Der Giardien-Paranoia-Thread - für Giardiengeplagte

  • Themenstarter FeLuMaCo
  • Beginndatum
  • Stichworte
    darmsanierung giardien hygiene panacur schnelltest spartix

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

PaenX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2018
Beiträge
436
  • #11.121
Und eine hoffentlich letzte, vielleicht dumme Frage von mir ... muss der ANTIGEN-Test dann POSITIV oder NEGATIV sein?

Wenn ich auf Giardien teste muss er logischerweise negativ sein, aber wenn ich auf ein Antigen teste? Bedeutet dann positiv, dass Antigene da sind und darum die Infektion überstanden ist, also sollte das Ergebnis dann positiv sein? Oder trotzdem negativ, weil wenn das Antigen nicht da ist, sind auch keine Giardien da?!

Bei uns wurde "Kein Antigen nachweisbar" angekreuzt. Also müsste das negative Giardien-Ergebnis ebenfalls negatives Antigen bedeuten. Ohne Giardien wird ja kein Antigen produziert, da das durch die Giardien kommt.
 
Werbung:
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.192
Ort
Berlin
  • #11.122
Hier auch Tablettenerfolg und die selben Probleme.
Barf rührt man nicht an (obwohl man es vorher geliebt hat) NaFu geht ein paar Bissen aber das ist viel zu wenig (aktuelle Abnahme seit Giardienbeginn 300g).
Zurückziehen zum Glück nicht so schlimm wie bei dir, ich hoffe sie merkt schnell dass du ihr nur gutes willst und das nicht böse ist dass du ihr die Tabletten geben musst damit es ihr besser geht.

Bei uns glaube ich nur leider dass die kleinen die Enzyme die für eine Katzenallergie schuld sind bei Stress produziert werden ich merke meine Allergie nämlich immer stärker.
Ich hoffe es ist schnell um.

Aber dann gehen wir mal in die 6 Tage Pause, wir schaffen das und unsere Mäuse auch.

Das Zurückziehen ist nicht wegen Tablettengabe, da hätte ich wahrscheinlich eh nix erzwingen können (Celia ist ein Futterstellen-Scheuchen, als wir sie adoptiert haben letztes Jahr war sie noch nicht zahm)... Die ganzen Änderungen gerade machen ihr Angst - die seltsamen Gerüche, die Geräusche vom Malerkrepp wenn man die Tür aufreissen muss (um durch Zimmer ins Bad zu rennen, wo gerade ozoniert wird usw.). Das ist eine Katze, die ein ruhiges Leben braucht - und normalerweise auch hat, da wir keine Kinder haben. Bei ihr merke ich auch gerade dass der Stresspegel belastet ist, ihre allergisch bedingte fast kahle Stellen an den Vorderbeinchen werden gerade etwas schlimmer...

Wir gehen auch in die 6 Tage Giardienmedikamentenpause - und ich versuche es heute mit angebratenem Hühnchenfilet, weil sie sonst die nächste sein wird, die eine Infusion braucht.

Hoffentlich beruhigt sich deine Allergie.
 
B

babalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2014
Beiträge
188
Ort
Odenwald
  • #11.123
Wir haben jetzt unsere Metro Kur durch, seit Sonntag und endlich fast normale Katzen Kacke.

Leider ist die Moral im Keller bei den Katern aber wir haben es ja hoffentlich bald geschafft. Irgendwas stimmt zwar noch nicht richtig, ich habe zwei Flecken gefunden (klein und etwas größer), gelblich komplett gleichmäßig rund verlaufen, geruchslos und eingetrocknet. Ich werde dann wohl mal das Klo noch öfter sauber machen bzw ein zweites wieder dazu stellen.

Ich hatte das Zweite wegen Nichtnutzung und Verteilung der Katzenstreu im ganzen Zimmer (gaaaaanz tolles Spiel) weg rationalisiert. Ging jetzt auch bestimmt 2 Wochen ohne Beanstandung, aber macht ja nix gibts noch eins...

Grüße babs
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.911
Ort
Oberbayern
  • #11.124
Leider ist die Moral im Keller bei den Katern aber wir haben es ja hoffentlich bald geschafft. Irgendwas stimmt zwar noch nicht richtig, ich habe zwei Flecken gefunden (klein und etwas größer), gelblich komplett gleichmäßig rund verlaufen, geruchslos und eingetrocknet. Ich werde dann wohl mal das Klo noch öfter sauber machen bzw ein zweites wieder dazu stellen.

Das klingt der Beschreibung nach eher wie erbrochene Gallenflüssigkeit.
 
B

babalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2014
Beiträge
188
Ort
Odenwald
  • #11.125
Ups, das wäre extrem mistig. Ich werde das mal im Auge behalten..... woher kommt das denn nun schon wieder.... nicht das die Biester noch immer da sind 😩

Oder kann sowas auch vom Metro kommen? Das gab es jetzt 10 Tage am Stück morgens und abends, allerdings bis Sonntag einschließlich. Gestern gab es keine mehr.....

Grüße babs
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.911
Ort
Oberbayern
  • #11.126
Ups, das wäre extrem mistig. Ich werde das mal im Auge behalten..... woher kommt das denn nun schon wieder.... nicht das die Biester noch immer da sind 😩

Das muss nicht unbedingt dramatisch sein. Wenn eine Katze sich auf leeren Magen erbricht, z.B. weil ein Grashalm im Hals quer liegt, kann schon mal etwas Gallenflüssigkeit mit hoch kommen. Genau wie bei Menschen.
Solange das jetzt nicht weiterhin regelmäßig auftritt würde ich mir erstmal keine Sorgen machen.
 
B

babalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2014
Beiträge
188
Ort
Odenwald
  • #11.127
Ich habe grade auch mal kurz Google bemüht und kam auf Haare und zu lange Fresspause. Nachtfutter welches es gestern um 20.00 Uhr gab (400gr für 2 Kater Kitten) war Tatsache heute früh komplett verspeist und in der Mitte der Pfütze waren Haare. Ich dachte zwar: erst Pfütze dann Haare dran geklebt aber andersrum kann auch sein.

Muss eh Futter kaufen heute, Malzpaste ist halt sowas von nicht Getreidefrei vielleicht bekomme ich ja Katzengras...

Grüße babs
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.192
Ort
Berlin
  • #11.128
Melde einen Teilerfolg... Eine erneute Bestätigung, dass man bei guten Hygienemaßnahmen eine Giardien-positive und eine Giardien-negative Gruppe halten kann.

Die Pflegis sind weiterhin Giardien-negativ.

Den Stammkatzen geht es definitiv besser, aber für nen Test ist es noch zu früh.
 
D

Die_Kiezchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2020
Beiträge
11
  • #11.129
Hallo ihr Lieben,

unser neues Kätzchen hat Giardien mitgebracht :(
Sie ist jetzt ca. 14 Wochen alt und hatte ab dem 2ten Tag bei uns Durchfall. Erst dachten wir es wären wegen der neuen Situation (Katzenzusammenführung, neue Umgebung, ungewohntes Futter etc). Da es nicht besser wurden rief ich beim Tierarzt an und die Tierarzthelferin sprach zum erstenmal von "Giardien" und das wir 3 Tage ihre Hinterlassenschaften sammeln müssen. Gesagt, getan (und die ganze Zeit noch gehofft das es doch nur die Futterumstellung oder sowas ist. Googeln macht einen ja komplett verrückt :D, hab ich natürlich trotzdem gemacht :p)

Nunja, der Test war dann natürlich positiv, wir bekamen Panacur Petpaste 3-5-3 und dann 10 Tage Pause bis zum nächsten Kacki-Test (für beide Katzen. Katzen Nummer 1 bekommt Tabletten zur vorsichtig, obwohl sie keine Symptome hat).
Wir bekamen die Paste ganz gut ins Tier rein, leider wurde es gar nicht besser. Nach drei Tagen hatte der keine Wichtel schlimmen flüssigen Durchfall mit Blut und wir haben sie eingepackt und zu unserem alten Tierarzt gebracht (nachdem ich beim neuen Tierarzt anrief und es voll war und wir erst am nächsten Tag hätten kommen dürfen). Dort gabs eine Spritze mit Antibiotika und ab jetzt 6 Tage lang Tabletten (Clavaseptin). Panacur sollen wir weiter machen wie vom alten Tierarzt angeordnet, da sind wir jetzt in der 5 Tage Pause. Es gibt jetzt Kittenfutter von Hills, speziell für Magen/Darm (finde das nicht so toll, weil da soviel schlechtes Zeug drin zu sein scheint, aber wir halten uns jetzt lieber erstmal dran was der Tierarzt sagt. Zuvor haben wir Hühnchen mit Reis gegeben (von verschiedenen Marken, wurde zwischendurch auch etwas besser - dachten wir), aber das reicht einem Kitten ja dann auf Dauer nicht) und Probiotika von Sivomixx.
Der Kleinen gings nicht so gut (aber eher etwas geschafft, nicht lebensbedrohlich schlecht, das hab ich extra nochmal nachgefragt) und die Tierärztin meinte wenn es am nächsten Tag nicht deutlich besser ist müssen wir nochmal kommen und sie bekäme eine Infusion. Zum Glück war heute morgen der Kot deutlich fester und dunkler, ABER: Sie ist reingetreten und hat ÜBERALL im Flur und im Bad Kacki-Pfötchen-Spuren verteilt :eek:, sogar Spritzer an der Wand... sie galoppierte wie wild davon und wir mussten sie einfangen und erstmal sauber machen. Dann den Flur sauber machen und die KaKlos und die Böden... heute Nachmittag hab ich vor den Bereich noch mit dem Dampfreiniger zu bearbeiten.
Ich habe das Gefühl das ich vorne Anfange zu putzen und wenn ich hinten fertig bin, kann ich vorne wieder anfangen o_O

Dazu sei gesagt: Nach der Diagnose hab ich VibiBax bestellt und die komplette Wohnung schon einmal von oben bis unten durchdesinfiziert. Alle Textilien habe ich auf 90 Grad in der Waschmaschine gewaschen und alle Schälchen, Näpfe etc wurden mit Essig und Kochwasser behandelt und sind dann nochmal in die Waschmaschine gewandert. Spielsachen wurden weggeworfen oder gewaschen. Ich habe sogar nochmal alle Klamotten neu gewaschen die noch aufm Ständer hingen zum trocknen (weil die beiden da drauf rumgetanzt sind). Alles was es aushält wanderte zusätzlich in den Trockner. Die Tiere dürfen jetzt nicht mehr ins Schlafzimmer und in die Küche (erstmal, wenn sie Giardien-frei sind dürfen sie natürlich wieder rein).

Ich bin jetzt schon völlig paranoid. Wenn ich sie scharren höre rufe ich schon "Sie ist wieder im Klo!", und dann versuchen wir sie abzufangen bevor sie mit ihrem Kackipopo alles verseucht 😂. Die Hände sind knochentrocken/rissig vom Händewaschen und Desinfektionsmittel. Eine Flasche Vibibax ist schon leer, Halamit kommt morgen (ist doch etwas günstiger). Ich bin so froh das sie heute morgen in ihre Kacki getreten ist und mein Freund es gleich bemerkt hat. Wenn sie das Nachts gemacht hätte, müssten wir jetzt wohl umziehen HAHA :D

So, ich hoffe einfach das es jetzt langsam besser wird, ich entwickle schon einen richtig Waschzwang. (Oh, um den ganzen die Krone aufzusetzen: ausgerechnet jetzt wurden bei uns im Haus im Leitungswasser Legionellen festgestellt wurden und wir dürfen das heiße Wasser aus der Leitung nicht mehr benutzen, also duschen damit ist verboten o_O)

Ich wünsche allen Giardiengeplagten viel Kraft!
(entschuldigt bitte wenn ich Kommas vergesse, da bin ich nicht so gut drin :)...)
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.192
Ort
Berlin
  • #11.130
Hallo!
Lies dir bitte das hier durch: Giardien - Diagnose, Behandlung, Hygiene, Futter, Darmaufbau

Bitte kein Reis, Futter von Hill's etc. geben, wegen den vielen Kohlenhydraten... Du kannst Schonkost füttern, also gekochtes Huhn... ggf. mit Zugabe von Felini Complete.

Legionellen :eek: passt bloß auf...
 
D

Die_Kiezchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2020
Beiträge
11
  • #11.131
Hallo!
Lies dir bitte das hier durch: Giardien - Diagnose, Behandlung, Hygiene, Futter, Darmaufbau

Bitte kein Reis, Futter von Hill's etc. geben, wegen den vielen Kohlenhydraten... Du kannst Schonkost füttern, also gekochtes Huhn... ggf. mit Zugabe von Felini Complete.

Legionellen :eek: passt bloß auf...

Huhu, danke dir für den Tipp! Ich hatte mir zuvor den "Giardien Erfolg" Thread durchgelesen :D (man braucht ja ein bisschen Aufmunterung) und dort viele Tipps geholt. Wenn ich mir den Link durchlese laufen wir ja grade gar nicht so falsch denke ich 🙏. Bis auf die Futtersache, das ist mir wie gesagt auch ein Dorn im Auge!

Genau das mit dem Felini Complete wollte ich auch machen! War beim Futterladen und die Frau dort meinte "neee, geben sie unser Schonkost-Futter".... das haben wir dann gemacht (wir sind jetzt eher Katzenanfänger muss ich dazu sagen und mein Wissen über Fütterung ist angelesen). Dazwischen gabs Hühnchen Pur oder mit Reis (mit dem Reis war wohl eine Fehlrecherche von mir, war wahrscheinlich eher bei "normalem" Durchfall gedacht, oder für Hunde)... davon wurde es auch etwas besser, zumindest die Konsistenz von den Hinterlassenschaften wurde eeeetwas besser, aber Holla die Waldfee, der Gestank hat mich fast umgehauen! Das Tierarztfutter gefällt mir auch gar nicht. Ich wollte eigentlich weiterhin hochwertiges Katzenfutter füttern (zb. Granada Pet Symphonie, Catz Finefood, Macs, etc.), das hat sie auch so von uns bekommen als sie eingezogen ist. Verstehe auch irgendwie nicht warum in dem Tierarztfutter soviel komisches Zeug drin ist, soweit ich es sehe ist da nichtmal was "therapeutisches" drin, aber ich bin kein Experte!

Ich bin am überlegen es zeitnah mit Barf zu versuchen wenn es der KLeinen besser geht (Katze nr. 1 mag das leider nicht, aber ich hoffe Nr. 2 lässt sich dafür begeistern (bisher frisst die alles, auch die Näpfe von Nr. 1 leer - ist jetzt erstmal verboten :D).
 
Werbung:
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.192
Ort
Berlin
  • #11.132
Wenn BARF nicht so gut ankommt, versuche mal vorerst zu kochen. Ich habe das vor Jahren für eine Giardien-Pflegitruppe gemacht, weil eben eine Katze dabei war die kein Barf haben wollte, und bei Nassfutter der Kot nicht besser wurde. Das gekochte Fleisch kannst du auch mit Felini Complete supplementieren. Und wenn Giardien Geschichte sind, kannst du dann ganz langsam entweder auf Barf oder auf hochwertiges Nassfutter umstellen.
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.192
Ort
Berlin
  • #11.133
Wir sind negativ... Nach dem negativen Schnelltest (dem ich nicht so ganz geglaubt habe) kam noch heute das negative PCR eingeflattert. Es wird gefeiert :omg:
 
Sera_S

Sera_S

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
27
  • #11.134
Hallo zusammen,

ich nutze mal diesen Thread. Ich würde mich über den ein oder anderen Rat freuen.

Bei meiner Tinka wurde im Mai ein Giardienbefall festgestellt. Es folgte die übliche Behandlung mit Tabletten und bis dato sah es auch ganz gut aus. Wobei "gut" in meinem Fall relativ ist. Da sie Freigängerkatze ist und gerade über den Sommer nur schwer ins Haus zu kriegen war, war es leider kaum möglich zu beobachten, ob sie noch Durchfall hat. Jetzt, wo es wieder kälter wird und sie zumindest nachts wieder rein kommt, muss ich leider feststellen, dass sie wieder unsauber ist und noch immer (oder schon wieder?) Durchfall hat. Letzte Woche Montag habe ich also erneut eine Kotprobe über die behandelnde Tierärztin ins Labor schicken lassen. Der Befund ist diesmal negativ. Allerdings hatte ich nur die Kotprobe von einem Tag (mehr war leider nicht zu holen), die noch dazu übers Wochenende liegen musste, ehe ich sie zum TA bringen konnte. D. h. das Labor hat eine Probe von Freitagfrüh getestet, die vermutlich am Mittwoch erst im Labor eingetroffen ist. Jetzt frage ich mich natürlich, ob das Testergebnis wirklich aussagekräftig ist. Irgendwie traue ich dem Frieden nicht so ganz. Ich habe hier noch eine Kotprobe von heute liegen und hoffe ein bisschen, dass Tinka mir noch ein bisschen mehr "spendiert".

Was meint ihr? Kann ich dem Testergebnis trauen oder sollte ich vielleicht selbst nochmal was los schicken? Meine Tierärztin scheint dem Testergebnis zu glauben und sieht abgesehen von einer Futterumstellung (die Miez bekommt schon länger kohlenhydratfreies Futter) auch keinen weiteren Handlungsbedarf, ich hingegen bin gerade etwas unsicher, ob ich unter den gegebenen Umständen dem Testergebnis wirklich trauen kann. :-/

Was denkt ihr?

Danke und LG,
Sera
 
Kittieeee

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
520
Ort
Rhein-Main
  • #11.135
Ich würde einer Kotprobe von nur einem tag nicht trauen.
Du wirst wohl in den sauren Apfel beißen und sie 3 Tage "einsperren" müssen um an deine 3-Tages-Sammelkotprobe zu kommen :confused:
 
Sera_S

Sera_S

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
27
  • #11.136
Danke für deine Einschätzung. Das deckt sich ja auch mit meiner Meinung. So ein Mist. Wirklich. Vielleicht kriege ich ja übers Wochenende noch ein paar Proben von ihr. Letzte Nacht war sie auch drin, hat aber nichts gemacht, obwohl sie gestern Abend sehr gut gefuttert hat.

Ich meine mich zu erinnern, dass ich hier im Forum mal eine Liste mit Adressen von Laboren gefunden habe. Allerdings finde ich sie nicht mehr wieder. :-/ Weiß jemand, wo die zu finden war?

Danke und LG,
Sera
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.701
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #11.137
Bitte ein großes Kotprofil machen, bei Carla waren es resistente Bakterien, die den DauerDF verursacht hatten.
 
Sera_S

Sera_S

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 April 2018
Beiträge
27
  • #11.138
Ich vermute fast, dass sie die Giardien noch nicht wieder los geworden ist. Sie kam gegen 21 Uhr zum futtern rein, hat ein Schälchen gefressen und am Ende den kompletten Mageninhalt erbrochen. Insgesamt 4x hat sie sich jetzt übergeben. Hat sie sonst noch nie gemacht (außer bei der Kastration, aber da lag es an der Narkose). Wenigstens hat sie erstmal ordentlich getrunken. Das ist schon mal gut. Sie verhält sich insgesamt ja normal und nimmt auch nicht ab, hat aber eben Durchfall und sich jetzt auch noch erbrochen. Morgen lasse ich sie jedenfalls nicht raus. Ich denke, ich werde sie nochmal zum Tierarzt schleifen. Das ist ja kein Zustand. :-( Die nächste Kotprobe kann ich nun erstmal vergessen. Da wird wohl nichts mehr drin sein, was hinten wieder raus kommen könnte. Die arme Maus. :-(
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.911
Ort
Oberbayern
  • #11.139
Hat irgendjemand hier einen gute Idee, wie man Kratzmöbel aus Pappe behandeln kann? Ich würde wirklich ungern die komplette, geliebte Cat-On Sammlung der Katzen entsorgen. Zum Einfrieren ist unser Gefrierschrank allerdings zu klein und Waschen geht natürlich auch nicht. Wie reagiert Pappe auf Halamid? :unsure:
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.192
Ort
Berlin
  • #11.140
Ich würde die Sachen gut einsprühen, trocknen lassen und für mehrere Wochen wegpacken wenn es geht. Die Pappe wird nach Halamid riechen, aber die wenigsten Katzen stören sich daran.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

  • Valgrind Ymirson
  • Kitten
Antworten
5
Aufrufe
3K
Valgrind Ymirson
F
Antworten
1
Aufrufe
96K
FeLuMaCo
F
  • Gesperrt
  • Sticky
Antworten
0
Aufrufe
76K
birgitdoll
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben