Was ist mit ihm los???

D

dessertrose

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
58
Hey ihr lieben,

war jetzt einige Zeit nicht mehr hier, da sich mein Problem gelöst hatte, aber jetzt ist es wieder da!!

Einer meiner beiden Kater uriniert mir in die Wohnung.

Mittlerweile bin ich wirklich schon soweit, dass ich ihn her gebe...

Angefangen mit dem urinieren, hat er letztes Jahr im Februar ca.
Da ging es los, hab ihn dann gleich kastrieren lassen und dann war ruhe, einige Zeit später fing er wieder an und das immer unterschiedlich. 1 mal in der Woche/Täglich/1 monat dann gar nicht. Und es war nur im Bett. Dann bin ich ja zu euch ins Forum und ihr habt mir dann den Tipp mit dem Katzenklo gegeben. Hab dann ein Katzenklo ins Schlafzimmer gestellt und es war erstmal ruhe. Ein paar wochen später hab ich es wieder raus gestellt und es war immer noch ruhe. Ruhe war bis Juli diesen Jahres ca. Jetzt fängt es wieder an und das schlimmer als je zuvor!!!
Er macht es wieder jede Nacht, sogar wenn mein Freund bei mir schläft und das hat er früher nieeee gemacht. Hab jetzt einfach die Schlafzimmertüre geschlossen und so hat sich mein Kater eine neue Stelle gesucht. Er macht jetzt nämlich auf die Couch!!!!

Ich hab wirklich schon alles ausprobiert!! TA hat gesagt, er kann nix finden. Katzenfutter auf die Stelle, Katzenklo, Katzenstreu wechseln, Trockenfutter weg lassen, anderes Futter. ALLLLLLEEESSSS!!!

BITTE BITTE BITTE hat jemand eine Idee, was ich noch machen kann. Mein nächster Schritt wird sein, dass ich ihn weg gebe und das würde mir das Herz brechen :(

Die Katze:
- Geschlecht: Männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 2Jahre
- im Haushalt seit: nicht ganz 2 Jahre
- Gewicht (ca.): ui, 4,5-5 kilo
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): is ein Brite, also schon sehr stemmig, aber auf keinen Fall dick

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: schon etwas her
- letzte Urinprobenuntersuchung: gleich nachdem er angefangen hat ins Bett zu machen
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: augenentzündung, aber das wars auch
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 3 monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt?: je nachdem wie ich daheim bin, aber sehr viel und ausgiebig
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: sehr gut, sind unzertrennlich

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): ein großes mit Haube und Klappe und und ein großes offenes (ins offene gehen sie urinieren in das mit Haube für große sitzungen, die wollen nämlich auch ihre ruhe lol)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: tägliche reinigung, immer wenn es mir vorkommt.
- welche Streu wird verwendet: entweder Premiere oder Wolke 7, sind fast gleich
- gab es einen Streuwechsel: ja
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): babypuder sollte es sein glaub ich
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): beide im Bad, eines neben Waschbecken eines neben Wanne
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: anderer Raum

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: im Frühjahr 2010 (ca März)
- wie oft wird die Katze unsauber: unregelmäßig im moment täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur urin einmal stinkend, dann wieder gar nicht
- Urinpfützen oder Spritzer: pfützen
- wo wird die Katze unsauber: im Bett/Couch
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Streumarke wurde gewächselt (hab mehrere ausprobiert), Kater wurde in ein andere Zimmer gesperrt, mehr aufmerksamkeit, anderes Futter, TA besuche, kater wurde hinein gerieben....

Ich bin dankbar für jede Antwort!

LG
 
Werbung:
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Möglich, dass die Klo's zu nah nebeneinander stehen.
Außerdem würde ich an deiner Stelle noch mal den Urin untersuchen lassen - das klingt irgendwie sehr nach krank...

Edit: Hast du die Stellen, wohin er gemacht hat, richtig entduftet?
 
D

dessertrose

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
58
Möglich, dass die Klo's zu nah nebeneinander stehen.
Außerdem würde ich an deiner Stelle noch mal den Urin untersuchen lassen - das klingt irgendwie sehr nach krank...

Edit: Hast du die Stellen, wohin er gemacht hat, richtig entduftet?


Hey :)

Hatte die Klos schon in verschiedenen Zimmern, hatte auch verschiedene Klos, mit deckel und ohne, mit verschiedenem Katzenstreu... Urin werd ich auch nochmal untersuchen lassen, aber er zieht natürlich schnell in die Bettwäsche ein und da bekomm ich ihn nicht mehr raus, außerdem macht er es immer Nachts...

Jup, entduften mach ich immer.

LG
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Meine Vorgehensweise wäre wohl:

1. Urin vom TA untersuchen lassen

2. ein paar mehr Klos aufstellen ( muss ja nicht für immer sein )

3. ein Streu ohne Duft ausprobieren, am besten eines, dass klumpt

4. die Klos in verschiedenen Zimmern aufstellen, gut verteilt, nicht zu viele auf einem Haufen

5. alle bepieselten Stellen sicherheitshalber nochmal entduften, möglicherweise mal mit einem anderen Mittel. Vielleicht bringts das verwendete nicht?

6. den Kater möglichst wieder ins Schlafzimmer lassen, auch dort ein zusätzliches Klo aufstellen
 
D

dessertrose

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
58
Meine Vorgehensweise wäre wohl:

1. Urin vom TA untersuchen lassen

2. ein paar mehr Klos aufstellen ( muss ja nicht für immer sein )

3. ein Streu ohne Duft ausprobieren, am besten eines, dass klumpt

4. die Klos in verschiedenen Zimmern aufstellen, gut verteilt, nicht zu viele auf einem Haufen

5. alle bepieselten Stellen sicherheitshalber nochmal entduften, möglicherweise mal mit einem anderen Mittel. Vielleicht bringts das verwendete nicht?

6. den Kater möglichst wieder ins Schlafzimmer lassen, auch dort ein zusätzliches Klo aufstellen

Hey :)

Also den Urin habe ich beim ersten Mal untersuchen lassen, da war nichts. Ich werde es aber jetzt noch einmal untersuchen lassen. 2., 3., 4., 5., und 6. habe ich schon gemacht. Habe schon extrem viele Mittel verwendet um zu entduften, aber anscheinend ist ihm der duft egal...
Ich lasse ihn erst seit einer Woche nicht mehr ins Schlafzimmer. Vorher hat er immer hinein dürfen. Klo war auch lange eines drinnen, aber das hat ihn dann auch nicht mehr abgehalten... Ich sage ja, ich weiß echt nicht mehr, was ich noch machen kann :(
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Welches Mittel nutzt du zum entduften?
Wenn er es schon länger macht, könnte das auch zu einer schlechten Angewohnheit geworden sein. Das dauert und braucht Geduld, bis man ihm das wieder abgewöhnt hat.

Aber wichtig ist jetzt trotzdem eine neue Urinuntersuchung!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Na ja, Abgabe ist eigentlich kein Option, niemand will eine Pinkelkatze.. Am Ende steht dan X Jahre Tierheim oder Einschläferung.

Ich würde den Urin gründlich untersuchen lassen, also auch auf Kristalle etc.vlt hat er da ja wirklich weitreichendere Probleme.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Also den Urin habe ich beim ersten Mal untersuchen lassen, da war nichts. Ich werde es aber jetzt noch einmal untersuchen lassen. 2., 3., 4., 5., und 6. habe ich schon gemacht

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, war diese Urinuntersuchung aber, als er das erste Mal angefangen hat ins Bett zu pinkeln.
Und das ist doch schon Monate her, oder seh ich das falsch?

Er könnte bei diesem Mal einen HWI haben. Sowas geht schnell und tut unheimlich weh! Hattest Du mal Blasenentzündung? Ich würd meinem ärgesten Feind nicht wünschen.

Bei auffälligem Urinierverhalten sollte der Urin IMMER gecheckt werden.


Mit den Maßnahmen, die Du bereits umgesetzt hattest, wurde es doch auch besser, oder?

Dann macht das doch jetzt nochmal. Zusätzlich zu der Urinuntersuchung.

Es heißt ja nicht, dass eine Methode, die schonmal geholfen hat, diesmal nicht wirkt.

Vielleicht war der Kater nicht wirklich einverstanden mit dem Rückbau der Hilfsmaßnahmen und zeigt dies eben erst jetzt.
 
D

dessertrose

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
58
Welches Mittel nutzt du zum entduften?
Wenn er es schon länger macht, könnte das auch zu einer schlechten Angewohnheit geworden sein. Das dauert und braucht Geduld, bis man ihm das wieder abgewöhnt hat.

Aber wichtig ist jetzt trotzdem eine neue Urinuntersuchung!


Myrteöl, feliway, lavendel, febreze usw. hat alles nix gebracht...

Mhhh, Angwohnheit glaube ich eher weniger, weil er hat es ja ca 5 Monate nicht gemacht und jetzt erst wieder.
Urinuntersuchung mach ich auch alle Fälle gleich am Montag!! Soll ich da einfach einen bepinkeltne Polster mitnehmen?
 
D

dessertrose

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
58
  • #10
Na ja, Abgabe ist eigentlich kein Option, niemand will eine Pinkelkatze.. Am Ende steht dan X Jahre Tierheim oder Einschläferung.

Ich würde den Urin gründlich untersuchen lassen, also auch auf Kristalle etc.vlt hat er da ja wirklich weitreichendere Probleme.

Ich will ihn ja auchnicht weg geben, dafür mag ich ihn zu gern, wer weiß wie es ihm wo anders geht. Aber vllt hat er lieber einen anderen Platz... Andere Spielgefährten, keine ahnung
 
D

dessertrose

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
58
  • #11
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, war diese Urinuntersuchung aber, als er das erste Mal angefangen hat ins Bett zu pinkeln.
Und das ist doch schon Monate her, oder seh ich das falsch?

Er könnte bei diesem Mal einen HWI haben. Sowas geht schnell und tut unheimlich weh! Hattest Du mal Blasenentzündung? Ich würd meinem ärgesten Feind nicht wünschen.

Bei auffälligem Urinierverhalten sollte der Urin IMMER gecheckt werden.


Mit den Maßnahmen, die Du bereits umgesetzt hattest, wurde es doch auch besser, oder?

Dann macht das doch jetzt nochmal. Zusätzlich zu der Urinuntersuchung.

Es heißt ja nicht, dass eine Methode, die schonmal geholfen hat, diesmal nicht wirkt.

Vielleicht war der Kater nicht wirklich einverstanden mit dem Rückbau der Hilfsmaßnahmen und zeigt dies eben erst jetzt.

Ja stimmt, das ist schon etwas her. Das werde ich auf alle Fälle nachholen. Wie "Frisch" muss den hierbei der Urin sein? Und reicht es eben, wenn ich einfach den Polster mitnehme? Ich bekomm es da ja nicht mehr raus....

Diesmal habe ich die Methode ja schon gemacht, aber es hat leider nicht geholfen :(

Ich will ihm nur das Beste. Ich habe mir auch schon überlegt, ob ich mich jetzt anders verhalte, ob ich dem anderen mehr Aufmerksamkeit geben, oder ob ich seltener daheim bin, aber das ist auch nicht der Fall...
 
Werbung:
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #12
bepinklete polster werden dir beim ta nix bringen.
wenn du kein urin auffangen kannst muss beim ta eine urin probe gezogen werden.....
 
D

dessertrose

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
58
  • #13
bepinklete polster werden dir beim ta nix bringen.
wenn du kein urin auffangen kannst muss beim ta eine urin probe gezogen werden.....


OK, dann werde ich ihn mir heute noch schnappen und mit ihm zum TA fahren!
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #14
kater wurde hinein gerieben....
LG

Bedeutet das, daß Du ihn in seine Pieselpfütze gedrückt hast ?

Lass das bitte sein, das ist eine Riesenquälerei für das arme Tier und bringt letztendlich nicht mal was.
Der Kater stellt da keine Verbindung à la "Upps, ich darf nicht außerhalb des Klos pieseln" her....

Auch samstags haben viele Tierärze reguläre Sprechstunde.
 
D

dessertrose

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
58
  • #15
Ich werde das auch nicht mehr machen, das habe ich letztes Jahr probiert (weils ja mit Hunden geht), aber es hat nichts gebracht, aber ich wollte nichts unversucht lassen.

Ja, heute hat mein TA auch noch offen, werde mir den Nachmittag frei nehmen und hin fahren
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #16
Zitat:
Zitat von dessertrose
kater wurde hinein gerieben....
LG

Bedeutet das, daß Du ihn in seine Pieselpfütze gedrückt hast ?

OMG, das hab ich ja gar nicht gesehen!?

Wenn damit wirklich gemeint ist, dass Du ihn in seine eigene Pfütze gedrückt hast, MACH DAS BITTE NIEMALS WIEDER!!!

Das ist heftigste Quälerei!

Leider hält sich der Unsinn, diese Maßnahme würde bei Unsauberkeit helfen. SCHWACHSINN!!

Auch, wenn der Kater gerade erst auf die Couch oder sonstwohin gepinkelt hat und Du ihn sofort maltretierst, kann er mit diesem Gewaltakt gar nichts anfangen, außer, dass sein Vertrauen in Dich damit zu tiefst erschüttert wird!

Du kannst Dir gar nicht vorstellen wieviel Stress Du dem Tier mit sowas antust!

Also, bitte NIE MEHR!




Besorg Dir mal dieses Buch: http://www.amazon.de/gp/product/383...&pf_rd_t=101&pf_rd_p=241699007&pf_rd_i=299956

Das ist eine SUPER Hilfe bei Unsauberkeitsproblemen!! Für den Fall der Fälle kann man das Wissen aus diesem Buch immer gut gebrauchen. Und bei Dir gibt es einen dieses Falles Fälle.

Urin check aber bitte trotzdem nicht vernachlässigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dessertrose

Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
58
  • #17
OMG, das hab ich ja gar nicht gesehen!?

Wenn damit wirklich gemeint ist, dass Du ihn in seine eigene Pfütze gedrückt hast, MACH DAS BITTE NIEMALS WIEDER!!!

Das ist heftigste Quälerei!

Leider hält sich der Unsinn, diese Maßnahme würde bei Unsauberkeit helfen. SCHWACHSINN!!

Auch, wenn der Kater gerade erst auf die Couch oder sonstwohin gepinkelt hat und die ihn sofort matretierst kann er mit diesem Gewaltakt gar nichts anfangen, außer, dass sein Vertrauen in Dich damit zu tiefst erschüttert wird!


Das habe ich mir auch gedacht, darum habe ich es auch nicht mehr gemacht. Wenn ich ihn direkt dabei erwischt habe, habe ich in die Hände geklatscht. Kam mir humaner vor, als das rein reiben (was ich wirklich nur einmal gemacht habe). Gebracht hat es leider auch nix.

Mir ist gerade eingefallen, wann er es macht. Er macht es ja immer nur nachts. Und zwar: Er kommt irgendwann in der Nacht zu mir und versucht mich zu wecken, wenn ich munter werde, ist alles in Ordnung und ich streichle ihn, wenn ich allerdings nicht aufwache, macht er mir rein. Und auf die Couch macht er natürlich, weil er nicht mehr ins Schlafzimmer darf. Aber ich vermute nur, dass das der Grund ist und wenn, dann kann ich da ja auch nichts machen, ich kann ja nicht beeinflussen, wann ich wach werde und wann nicht :(
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #18
Ich werde das auch nicht mehr machen, das habe ich letztes Jahr probiert (weils ja mit Hunden geht), aber es hat nichts gebracht, aber ich wollte nichts unversucht lassen.

Ja, heute hat mein TA auch noch offen, werde mir den Nachmittag frei nehmen und hin fahren

auch bei hunden ist das ein absolutes NO GO
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #19
als das rein reiben (was ich wirklich nur einmal gemacht habe). Gebracht hat es leider auch nix

Es hätte mich auch heftigst gewundert, wenn DAS finktioniert hätte...

:(

Aber gut. Ist jetzt passiert. Schei** gelaufen. Aber zumindest hältst Du Dich nicht daran fest.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #20
Mir ist gerade eingefallen, wann er es macht. Er macht es ja immer nur nachts. Und zwar: Er kommt irgendwann in der Nacht zu mir und versucht mich zu wecken, wenn ich munter werde, ist alles in Ordnung und ich streichle ihn, wenn ich allerdings nicht aufwache, macht er mir rein. Und auf die Couch macht er natürlich, weil er nicht mehr ins Schlafzimmer darf. Aber ich vermute nur, dass das der Grund ist und wenn, dann kann ich da ja auch nichts machen, ich kann ja nicht beeinflussen, wann ich wach werde und wann nicht :(

Sogenanntes Protestpinkeln ist ein Mythos.

Das gibt es in dieser Form nicht.

Hol Dir das Buch! Es ist toll, hat nur 112 Seiten, groß gedruckt, und hilft unendlich beim Verstehen!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
15
Aufrufe
2K
papillon-
papillon-
C
Antworten
1
Aufrufe
916
valentinery
V
N
Antworten
1
Aufrufe
4K
Zugvogel
Z
K
Antworten
16
Aufrufe
2K
prathers
P
C
Antworten
5
Aufrufe
877
ElinT13

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben