Der Giardien-Paranoia-Thread - für Giardiengeplagte

  • Themenstarter FeLuMaCo
  • Beginndatum
  • Stichworte
    darmsanierung giardien hygiene panacur schnelltest spartix

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.209
Ort
am Bodensee
  • #11.161
Ja. Nach dem letzten Panacur wurde drei Wochen danach noch ein Schnelltest gemacht. Dort wurde positiv getestet.
Bei den Tests gibt es Unterschiede, auf was sie testen. Bei manchen Schnelltests kann es sein, dass sie auch nach der Behandlung positiv sind, weil noch (totes) Giardien-Material ausgeschieden wird. Daher wartet man üblicherweise länger mit dem Nachtest. Gießen nutzt ein anderes Verfahren, dort wird der Nachtest nach 3-5 Tagen empfohlen.

Sie bekommen nie große Portionen. Da ich durch das HO den ganzen Tag zu Hause bin, bekommen sie 3-4x am Tag kleinere Portionen.
Meist eine Packung (70g-85g) für Beide. Das fressen sie nur notgedrungen auf, wenn ich kein Trofu hingestellt habe.
Hier füttere ich immer die Almo Nature (70g Dosen) und das Daily Menü Pouch.
Wenn sie das Nassfutter fressen, sobald es kein Trockenfutter gibt, ist das doch schon mal ein guter Ansatz für eine Umstellung 😄 Aber das ist eher etwas für längerfristig.
Hast du mal Nassfuttersorten wie Mjamjam oder CatzFinefood probiert? Dort gibt es Sorten komplett ohne zugesetzte Kohlenhydrate und die sind sehr hochwertig. Almo Nature kenne ich nur als Ergänzungsfuttermittel, das ist dann nicht komplett supplementiert. Gibt es das auch als Alleinfuttermittel?
Nassfutter kannst du übrigens günstiger in größeren Dosen kaufen, da sinkt der Kilopreis im Verhältnis zu den Poches ganz schön. Die Dose ist im Kühlschrank auch 24h haltbar. Am besten mit so einem Silikondeckelchen, damit nichts austrocknet.

Da habe ich das vom Fressnapf besorgt. Medica Veterinary Diet und Animonda Integra Protect Diabetes
Möchtest du das aktuell füttern, oder wie sieht dein Plan für die nächsten 30 Tage aus?

Nein. Nach dem Metronidazol vor zwei Wochen, wurde nicht noch mal getestet. Ich habe das Gefühl, dass ich das beim ihm schon am Geruch erkenne. Dann mache ich mit Spartrix erstmal gar nichts und ziehe die 30 Tage durch. Dann schicke ich die Probe nach Gießen.
Die Probe nach Gießen könntest du wie oben beschrieben auch jetzt schon losschicken, falls du nochmal testen möchtest. Ansonsten halt nach den 30 Tagen. Und wenn sich die Situation ändert (heftige Durchfälle, usw.), kann man ja entsprechend reagieren.

Ich danke dir für die ganzen Informationen. Irgendwie ist man da ja doch recht unbeholfen ;)
Gerne 😊
 
Werbung:
J

Jerry72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2021
Beiträge
5
  • #11.162
Bei den Tests gibt es Unterschiede, auf was sie testen. Bei manchen Schnelltests kann es sein, dass sie auch nach der Behandlung positiv sind, weil noch (totes) Giardien-Material ausgeschieden wird. Daher wartet man üblicherweise länger mit dem Nachtest. Gießen nutzt ein anderes Verfahren, dort wird der Nachtest nach 3-5 Tagen empfohlen.
Das ist gut zu wissen.
Wenn sie das Nassfutter fressen, sobald es kein Trockenfutter gibt, ist das doch schon mal ein guter Ansatz für eine Umstellung 😄 Aber das ist eher etwas für längerfristig.
Hast du mal Nassfuttersorten wie Mjamjam oder CatzFinefood probiert? Dort gibt es Sorten komplett ohne zugesetzte Kohlenhydrate und die sind sehr hochwertig. Almo Nature kenne ich nur als Ergänzungsfuttermittel, das ist dann nicht komplett supplementiert. Gibt es das auch als Alleinfuttermittel?
Nassfutter kannst du übrigens günstiger in größeren Dosen kaufen, da sinkt der Kilopreis im Verhältnis zu den Poches ganz schön. Die Dose ist im Kühlschrank auch 24h haltbar. Am besten mit so einem Silikondeckelchen, damit nichts austrocknet.
Ja. Mjamjam und CatzFinefodd hatte ich damals auch schon versucht. Bin dann aber davon abgekommen, da er zu dem Zeitpunkt Blut im Stuhl hatte und ich dachte, dass es von dem Futter kommt. Dann versuche ich das noch mal und erkundige mich, welches Futter da zu empfehlen ist. Die Sache mit dem Kühlschrank. An der großen Dose fressen sie bestimmt 3 Tage. Die 200g kann ich mal versuchen.
Da wundere ich mich echt, wie er 5,5kg und sie 4,5 wiegen kann, bei den Fress Gewohnheiten :D
Möchtest du das aktuell füttern, oder wie sieht dein Plan für die nächsten 30 Tage aus?
Ja. Das wollte ich jetzt die Zeit über Füttern, schaue mir aber das von dir genannte an.
Die Probe nach Gießen könntest du wie oben beschrieben auch jetzt schon losschicken, falls du nochmal testen möchtest. Ansonsten halt nach den 30 Tagen. Und wenn sich die Situation ändert (heftige Durchfälle, usw.), kann man ja entsprechend reagieren.
Ich werde jetzt die 30 Tage abwarten.
:D
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.209
Ort
am Bodensee
  • #11.163
Ja. Mjamjam und CatzFinefodd hatte ich damals auch schon versucht. Bin dann aber davon abgekommen, da er zu dem Zeitpunkt Blut im Stuhl hatte und ich dachte, dass es von dem Futter kommt. Dann versuche ich das noch mal und erkundige mich, welches Futter da zu empfehlen ist. Die Sache mit dem Kühlschrank. An der großen Dose fressen sie bestimmt 3 Tage. Die 200g kann ich mal versuchen.
Da wundere ich mich echt, wie er 5,5kg und sie 4,5 wiegen kann, bei den Fress Gewohnheiten :D
Wie viel Trockenfutter fressen sie denn noch? Das ist natürlich auch ein Faktor, Trockenfutter hat durch den geringen Wasseranteil einfach eine höhere Kaloriendichte, also auch bei weniger Masse nehmen die Katzen damit mehr Energie zu sich.
Das ist auch ein Grund, weshalb Trockenfutter eher übergewichtig macht.
Fütterst du das TroFu, weil sie so wenig Nassfutter fressen, oder aus anderen Gründen?

Ja. Das wollte ich jetzt die Zeit über Füttern, schaue mir aber das von dir genannte an.
Bei Mjamjam gehen die Sorten "Mahlzeit mit leckeren Herzen" und alle Mono-Sorten: Purer Fleischgenuss | Katzen | MjAMjAM | Hunde- und Katzenfutter (mjamjam-petfood.de). Bei CatzFineFood gehen ebenfalls die "Purrrr"-Sorten. Ebenso die Mono-Sorten von Granatapet.
Da ist jeweils kein Gemüse oder ähnliches als Kohlenhydratquelle enthalten. Und es ist wesentlich hochwertiger als das Diätfutter 😊

Ich werde jetzt die 30 Tage abwarten.
👍
 
J

Jerry72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2021
Beiträge
5
  • #11.164
Wie viel Trockenfutter fressen sie denn noch? Das ist natürlich auch ein Faktor, Trockenfutter hat durch den geringen Wasseranteil einfach eine höhere Kaloriendichte, also auch bei weniger Masse nehmen die Katzen damit mehr Energie zu sich.
Das ist auch ein Grund, weshalb Trockenfutter eher übergewichtig macht.
Fütterst du das TroFu, weil sie so wenig Nassfutter fressen, oder aus anderen Gründen?
Ja. Sie fressen zwar das Nassfutter, aber nur mal nebenbei. Es bleibt dann immer was übrig und ich habe das Gefühl, dass sie verhungern. Eigentlich sind sie nicht mäklig.
Ich habe noch zwei MjamMjam Dosen da. Leckere Herzen und Pferd mit Kürbis. Gestern Abend mit Herzen angefangen, heute morgen war noch was im Napf. Dann die zweite Hälfte der 200g Dose morgens verfüttert und jetzt zum Abend hin, war der Napf leer. Ich habe hier halt die Angst, dass sie zu wenig fressen, da eine Katze ja so 250g am Tag braucht und eine 200g Dose für Beide am Tag scheint mir zu wenig. Daher noch das Trofu. Morgen kommt das Trofu von Markus Mühle.
Hier muss man noch wissen, dass meine beiden Katzen vorher, an Fip gestorben sind. Und sie haben, krankheitsbedingt, auch sehr wenig gefressen. Aber das ist noch im Kopf.
Bei Mjamjam gehen die Sorten "Mahlzeit mit leckeren Herzen" und alle Mono-Sorten: Purer Fleischgenuss | Katzen | MjAMjAM | Hunde- und Katzenfutter (mjamjam-petfood.de). Bei CatzFineFood gehen ebenfalls die "Purrrr"-Sorten. Ebenso die Mono-Sorten von Granatapet.
Da ist jeweils kein Gemüse oder ähnliches als Kohlenhydratquelle enthalten. Und es ist wesentlich hochwertiger als das Diätfutter 😊
Ich werde morgen mal zum Fressnapf und ein paar Dosen vom MjamMjam holen. Nachher gibt es für die Nacht catz finefood No25. Davon habe ich auch noch eine Packung hier. Mal schauen, ob sie das auch fressen.

Edit: Das mit dem Pur und Mono habe ich jetzt bemerkt und werde beim Kauf darauf achten.
Danke ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.209
Ort
am Bodensee
  • #11.165
Sind die beiden normalgewichtig oder eher zu dünn? Wenn sie normal sind und da sie das Nassfutter ja grundsätzlich fressen, kann man sie auch auf die harte Tour umstellen 😅 Übrig lassen dürfen sie etwas. Nassfutter wird so schnell nicht schlecht, das kann an normalen Tagen ruhig 12h stehen. Am besten noch einen Schuss Wasser unter das Futter mischen, dann bleibt es länger frisch. Es darf ruhig immer Nassfutter da stehen, dann musst du nicht in mehreren Portionen füttern und die Katzen holen sich einfach etwas, wenn sie Hunger haben.

Edit: Das mit dem Pur und Mono habe ich jetzt bemerkt und werde beim Kauf darauf achten.
Dauerhaft spielt das natürlich keine Rolle, da kannst du dann wieder alle Sorten kaufen. Das ist nur, weil diese Sorten eben ohne Kohlenhydrate sind.
 
J

Jerry72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2021
Beiträge
5
  • #11.166
Sind die beiden normalgewichtig oder eher zu dünn? Wenn sie normal sind und da sie das Nassfutter ja grundsätzlich fressen, kann man sie auch auf die harte Tour umstellen 😅 Übrig lassen dürfen sie etwas. Nassfutter wird so schnell nicht schlecht, das kann an normalen Tagen ruhig 12h stehen. Am besten noch einen Schuss Wasser unter das Futter mischen, dann bleibt es länger frisch. Es darf ruhig immer Nassfutter da stehen, dann musst du nicht in mehreren Portionen füttern und die Katzen holen sich einfach etwas, wenn sie Hunger haben.
Sorry für die späte Antwort. Sie sind Beide normal gewichtig. Er hat 5,5kg und sie um die 4,5kg.
Seitdem wir hier schreiben, füttere ich Catz Finefood Purrr und MjamMjam. Nur noch nicht die direkten Pur Sorten.
Seit gestern Abend hat er Durchfall. Ich vermute mal, dass es von der Futter Umstellung kommt, da er das vorher noch nicht hatte. Nur für ein paar Tage mal, während und nach dem Metronidazol.
Ich lasse jetzt erstmal das Catz Finefood weg und schaue mal, ob es besser wird.
Dauerhaft spielt das natürlich keine Rolle, da kannst du dann wieder alle Sorten kaufen. Das ist nur, weil diese Sorten eben ohne Kohlenhydrate sind.
Ich werde in knapp 1,5 Wochen mal eine Sammelprobe einschicken.

Morgen kommt auch noch mein Dampfreiniger. Habe da einen günstigen mit guten Bewertungen gefunden.
 
F

Findus2703

Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2020
Beiträge
47
  • #11.167
Liebe Alle,

ich hoffe es ist okay, wenn ich hier im Sammelthread schreibe. Ich hatte letzte Woche auch schon einen Thread eröffnet zu dem Durchfall von unserer ersten Katze Findus. (falls jemand da reinsehen möchte: Weitere Diagnostigmöglichkeiten bei Durchfall?) . Mittlerweile wurde auch der Kot unserer Zweitkatze untersucht, sie war negativ auf Giardien. Aus diesem Grund meinte die TA wir sollten Diana nicht weiter mit behandeln (Das hatten wir auf Anraten der TA zuerst getan). Was uns ehrlicherweise sehr Recht ist, da wir ein flüssiges Medikament in den Mund spritzen und Diana, welche erst seit März bei uns ist, das wirklich verstört hat. Man hat besonders seit beginn der Woche gemerkt, wie sie sich zurückgezogen hat. Findus findet das ganze auch richtig sch**** , lässt sich allerdings danach leicht bestechen und wieder rum kriegen.

Nun Frage ich mich folgendes: Diana und Findus sind noch nicht komplett vergesselschaftet und der Prozess "ruht" im Moment, da Diana so gestresst war durch die Medi gabe, dass wir sie nicht noch weiter mit Findus überfordern wollten. Die Reviere sind durch eine Gittertür zwischen Wohnzimmer und Flur getrennt. Normalerweise wechseln wir da immer regelmäßig. Jetzt frage ich mich, ob es aufgrund der sehr rellen Ansteckungsgefahr besser wäre, Findus in Quarantäne zu schicken? Vorwiegend auch, damit sie nicht das gleiche Klo benutzen und Diana sich wirklich nicht ansteckt.

Ebenalls war die Info der Tierärztin, dass wir das Klo jeden Tag komplett reinigen sollen mit kochendem Wasser. Bisher haben wir das jeden zweiten Tag gemacht. Wir haben vier Katzenklos. Die Reinigung dauert also mehrere Stunden. Wir können jeweils nur ein Klo per zeit waschen, da kleines Badezimmer. Wenn wir also ein Quarantäne Zimmer einrichten würden, hätte das den Vorteil, dass wir am Tag nur noch 2 Katzenklos reinigen müssten. Dianas würde ich in der Zeit bei 2-3 Tagen bleiben.

Zum Streu habe ich ebenfalls eine Frage: wir wollten ein günstiges Streu bei DM holen und haben dort DM hygiene Streu mitgenommen, was sich als fataler Fehler herausgestellt hat. Die Beiden gehen zwar auf Klo, zeigen jedoch deutlich, dass sie es HASSEN! Also sind wir wieder auf Tigarooo ÖKO Komfort umgestiegen (kennen Beide, mögen Beide) das kostet ca. 0,38 Euro den Liter und umgerechnet 1,50 Euro das Kilogramm. Gibt es Erfahrungswerte bzgl. günstigem Streu was wir für diese Zeit nehmen könnten und gut angenommen wird? Beide sind nicht pingelig, nur merken wir natürlich, wenn sie eigentlich nicht zufrieden sind und das würde ich gerne ändern.

Hat generell hier eventuell noch zusärzlich jemand Tipps zum Spritzen über den Mund von Medis?

Ich danke euch jetzt schon!
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.749
Ort
Oberbayern
  • #11.168
Hat generell hier eventuell noch zusärzlich jemand Tipps zum Spritzen über den Mund von Medis?

Panacur Paste zu verabreichen ist unnötiger Stress. Es gibt das gleiche Medikament auch in Tablettenform und die Tabletten sind im Vergleich zur bitteren Paste vollkommen geschmacksneutral.
 
GiMaLu

GiMaLu

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
1.154
Ort
S-H
  • #11.169
Giardien sind echt ätzend, mein Beileid!

Wenn eure Vergesellschaftung grad ruht, find ich es gar nicht so verkehrt Findus in Quarantäne zu schicken, aber dann mit Gittertür, damit sie sich weiter sehen können und man nicht wieder ganz von vorne anfangen muss. Das sollte gehen.

Ich hab unser normales Streu verwendet gehabt und da nur ganz wenig von in den Toiletten gehabt. Das ging ganz gut hier.

Wir hatten Panacur als Tablette. Die durfte ich zermörsern und übers Futter geben. Zur Medikamentengabe mit Futter hab ich immer Thunfischfutter da. Davon dann einen kleinen Löffel + Medis. Hat bisher immer gut geklappt, wenn man das Medi mit Futter geben durfte.

Näpfe auch jeden Tag heiß ausspülen. Auf die Lieblingsplätze hatte ich Handtücher gelegt und die täglich gewechselt und ausgekocht.
 
F

Findus2703

Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2020
Beiträge
47
  • #11.170
Panacur Paste zu verabreichen ist unnötiger Stress. Es gibt das gleiche Medikament auch in Tablettenform und die Tabletten sind im Vergleich zur bitteren Paste vollkommen geschmacksneutral.
Wir geben nicht panacur, sondern Eradia. Davon gibt es keine Tabletten.

Giardien sind echt ätzend, mein Beileid!

Wenn eure Vergesellschaftung grad ruht, find ich es gar nicht so verkehrt Findus in Quarantäne zu schicken, aber dann mit Gittertür, damit sie sich weiter sehen können und man nicht wieder ganz von vorne anfangen muss. Das sollte gehen.

Ich hab unser normales Streu verwendet gehabt und da nur ganz wenig von in den Toiletten gehabt. Das ging ganz gut hier.

Wir hatten Panacur als Tablette. Die durfte ich zermörsern und übers Futter geben. Zur Medikamentengabe mit Futter hab ich immer Thunfischfutter da. Davon dann einen kleinen Löffel + Medis. Hat bisher immer gut geklappt, wenn man das Medi mit Futter geben durfte.

Näpfe auch jeden Tag heiß ausspülen. Auf die Lieblingsplätze hatte ich Handtücher gelegt und die täglich gewechselt und ausgekocht.
Genau, wir dachten halt, dass sie sich durch die Gittertür noch wahrnehmen können und am Gitter spielen sie so oder so auch häufig miteinander. Zu Beginn haben wir auch gestaltete Begegnungen am Gitter gemacht, das könnten wir ja auch wieder machen.

Tabletten sind hier auch wirklich kein Problem. Etwas frischkäse und der Drops ist gelutscht bzw. gegessen. :D . Eventuell frage ich beim Arzt ob wir umsteigen können. Mein Freund möchte Diana nämlcih gerne weiter mit behandeln, da sie zeitweise auch Kot hatte, der genau wie der von Findus gerochen hat und auch hell und weich war- es ergibt ja auch irgendwo Sinn. Das Klo haben sie sich halt geteilt schon. Nun wollten wir allerdings gerade Diana die Spritze geben und sie hat uns zum ersten Mal angefaucht. Sogar zweimal. Ich kanns verstehen, sie hat halt keinen Bock, muss sie halt ja auch kommunizieren. Mein Freund ist jetzt allerdings total aufgelöst und hat die Medigabe abgebrochen. Eventuell würde ich dann für Diana nach Tabletten fragen.
 
F

Findus2703

Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2020
Beiträge
47
  • #11.171
Giardien sind echt ätzend, mein Beileid!

Wenn eure Vergesellschaftung grad ruht, find ich es gar nicht so verkehrt Findus in Quarantäne zu schicken, aber dann mit Gittertür, damit sie sich weiter sehen können und man nicht wieder ganz von vorne anfangen muss. Das sollte gehen.

Ich hab unser normales Streu verwendet gehabt und da nur ganz wenig von in den Toiletten gehabt. Das ging ganz gut hier.

Wir hatten Panacur als Tablette. Die durfte ich zermörsern und übers Futter geben. Zur Medikamentengabe mit Futter hab ich immer Thunfischfutter da. Davon dann einen kleinen Löffel + Medis. Hat bisher immer gut geklappt, wenn man das Medi mit Futter geben durfte.

Näpfe auch jeden Tag heiß ausspülen. Auf die Lieblingsplätze hatte ich Handtücher gelegt und die täglich gewechselt und ausgekocht.
Achso ich vergaß: wir haben hier auch alles Stffartige direkt bei 90 Grad gewaschen, mit Handtüchern abgedeckt, die wir im Durchlauf alle 2 Tage waschen erneut bei 90 Grad, Näpfe werden nach jeder Mahlzeit ausgetauscht und kommen bei 70 Grad in die Spülmaschine. Jetzt kommt eigentlich heute noch Halamid zur großflächigen Putzaktion in der Wohnung.
 
Werbung:
GiMaLu

GiMaLu

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
1.154
Ort
S-H
  • #11.172
Dürft ihr das Medikament denn unters Futter mischen?
Wie geschrieben: Ich hab dafür extra toll duftendes und schmeckendes Thunfischfutter. Das hat bisher jeden Medikamentengeruch oder -geschmack überdeckt 😅
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.749
Ort
Oberbayern
  • #11.173
Wir geben nicht panacur, sondern Eradia. Davon gibt es keine Tabletten.

Tut mir leid, ich hatte vergessen, dass ihr aus der Schweiz kommt. Eradia wird hier in Deutschland nicht verwendet.
Allerdings gibt es Metronidazol (der Wirkstoff von Eradia) durchaus auch in Tablettenform. Die sind zwar ebenfalls etwas bitter, aber viel einfacher zu verabreichen als eine flüssige Paste. Fragt doch euren Tierarzt mal danach.
 
F

Findus2703

Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2020
Beiträge
47
  • #11.174
Dürft ihr das Medikament denn unters Futter mischen?
Wie geschrieben: Ich hab dafür extra toll duftendes und schmeckendes Thunfischfutter. Das hat bisher jeden Medikamentengeruch oder -geschmack überdeckt 😅
Generell ja, nur haben sie es bisher immer gerochen bzw. geschmeckt. Welchen Thunfsich verwendest du ?
Tut mir leid, ich hatte vergessen, dass ihr aus der Schweiz kommt. Eradia wird hier in Deutschland nicht verwendet.
Allerdings gibt es Metronidazol (der Wirkstoff von Eradia) durchaus auch in Tablettenform. Die sind zwar ebenfalls etwas bitter, aber viel einfacher zu verabreichen als eine flüssige Paste. Fragt doch euren Tierarzt mal danach.
Wir kommen aus DE. Wohnen in DE. Bekamen es hier vom deutschen Tierarzt. Aber das ist gut zu wissen, da frage ich mal nach.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.749
Ort
Oberbayern
  • #11.175
Generell ja, nur haben sie es bisher immer gerochen bzw. geschmeckt. Welchen Thunfsich verwendest du ?

Wir kommen aus DE. Wohnen in DE. Bekamen es hier vom deutschen Tierarzt. Aber das ist gut zu wissen, da frage ich mal nach.

Dann habe ich dich mit irgendwem verwechselt. Sorry 😅
Frag entweder nach Metrobactin oder einfach nach Metronidazol in Tablettenform. Bei 4 von 5 Katzen aus unserer Gruppe kann ich Metronidazol problemlos verabreichen indem ich es in einem Leckerlie verstecke (Katze 5 mag keine Leckerlie). Ich denke, damit werdet ihr auf jeden Fall deutlich weniger Stress haben.

Ich würde dir in jedem Fall auch empfehlen beide Katzen zu behandeln. Giardien-Infektionen können auch symptomlos verlaufen, aber die Katzen sind trotzdem infektiös und können ihre Mitkatzen immer wieder anstecken.
 
F

Findus2703

Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2020
Beiträge
47
  • #11.176
Dann habe ich dich mit irgendwem verwechselt. Sorry 😅
Frag entweder nach Metrobactin oder einfach nach Metronidazol in Tablettenform. Bei 4 von 5 Katzen aus unserer Gruppe kann ich Metronidazol problemlos verabreichen indem ich es in einem Leckerlie verstecke (Katze 5 mag keine Leckerlie). Ich denke, damit werdet ihr auf jeden Fall deutlich weniger Stress haben.

Ich würde dir in jedem Fall auch empfehlen beide Katzen zu behandeln. Giardien-Infektionen können auch symptomlos verlaufen, aber die Katzen sind trotzdem infektiös und können ihre Mitkatzen immer wieder anstecken.
Kein Problem :) ist ja nichts passiert :D
und nice, da werd ich heute nachmittag gleich nochmal anrufen und fragen. Evt. kann ich die ja sogar so besorgen. Diana ist auch sehr wählerischm, was leckerlis anbelangt allerdings vergöttert sie die dm schleckis "Leberwurstpastete" damit sollte es evt. klappen. Anosnten mal sehen ob sie Thunfisch mag. Lustigerweise mag Findus Frischkäse sogar lieber als Thunfisch. Haben wir bei der Entwurmung gecheckt.

Ja, ich emfpand es auch als logischer das bei beiden durchzuziehen. Ich sehe da nämlich auch eher die Gefahr des ewigen Kreislaufes.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.749
Ort
Oberbayern
  • #11.177
Kein Problem :) ist ja nichts passiert :D
und nice, da werd ich heute nachmittag gleich nochmal anrufen und fragen. Evt. kann ich die ja sogar so besorgen. Diana ist auch sehr wählerischm, was leckerlis anbelangt allerdings vergöttert sie die dm schleckis "Leberwurstpastete" damit sollte es evt. klappen. Anosnten mal sehen ob sie Thunfisch mag. Lustigerweise mag Findus Frischkäse sogar lieber als Thunfisch. Haben wir bei der Entwurmung gecheckt.

Ja, ich emfpand es auch als logischer das bei beiden durchzuziehen. Ich sehe da nämlich auch eher die Gefahr des ewigen Kreislaufes.

Da Metronidazol ein Antibiotikum ist, kann man es normalerweise nur über den Tierarzt beziehen. Falls eure Praxis die Tabletten nicht vorrätig hat, könnt ihr die aber sicherlich ohne Probleme bei einem anderen Tierarzt kaufen.
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.209
Ort
am Bodensee
  • #11.179
Ich würde Diana auch weiterhin behandeln. Auch wenn sie jetzt negativ getestet wurde gibt es bei jeder Erkrankung eine sogenannte Präpatenzzeit, also eine Zeitspanne von der Infektion bis zum positiven Test. Bei Giardien beträgt diese meines Erinnerns nach knapp zwei Wochen. Das heißt ob sie sich in der Zwischenzeit angesteckt hat, könnt ihr derzeit nicht wissen. Und da die Behandlung nun schon begonnen wurde und man Antibiotika auch nicht einfach so wieder abbricht, würde ich weitermachen. Der Tipp mit den Tabletten kam ja schon.

Zum Streu habe ich ebenfalls eine Frage: wir wollten ein günstiges Streu bei DM holen und haben dort DM hygiene Streu mitgenommen, was sich als fataler Fehler herausgestellt hat. Die Beiden gehen zwar auf Klo, zeigen jedoch deutlich, dass sie es HASSEN! Also sind wir wieder auf Tigarooo ÖKO Komfort umgestiegen (kennen Beide, mögen Beide) das kostet ca. 0,38 Euro den Liter und umgerechnet 1,50 Euro das Kilogramm. Gibt es Erfahrungswerte bzgl. günstigem Streu was wir für diese Zeit nehmen könnten und gut angenommen wird? Beide sind nicht pingelig, nur merken wir natürlich, wenn sie eigentlich nicht zufrieden sind und das würde ich gerne ändern.
Das günstige Betonit von Lidl in diesen viereckigen Papierkartons. Das ist recht fein und preislich für eine Giardienbehandlung gut geeignet. Hier war die Akzeptanz auch immer sehr gut.
 
F

Findus2703

Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2020
Beiträge
47
  • #11.180
Da Metronidazol ein Antibiotikum ist, kann man es normalerweise nur über den Tierarzt beziehen. Falls eure Praxis die Tabletten nicht vorrätig hat, könnt ihr die aber sicherlich ohne Probleme bei einem anderen Tierarzt kaufen.
Ai, okay das ergibt Sinn!
Ja, hier gibt es noch eine weitere Praxis in Radnähe. Ohne Katzen geht das :)
Danke, ich schau mir das mal an!

Ich würde Diana auch weiterhin behandeln. Auch wenn sie jetzt negativ getestet wurde gibt es bei jeder Erkrankung eine sogenannte Präpatenzzeit, also eine Zeitspanne von der Infektion bis zum positiven Test. Bei Giardien beträgt diese meines Erinnerns nach knapp zwei Wochen. Das heißt ob sie sich in der Zwischenzeit angesteckt hat, könnt ihr derzeit nicht wissen. Und da die Behandlung nun schon begonnen wurde und man Antibiotika auch nicht einfach so wieder abbricht, würde ich weitermachen. Der Tipp mit den Tabletten kam ja schon.


Das günstige Betonit von Lidl in diesen viereckigen Papierkartons. Das ist recht fein und preislich für eine Giardienbehandlung gut geeignet. Hier war die Akzeptanz auch immer sehr gut.
Ja und was ich so bei mir dachte: es muss ja auch nicht mit jedem Kot Giardien ausgeschieden werden, außer Katze ist so mies drauf wie Findus wahrscheinlich. Aus dem Grund halte ich es auch für sinnvoll und so würden wir auch den Darmaufbau und Nachbehandlungen etc. gleichzeitig machen können.

Bzgl. des Streus: Okay, super. Da schauen wir mal nach! Ansonsten müssen wir halt bei Tigaroo bleiben :)
 

Ähnliche Themen

  • Valgrind Ymirson
  • Kitten
Antworten
5
Aufrufe
3K
Valgrind Ymirson
F
Antworten
1
Aufrufe
96K
FeLuMaCo
F
  • Gesperrt
  • Sticky
Antworten
0
Aufrufe
76K
birgitdoll
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben