Blasenentzündung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nina72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
3
Liebe Katzenfreunde,

ich fasse jetzt mal all mein Wissen über die Blasenentzündung zusammen, da unsere
Tiger-Dame grad auch damit zu kämpfen hat und ich mich umfassend informiert habe. Generell sind das meine Tipps und Erfahrungen. Natürlich bedarf es immer der Ab- und Rücksprache mit dem Tierarzt!

Blasenentzündungen können verschiedene Ursachen haben: übergewichtige Katzen - oft Wohnungskatzen - sine betroffen, oft auch Katzer; kann eine bakterielle Infektion sein, kann auch Stress-bedingt vorkommen (Urlaub, Umzug, etc.).

Symptome sind häufiges Harnablassen, oft unter Schmerzen, kleine "Portionen" Harn, Harn mit Blut, Urinieren außerhalb des Katzenklos. Katze kann sich sonst auch normal verhalten (Essen, Trinken, Putzen, Spielen) oder - z.B. wenn sie Fieber hat - entsprechend apathisch.

In der Regel wird der Urin untersucht (PH-Wert, rote Blutkörperchen, etc.). Sind Kristalle im Urin, so empfiehlt sich zusätzlich ein Diät-Futter. Meine sind da sehr wählerisch. Sie fressen
jetzt Integra Protect Stravit (Diät + gegen Kristalle). Es gibt auch von Royal das Futter Urinary S/O, ebenfalls für geregelten ph-Wert des Urins und gegen Kristall-Bildung. Natürlich sollte man als 2. Schritt und bei Rückfall abklären lassen, ob Blasensteine oder Gries vorliegt. Bitte genau beobachten, ob die Katze Urin absetzt, denn sonst kann es zum Rückstau mit schlimmen Folgen kommen.

In der Apotheke gibt es Urin-Sticks. Hier kann man anhand einer Skala die Werte auch selbst ermitteln. Wichtig ist der Wert rote Blutkörpchen. Lässt sich einfach nach der Farb-Skala ablesen. Urinprobe auffangen: Katzenklo komplett entleeren, auswaschen, mit Plastikbeuteln auslegen und mit kleiner Spritze aufziehen. Das klappt im Regelfall. Oder bei mir: Katzenklo so voll mit Sand machen, dass die Katzen "aus Versehen" drüber gepinkelt hat. Den Urin kann man dann auch so zum Tierarzt bringen. Wichtig ist: direkt abgeben, max. 30 Minuten danach, weil sich sonst eh Kristalle bilden. So kann eine Untersuchung statt finden, bei der erstmal noch keine Blasenröntgung, etc. nötig ist. Achtung: der Wert der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) weicht immer ab bei Katzen. Der Urin sollte leicht angesäuert sein, als im PH-Wert bei 6 liegen

Ich habe mich für eine Antibiotikum-Depot-Spritze in Absprache mit der Ärztin entscheiden. Ist zwar teuerer (hochwertiges Mittel, 14-Tage-Depot), aber meine Mieze frisst keine Tabletten (egal, wie ich sie auch in feinem Leckerli verstecke) und so ist garantiert, dass das Mittel nicht zu kurzfristig gegeben wird. Das Mdeikamentl heißt Cephalexin.
Zusätzlich bekommt die Katze Meloxoral (entzündungshemmend). Dies wird in einer Spritze aufgezogen und ins Mal gespritzt; unter das Futter gemengt. Je, nach Katze. Unserer kann man nichts in Maul spritzen und sie riecht Medikamente meilenweit. Meine Lösung - auch in Absprache mit der Tierärztin - ein bisschen flüssige Sahne und das Zeug drunter gemengt. Sahne ist zwar auch nicht der Hit für Katzen, aber hier das kleinere Übel und das funktioniert wunderbar.

Nun bin ich auch auf folgende Mittel getroffen: Berberis-Cosmoplex-Tropfen. Kann man leider nur bestellen über Hausapotheke oder ihr macht es wie ich - in der Apotheke mischen lassen. Mich hat hier ein Erfahrungsbericht überzeugt: http://www.cuxkatzen.de/html/blasenentzundung.html
Und ich handle lieber auch nach der Homöopathie.
Was ich hier noch entdeckt habe: http://www.naturheilkunde-bei-tiere.de/inblasenentzuendung.html
Scheint win wirklich tolles Mittel zu sein. Habe ich bestellt und werde berichten...

Zusätzlich habe ich geschaut, was der Grund sein könnte. Unsere Katze ist ängstlich, also bekommst sie auch Globuli gegen Angst (die sind so Mini-klein, dass man sie locker im Futter verwenden kann).
Generell kann ich auch Rescue (Notfallbachblüten oder Globuli) empfehlen. Gibt es als Futter (eine Art Notfalldrops, die aussehen wie Trockenfutter) oder als Spray (ohne Alkohol). Einfach eine kleine Ladung auf Fell. Das reicht (wirkt durch die Haut und wird auch abgeleckt von der Katze).

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte: es gibt nach der russischen Heilmethode nach Grabvoi und Petruv sogeannte Heilzahlen (kann man im Internet nachschauen, beides Mediziner). Für Blase/Nieren: 8941254 und 48543211
Kann man auf ein Handtuch schreiben, wo die Mieze liegt. Auf einen Zettel unter der Decke. Fertig. Was kann es schaden?

Noch mal kurz zur Fütterung: wichtig ist, dass die Katze viel trinkt. Immer wieder zu trinken anbieten. Möglichst das Trockenfutter weglassen oder, wenn das nicht geht, stark reduzieren und auch spezielles Futter (s.o., gibt es auch Trockenfutter von Royal, etc.).

Ich wünsche allen Cats, inkl. meinem Liebling, gute Besserung!

Liebe Grüße

Nina
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
Eine Blasenentzündung, welche durch E.coli-Bakterien ausgelöst wird, kann man wesentlich einfacher und schonender mit D-Mannose behandeln. Täglich 2x eine Messerspitze ins Futter mischen reicht. Bei Tieren (und auch Menschen), die immer wieder mit Blasenentzündungen zu kämpfen haben, empfiehlt sich eine Kur über 4-8 Wochen.

Wird Harngriess in der Blase gefunden, muss zuerst geklärt werden, ob es sich um Struvit oder Oxalat handelt.
Zur Auflösung von Struvit muss nicht zwingend zu Nierendiätfutter gegriffen werden (viele Katzen mögen dieses Spezialfutter auch gar nicht). Man kann dies auch mit hochwertigem, normalem Futter in Kombination mit Guardacid bewerkstelligen. Zur richtigen Einstellung der Menge an Guardacid, die man verabreichen muss, ist jedoch eine regelmässige PH-Messung des Urins zwingend nötig. Es empfiehlt sich ausserdem, ein Futtertagebuch inkl. der Messwerte zu führen, da es auch je nach Futter zu Schwankungen kommen kann.

Der optimale PH-Wert bei Katzen liegt zwischen 6,2 und 6,5.

Da das Griess durch die Reibung an der Blasenwand automatisch zu einer Blasenentzündung führt, ist die parallele Gabe von D-Mannose sehr sinnvoll.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
15
Aufrufe
4K
Cindyslilli
Antworten
3
Aufrufe
4K
Antworten
4
Aufrufe
489
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben