Brauch dann auch mal eure Daumen :-(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2006
Beiträge
1.968
  • #21
Da es nicht besser wurde sondern dicker, hat der Arzt nach 2 Wochen eine Biopsie gemacht.
Das Ergebnis war dann:EG - eosinophiles Granulom.

Hab ich auch schon ergoogelt. Aber ich fand, dass die Symptome nicht Tangos entsprachen. Ich werds aber trotzdem mal ansprechen am Donnerstag.
 
Werbung:
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #22
Ja, Susi, ansprechen würde ich´s mal.

Aber wenn sich´s nicht so liest als wenn es EG sein könnte, ist es doch umso besser.

Weiterhin Daumen- und Pfötchendruck von uns;)
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
  • #23
Och Susi, das seh ich ja jetzt erst!

Wenn es arg juckt ...

Ich habe jetzt bei Hautgeschichten unklarer Ursache immer mal Kaliumpermanganat in Wasser eingesetzt. Man nimmt von dem blauen Pulver, das man übrigens unter Einsatz seines guten Rufs in der Apotheke kaufen kann, nur ein paar kleine Körnchen und löst diese in Wasser, so dass eine schwach rosafarbene Lösung entsteht. Da hinein taucht man einen Wattepad und betupft die befallene Stelle vorsichtig. Es desinfiziert, nimmt den Juckreiz und kühlt, brennt aber nicht.

Obwohl es sich um Wasser handelt, haben bis jetzt alle meine Pelze, die ich damit betupft habe, es sich gerne gefallen lassen - es tut scheinbar wirklich gut und ist nicht schlimm.

Eine Ärztin (Humanmedizinerin) hat mir bestätigt, dass es früher oft und gerne eingesetzt wurde, aber inzwischen von modernen Arzneimitteln verdrängt wurde. Trotzdem sei es gut.

Drauf gebracht hat mich die Mutter meiner Freundin, als Lieschen sich mal fürchterlich aufgekratzt hatte nach einer AB-Spritze. Der Bruder meiner Freundin und sein Sohn nehmen bei Neurodermitis-Schüben damit ein Bad und es hilft ihnen wunderbar.

Ich hab jetzt nicht alles durchgelesen, wollte den Tipp aber mal loswerden :) Und außerdem drücken wir die Daumen, dass es kein Pilz oder sonstwas ist, sondern was ganz ganz harmloses.

Übrigens - hat mir auch mal jemand gesagt, es muss nicht immer nur an der Haut liegen, Katzen kratzen/lecken sich auch an Stellen, die innen weh tun.
 
K

kuschelmiezen

Gast
  • #24
Ach Frau Susi,

ich hab ja am Sonntag am Telefon schon mitbekommen, dass da was nicht stimmt. :eek: Ratschläge hab ich leider keine, aber meine Daumen und die Pfötchen Deines Pati sind euch gaaaaaaaaaaaaaanz sicher!

Knuddl
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2006
Beiträge
1.968
  • #25
Och Susi, das seh ich ja jetzt erst!

Wenn es arg juckt ...

Ich habe jetzt bei Hautgeschichten unklarer Ursache immer mal Kaliumpermanganat in Wasser eingesetzt. Man nimmt von dem blauen Pulver, das man übrigens unter Einsatz seines guten Rufs in der Apotheke kaufen kann, nur ein paar kleine Körnchen und löst diese in Wasser, so dass eine schwach rosafarbene Lösung entsteht. Da hinein taucht man einen Wattepad und betupft die befallene Stelle vorsichtig. Es desinfiziert, nimmt den Juckreiz und kühlt, brennt aber nicht.

Obwohl es sich um Wasser handelt, haben bis jetzt alle meine Pelze, die ich damit betupft habe, es sich gerne gefallen lassen - es tut scheinbar wirklich gut und ist nicht schlimm.

Eine Ärztin (Humanmedizinerin) hat mir bestätigt, dass es früher oft und gerne eingesetzt wurde, aber inzwischen von modernen Arzneimitteln verdrängt wurde. Trotzdem sei es gut.

Drauf gebracht hat mich die Mutter meiner Freundin, als Lieschen sich mal fürchterlich aufgekratzt hatte nach einer AB-Spritze. Der Bruder meiner Freundin und sein Sohn nehmen bei Neurodermitis-Schüben damit ein Bad und es hilft ihnen wunderbar.

Ich hab jetzt nicht alles durchgelesen, wollte den Tipp aber mal loswerden :) Und außerdem drücken wir die Daumen, dass es kein Pilz oder sonstwas ist, sondern was ganz ganz harmloses.

Übrigens - hat mir auch mal jemand gesagt, es muss nicht immer nur an der Haut liegen, Katzen kratzen/lecken sich auch an Stellen, die innen weh tun.

Werd ich mal ausprobieren, danke für den Tipp :)
Da fällt mir ein, dass ich noch Mikroorganismen hab. Ob ich das mal heute Abend noch drauftupfen sollte ? Bei Schweinen soll das super gegen Exzeme helfen und schaden würd ich Tangobär doch nicht damit...
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #26
Da fällt mir ein, dass ich noch Mikroorganismen hab. Ob ich das mal heute Abend noch drauftupfen sollte ? Bei Schweinen soll das super gegen Exzeme helfen und schaden würd ich Tangobär doch nicht damit...


oh, Susi, hier kommt noch jemand, der liest und liest und liest und doch so vieles überliest.....:(

Ich lese übrigens neben dem Forum gerade über Mikro-Organismen und jemand hat mir gesagt, dass seine Schuppenflechte erheblich besser wurde und dann weg ging. Ich fange gerade erst an, habe noch keine eigenen Erfahrungswerte, aber es gibt hier Leut, die sich damit bestens auskennen. Ich hoffe, es meldet sich dazu noch jemand.

Wie kommt der TA zu der Annahme, dass es sich nicht um Pilze handelt? Wurden Hautsporen eingeschickt? Hat er sich das Fell unter Schwarzlicht angeschaut? Das wäre das Mittel der Wahl vor Ort in der Praxis.

Gab´s mal eine Spritze in letzter Zeit in diese Hautstelle?

Unsere Daumen sind für Donnerstag natürlich dick gedrückt!
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
  • #27
Gab´s mal eine Spritze in letzter Zeit in diese Hautstelle?

Ist mir auch grad eingefallen. Meine Impfstelle von vor drei Wochen juckt auch immer noch *kratz*.

Und Lieschen hatte sich exakt die Stelle aufgekratzt, wo sie eine AB-Spritze bekommen hatte (Baytril, stümperhaft von mir selbst gespritzt, hätt ich es mal vorher gewusst!).

War da irgendwann mal ne Spritze, Petra?
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #28
Hallo Susi,

da meine erste Vermutung -Spot on oder Injektion- definitiv nicht in Frage kommt, bleibt mir mal wieder nur die Daumen zu drücken! Das tu ich aber gern für Tango, und hoffe, dass sich das "Ekzem oder was auch immer " gut behandeln läßt.
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2006
Beiträge
1.968
  • #29
oh, Susi, hier kommt noch jemand, der liest und liest und liest und doch so vieles überliest.....:(

Ich lese übrigens neben dem Forum gerade über Mikro-Organismen und jemand hat mir gesagt, dass seine Schuppenflechte erheblich besser wurde und dann weg ging. Ich fange gerade erst an, habe noch keine eigenen Erfahrungswerte, aber es gibt hier Leut, die sich damit bestens auskennen. Ich hoffe, es meldet sich dazu noch jemand.

Wie kommt der TA zu der Annahme, dass es sich nicht um Pilze handelt? Wurden Hautsporen eingeschickt? Hat er sich das Fell unter Schwarzlicht angeschaut? Das wäre das Mittel der Wahl vor Ort in der Praxis.

Gab´s mal eine Spritze in letzter Zeit in diese Hautstelle?

Unsere Daumen sind für Donnerstag natürlich dick gedrückt!

Nein, er meinte, dass es nicht nach Hautpilz aussieht. Ich war das erste Mal dort und weiß nicht, ob er kompetent in Sachen Katze ist :confused:

Schmerzen scheint Tango nicht zu haben. Ich hab grad ein wenig an der Stelle rumgeknibbelt, weil zwei Hautschuppen am Fell hingen. Er hat sogar geschnurrt und sich dann auf den Bauch zum Kraulen gelegt.

Bin auch mal gespannt, was er am Donnerstag sagt, wenn ich berichten kann, dass er nicht mehr gekratzt hat. Er wollte mit dem AB eben erst den Juckreiz nehmen und dann wohl weitersehen. Salbe lehnte er wohl ab, weil er meint, dass würde dann sofort wieder abgekratzt.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
  • #30
Hallo Susi,

ich zwar kein Experte, aber bei Juckreiz Antibiotika zu verschreiben erscheint mir seltsam. Es wirkt doch nur bei bakteriellen Infektionen, vermutet denn der Tierarzt eine Infektion?
Könnte es sein, das er gebissen wurde. Der Abstand zwischen den beiden Stellen entspricht doch in etwa den Eckzähnen. Vielleicht eine kleine Rauferei und Katzenbisse entzünden sich ja schnell. Da wäre das Ab natürlich ok.
Ansonsten würde ich die Stelle noch mal auf Pilz untersuchen lassen, sicher ist sicher.
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #31
Mein armer Tango Bär.

Susi,ich kann dir leider gar keine hilfreichen Tips geben.
Ich ruf dich aber morgen mal an.
 
Werbung:
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #32
Ja, mir erscheint das AB auch äußerst seltsam, sorry.

Hallo Susi,

ich würde den TA am Donnerstag bitten, nach seiner Schwarzlichtlampe zu kramen, sich damit das Fell anzuschauen und ansonsten eine Sporenprobe ins Labor zu schicken.

Das bringt ganz sicher Licht in Dunkle!

Daumen sind hier gedrückt!
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2006
Beiträge
1.968
  • #33
Nein, einen Biss schließ ich definitiv aus, weil er am Sonntag erst eine kahle Stelle hatte und eine leichte Kruste und die zweite kleinere Stelle erst heute Nacht oder am Morgen entstanden ist.
Hab mich auch gewundert über AB gegen Juckreiz, aber ich muss wirklich sagen, dass er sich seitdem nicht mehr gekratzt hat. Vielleicht ist es cortisonhaltig gewesen :confused:.
Ich werd am Donnerstag mal nach der genauen Bezeichung fragen, nach Schwarzlicht und Biopsie. *mallangsameineListeschreib*

@Sanny: Bin morgen nicht so oft zu Hause.Am besten wir telefonieren am Donnerstagabend. Da weiß ich dann auch mehr.
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #34
Ok Susi-Maus
Knuddel mir den Tango-Bär und drück ihm einen dicken Beso auf die Nase.
 
E

Ela

Gast
  • #36
@Ela : Hups, ich dachte bei Pilz Salbe drauf und gut ist, wie eben beim Menschen.
.

Nee, leider nicht. Er ist ansteckend und überträgt sich durch die Pilzsporen, die sich dann überall verteilen.
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24. Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
62
Ort
Gröbenzell/München
  • #37
und, wie schauen die Stellen heute aus?

LG
Karin
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #38
...das interessiert mich auch - wie ist der heutige Stand?
glg Heidi
 
mcschaf

mcschaf

Forenprofi
Mitglied seit
19. Oktober 2006
Beiträge
3.506
Alter
42
Ort
Niedersachsen
  • #39
Eieiei... das arme Tango-Bärchen!


Hilfreiche Tips hab ich leider auch nicht... :(


Aber ich wünsch ihm gaaaaanz schnell gaaaaanz gute Besserung, und nen dicken Schaf-Schmatz gibts direkt noch mit dazu!

Sag ihm mal, daß Frau Schaf im April kommt, und er dann wieder bei mir "koffern" kann, vielleicht hilfts ja.... :D



@ all: Die Frau Susi ist bestimmt vor Ostern noch viel arbeiten, und kann daher erst später antworten...
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2006
Beiträge
1.968
  • #40
Frau Susi kommt grad in der Mittagspause nach Hause um fette Privatrechnungen zu schreiben *muähähähä* und hat natürlich gleich den Süßen untersucht.
Ich habe gestern Abend und heute morgen Microorganismus-Suppe, die ich von einer Bäuerin habe, die das selber ansetzt, draufgetupft und es sieht deutlich besser aus.
Heute morgen hat sein Fell gezuckt, und er hat sich ganz vorsichtig einmal gekratzt. Aber Flöhe hat er definitiv nicht.
Werd gleich nochmal was drauftupfen.

1024_3665313135333237.jpg


Das leichts rosa kommt, weil ich etwas geknibbelt hab *schäm*
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben