Blähungen und Durchfall durch Darmsanierung

  • Themenstarter Seglerin
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Seglerin

Seglerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2022
Beiträge
147
Ort
Stade
Hallo zusammen,

Ronja und Aslan haben seit Wochen Durchfall. Zuerst waren es Giardien, dagegen gabs die üblichen Medis (Panacur wirkte nicht, dann Metro) plus die üblichen Hygienemaßnahmen und laut (großem) Kotprofil waren sie dann recht schnell weg. Nur der Durchfall blieb... Prednisolon gegen mögliche Entzündung half nicht, jetzt gibt es seit zwei-drei Wochen Huhn pur mit Zellulose zum Andicken des Kots und seit einer Woche Sivomix (Probiotikum) für die Darmsanierung. Ganz ganz ab und zu sind auch schon wieder Würstchen im Klo, aber nur einmal in 3 Tagen oder so und auch nur von Ronja (es gibt ein Klo, das nur sie benutzt, daher weiß ich es). Sonst weiterhin fast wasserartiger Durchfall.
Nun hat Aslan seit ein paar Tagen Blähungen. Eine Freundin meinte, das könnte ein Zeichen sein, dass der Darm sich erholt, sozusagen von „tot“ auf normal umstellt. Kann das sein? Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann ich sonst noch etwas tun, um die beiden zu unterstützen? Ist ja kein Zustand mit Dauerdurchfall...
 
A

Werbung

da würde ich dringnd nochmals ein kotprofil machen lassen (hämolysierende colis, clostridien etc).
wasserartiger df über tage ist gar nicht gut! bitte überprüfe auch mit nackenfaltentest, ob er ausgetrocknet ist, dann muss er zur infusion!
eine umfassende darmsanierung dauert etwas.
du könntest mal vrsuchen gemahlenes flohsamenschalenpulver einzusetzen.
wie du das machst und generell zum aufbau; lies mal den thread durch: INFO-darmflora-aufbau bei dysbiosen. ist festgepinnt bei verdauungserkrankungen :)
 
Danke für die Antwort. Dehydriert sind sie nicht, ich prüfe das regelmäßig. Sie sind aber beide auch sehr gute Trinker und ich gebe auf das Huhn auch immer noch einen Schwupps Wasser, damit sich die Zellulose besser auflöst und eben für den Flüssigkeitshaushalt.
Den empfohlenen Thread habe ich schon durchgelesen :), werde das mit dem Flohsamen mal ausprobieren.
Ich hatte schon befürchtet, dass die Darmsanierung lange dauert...:sneaky:
 
Die TÄ hat jetzt noch Vitamin B12-Gaben empfohlen, sollen in Tablettenform verabreicht werden. Außerdem wieder normales Futter, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Zellulose und Probiotikum weiterhin.
Ich hoffe, es hat bald ein Ende...
 
wie alt sind die beiden?
vitamin B12 in tablettenform hilft nur, wenn nicht bereits ein mangel vorliegt. meist haben ältere katzis einen vitamin B12 mangel
 
Die beiden sind 7 Monate alt. Die Tabletten sollen sie vorbeugend nehmen wegen des anhaltenden Durchfalls und der eher einseitigen Ernährung (reines Huhn). 1000 Mikrogramm, davon täglich 1/4 pro Tier.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
9
Aufrufe
654
cyroo
C
naturkarton
Antworten
120
Aufrufe
14K
Kubikossi
Kubikossi
L
Antworten
7
Aufrufe
1K
Lillyrose
Lillyrose
stern_schnupp
Antworten
25
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
GaiusIuliusCäsar
Antworten
60
Aufrufe
3K
Andersland
Andersland

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben