Beulen bei trächtiger Katze

  • Themenstarter Millymaus20
  • Beginndatum
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.397
  • #81
Aber nun ist es, wie es ist....und ich fände es schön, wenn ich mich trotzdem trauen darf, nach Meinungen, Erfahrungen und um Rat zu fragen. Ohne erneute Vorwürfe und Diskussionen.
FÜR meine Katze, ihre Kitten.

Tierarzt !
 
  • Like
Reaktionen: Königscobra
Werbung:
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.256
Alter
35
Ort
Berlin
  • #82
Hast Deine Texte ja jetzt alle fleißig geändert. :rolleyes:

Sorry, aber das ist nun ne klare Lüge! :mad: Ich habe keinen Text geändert, weil ich irgendwo so etwas geschrieben habe! Sondern wegen Rechtschreibfehlern oder Ergänzungen!

Oder kann noch irgendjemand bestätigen, dass ich etwas in der Art geschrieben habe?!!
Es wurde mir vorgeworfen! Vielleicht verwechselst du da was!
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.256
Alter
35
Ort
Berlin
  • #83
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.935
Ort
An der Ostsee
  • #84
Ruf doch einfach mal und frage nach ob das ein Notfall darstellt. Meine TÄ hat auch ganz normalen Betrieb, nur mit strengeren Regeln gerade.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.356
Ort
Steiermark
  • #85
Wir haben keine Glaskugel und können keinen Tierarzt ersetzen.
Also wie gesagt - Tierarzt - alles andere wäre fahrlässig.
Und für die Kittenaufzucht gibt es glaube ich ein Unterforum.
Polayuki, sie hat eine Klinik ganz in der Nähe, da kann sie rund um die Uhr rein.
So hat die TE das jedenfalls geschrieben.
Hier geht es der TE nur ums debattieren und nicht um das Problem an sich.

So etwas Ähnliches hatten wir schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Königscobra
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.243
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #86
Ich akzeptiere euer Unverständnis und eure Meinung, kann es zum Teil auch nachvollziehen.

Ihr müsst mein Handeln und meine Meinung nicht teilen!
Ich erwarte auch keinen Applaus!

Aber nun ist es, wie es ist....und ich fände es schön, wenn ich mich trotzdem trauen darf, nach Meinungen, Erfahrungen und um Rat zu fragen.Ohne erneute Vorwürfe und Diskussionen.
FÜR meine Katze, ihre Kitten.

Ich habe mich dem allen gestellt, war wie gesagt ehrlich und offen.

Ich finde auch, dass das hier möglich sein muss. Die Katze ist jetzt schwanger. Die TE sagt offen, dass es gewollt ist, aber einmalig. Dass das nicht unbedingt dem Tierschutz entspricht, ist klar und ihr gesagt worden. Ändern wird sich nichts, der Plan war eh, die Katze nachher kastrieren zu lassen. Jetzt ist die Katze schwanger und Kitten werden kommen und ich finde, dass man dann hier auch Rat einholen können sollte. Aber was das angeht, würde ich auch beim TA anrufen und nachfragen. Einfach um sicher zu gehen.
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.157
  • #87
Na klar, für Notfälle...ansonsten, um sich Meinungen oder ähnlich einzuholen, ist man hier nicht erwünscht?!?

Tja, mit einer Mixkatze keinen Mentor im eingetragenen Zuchtverein und hier vorwiegend Leute, welche ihr bestes tun, das Katzenelend einzudämmen oder eben das Leben mit ihren Kastraten geniessen.

Hätte man sich vorher überlegen sollen :verstummt:
 
  • Like
Reaktionen: Königscobra
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.397
  • #88
Na klar, für Notfälle...ansonsten, um sich Meinungen oder ähnlich einzuholen, ist man hier nicht erwünscht?!?

Wenn man ein schwangeres Tier Zuhause hat, würde ich mit dem Tierarzt nicht warten bis zu einem Notfall, sondern bei jeder Auffälligkeit nachfragen.
 
  • Like
Reaktionen: Königscobra
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.256
Alter
35
Ort
Berlin
  • #89
Wir haben keine Glaskugel und können keinen Tierarzt ersetzen.
Also wie gesagt - Tierarzt - alles andere wäre fahrlässig.
Und für die Kittenaufzucht gibt es glaube ich ein Unterforum.
Polayuki, sie hat eine Klinik ganz in der Nähe, da kann sie rund um die Uhr rein.
So hat die TE das jedenfalls geschrieben.
Hier geht es der TE nur ums debattieren und nicht um das Problem an sich.

So etwas Ähnliches hatten wir schon.

Ich hatte mich bezüglich des eigentlichen Thema's nochmal geäußert....es wurde vielleicht überlesen?!?
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.256
Alter
35
Ort
Berlin
  • #90
Ich finde eigentlich schon, dass ich freundlich angefangen und auch ehrlich unsere Situation/meine Meinung offengelegt habe.

Das es andere Meinungen gibt, akzeptiere ich.

Aber nun traut man sich ja kaum noch etwas zu erfragen.
Was schade ist, weil es vorallem Milly und den Babys zugute kommen würde.

Übrigens, auch wenn man mich nun wohl erst recht als dämlich abstempelt...Milly hatte diese Beulen heute früh wieder, als sie genauso da lag wie gestern. Und ich glaube nun, dass es ihre Milchleisten waren/sind, die sich verdickt haben, es an ihr Haltung lag, dass ich sie so fühlen konnte und diese "verschwunden" waren, als sie sich umgelegt hat :verstummt:
Natürlich spreche ich das trotzdem beim Tierarzt an.

Aber wie schon erwähnt, ich bin momentan etwas übervorsichtig, ängstlich und emotional.

Das hatte ich vorhin dazu geschrieben...
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.157
  • #91
Guten Abend,

erstmal ein freundliches "Hallo" von meiner Milly und mir an alle :)

Ich möchte keine Geschichten erfinden oder ähnlich und gleich ehrlich sagen, ich bin in keinem Zuchtverein und trotzdem ist Milly heute am 43. Tag trächtig, gewollt.
Es geht mir allerdings nicht darum, schnelles Geld zu machen oder ähnlich und ich durchlebe diese Zeit mit Milly aus vollem Herzen, lese sehr viel, informiere mich täglich, möchte alles richtig machen!

Eben habe ich allerdings eine Entdeckung gemacht, die mich echt erschrocken hat! Ich habe ihr mal wieder den Bauch gekrault und zwischen ihren Hinterbeinen, nahe der Scheide, habe ich einen großen Klops gespürt, ich denke ein bzw 2 Kitten, es war hart, leicht versetzt und in der Mitte geteilt. Allerdings schaute es vor wie ein Tumor! Von der Länge vielleicht 7/8 cm. Ich konnte richtig meine Hand drum legen, als würden sie direkt unter der Haut liegen aber halt nach außen gebeult. Mein Herz ist fast stehen geblieben....mein erster Gedanke war Tierarzt aber die Beule ging nach und nach zurück, bis wieder alles weich war.
Ist das normal??? :wow:
Es hat sich auch nicht bewegt, als ich meine Hand darüber gelegt habe. Sitzen die Kitten so weit vorne? Es waren zum Scheidenausgang vielleicht noch 2 cm. Das sie so ausbeulen, ist das auch normal? Ich habe allerdings auch schonmal, gerade beim Seitenwechsel von Milly, harte Beulen (Kitten) gespürt aber nicht SO!
Bewegungen spüre ich seit kurzem aber gaaanz zart.

Da das nun wieder weg ist, bin ich schon etwas beruhigter. Aber kennt das hier jemand?
Wir haben Dienstag Termin zum Röntgen, sollte ich vorher zum Tierarzt?

Liebe Grüße und danke, für hoffentlich hilfreiche Antworten :)

Zum allgemeinen Verständnis mal der erste Beitrag der Katzenvermehrerin.

Sie vermehrt nur zum Wohle der BKH Mixkatze und freut sich auf die Kitten - weil es wohl weltweit zu wenig Katzen gibt :(

Das eigene Ego muss schliesslich ohne Rücksicht und Weitblick befriedigt werden:massaker:
 
  • Like
Reaktionen: Königscobra
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
14
Aufrufe
484
Wildflower
Wildflower
L
Antworten
22
Aufrufe
915
Max Hase
M
EmmieCharlie
Antworten
19
Aufrufe
963
EmmieCharlie
EmmieCharlie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben