Durchfall, Erbrechen, kein Hunger

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.789
Ort
An der Ostsee
  • #41
Ich muss zugeben dass auch 4,16 schon wehtut, notfalls tu ich das aber und gucke wie ich das finanziell mache.
(dauert die Umstellung länger als 4 Wochen?)

Wir haben heute um 9 Blut abnehmen lassen und müssen nun auf den befund warten (ist es dreist sich diesen per Mail zu schicken zu lassen und den mit der eigenen Tierärztin statt der Klinik durch zu sprechen? Diese schlossen eine sdü konsequent aus obwohl unsere Tierärztin was erstastet hatte) röntgen wäre noch ne Option.
Aber es geht ihm jetzt gerade gut, er bekommt heute nur schonkost. Er frisst, schmust, maunzt. Gott sei Dank, ich hatte so Angst heute Nacht.
 
Werbung:
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
  • #42
Danke dafür. Denkst du ich sollte ropocat sensitiv noch zu Ende füttern oder gleich auf Sandras Schmankerl umsteigen? Ist Sandras Schmankerl denn auch monoprotein?
Ja Barfen ich weiß. Es ist weniger der Umstand dass wir keine Lust haben sondern mehr die Tatsache dass ich mich nicht auskenne und nächste Woche mit meiner Masterarbeit anfange. Mir fehlt die Zeit noch damit auseinander zu setzen:(

Ich hatte jetzt auch nur schnell die Preise der Einzeldose nachgeschlagen. Bei Mehrfachpacks wird es dann natürlich günstiger.

Ja, Sandras Schmankerl sind (mit Ausnahme Wild) Monoproteinfutter. Ich füttere es auch erst seit kurzem (bei uns liegt eine Rinderunverträglichkeit vor) und bin sehr zufrieden. Da sind auch keine Zusätze drin, kannst du dir ja mal bei Sandras Tieroase ansehen.

Meine Süssen futtern davon auch definitiv weniger.

Wie lange gibst du das Ropocat sensitiv denn schon? Ich denke, 2 Wochen muss man eine Sorte Futter schon geben, um zu schauen, ob sich etwas verbessert. Zumal ja ein Futterwechsel auch grundsätzlich schon mal aufgrund der Ungewohntheit zu Durchfall bzw. Matschekot führt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.789
Ort
An der Ostsee
  • #43
Ropocat sensitiv füttere ich seit höchstens ner woche. Seitdem hat Chaos mehrmals gekotzt und eben den wässrigen Durchfall heute nacht. Jetzt frage ich mich ob ich dabei bleiben oder zurück zu cff purrr bzw zu sandras Schmankerl wechseln soll:confused:
 
Neris

Neris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2018
Beiträge
451
  • #44
ich würd wechseln...
evtl. war da ja auch ein Verdickungsmittel drin, denn ich finde die Deklaration nicht sehr genau

das wird übrigens auch hier bemängelt:
beides ist von 2015 und handelt sich auch nicht um "sensitive
https://blog.katzen-fieber.de/2015/02/ropocat-katzenfutter/
https://www.vom-taubertal.de/blog/heute-im-test-ropocat-katzennassfutter/

direkt über "sensitive" hab ich jetzt so schnell nichts gefunden

aber wenn er ausgerechnet jetzt wieder schlechter drauf ist mit dem Futter würde ich zu dem davor zurückgehen

wobei ja schon geschrieben wurde, dass Lamm evtl. heikel wäre
wenn es das davor war
ich würde zu einem der beiden vorgeschlagenen oben wechseln, weil er Huhn ja auch verträgt
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.789
Ort
An der Ostsee
  • #45
Na gut, dann werde ich heute wohl wieder Futter bestellen müssen...
:( ich habe 18 mal 800g Macs monoprotein und nun noch etwa 12 Dosen ropocat sensitive. Langsam hortet sich hier Futter an ;O Unfug reagiert nicht so stark, vlt werde ich beide getrennt füttern damit sich die finanzielle Belastung im Rahmen hält.
 
Neris

Neris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2018
Beiträge
451
  • #46
es wäre ja auch komisch, wenn beide dieselbe Unverträglichkeit hätten

es kann ja auch eine Infektion sein, aber Chaos hat wohl einen weit empfindlicheren Magen-Darm...deshalb würde ich da eher das nehmen, was ihm augenscheinlich mehr gut tut
und das schien das Robocat sensitive ja nicht zu sein, nach der letzten Nacht ja recht deutlich..und da würde ich persönlich jetzt nicht noch ein paar Tage abwarten, ob es nur an der Umstellung lag

also entweder zu dem davor zurück, w es besser war, nur bei Chaos noch nicht ganz optimal...
oder eben eins der beiden vorgeschlagenen, wobei du ja weißt, dass er Huhn von dir als Schonkost gegeben (ich denke mal gekocht mit Reis oder ohne alles?) verträgt

besser für ihn wäre natürlich nicht so viel rumzuwechseln...trotzdem, so eine Nacht würde ich nicht nochmal wollen an deiner Stelle
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.279
Ort
Alpenrand
  • #47
Hallo Polayuki,


ich drücke auf alle Fälle die Daumen, dass bei den Ergebnissen dann etwas rumkommt, damit du einen brauchbaren Ansatz hast...

Mit dem Ropocat würde ich wahrscheinlich wechseln, wenn ich das Gefühl hätte, es bekommt nun einer Katze so ganz und gar nicht.

Ich wollte dir neben Sandra's Schmankerln und CFF noch die Monoproteinsorten von MjamMjam empfehlen. (MjamMjam purer Fleischgenuss).
Ist etwas günstiger wie CFF. Bei STO gleich teuer wie die Schmankerl, aber MjamMjam gibt es bei den großen Anbietern häufig im günstigeren Grossgebinde. So dass du da preislich günstiger wie bei den Schmankerln und CFF fahren könntest.
(die holde Sandra von STO möge mir verzeihen, ist eigentlich mein Lieblingsfuttershop)

Meine Doofnasen mögen die Schmankerl nicht, CFF nur ab und an..aber MjamMjam wird stabil gefuttert.
Auch wenn wir keine Probleme haben, verfüttere ich gerne Mono-Sorten.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
  • #48
Ropocat sensitiv füttere ich seit höchstens ner woche. Seitdem hat Chaos mehrmals gekotzt und eben den wässrigen Durchfall heute nacht. Jetzt frage ich mich ob ich dabei bleiben oder zurück zu cff purrr bzw zu sandras Schmankerl wechseln soll:confused:

Bei mehrfach Kotzen würde ich auch sofort wechseln.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #49
lese ich das richtig, dass chaos seit august immer wieder df hat?
da du schreibst, er sei 1 jahr alt, hat er immer wieder df, seit er etwa 5 monate alt war?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.789
Ort
An der Ostsee
  • #50
lese ich das richtig, dass chaos seit august immer wieder df hat?
da du schreibst, er sei 1 jahr alt, hat er immer wieder df, seit er etwa 5 monate alt war?

Ja. Mal besser, mal schlechter. (aber er ist erst 10 Monate alt) während der schonkost Phasen hatte er kein Durchfall.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #51
führ doch mal klo-tagebuch ;)
für mich tönt das etwas nach reizdarmsyndrom.
wenns dich interessiert, kannst du mal meinen thread lesen "knacknuss für darmspezialisten" (unter verdauungserkrankungen oder über die suche). vielleicht klingelt da was und du siehst gewisse paralellen ;)
allerdings war bei meinem atreyu keine erbrechen-komponente dabei. aber auch df seit kitten
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.789
Ort
An der Ostsee
  • #52
Pfotenseele: ich habs mir mal durchgelesen, aber diesen Rhythmus finde ich bei mir nicht wieder. Aber du würdest zu flohsamenschalen raten ja?



Heute kam der Anruf der tierklinik. Blutwerte wären alle normal, Schilddrüse minimal niedrig. Sie würden zu röntgen raten um Tumor und anderes auszuschließen. (macht der Tumor ein unterschied zwischen rohfleisch und katzenfutter?)
Sobald ich den Befund erhalten habe werde ich ihn hier ein stellen, vlt fällt euch noch was auf.
Lg
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #53
ja, auch als zumindest symptomatische behandlung würde ich zu flohsamenschalenPULVER raten. es dickt den kot ein und tut der darmflora gut.
atreyu bekam eine homöopathische therapie, dazu eben den aufbau mit FSSP und pro- und präbiotica.
genaues procedere des darmflora-aufbaus ist ja beschrieben im festgepinnten info-thread "darmflora-aufbau bei dysbiosen" ;)
atreyu hat ja inzwischen eine perfekte verdauung :) die homöopathie braucht er nicht mehr, das FSSP behalte ich bei.
der andere verdacht (von wegen tumor) ist natürlich nicht schön :( aber ehrlich, daran glaube ich nicht. dein katerchen ist so jung, ich finde das höchst unwahrscheinlich. ich denke eher, er hat da irgendwo einen mangel, eben vielleicht (durch) eine malabsorptionsstörung, die auch schon bei kitten vorkommen können.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.789
Ort
An der Ostsee
  • #54
So,

hier mal die Bilder zum Befund.
Vlt fällt euch was auf?

Ich hoffe die Bilder sind nun richtig rum:
35336667he.jpeg

35336669ez.jpeg

35336671ay.jpeg

35336672vc.jpeg


@Pfotenseele: kannst du mir denn sagen wo ich Flohschalensamenpulver herbekomme? =) Und kannst du auch ein Darmaufbaupulver empfehlen welches ich online bekomme? (Ich lese mir den von dir erwähnten Thread nochmal genau durch, jetzt gerade habe ich etwas Zeitnot).

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Neris

Neris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2018
Beiträge
451
  • #55
der T4-Wert ist am unteren Bereich, finde ich pers. jetzt auch nicht gerade bedenklich, ist in der Nähe einer Schildrüsenunterfunktion (im allgemeinen Text steht da auch lediglich, dass das auf eine allgemeine Erkrankung hinweisen KANN)

was mir aber auffällt ist der hohe SDMA Wert
es wird ja auch empfohlen in 2-4 Wochen diesen Wert nochmal zu kontrollieren, da ein zu hoher Wert auf eine Nierenerkrankung (eingeschränkte Nierenfunktion) hinweisen KANN
im allgemeinen Text oben wurde von einem Nachkontrollieren des T4-Wertes von 4-8 Wochen gesprochen, ob man das aber zwingend muss? ..auf den SDMA-Wert würde ich aber ein Auge haben

empfohlen wird hier eine Untersuchung des Urins, davon hat allerdings deine Ärztin nichts gesagt ... ?
(vollständige Harnuntersuchung inklusive Messung des urinspezifischen Gewichts und des UPC-Verhältnisses)

hier gibt es aber User, die sich mit CNE auskennen (falls es was chronisches sein könnte), evtl. können die etwas dazu sagen!


die roten Blutkörperchen sind im oberen Grenzbereich (dadurch ist dann Hämoglobin und Hämatokrit ebenfalls hoch):
ob man da schon von einer relativen Polyglobulie spricht, weiß ich nicht
die wird meist durch Dehydrierung ausgelöst:
durch den Durchfall! (dadurch steigt natürliche die Anzahl der roten Blutkörpchen bzgl. Blutmenge auch an)
bei einer absoluten Polyglobulie wäre Sauerstoffmangel im Körper, der dadurch "behoben" wird, bei Herz und Lungenerkrankungen
es gibt auch Nierenerkrankungen, die eine Polyglobulie auslösen können (Tumore)
ich würde aber zuallererst auf den Durchfall tippen!

eine Nierenerkrankung geht aber meines Wissens nicht mit Durchfall einher
allerdings mit Erbrechen und viel Trinken und Austrocknung..

ich pers. würde wohl einen Urintest machen lassen um das sicher auszuschließen, aber evtl. bin ich da auch mal wieder nur zu ängstlich
oder eben in 2-4 Wochen den SDMA-Wert nochmals nachtesten lassen!
 
Neris

Neris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2018
Beiträge
451
  • #56
zu der Durchfallgeschichte kann ich aber nichts am Blutbild ablesen, die Pankreaslipase ist bei 0,5 µg/l..damit wäre also eine Pankreatitis unwahrscheinlich
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #57
nur mal schnell: der SDMA-test ist nicht zuverlässig, das ist inzwischen bekannt.
alle einzelnen nierenwerte sind im normalen bereich!
auch sonst ist soweit alles bestens bis auf den ganz minimalen T4 unterwert.
das zuviel im roten BB kann eben auf eine leichte dehydrierung hindeuten.
fPLi ist top!
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
  • #58
Wie geht es Chaos denn jetzt?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.789
Ort
An der Ostsee
  • #59
Huhu ihr!

Danke für eure Ratschläge und Meinungen! =)

@Sandra: Chaos geht es momentan hervorragend. Er frisst, spielt, maunzt, nervt und ist wieder ganz der Alte. Allerdings warte ich schon auf seinen nächsten "Zusammenbruch" wenn es ihn dann wieder schlechter geht =/
Da wir das neue Futter erst bestellen mussten bekommt er bis dessen Ankunft wieder MACS Monoprotein (da wir das noch da hatten). Er hat wie immer stinkenden Matschekot, aber keinen schlimmen Durchfall und vor allem kein wässriger Durchfall.
Bisher wurde auch nichtmehr gekötzelt.
Naja, mal gucken wie er aufs neue Futter anspringt.

lg
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.789
Ort
An der Ostsee
  • #60
Ich hoffe die Ernährungsumstellung geht fix. Mittlerweile füttere ich mjamjam und sie fressen NOCH MEHR also sowieso schon. 2 800g Dosen täglich sind teilweise drin. Das ist durchaus eine finanzielle Belastung, aber natürlich bekommen sie es wenn es nur hilft.
Bisher unverändert. Beide Durchfall (beide bekommen mjamjam), aber wenigstens wurde nichtmehr gekötzelt und sonst gehts ihnen auch prima.
Verfressene kleine Biester :D
Mal sehen wie es in ein paar Wochen aussieht (füttern mjamjam seit ungefähr ner Woche).

lg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
3
Aufrufe
883
ccandy_85
C
chaton
Antworten
8
Aufrufe
845
chaton
S
Antworten
1
Aufrufe
4K
Lirumlarum
Lirumlarum
Nickelodeon
Antworten
13
Aufrufe
21K
blümchen04
B
B
2
Antworten
32
Aufrufe
8K
barbarak
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben