere
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
8.080
Ort
Allgäu
  • #117
@Christian89
Danke für den Bericht über deinen ersten "Einsatz".
Du hast eine tolle Einstellung und ich bin auch sicher, dass du ein Gewinn für das Tierheim und die Tiere dort bist. (y)
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Christian89, Rickie und 2 weitere
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.107
  • #118
Manchmal denke ich, Vermehrern und Vermehrerbefürwortern würde ein Wochenendeinsatz im TH mal ganz gut bekommen und ihnen die Augen öffnen, aber dann wiederum zweifele ich an der Wirksamkeit, weil bei denen die Eindrücke wohl nur wie Wassertropfen an einer Ente abperlen werden.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, Freewolf, TiKa und eine weitere Person
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.372
Ort
NRW
  • #119
Bei Vermehrern ist da Hopfen und Malz verloren, da dort einfach die das Einfühlungsvermögen fehlt. Da ist die Katze eben nur ein Spekulationsobjekt, eine Handelsware. Bei deren Interessenten wäre es dagegen wahrscheinlich ein Versuch wert, da ist es ja oft das "ich will unbedingt diese und jenen Look". Da hat man die Chance, dass sie sich im TH auch in eine Katze verlieben.

Bei einigen fragt man sich ja schon, warum die so lange im TH sind und keiner sie will. Auf der Station gab es ein Mädel, das es mir sofort angetan hatte. Wirklich eine wunderschöne Katze und sehr menschenbezogen, wollte auch direkt spielen und schmusen. Hat halt leider Epilepsie, womit man aber umghehen kann. Und in den Zimmern gibt es ja auch reichlich gesunde Katzen, also ich weiß nicht, was die Leute haben.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: TiKa, 16+4 Pfoten, Freewolf und eine weitere Person
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.107
  • #120
Bei einigen fragt man sich ja schon, warum die so lange im TH sind und keiner sie will. ...Und in den Zimmern gibt es ja auch reichlich gesunde Katzen, also ich weiß nicht, was die Leute haben.
Prissy hat fast 6 Jahre auf ein Zuhause gewartet, weil sie chronisch krank war. Das muß man sich mal vorstellen. Aber die Auswahl ist einfach zu groß, und da bleiben die Unscheinbaren auf der Strecke.
Daß so manch ein Vermehrer unbelehrbar ist, denke ich auch. :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
3
Aufrufe
1K
bunteriro
bunteriro
micra
Antworten
36
Aufrufe
5K
Nelia799
D
Antworten
9
Aufrufe
786
Alberta
Alberta
G
Antworten
19
Aufrufe
2K
Ninalis
N
MimisStar
Antworten
15
Aufrufe
2K
Dajanira
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben