Bozita - minderwertiges Futter?

  • Themenstarter 16+4 Pfoten
  • Beginndatum
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.674
  • #41
Das stimmt, aber vielleicht sollte man da mal jenseits vom menschlichen "Igitt" auch bedenken dass das zur natürlichen Nahrung von Katzen gehört. In so 'ner Maus steckt jedenfalls definitiv mehr Haar, Krallen usw. als Gemüse.
Ob das wichtig ist für Katzen ist natürlich schwer zu sagen - aber, mal ganz weit hergeholt, bei Igeln scheint mittlerweile klar zu sein dass Katzenfutter zwar ein gutes Ersatzfutter für sie ist, tatsächlich fehlt ihnen dabei aber dauerhaft das Chitin aus den Käfern, denn das hilft ihnen anscheinend besser mit Innenparasiten (vor allem Würmern) fertigzuwerden.

Klar, wir Menschen würden am liebsten nur Filet füttern - aber das würde letztendlich zu Mangelerscheinungen bei den Katzen führen.

Das mag sein. Aber ich denke eben auch, die Menge macht es und da habe ich ein Problem.
Wenn ich mir mal ein bestimmtes Produkt rauspicke, steht da: "Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (58% u.a. 4% Geflügel) Öle+Fette, Mineralstoffe""
Ich kann daraus nicht erkennen, wieviel und welche Nebenerzeugnisse dem Futter tatsächlich beigemischt werden und ob die Zusammensetzung das selbe Verhältnis wie beim Verspeisen einer Maus aufweist. Und zuviele Nebenerzeugnisse stelle ich mir als Laie weniger bekömmlich vor.
 
Werbung:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.865
  • #42
Meine persönliche Meinung ist, dass ich so wenig Trockenfutter wie möglich verfüttere und bei Nassfutter darauf achte, dass es ohne Zuckerzusatz ist (bozita hat keinen Zuckerzusatz, soweit ich mich erinnere). Mit den Kriterien bewegt man sich im mittleren Segement, was die Qualität und den Preis angeht.

Ich möchte auch nicht viel Geld für Katze/Katzenzubehör und das Futter ausgeben. Nach oben sind auf dem Heimtiermarkt ja bekanntlich auch keine Grenzen...

Ich glaube, so lange man nicht nur Trockenfutter verfüttert, passt das schon. Jetzt möge man mich steinigen^^ :LOL:
Soweit die blanke Theorie (die auch dadurch nicht besser wird, dass man sich dann doch nicht so wirklich erinnert ob nun z.B. Zucker in einem Futter ist oder nicht).
Die tägliche Praxis ist aber definitiv eine andere - Katzen haben nun mal ihren eigenen Kopf und wenn die Mäkelkatze nicht fressen mag was Du mehr oder weniger sorgfältig ausgewählt hast, sieht's halt ganz anders aus. Oder wenn sie's nicht verträgt (Bozita und Carny werden z.B. von vielen Katzen nicht gut vertragen, das kommt gerne mal vorn wieder raus oder hinten deutlich flüssiger als gewünscht).
Ich bin sowas von froh dass bisher keine unserer Katzen mäkelig war, denn die Probleme die das machen kann und die zusätzlichen Kosten könnte ich wirklich nicht gebrauchen.

Fragt mich bloss nicht wieso das bei uns so gut klappt - vielleicht ist es die viele Abwechslung, vielleicht dass ich grundsätzlich kein Brimborium aus und mit der Fütterung mache, ich weiss es nicht. Gemäkelt wird hier jedenfalls so selten dass man's wirklich durchgehen lassen kann (und ein halbes Jahr später wird's dann doch wieder gefressen - deshalb geb ich die Dosen dann nicht gleich weg).
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.865
  • #43
Das mag sein. Aber ich denke eben auch, die Menge macht es und da habe ich ein Problem.
Wenn ich mir mal ein bestimmtes Produkt rauspicke, steht da: "Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (58% u.a. 4% Geflügel) Öle+Fette, Mineralstoffe""
Ich kann daraus nicht erkennen, wieviel und welche Nebenerzeugnisse dem Futter tatsächlich beigemischt werden und ob die Zusammensetzung das selbe Verhältnis wie beim Verspeisen einer Maus aufweist. Und zuviele Nebenerzeugnisse stelle ich mir als Laie weniger bekömmlich vor.
Ganz ehrlich: Hier kommt KEINES dieser "4%-Futter" in die Katze. Eben weil man nie wissen kann was drin ist (und sich das dann je nach Weltmarktpreis auch noch ständig stark verändert). Wegen Haaren, Krallen usw. habe ich weniger Bedenken, ich seh ja was los ist wenn Madame ihre Mäuse vertilgt, da bleibt normalerweise allerhöchstens mal die Galle übrig.
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
312
Ort
Ortenau
  • #44
ok, dann habe ich wohl eine schlechte Theorie, laut Louisella. Ach leute :cool: dieses Internet hat es schon in sich...

Der Hefeextrakt wurde (beim überfliegen des Threads noch nicht) erwähnt. Deshalb schrieb ich das. Aber ist ne schlechte Theorie, die nicht besser wird.
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.674
  • #45
  • Like
Reaktionen: Louisella
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.865
  • #46
ok, dann habe ich wohl eine schlechte Theorie, laut Louisella.
Ich habe NICHT gesagt dass Deine Theorie schlecht ist. Ich habe lediglich gesagt dass Theorie und Praxis bei der Katzenernährung weit auseinanderklaffen können. Letztendlich entscheidet die Katze was sie frisst und was nicht. Ganz unabhängig vom Internet.

Was ich an Deiner Theorie aber tatsächlich kritisieren würde ist dieses "möchte nicht viel Geld ausgeben". Zwischen "4%-Futter" und "Superduper-Futter zum Preis eines Kleinwagens jährlich" gibt es noch jede Menge Zwischenstufen. Das ist wie beim Menschen, da gibt's auch 'ne ganze Menge zwischen "Curry Schranke" und 5-Sterne-Luxusessen. Man muss sich nicht von "Curry Schranke" ernähren nur weil man sich keine Spitzengastronomie leisten möchte.
Bei uns gibt's übrigens GARKEIN Trockenfutter (nur für die Igel und auch da nur im Winter).
 
O

Oregano

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2019
Beiträge
207
  • #47
Bozita wurde bei uns verweigert und ich fand, es roch wirklich unangenehm..
 
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
218
  • #48
Laut Stiftung Warentest ist das teure Futter nicht zwangsläufig besser als z.B. Sheba
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.515
  • #49
Zum Thema Schwein:
Es gibt sogar eine hochwertige Sorten Schwein pur (Tasty Cat). Ich hab auch erst verdutzt geschaut, weil Schwein als Katzenfutter sonst kaum vorkommt (jedenfalls nicht als ausgewiesene Sorte). Aber der Kotzkater verträgt es und beide mögen es. Da es eben gegart ist, mache ich mir da keine Sorgen.
 
  • Like
Reaktionen: biveli john
Linnet

Linnet

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
1.019
  • #50
Stiftung Warentest testet allerdings nicht auf Verträglichkeit oder natürliche Diät sondern auf Qualität des deklarierten und Genauigkeit der Deklaration, Zusammensetzung m, Schadstoffe und ggf. noch auf Füllstoffe und so.
Da sind regelmäßig Futter die nicht Katzengerecht sind in der top ten - das kenne ich schon von Hundefutter
 
  • Like
Reaktionen: Louisella
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
218
  • #51
Aber Calcium-Phosphor-Verhältnis wird geprüft, wichtig für die Nieren. Es gibt teure Futter, die geben das Verhältnis nicht an.
 
Werbung:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.865
  • #52
Laut Stiftung Warentest ist das teure Futter nicht zwangsläufig besser als z.B. Sheba

Stiftung Warentest testet allerdings nicht auf Verträglichkeit oder natürliche Diät sondern auf Qualität des deklarierten und Genauigkeit der Deklaration, Zusammensetzung m, Schadstoffe und ggf. noch auf Füllstoffe und so.
Da sind regelmäßig Futter die nicht Katzengerecht sind in der top ten - das kenne ich schon von Hundefutter

Dass Stiftung Warentest nach anderen Kriterien testet als wir bzw. unsere Katzen wurde in diesem Forum schon etliche Male hoch- und runterdiskutiert. Die vergeben auch Punkte für die Verpackung usw., das würde uns ja nicht im Traum einfallen.

Natürlich gibt es auch teures Futter das wenig taugt, genauso wie es günstiges Futter gibt das gut ist - das ist wie mit allem.
Aber Stiftung Warentest hat ja sogar rein vegetarisches Katzenfutter getestet - sagt das nicht schon alles?
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.762
Alter
53
Ort
Saarland
  • #53
Das klingt interessant, ich hab ja auch eine Seniorin. Aber gerade sie ist besonders mäkelig und frisst es natürlich nicht. :rolleyes:



Ganz ehrlich, inzwischen war ich auch schon so weit, dass ich ihnen aus purem Frust Futter vom Hofer (das ist der hiesige Aldi) mitgebracht hab. Aber auch das wurde nicht gefressen.



Also das war's... Ich wusste, irgendwas stört mich am Bozita.... Genau, die Zuckerbeimengung.

Auf der Homepage von ZP steht:

Sensitive Hair & Skin:
Hühnchen, Lachs (7,2% in Häppchen), Schwein, Calciumcarbonat, Hefe (ß-1,3/1,6-Glucan, 0,01%).

Und jetzt bin ich gerade schockiert, dass da Schwein drin ist... Was hat bitte Schwein in Katzenfutter verloren? Ich kauf das nie aus Angst vor Aujeszky und dann finde ich es im Fertigfutter...?

Das Bozita Zucker enthält ist mir neu. Zwar ist der Muskelfleischanteil nicht soooo hoch, aber eigentlich behaupten sie von sich Zucker und getreidefreies Katzendosenfutter herzustellen.

Wenn Du Angst vor Aujeszky hast solltest Du wissen das der Virus beim Kochen abstirbt und meines Wissens Schweden als Aujeszky frei gilt
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum
Boji

Boji

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2017
Beiträge
871
  • #54
Bei mir auch. 🙂 Ich hab die Hoffnung ja noch nicht aufgegeben, dass meine außer Mjamjam noch was anderes akzeptieren. 😂

Gut bei Venandi ist auch, dass es 800 Gramm Dosen gibt. Mit kleinen Dosen ist das auf Dauer auch nichts...

So, hab dann doch schneller bestellt als gedacht. Facebook ist ja immer so schlau und "zufällig" kam Werbung von Venandi mit dem Hinweis, dass es 15% mit dem Gutscheincode Jäger15 gibt. Da konnte ich nicht widerstehen (obwohl ich noch den ganzen Keller voll mit Mjamjam habe und die nächsten 2 Monate nichts bestellen wollte). Ich war mutig und hab gleich 12 x 800 Gramm "mal zum Probieren" bestellt. 😳

Um nochmal auf Bozita zurück zu kommen: ist schon länger her, dass ich das getestet habe (also nicht ich selbst, sondern meine Jungs 😉) und es gab große Kotzerei. Hab auch schon öfter gelesen, dass es nicht so gut vertragen wird...
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.974
Ort
Südmittelhessen
  • #55
Hier gab es von Bozita auch schon mal Weichpup, auch wenn die Sorte "mit viel Huhn" ganz gut vertragen wird. Da der Output seitdem wir barfen aber eher sehr fest ist und es Bozita nur alle paar Wochen/Monate mal gibt, fällt das nicht wirklich negativ ins Gewicht.

Was die ganzen Tests / Theorien / Empfehlungen angeht. Ich habe mir da verschiedene Quellen angeschaut, dann versucht, meinen gesunden Menschenverstand einzuschalten und mir das für mich Sinnvollste raus zu picken ... und dann waren da auch noch meine Katzen ... :aetschbaetsch2:
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.359
Ort
Allgäu
  • #56
So, hab dann doch schneller bestellt als gedacht. Facebook ist ja immer so schlau und "zufällig" kam Werbung von Venandi mit dem Hinweis, dass es 15% mit dem Gutscheincode Jäger15 gibt. Da konnte ich nicht widerstehen (obwohl ich noch den ganzen Keller voll mit Mjamjam habe und die nächsten 2 Monate nichts bestellen wollte). Ich war mutig und hab gleich 12 x 800 Gramm "mal zum Probieren" bestellt. 😳
Oh, mutig! :cool:
(ich hab erstmal mit den kleinen Tütchen angefangen zu testen)

Bin sehr gespannt - berichtest du?

Ich erstelle mal einen neuen Faden über diese Futtermarke im Futterfred, dann kann jede dort berichten und wir zerschießen nicht diesen Thread hier.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.179
Ort
Wien
  • #57
So, hab dann doch schneller bestellt als gedacht. Facebook ist ja immer so schlau und "zufällig" kam Werbung von Venandi mit dem Hinweis, dass es 15% mit dem Gutscheincode Jäger15 gibt. Da konnte ich nicht widerstehen (obwohl ich noch den ganzen Keller voll mit Mjamjam habe und die nächsten 2 Monate nichts bestellen wollte). Ich war mutig und hab gleich 12 x 800 Gramm "mal zum Probieren" bestellt. 😳

Um nochmal auf Bozita zurück zu kommen: ist schon länger her, dass ich das getestet habe (also nicht ich selbst, sondern meine Jungs 😉) und es gab große Kotzerei. Hab auch schon öfter gelesen, dass es nicht so gut vertragen wird...

Danke für den Tipp 👍

Ich hab Venandi geliked, trotzdem keinen Code bekommen...
 
Boji

Boji

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2017
Beiträge
871
  • #58
Oh, mutig! :cool:
(ich hab erstmal mit den kleinen Tütchen angefangen zu testen)

Bin sehr gespannt - berichtest du?

Ich erstelle mal einen neuen Faden über diese Futtermarke im Futterfred, dann kann jede dort berichten und wir zerschießen nicht diesen Thread hier.

Ja klar, ich werde dann auf jeden Fall im neuen Thread berichten. Bin schon sehr gespannt, was meine Mäkel-Gang davon hält.

Danke für den Tipp 👍

Ich hab Venandi geliked, trotzdem keinen Code bekommen...
Auf deren Facebook-Seite hab ich das merkwürdigerweise gar nicht gefunden. Es erschien bei mir als Werbeanzeige zwischendrin... wahrscheinlich weil ich mir kurz vorher die Webseite von Venandi angeschaut hatte.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.359
Ort
Allgäu
  • #59
Danke für den Tipp 👍

Ich hab Venandi geliked, trotzdem keinen Code bekommen...
Ich würde wetten, der selbe Code funzt bei dir auch.
Gib es doch mal spaßeshalber ein auf der HP beim bestellen (brauchst ja nicht abschließen, aber so als Test). ;)
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.179
Ort
Wien
  • #60
Ich würde wetten, der selbe Code funzt bei dir auch.
Gib es doch mal spaßeshalber ein auf der HP beim bestellen (brauchst ja nicht abschließen, aber so als Test). ;)

Grad getestet, der Code tät funktionieren 😁👍

Aber ich habe soeben entdeckt, dass sie nur 2 Zahlungsarten anbieten: Vorkasse und Paypal. Nix Kreditkarte, nix Sofortüberweisung, nix Bankeinzug. Das kenn ich ja so gar nicht.

Und Versand mit DHL, uffff.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben