ein baby zieht ein..

C

chiquita91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2009
Beiträge
20
Hallo liebe Dosis,
ich habe hier ein kleines Problemchen.
Ich fang am besten ganz von vorne an.
Ich hatte mir 2009 im August eine paar Monate altes Kätzchen (Lucy) geholt und im Oktober dann ein zweites dazu (Nala). Ohne Probleme haben sich die beiden angefangen zu lieben. Lucy musste ich leider im Sommer letzten Jahres weg geben, weil ihr die Wohnungshaltung nicht reichte und sie das ziemlich deutlich gemacht hat. Heute habe ich mir ein 8 Wochen altes Baby geholt, damit Nala nicht alleine ist (ich weiß ziemlich spät...) aber darum gehts nicht. So ich habe die beiden zusammengeführt wie man es machen soll. Anfangs hat sich Nala dann die ganze Zeit zurück gezogen und gefaucht sobald die Kleine kam. Eben wurde das ganze dann doch etwas mehr. Nala ist auf die Kleine zu und hat mehrfach nach ihr gehauen was wirklich agressiv aussah. Anfangs hab ich mich nicht eingemischt aber dann wurde mir das ganze doch zu viel und ich habe wie beschrieben laut geklatscht um die beiden zu erschrecken und auseinander zu treiben. Mit Erfolg. Jetzt weiß ich nur nicht wie ich weiter vorgehen soll. Immerhin geht es der Nacht zu und ich habe Angst, das Nala die Kleine windelweich prügelt.
Habt ihr ein paar Ratschläge was ich machen kann? Ich würde mich wirklich freuen... Vielen Dank schonmal!

Liebe Grüße, Zita
 
Werbung:
M

Mischoui

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
665
uii ein Kätzchen mit 8 Wochen sollte locker noch 5 bei der Mutter sein,,,das nur mal vorweg,,,
die Altkatze muss ja erst mal sehen was da los is da hielf eigentlich nur Geduld,,,Zusammenfühung am Tage trenne sie über die Nacht,,

lg Bia
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ja, also wieder mal ein Kitten, was Minimum 4 Wochen zu früh geholt wurde.
Die Kleine ist noch nicht richtig sozialisiert. Und es ist absolut falsch, wenn du jetz twie die Axt im Wald rumschreist und klatschst. Eigentlich müssen die Katzen das unter sich ausmachen, was natürlich schlecht ist, wenn das Mikrokitten nichts entgegen zu setzen hat.
Von Hauen zerbricht das Kitten nicht, lass deine Nala machen. Es ist vollkommen normal, dass sie auch mal nach dem Kitten schlägt und faucht. Nur bei richtigem zubeißen sollte etwas Geschehen. Wenn du das jetzt immer unterbindest provozierst du leider sonst Stress und es wird die ganzen nöchsten Wochen nicht besser.
Wenn die Möglichkeit besteht, schlaf da wo die Katzen sind, sollte es zu einem Kampf kommen, kannst du intervenieren. Weil Wegsperren wäre jetzt auch kontraproduktiv.
 
C

chiquita91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2009
Beiträge
20
ok, soll ich denn dazwischen gehen, wenn ich merke die kleine kriegt gleich einen aufn deckel oder soll ich wirklich abwarten? die kleine tut mir so leid, wenn da son großes kätzchen kommt. die kleine verkriecht sich inzwischen auch schon vor angst.. man das ist echt nervenzerreißend :(
und das sie länger da bleiben sollten wusste ich nicht.. ich hatte gedacht 8 wochen wären ok. aber gut ich werds mir merken!

edit: alles klar, vielen dank für die antworten und das mit dem zu frühen holen tut mir wirklich leid :(
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Mach am Besten DIR mal einen Beruhigungstee.:D
Das wird schon, viel Erfolg!:)
 
N

Nicht registriert

Gast
Hi Zita,

edit: alles klar, vielen dank für die antworten und das mit dem zu frühen holen tut mir wirklich leid :(

Du bist seit 2009 in diesem Forum angemeldet und da dürften Dir gefühlte 10.000 Threads zum Thema "Kitten erst im Alter von 12 Wochen von der Mutter trennen" begegnet sein.

Wenn Du eine Katze im ähnlichen Alter Deiner vorhandenen Katze geholt hättest, müsstest Du jetzt nicht so bangen ;)


LG
Claudia
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Bring das Katzenbaby bitte umgehend zur Mutter zurück und lass es dort für weitere 4 bis 5 Wochen.
Du wirst sonst eventuell noch mehr Probleme bekommen.
 
Katzen oho

Katzen oho

Forenprofi
Mitglied seit
2 Oktober 2008
Beiträge
3.681
Ort
bei meinen chaoskatzentieren
dein problem klingt genauso wie bei mir mit meinem pflegekater,... meine altkatze ist 2 jahre und feivel ist 11 wochen... und bevor nun wieder gemeckert wird er ist mit geschätzt 10 wochen auf dem parkplatz meiner tä ausgesetzt worden..... luna faucht auch, und carlos 11 monate spielt auch heftig mit ihm..... so lange kein blut fließt und er flitzen kann geh ich nicht dazwischen.... der kleine schaft das schon..... und das sieht meistens schlimmer aus als es ist..... wie doppelpack schon sagte... mach dir einen beruhigungstee und lass die miezen machen ;)
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ort
Nähe Trier
Wenn du die zwei anständig zusammen geführt hättest, dann würde es wohl kaum so ein Drama geben... :rolleyes:

Ich schließe mich Moment-a an.

Ich meine Nala ist 2 Jahre alt bzw. fast 3. Die hat was anderes zu tun als ein Kitten das eigentlich noch bei der Mutter sein sollte zu erziehen (was ja normalerweise auch bei der Mutter sien sollt).

Bring die kleine zurück zur Mutter und schau nach eine Spielkameradin für Nala, die in ihrem Alter ist und dem Chracter von Nala ähnelt!
 
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
  • #10
vielleicht hat die kleine auch keine mama mehr, daran schonmal gedacht? ;)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Ja, also gemäß dem Fall, du kannst ihn nicht zurückbringen (besser wäre es schon), dann möchte ich dir aber Mut machen. Ich habe hier zwei Katzen (Kater+ Katze), die sind ca. 2 Jahre und einen Kater mit 1 Jahr 3 Monate und habe gerade zwei Pflegis hier, die auch im Alter deines Kitten waren.
Es klappt super, alle verstehen sich gut. Natürlich wurde am Anfang auch gefaucht. Aber die Katzen haben das unter sich geregelt. Also, alles Gute, das wird schon werden.
 
Werbung:
B

Bjulie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
196
Ort
Köln
  • #12
'Bring das Kitten zur Mutter zurück'

Ja ne, ist klar. Toller Tipp. Es hat sich hier wirklich nichts geändert.


Erstmal schön, dass du dich wieder für eine zweite entschieden hast. Wir haben das ganze auch nun hinter uns.
Seit Montag lebt neben meinem 5 Monate alten Kater ein kleiner von rund 9 Wochen bei uns. Die Zusammenführung war Anfangs anstrengend, wir hatten auch Angst, da unser älterer Kater den Kleinen ganz schön auseinander genommen hat. Ohne Blut und Fellflocken natürlich (Bevor nun wieder die ganzen Wannabe-Tierschützer losheulen.)
Nun, 4 Tage später lieben sich die beiden, als wären sie immer zusammen gewesen. Liebevolles Putzen, wildes Spielen und zusammen fressen ist angesagt. Es ist wirklich herrlich.

Verbringe die ersten Nächte bei den Beiden, aber trenne sie nicht.

Alles Gute, du schaffst das schon und mache dir keine Gedanken, weil du ihn zu früh geholt hast. Er wird schon kein Selbstverletztendes Verhalten oder ähnliche gravierende psychische Störungen davontragen- er ist ja zum Glück nicht alleine!

=)
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #13
Zuletzt bearbeitet:
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
  • #14
schindluder.... na alles klar. es gibt glaub ich schlimmere leute als die, die kitten zu zeitig oder allein zu sich nach hause holen, meinst nicht auch?
guck dir doch die ganzen tierquäler an... aber regt euch ruhig sinnlos über nette liebevolle menschen auf die kleinen kitten ein schönes zu hause bieten.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #15
schindluder.... na alles klar. es gibt glaub ich schlimmere leute als die, die kitten zu zeitig oder allein zu sich nach hause holen, meinst nicht auch?
guck dir doch die ganzen tierquäler an... aber regt euch ruhig sinnlos über nette liebevolle menschen auf die kleinen kitten ein schönes zu hause bieten.

Leute, die Kitten viel zu früh von der Mutter weg holen und alleine halten, sind Tierquäler. Daran ist nichts "nett" oder "liebevoll". Das ist einfach nur gemein, fies, tierquälerisch.
 
B

Bjulie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
196
Ort
Köln
  • #16
Auf deinen Post habe ich mich schon gefreut, Balli.

Dann werde ich jetzt mal schön ins Bett gehen und über meine beiden gequälten Kater nachdenken, die grad noch ihre wilden 5 Min. ausleben, bevor sie gleich schön zusammen einschlummern.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #17
Ach, hattest du doch noch Erbarmen mit dem armen Wicht und er ist nicht mehr alleine? Wie schön für ihn.
 
Julee

Julee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2011
Beiträge
134
Ort
Stralsund
  • #18
es ist auch egal in welchen thread man hier guckt , überall wird gemeckert ...:massaker:

aber zum thema , ich bekomme morgen, wenn alles gut geht, auch meinen kleinen matze, er ist auch noch unter 12 wochen aber die zustände in unserem tierheim sind auch nicht für kitten geeignet! ich sag nur hundefutter..ich denke da hat er es besser in gesellschaft bei uns mit shiva. vielleicht können wir uns dann ja austauschen wie es sich entwickelt :smile: wünsche dir auf jeden fall viel glück und freude mit der kleinen ;-)
 
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
  • #19
ich versteh halt nicht warum sich leute darüber aufregen wenn man nur ein kitten oder eins das unter 12 wochen alt ist zu sich nach hause holt.

hätte ich jetzt geschrieben: oh ich war grad einkaufen und da stand ein karton wo EIN kleines kitten drin lag geschätzte 8 WOCHEN alt, dann hätten sich alle gefreut, boah schön das du dich um das kleine kümmerst. doch kaum schreibt man das man es ausm th holt wird man aufs schlimmste beleidigt und als TIERQUÄLER bezeichnet...???? :eek: ich kann es einfach nicht verstehen wie menschen so respektlos sein können :confused::confused::confused:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
ich versteh halt nicht warum sich leute darüber aufregen wenn man nur ein kitten oder eins das unter 12 wochen alt ist zu sich nach hause holt.

Es ist doch aber ein Unterschied, ob ich ein Kitten vom Tierschutz übernehme, dessen Katzenmutter verstorben ist oder die Kitten nicht versorgen kann oder ob ich wider besseren Wissens ein Kitten bei DHD etc auswähle, von Privat, mit dem Argument "Es kann mit 6 Wochen umziehen, weil die Katzenmutter die Kleinen nicht mehr versorgt"

Lies im Forum nach wieviele User schon lange angemeldet sind und wissen, was für die Kitten (!!) das Beste ist und das sind die ersten 12-14 Wochen bei ihrer Katzenmutter.

Es werden wider besseren Wissens Vermehrer unterstützt, Kitten mit 6 Wochen aufgenommen.....und genau diese Menschen tragen dafür die Verantwortung, daß es Verkäufer gibt, die dieses Leid produzieren.

LG
Claudia
 

Ähnliche Themen

Antworten
64
Aufrufe
4K
AnnaMuckel
Antworten
0
Aufrufe
2K
Jilinka
Antworten
3
Aufrufe
329
Rosi.ST
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben