Aufmüpfiges Katzenkind was tun?

  • Themenstarter Lotte2011
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzenkind kratzen
L

Lotte2011

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
11
Ort
Berlin
Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und erhoffe m ir von euch hilfe da ich langsam nicht mehr weiter weiß. also wir Haben ein kleines Katzen kind (Lotti , 5 Monate alt) wir holten sie mit 8 wochen zu uns ich muss dazu sagen wir kamen an einem großen grundstück an die ungewollte hobby züchterin hielt die katzen und kätzchen draußen in einer art hühnerstall es war alles sauber es gab nichts zu bemengeln doch allerdings glaube ich nun dass es keine gute art ist sie so zu halten Da Lotti und ihre geschwister dort immer an dem gitter hochkletterten, nun tut sie das bei Allem was sie bei uns Findet sie klettert auf dem Hasen Käfig rum ; auf dem Meerschweinchen käfig neulich sprang sie auf den grill (der natürlich AUS war) über unserem drehstuhl liegt ne decke dort springt sie ran und hangelt sich hoch sie hängt dann in der luft und schaukelt sich herrum...
desweiteren BEIßT und KRATZT sie (gesicht ; Hände ; Arme ; Füße). anfangs war es ein Nuckeln und knabbern an den händen doch nun hat sie schon ihre richtigen zähhne und das beißen blutet. sie geht uns auch an die füße und beißt.
wir haben eine 14 jährige Perser katze sie schmeißt sich auf sie rauf setzt sich in ihr genick und beißt ihr in den kopf. auch wenn sie es nur spielerisch meint... perser haben ja eine sehr empfindliche haut und vorhin nachdem lotti sie mal wieder im schwitzkasten hatte hatte sie einen riss am genick...
Lotti macht vor nichts halt, sie geht an unser essen streckt ihre pfoten in den hasen käfig und haut die hasen sie läuft über laptop küchen theke und tische ...

hier mal ein bild der kleinen

2yvqfrb.jpg

wenn man sie fest hält wird sie auf kurze zeit agressiv.. bekommt sie nicht das was sie will fängt sie an zu knurren oder zu schreien (weinen) zb: sie klettert auf den tisch ich nehme sie runter ; fängt sie an zu weinen / knurren
bei ihr zieht allerdings Garnichts...
ich habe gelesen wenn sie beißen soll man sie anpusten. Hilft nicht.
mein mann schlug vor den "Katzenkopp" auszu probieren half nicht.
mit einer zeitung einen vorsichtigen klaps auf den hintern hilft nicht
wenn man ihr was erzählt schaut sie ganz interessiert und hört zu
doch wenn man sie im normalen Ton ausschimpft reagiert sie nicht. sie reagiert nich auf ihren namen. schimpft man lauter reagiert sie nicht, schreit man sie an reagiert sie nicht.

was kann ich noch tun? wisst ihr was?
hier mal ein bild von ihren Kratz und Beiß attaken damit ihr mal seht was ich meine und das ist nur eine hand
5keskk.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Hallo und willkommen hier,

kannst du bitte deine Bilder etwas verkleinern, man tut sich sehr schwer den Test zu lesen und die Bilder zu erkennen da sie den Bildschirm "sprengen"

Erstmal gibt es keine "aufmüpfigen" Katzen - das Kleine wurde zu früh von seiner Mutter getrennt und hat nicht gelernt die Krallen nicht zu benutzen.

Und es braucht unbedingt einen gleichaltrigen Spielkameraden der gut sozialisiert ist - das ins Genick beißen etc. hat nichts mit bösartigkeit zu tun - es ist Spiel und Machtgehabe.
Eine 14 jährige Perserdame ist die schlechtes mögliche Kombination zu einem Kitten. (stell dir mal vor du setzt ein wildes 3 jähriges Kind zu einer 70 jährigen Frau :eek:)

Das Kleine braucht jemanden mit dem es durch die Wohnung fetzen kann, raufen kann, spielen kann - am besten ein gut sozialisiertes Kätzchen das ca. 12-16 Wochen bei seiner Mutter war.

Bitte lese dir mal den nachfolgenden Links durch

http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/41071-warum-2-kitten-unbedingt-noetig-sind.html
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Herzlich Willkommen,

also zuerst mal vorweg: Mit der Zeitung nen klapps geht gar nicht! Die Katze bekommt Angst vir euch und wird noch mehr kratzen und beißen! Ebenso ein Schlag auf den kopf :eek: ich hoffe das hörte sich schlimmer an als es war!!!!!
Man kann den Zeigefinger heben und wie die Katzenmama so androhen.... Und das Spiel oder die Situation sofort verlassen! Wenn das nichts hilft anpusten.

Was eurer Maus helfen kann ist ganz klar! Eine gut sozialisierte Katze im ähnlichen alter mit der sie spielen und raufen kann und vor allem die sie erzieht! Eure kleine ist viel zu früh von der Mama weg... Sie konnte wichtige Dinge nicht lernen... Gerade die Sozialisierung hat sie nicht recht mitbekommen!

Eure Perser Katze tut mir so leid! Das ist ne Omi! Ihr ist das bestimmt total zuviel!!! Wenn ihr noch ein gut sozialisiertes Katzenkind in geichem alter hättet würde es euren beiden Katzen das leben erleichtern!
 
stern84

stern84

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juni 2009
Beiträge
3.109
Ort
Bochum
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/8827-warum-zwei-katzen-besser-sind-als-eine.html

dein kleiner Tiger brauch einen gleichaltrigen kumpel zum raufen,
damit sie toben, spielen, fangen etc. können.

Auch wenn du mit ihm spielst, ist das nicht das gleiche.
Du rennst nicht hinter ihm her und beißt ihm in den schwanz & raufst dich mit ihm.
Dein Tiger kennt seine Grenzen nicht & die kann ihm am besten ein Kumpel zeigen!

2 Tiger zu haben ist das schönste was es gibt.
wenn du arbeiten bist ist der kleine ganz alleine, und wenn er noch einen kumpel hat, dann können sie auch in der zeit wo du weg
bist miteinander spielen, sich gegenseitig putzen oder miteinander kuschel oder gemeinsam neue sachen entdecken...

du solltest schleunigst an deiner jetzigen situation was ändern, damit dein Tiger durch einen kumpel seine grenzen gesetzt bekommt
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Verkleinere doch bitte Deine Fotos! Es ist so mühsam immer hin- und her zu scrollen.
Ich kann Dir nur raten, die Tips die Du hier bekommen hast zu befolgen.
Das, was Deine Kleine an den Tag legt, ist ganz normales Katzenkinderverhalten. Sie klettert, springt und rauft. Dafür braucht sie einen jungen Katzenkumpel, der ihr zeigt, wie man sich als Katze verhalten muss.
Wenn es so weiter läuft wie bisher, sind die richtigen Probleme vorprogrammiert.
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Katzenkinder sind wie kleine Menschenkinder!!!

Unsere 3 mittlerweile 11 Monate alt und hier gehts über Tische und Bänke egel ob da was drauf steht oder nicht, das ist völlig normal und darüber sollte man sich im klaren sein bevor man ein Katzenkind nimmt.:eek:
Die Zeitungsnummer geht "ÜBERHAUPT" nicht!!!:mad:

Eure arme Katzenomi, die wird total leiden mit so einem Kleinen...wenn ihr noch ein kleines Kätzchen dazuholt entspannt sich die Situation vielleicht denn dann wird die Omi in Ruhe gelassen und die "beiden" Kleinen können miteinander raufen, spielen usw.

Das sie noch nicht auf ihren Namen hört, findest du schlimm?
Auf anschreien würde ich persönlich auch nicht reagieren!!!
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Ach ja...unsere kleinen gehen uns auch an die Füsse und unsere Hände sahen anfänglich auch so aus...die sind eben schnell!
Vielleicht spielt ihr auch zuviel mit der Hand nehmt lieber die Federangel!
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
Wie meine Vorredner schon geschrieben haben: Ein zweites Kitten (bestenfalls auch ein Mädel) muss her, dass mind. 12 Wochen bei der Mutter leben dürfte. Mit dem kann eure Kleine dann toben und raufen und spielen. Und lernen, wann man Krallen benutzt und wann nicht. und wie feste man zubeißen darf, ohne dem Anderen weh zu tun.

Eure Zeitungsnummer bringt da gar nix, außer dass die Kleine das Vertrauen in euch verliert. Solltet ihr unbedingt vermeiden.

Zum Klettern: Willkommen in Kitten-Land. Ihr habt euch ein Kind ins Haus geholt, dass zu einem Jungendlichen wird. Und Kinder & Jugendliche haben einen großen Bewegungsdrang, sind neugierig, wollen ihre Grenzen testen und dabei höher, schneller und weiter. Damit müsst ihr Leben. Sichert soviel ihr könnt ab, und bei so ner Sache wie dem Grill, müsst ihr ihr auch konsequent zeigen, dass das nicht geht. Runternehmen, deutliches Nein und versuchen den Grill zu sichern, damit sie im Falle des VErsuchs keine verbrannten Pfötchen bekommt.

Ich hoffe sehr, dass bei euch bald ein zweites Kitten einzieht. Für die Kleine,für die Omi und auch für euch. Wäre füre alle ein glücklciheres und entspannteres Zusammenleben.
 
L

Lotte2011

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
11
Ort
Berlin
Hallo :)
vorab möchte ich sagen das ich auch gegen die zeitungsnummer bin da es sie eh nur aggressiver macht.
desweiteren haben wir die maus nur zu uns geholt da Unser Hund letztes jahr im Oktober verstarb und sie nun alleine war ( unsere perser spielte mit unserem hund kuschelte usw)
wir haben von freunden den tipp bekommen uns ein kätzchen was wieder schwung ein bringt und mit der sie toben kann zu uns zu holen.
Naja das ging wohl gründlich in die hose.
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #10
der Altersunterschied ist viel viel zu groß...
das klappt so nicht... entweder gebt ihr sie ab oder holt nen gleichaltriges kätzchen dazu... eure Hände werden es euch danken..
übrigens:
auch wenn man Kitten hat (2) dürfen Hände nicht so aussehen! das ist doch aua...
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #11
naja, unsere hände und arme sahen bei lilly auch so aus, als sie zwischen 6 und 12 monate war. da ging manchmal einfach der schalter um und der arm mußte herhalten ( trotz mehrfacher katzengesellschaft)

kitten toben, spielen und kämpfen nun mal. alles was nicht kaputt gehen soll weg stellen und beim kratzen "aua" sagen und weg gehen.

das "aua" funktioniert bei uns bei allen katzen. da gehen beißversuche direkt in ablecken über
 
Werbung:
L

Lotte2011

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
11
Ort
Berlin
  • #12
danke für eine antworten

ja das tut schon weh weil sich mittlerweile die krallen auch richtig in die haut einhaken.

mein mann möchte kein weiteres kitten ich werde allerdings versuchen ihn zu überreden.

die angst is dann natürlich das beide kitten auf unsere perser los gehen
(so war das bei einer meiner freundinin)
 
stern84

stern84

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juni 2009
Beiträge
3.109
Ort
Bochum
  • #13
sorry...
aber man sollte sich BEVOR man ein kätzchen holt schon ein bischen gründlicher informieren... da so ein kätzchen ja auch gut über 15 jahre leben kann...
 
Botox007

Botox007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2009
Beiträge
280
Ort
München
  • #14
Was meint dein Mann denn mit "den Katzenkopp machen"???:confused:
 
L

Lotte2011

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
11
Ort
Berlin
  • #15
Was meint dein Mann denn mit "den Katzenkopp machen"???:confused:

Katzenkopp
kurzer, leichter Schlag auf den Hinterkopf.


da war und bin ich allerdings auch gegen da ich sowieso gegen "schläge" bin es nichts gebracht hat und genau wie die zeitungsnummer nur Agressiver gemacht hat :dead:
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
5.109
  • #16
Katzenkopp
kurzer, leichter Schlag auf den Hinterkopf.


da war und bin ich allerdings auch gegen da ich sowieso gegen "schläge" bin es nichts gebracht hat und genau wie die zeitungsnummer nur Agressiver gemacht hat :dead:

sorry aber:

:eek::eek::eek::eek::eek::eek:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #17
Das ist aber nicht wirklich euer Ernst???? Ihr schlagt eine Katze auf den Hinterkopf, mit der Zeitung .....:reallysad::reallysad:

Und du wunderst dich dass du zerkratzt bist? Sorry sei froh dass deine Katze nicht mehr macht
 
L

Lotte2011

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
11
Ort
Berlin
  • #18
ES WAR NICHT MEINE IDEE :mad: und ich bin da gegen keine ahnung wie oft ich es noch sagen soll????? es waren erziehungsmaßnamen die wir im internet gelesen haben!
außerdem habe nicht ICH es gemacht sondern mein mann ;) .


wir haben uns im internet informiert da stand das man es so versuchen soll !

haben es einpaar mal versucht da mein mann meint alles zu wissen da er schon von kindheit an katzen hatte haben es dann aber gelassen:rolleyes:

einen schlag kann man das auch nicht nennen die maus hats nicht gestört sondern munter weiter unsinn gemacht :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Botox007

Botox007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2009
Beiträge
280
Ort
München
  • #19
Katzenkopp
kurzer, leichter Schlag auf den Hinterkopf.


da war und bin ich allerdings auch gegen da ich sowieso gegen "schläge" bin es nichts gebracht hat und genau wie die zeitungsnummer nur Agressiver gemacht hat :dead:

:eek: Ich hatte befürchtet, daß es etwas mit Gewalt zu tun hat!

Bitte , bitte informiert euch hier, lest Fachbücher über Katzen, was auch immer....

Aber bestraft das arme Tier nicht dafür, daß es sich ganz normal verhält(für die Situation in der es ist). Es ist zu früh von der Mutter weg, nicht ausreichend sozialisiert, wird quasi allein gehalten (der Senior und das Kitten sind eine schlechte Kombi) und dann wird es noch angeschrien und geschlagen weil es nicht so funktioniert wie die Menschen das gerne hätten!!:sad:

Bitte überlegt euch ob ihr die Bedürfnisse der jungen Katze erfüllen könnt und ob ihr das überhaupt möchtet. Wenn nicht, vermittelt sie in ein geeignetes Zuhause bevor sie am Ende völlig verkorkst ist und im Tierheim landet.

Übrigens, meine Katzen kamen auch als Kitten zu mir. Sie waren 12 Wochen bei der Mutter und sie waren zu zweit. Sie waren immer freundlich und nie agressiv ABER sie waren Kitten! Sie gingen natürlich am Anfang über Tisch und Bänke, meine Hände und Beine waren zerkratzt.....aber ich wußte worauf ich mich einlasse. Und meine Kitten sind nie bestraft oder geschlagen worden. Ich habe sie mit "liebevoller Konsequenz" erzogen.Sie sind wundervolle, ausgeglichene Katzen geworden. Mit Gewalt kann man das niemals erreichen!! Kitten sind nicht nur süß sondern auch anstrengend (wie Menschenbabys auch), das ist vielleicht nicht unbedingt was für jeden.
Ich hatte allerdings auch schon vorher Katzen, aber das trifft auf euch ja auch zu.
 
L

Lotte2011

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
11
Ort
Berlin
  • #20
sie ist nicht zu früh von der mutter weg !!! Alle züchter die man findet geben ihre kitten mit 8 wochen ab !!!! :rolleyes:

wir haben sie nicht angeschrien und geschlagen bitte über dramatisier die sache nicht! wir haben es so gemacht wie wir die informationen aus dem internet erhielten

schlagen ist was anderes ich habe den satz nur aus dem internet kopiert :)
es war ein leichter klaps auf den hintern ich war wie gesagt auch dagegen!
und wir würden nie ein tier schlagen das ist klar. es hat sie wie gesagt nich gestört und spielte fröhlich weiter
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben