Diva x Kitten – Zusammenführung richtig planen?

M

Milaya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. März 2017
Beiträge
19
Hallo Leute,

wie heißt es so schön:
Unverhofft kommt oft…

Nachdem die Familienplanung mit dem Einzug meiner dominanten Diva „Nelly“ (ca. 8-9 Jahre) vor einem ¾ Jahr eigentlich abgeschlossen war, bin ich letzten Donnerstag doch etwas überraschend zur „Doppel-Dosi“ geworden. Ich habe es nämlich einfach nicht übers Herz gebracht das letzte Bauernhofkitten eines Landwirts einzuschläfern, nur weil es (Zitat!) „eh kein Zuhause mehr findet, da es krank ist.“

Die kleine „Nova“ lebt nun mit ihren 6,5 Wochen* als Intensivpatientin bei mir im Badezimmer, wurde schon entwurmt und entfloht und bekommt mehrmals täglich Antibiotika und Augensalbe gegen ihren fiesen Katzenschnupfen. Es sieht ganz gut aus.

Gerne würde ich die Kleine behalten – vorausgesetzt sie verträgt sich mit Nelly, aber genau da hat die Geschichte noch zwei Haken:
1.
Nelly war bislang Einzelkatze und wollte im Tierheim nicht viel von anderen Katzen wissen. Eine schonende Zusammenführung ist aber mit ihr noch nicht versucht worden.

2.
Ich war bislang immer „Einzelkatzenhalter“ und möchte bei der ersten Zusammenführung in meiner ca. 70qm großen Wohnung mit vernetztem Balkon nichts falsch machen oder vergessen.

Ein paar gute Tipps fürs erste Kennenlernen und vorab könnte ich daher noch gut brauchen!

Geplant ist bislang:
Nova bekommt bis mind. Freitag noch Antibiotikum + 2x tägl. Augensalbe. Anschließend Nachkontrolle beim Tierarzt zur Besprechung der weiteren Behandlung + Kotuntersuchung auf Kokzidien und Giardien (obwohl sie keinen Durchfall hat, reine Vorsichtsmaßnahme).

In zwei Wochen zweite Entwurmung und wenn es schon geht Bluttest auf FeLV + FIV. Erste Impfung nicht vor Anfang Juni , zweite Impfung 4 Wochen später.

Anschließend bei negativem FIV und FeLV-Befund:
- Austausch von Decken + Kissen der beiden Katzen.
- Futterplätze etwas dichter zusammenlegen.
- Gittertür basteln und einhängen in ca. 4 Wochen
- Feliway Sticker einstecken

Was habe ich noch vergessen?
Ich würde das Zusammenführen gerne so schonend wie möglich gestalten und möchte natürlich auch meine Nelly keinem unnötigen gesundheitlichen Risiko aussetzen.

Danke schon mal im Voraus für alle Tipps!

Viele Grüße,
Milaya

Ps.:
* Ich weiß, dass 6,5 Wochen zu jung ist, um von der Mutter wegzukommen. Allerdings hatte die Mutterkatze von Anfang an kaum Milch, Nova war schon richtig abgemagert, und die Alternative wäre die Giftspritze gewesen…

Pps.:
Ich bin schon dran den Landwirt zu beschwatzen, dass er seine Hofkatze kastrieren lässt. Es war schon deren zweiter "Katastrophenwurf" ohne Milch...
 
Werbung:
M

Milaya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. März 2017
Beiträge
19
Noch zwei Bilder von den Kandidatinnen:

Nelly, EKH, weiblich, kastriert, 8-9 Jahre
vor einem 3/4 Jahr aus dem TH Heidelberg als Einzelkatze zu mir gezogen



Nova, EKH, weiblich, noch nicht kastriert, ca. 6,5 Wochen
Spontanrettung, aktuell noch mit Katzenschnupfen + Ohrenentzündung
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.333
Ort
Unterfranken
Hallo!

Lies Dir doch mal diesen Kitty bekommt Neuzugang. Thread durch :)

Da ist eine ähnliche Konstellation, ältere Einzelkatze plus Kitten, zustande gekommen.
Allerdings kein sooo junges, krankes Kätzchen - die Arme Maus.
Zum Glück kümmerst Du Dich jetzt um sie :)
 
M

Milaya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. März 2017
Beiträge
19
Danke, ich habe mir den Thread gerade mal durchgelesen.
Mit etwas Gefauche am Anfang könnte ich ja leben. Für ein zweites Kitten fehlt mir leider der Platz. Es müsste also entweder mit Nelly klappen - oder wenn alle Stricke reißen, müsste ich für die Kleine leider ein anderes Zuhause suchen.

Deshalb möchte ich ja möglichst die bestmöglichen Bedingungen für die Zusammenführung schaffen. Wenn es dann nicht klappen sollte, mache ich mir zumindest deshalb hinterher keine Vorwürfe. Dann hat's einfach nicht sein sollen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.845
Ort
35305 Grünberg
Die Konstellation so mit dem Altersunterschied ist für beide Katzen ein no go.
Wo zwei Katzen sind , da passen auch drei .

Hohle bitte ein zweites Kitten dazu gleiches Geschlecht.

Du hast das Tierchen zwar gerettet, bietest aber ein Leben ohne Spielkamerad an. Das geht für das Kleinteil überhaupt nicht.

Oder suche ein passendes Zuhause mit Freundin.
Aber so ist das langfristig für beide Katzen problematisch. Was will die ältere Katzendame mit dem nervenden Kleinteil?
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.131
Toll, dass Du das Kleine gerettet hast!

Ich wollte ursprünglich auch nur 2 Katzen. Die von mir ausgesuchten (es war eine sehr Scheue dabei) gab es aber damals im Tierheim nur im "3er-Pack". Ich habe eine Woche mit mir gerungen und sie schließlich alle drei genommen!!! Es ging!! Ich sehe es auch so: wo zwei Platz haben, gehen auch drei! Ich habe es nie bereut und inzwischen noch ein paar mehr....:D
 

Ähnliche Themen

bitoftoni
Antworten
6
Aufrufe
344
bitoftoni
bitoftoni
L
2
Antworten
28
Aufrufe
1K
L
U
Antworten
4
Aufrufe
718
Usambara
U
Kewa71
Antworten
30
Aufrufe
9K
C
K
Antworten
4
Aufrufe
753
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben