Dritte Zahnsanierung steht an- Tipps zur Vorbeugung?

  • Themenstarter Aspasta
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen RatschlÀgen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Aspasta

Aspasta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2023
BeitrÀge
683
Hallo zusammen,
Eigentlich habe ich mich hier wegen einer anderen Frage angemeldet, aber ich dachte mir, dann kann ich eure Expertise ja auch nochmal gebrauchen 😅 Mit der Suchfunktion hab ich nichts vergleichbares gefunden.

Mein Kater (7, aus dem Tierheim) hatte von Beginn an schlechte ZĂ€hne (aber bis heute wurde nie FORL diagnostiziert) und alleine in der Zeit bei mir schon zwei Zahnsanierungen mitmachen mĂŒssen. Beim letzten Tierarztbesuch vor 2 Wochen hat die Ärztin wieder festgestellt, dass die ZĂ€hne nicht in Ordnung sind. Noch sei es aber nicht sooo schlimm, dass man sofort wieder ran mĂŒsste, aber in absehbarer Zeit wird es wohl auf die dritte Zahnsanierung hinauslaufen.
Ich merke ja jetzt schon, dass es chronisch ist und die AbstĂ€nde kĂŒrzer werden. Wenn das so weiter geht, muss er in seinem Leben diese Prozedur ja wahrscheinlich noch zig mal durchmachen, und dem wĂŒrde ich gerne vorbeugen können.
Leider ist er super mĂ€kelig mit Futter und hat frĂŒher wohl auch nur Felix, Whiskas und co bekommen. Hab immer wieder versucht, ihn an hochwertiges Futter zu gewöhnen, aber er hungert echt lieber als was zu essen, was ihm nicht passt 🙄
Mittlerweile hab ich ihn immerhin soweit, dass er Miamor Pasteten ist. Besser als das Billigfutter im Supermarkt, aber auch nicht ideal. Das bekommt er meistens, manchmal gebe ich noch andere, neue Sachen dazu fĂŒr Abwechslung. Manchmal klappt’s, manchmal nicht. Allgemein isst er aber fast nur so „matschiges“ Zeug, wegen seiner ZĂ€hne vermutlich. Was aber seine Zahnprobleme ja wahrscheinlich verschlimmert.
Habt ihr Erfahrungen mit sowas und vielleicht Tipps, was ich versuchen könnte, um seine Zahnprobleme zu bessern? Narkose alle 1,5-2 Jahre bei einem dazu noch herzkranken Tier kann doch wirklich nicht die Lösung sein.

Mein anderer Kater, 15 und FIV+, war auch neulich bei der TierĂ€rztin. Seine ZĂ€hne sind wohl auch nicht mehr so super, aber sie meinte, von Sanierung wĂŒrde sie wegen des Alters und FIV abraten. Bei ihm ist das jetzt das erste Mal, deswegen frag ich mich, ob man das wirklich einfach so aussitzen sollte oder nicht doch einmal die Sanierung zu machen.

Danke schonmal fĂŒr eure Hilfe!
 
A

Werbung

Hallo, wurde ein digitales Dentalröntgen gemacht oder nur der Zahnstein entfernt? Wenn noch kein Dentalröntgen gemacht wurde kann FORL nicht ausgeschlossen werden. Das geht nur mit Dentalröntgen, da sich bei FORL die Zahnwurzeln auflösen. Ich wĂŒrde bald eine Behandlung mit Inhalationsnarkose, digitalem Dentalröntgen und Zahnsanierung machen. Zahnprobleme können auch das Herz schĂ€digen.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki, basco09, Aspasta und 2 weitere
Meine TierĂ€rztin entfernt beim zweiten oder dritten Mal großzĂŒgig alles, was noch da ist.
Wenn so viele ZÀhne befallen sind (Röntgen), sind die letzten drei gesunden meist auch nicht mehr lange heile.
 
  • Like
Reaktionen: SabaYaru, Polayuki, Aspasta und 2 weitere
Du wirst die Zahngesundheit mit Futter nicht verÀndern können.
Wenn immer wieder ZÀhne kaputt sind, denke ich eher an FORL und das kann, wie schon geschrieben wurde, nur durch dentales Röntgen herausgefunden werden.
Dann kann man auch erkennen in welchem Stadium die anderen ZÀhne sind und ob es in deinem Fall nicht sinnvoller ist auch die ZÀhne zu ziehen, wo nur die Wurzel kaputt ist, man oberflÀchlich aber noch nichts sieht.

Bei FORL kann man wirklich davon ausgehen, das, ĂŒber kurz oder lang, alle ZĂ€hne raus mĂŒssen (Ausnahmen wird es geben).

Unser Kater hat auch nur noch 3 ZĂ€hne, aber besser als Zahnschmerzen.
 
  • Like
Reaktionen: SabaYaru, Polayuki, basco09 und eine weitere Person
Danke fĂŒr eure Antworten.
Geröntgt wurde noch nicht, auch von keinem der TierÀrzte, bei denen ich war, mal von sich aus FORL angesprochen. Dann werde ich morgen mal anrufen und danach fragen.
 
  • Wow
Reaktionen: Polayuki, SabaYaru und Mel-e
Ja, das ist eine gute Idee.
Vielleicht hat auch noch kein Tierarzt davon gesprochen, weil er sich mit dem Thema nicht so befaßt hat.
Unser Kater hatte jahrelang Zahnstein, ZahnfleischentzĂŒndung und Maulgeruch, alles Anzeichen von FORL, keiner hat je von FORL geredet, bis dann eine TierĂ€rztin darauf untersuchte.
 
  • Like
Reaktionen: Aspasta
Huhu Aspasta,
Wie die anderen schon sagten ist Röntgen echt wichtig. Wenn du einmal weißt was Phase ist, gibst du auch nicht unnötig Geld fĂŒr witzlose Zahnsanierungen aus.

Allerdings wĂŒrde ich den Termin direkt beim Spezialisten machen. Wenn deine TierĂ€rztin es noch nicht von sich aus angesprochen hat, dann wird Sie bestimmt auch nicht die richtige Ausstattung dafĂŒr besitzen.

Irgendwo hier im Forum gibt es eine Liste mit empfohlenen ZahntierÀrzten oder auch Google hilft oft.

Liebe GrĂŒĂŸe,
Laura
 
  • Like
Reaktionen: Aspasta
@Wildflower: das ist generell so eine schwierige Kiste, wie findet man einen wirklich guten Tierarzt? Hab mich bisher an Bewertungen und Empfehlungen gehalten aber so wirklich in allen Bereichen ĂŒberzeugt war ich noch nie.
Ganz anderes Thema, aber war bei meinem alten Hamster auch so. Als er krank wurde hab ich mich online bei der Hamsterhilfe informiert und bin zu ner empfohlenen Praxis, die auch eigentlich nen guten Eindruck gemacht haben. Am Ende hat sich herausgestellt, dass die einen zweiten Abzess am Kopf ĂŒbersehen haben und ich musste ihn nach einer Woche QuĂ€lerei mit zweimal tĂ€glicher Medikamentengabe dann einschlĂ€fern lassen, als dieser Abzess geplatzt ist.

@XpeanutX: danke fĂŒr den Tipp mit der Liste, da such ich gleich mal nach
 
Ich denke, man kommt nicht drum herum, sÀmtliche TierÀrzte auszuprobieren, bis man den gefunden hat, mit dem man zufrieden ist.
Haben wir auch so gemacht.
 
  • #10
Ich denke, man kommt nicht drum herum, sÀmtliche TierÀrzte auszuprobieren, bis man den gefunden hat, mit dem man zufrieden ist.
Haben wir auch so gemacht.
Ist aber leider auch jedes Mal ein Riesen Stress zumindest fĂŒr meine

Habe jetzt jedenfalls nen Termin mit beiden ausgemacht in einer Tierzahnarztpraxis. Laut ehemaliger TierĂ€rztin sind die ZĂ€hne vom Ă€lteren nĂ€mlich auch nicht super, aber (wie immer bei ihr) behandeln wĂŒrde sie da nicht mehr weil 15 Jahre alt 🙄
 
  • #11
Na ja, einige Tiere sind dabei zwar gestreßt, aber letztendlich wĂ€ren sie das bei jedem Tierarztbesuch. Und dieser Streß ist doch immer noch "besser" als zu leiden, finde ich.
 
Werbung:
  • #12
Na ja, einige Tiere sind dabei zwar gestreßt, aber letztendlich wĂ€ren sie das bei jedem Tierarztbesuch. Und dieser Streß ist doch immer noch "besser" als zu leiden, finde ich.
Klar, da hast du recht. Ich bin aber generell ziemlich ĂŒbervorsichtig und fĂŒr mich ist das immer ein AbwĂ€gen ob ich jetzt gerade wieder ĂŒberreagiere wegen ner Kleinigkeit oder die Dringlichkeit den Stress rechtfertigt. Hoffe man versteht wie ich das meine
 
  • #13
Ich glaube, ich verstehe.
Ich finde es auch oft schwierig einzuschÀtzen wie dringend ein Tierarztbesuch ist.
 
  • #14
Ich wollte das Thema jetzt nochmal hier aufwĂ€rmen, weil ich mit den Nerven langsam wirklich am Ende war. Donnerstag FORL OP, wie erwartet beim großen Kater die restlichen 25 raus, beim kleinen 11. Antibiotika und Metacam geben, schnell wieder fressen und trinken ist bei Katzen wichtig wegen Leberstoffwechsel, alles wie bekannt. Trichter um den Hals kann nach 3 Stunden ab laut Chefarzt. Der kleine hat sich das Ding das ja noch von PROFIS benutzt und drangemacht wurde schon auf dem Weg zum Auto abgemacht. Wir hatten so viel Theater zuhause, dass ich jetzt auch noch die Woche die mit mir im Schlafzimmer einsperren und keine Sekunde aus den Augen lassen kann. Aber seit gestern ist es endlich besser geworden, da war auch der Kontrolltermin, Wunden sehen alle gut aus, sind nicht dehydriert und auch kein harter Bauch. Aber weil es hieß es muss weiterhin verhindert werden, dass sie selbst FĂ€den ziehen hatte ich, siehe oben, nen mittelschweren Nervenzusammenbruch. Und hab es dann einfach mal nach GefĂŒhl gemacht (und weil ich es einfach keine Sekunde lĂ€nger im Schlafzimmer ausgehalten hab): alle TĂŒren auf, Klos wieder ins Bad, keine VorhĂ€nge, Verbarrikadierungen weg, und dann bei beiden Trichter drauf. Die normale Umgebung und mal ein paar mehr Reize lenken sie ab dachte ich und das hat genauso geklappt. Haben gelernt mit Trichter zu fressen und zu trinken und mind. einer von beiden auch wie das mit dem Klo geht. Bin einfach so erleichtert, das wollte ich „kurz“ teilen 😅

Also von diesem Tipp der ja oft kommt, Kragen ab wenn man sie beobachten kann und ansonsten drauf kann ich echt nur abraten. Eigentlich doch logisch, jedes Mal seine Freiheit aufs Neue zu verlieren und das akzeptieren zu mĂŒssen ist doch schrecklich.

Bin nur am Überlegen ob ich dem kleinen ihn einmal am Tag zumindest abnehmen soll, weil er so nen mega Putzfimmel hat. Der muss sich richtig verdreckt fĂŒhlen 😕 aber weiß nicht ob es den Stress danach wert ist. Bis mind. Freitag zum nĂ€chsten Termin gar nicht putzen ist schon hart


Neue wirklich stabile Trichter brauche ich aber auch noch, damit das jetzt so bleibt bis Freitag. Seinen hat er schon halb oben kaputt gemacht und der Klettverschluss ist zwar praktischer, aber nicht bombenfest. Hat da jemand vielleicht nen Tipp?
 
  • #15
Trichter nach FORL-OP? Hab ich das richtig verstanden? Wozu soll das denn gut sein?
Unser Kater hat nie eine Trichter nach einer FORL-OP bekommen.
Oder versteh ich irgendetwas falsch?
 
  • #16
Ja, damit sie sich nicht die FĂ€den ziehen. Dass sie das nicht tun ist extrem wichtig, wurde immer wieder vom Tierarztpersonal gesagt. Außer dem Chefarzt eben, der meinte nach 3h kann der Trichter ab wenn sie nicht an die FĂ€den gehen, tun sie aber leider. Vor allem nach dem Fressen. Bis gestern haben sie mit Trichter gar nichts gefressen, hatten keine Wahl als den dafĂŒr abzunehmen. Und prompt ging Pfote ins Maul, auch wenn direkt daneben saß um einzuschreiten. Selbst der große der anfangs gar nicht dran ist, ist nach dem Fressen einmal so feste rein dass er richtig geschrien hat vor Schmerz. Zum GlĂŒck nichts passiert. Der kleine hat auch schon ein StĂŒck gezogen, aber nicht so viel dass bei genĂ€ht werden muss, zum GlĂŒck
 
  • #17
Deine Katzen ziehen sich die FĂ€den im Mund selber? Staun!
Auf die Idee wÀre ich nicht gekommen. Das hat unser Kater nie gemacht. Der hat auch gleich wieder gefressen.
 
  • #18
Deine Katzen ziehen sich die FĂ€den im Mund selber? Staun!
Auf die Idee wÀre ich nicht gekommen. Das hat unser Kater nie gemacht. Der hat auch gleich wieder gefressen.
Ja, hier lÀuft das alles leider nicht so reibungslos ab wie bei vielen anderen hier. Mittlerweile Tag 5 nach der OP

Wann war denn bei euch der Großteil ĂŒberstanden? Also nicht nur, dass er gefressen hat und munter war, sondern der Heilungsprozess der Wunden?
 
  • #19
Das war unterschiedlich. Die ersten Male ging das eigendlich recht schnell. Bei der Nachkontrolle war alles gut.
Beim letzten Mal hat sich eine Stelle entzĂŒndet gehabt.
Eigendlich war unser Kater so die ersten 1 bis 3 Tage von der Narkose und den Nachschmerzen noch etwas ruhig, aber fressen war kein Problem.
 
  • Like
Reaktionen: Aspasta
  • #20
Also ich muss den anderen zustimmen, Trichter nach Forl OP wegen FÀden ziehen habe ich bisher noch nie gehört.
Wenn es denn unbedingt sein muss nach 5 Tagen nach der OP hast du Mal einen Donut versucht ? Wird meist besser akzeptiert.

Ansonsten wenn sie nach dem fressen dran gehen kann es auch sein das dort etwas hĂ€ngt vom Futter was sie stört oder das einer der FĂ€den evtl pieckst, wĂŒrde da einen TA nochmals drauf schauen lassen
 
  • Like
Reaktionen: Aspasta, verKATert und Wildflower

Ähnliche Themen

M
Antworten
58
Aufrufe
9K
MeisterLampe25
M
bea1982
Antworten
15
Aufrufe
15K
Inki1956
Inki1956
A
Antworten
29
Aufrufe
5K
Adrian H.
A
C
Antworten
4
Aufrufe
843
cs2196
C
A
Antworten
51
Aufrufe
3K
little-cat
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei NotfĂ€llen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur VerfĂŒgung und unterstĂŒtzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen RatschlĂ€gen.
ZurĂŒck
Oben