Auch nach mehreren Tagen noch vereinzelte Flöhe?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

nicknaeck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
133
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #21
Dann werde ich wohl mal meinen Tierarzt nach Prgram & Capstar befragen, desweiteren mache ich mich dann mal über das Neemöl schlau. Werde dann weiterhin täglich saugen, und auch nochmal morgen die Ritzen absprühen, habe ja noch vom Spray, aber auch der Tierarzt hat mir von zu starker Chemie abgeraten, außer es sind akute Notfälle, so jedenfalls mein Tierarzt. Wie man es handhabt, bleibt ja letztendlich doch jedem selber überlassen, aber ich bin euch allen überaus dankbar, für die vielen Tips & Möglichkeiten, die ihr mir aufgezeigt habt, und besonders dafür, dass ihr mir ein wenig die Angst genommen habt. Und ich denke, selbst wenn nochmal was schlüpft, wird es spätestens nach dem saugen an der Katze dahinsiechen, solange die Katzen vorbeugend/ bzw. dementsprechend behandelt werden, was ich ja auch tun werde. Ich spreche das nochmal mit der Ärztin ab, um die beste Lösung, Möglichkeit zu finden. Auf jeden Fall, danke, für die vielen Antworten :)
 
Werbung:
N

nicknaeck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
133
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #22
Danke anja, ja den Tip habe ich auch schon befolgt, und ein Stück Flohhalsband in den Sauger gegeben...morgen wird dann auch wieder heiss gewischt, müssen meine Hände halt mal ein wenig leiden :oha: Ich bin einfach mal zuversichtlich, es in den Griff zu bekommen...es lief ja bis dato schon sehr gut, und wenn es halt normal ist, dass der eine eine oder andere mal "nachkommt", mache ich mich auch nicht mehr so verrückt =)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #23
Und da man eh alles putzen muss, das fogger spray ist dazu da das sie eier getötet werden.und larven.
Flöhe sind zwar überaus vermehrungsfreudig, aber so schlimm, daß man mit bekämpfen ohne Fogger nicht hinterherkäme, nun doch nicht.

Wischst Du jedesmal alle Wände, Schränke, Türen, Polster, Teppiche, Gardinen ab, wenn Fogger genommen wurde?
Ehrlich, ich würde lieber eine Woche mild wischen, als einmal Fogger nehmen. Wischen ist Arbeit, die ich lieber mache, als einfach Foggern und das Gift sammelt sich im Körper der Katzen.
help.gif


Neemöl kann man leicht verdünnen und alle zwei-drei Tage davon einen Tupfer in den Nacken geben. Man kann es hochverdünnen, und mit einem Sprüher all das fein benebeln, wo Flöhe sein könnten.
Neem beeinträchtigt die Freßlust und die Fortpflanzungfähigkeit aller Chitinträger (Flöhe, Milben, Läuse, Zecken, Brotkäfer, Kleidermotten..)

Kieselgur ist sehr fein gemahlne Erde, die sich in die Gelenke der Chitinträger setzt und sie förmlich aufreibt, die Insekten trocknen dann aus.
Kieselgur ist unbegrenzt haltbar, weil es mechanisch wirkt. Man streut es vorsichtig in unzugängliche Ecken (Bettkasten, unter Teppiche, in Schränke unter Schrankpapier..) und jedes Insekt, das damit in Berührung kommt, wird nicht überleben.

Katzenkissen und -liegen, kleine Polster, Spielsachen und ähnliche Kleinteile können in einer dichten Plastikfolie einige Tage in den Tiefkühler, auch dort sterben die Insekten ab.

Neem gibts bei Amansi und Kieselgur bei [URL="http://www.temmen.de/produkte/temsilox_para.htm"]Temmen[/URL]

Und Flohkämme - ein besonders wichtiges Utensil - gibts in einschlägigen Läden, z.B. Freßnapf :D

Zugvogel
 
N

nicknaeck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
133
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #24
Danke zugvogel, für die Infos. Das Kieselgur, ist es nur für zum Streuen, oder kann man es auch füttern? Ich habe grad mal ebay danach geschaut, deshalb frage ich. Ich denke ich werde wohl beides bestellen, ich frage mich nur , ob ich es schaffe auch immer brav dran zu denken, alle 3 Tage das Neem drauf zu machen :reallysad:
 
N

Neofelah

Gast
  • #25
Flöhe sind zwar überaus vermehrungsfreudig, aber so schlimm, daß man mit bekämpfen ohne Fogger nicht hinterherkäme, nun doch nicht.

Wischst Du jedesmal alle Wände, Schränke, Türen, Polster, Teppiche, Gardinen ab, wenn Fogger genommen wurde?
Ehrlich, ich würde lieber eine Woche mild wischen, als einmal Fogger nehmen. Wischen ist Arbeit, die ich lieber mache, als einfach Foggern und das Gift sammelt sich im Körper der Katzen.
help.gif


Neemöl kann man leicht verdünnen und alle zwei-drei Tage davon einen Tupfer in den Nacken geben. Man kann es hochverdünnen, und mit einem Sprüher all das fein benebeln, wo Flöhe sein könnten.
Neem beeinträchtigt die Freßlust und die Fortpflanzungfähigkeit aller Chitinträger (Flöhe, Milben, Läuse, Zecken, Brotkäfer, Kleidermotten..)

Kieselgur ist sehr fein gemahlne Erde, die sich in die Gelenke der Chitinträger setzt und sie förmlich aufreibt, die Insekten trocknen dann aus.
Kieselgur ist unbegrenzt haltbar, weil es mechanisch wirkt. Man streut es vorsichtig in unzugängliche Ecken (Bettkasten, unter Teppiche, in Schränke unter Schrankpapier..) und jedes Insekt, das damit in Berührung kommt, wird nicht überleben.

Katzenkissen und -liegen, kleine Polster, Spielsachen und ähnliche Kleinteile können in einer dichten Plastikfolie einige Tage in den Tiefkühler, auch dort sterben die Insekten ab.

Neem gibts bei Amansi und Kieselgur bei [URL="http://www.temmen.de/produkte/temsilox_para.htm"]Temmen[/URL]

Und Flohkämme - ein besonders wichtiges Utensil - gibts in einschlägigen Läden, z.B. Freßnapf :D

Zugvogel
Ist ja gut wir haben es damals genommen weil wir im urlaub waren und die überall waren.
Bett , sofa und ja wir haben alles danach abgewaschen,. wir haben es zu 4 gemacht und es war ne schweine arbeit aber sie waren weg.
Es war wie eine fliegen plage
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #26
Flöhe sind zwar überaus vermehrungsfreudig, aber so schlimm, daß man mit bekämpfen ohne Fogger nicht hinterherkäme, nun doch nicht.

Wischst Du jedesmal alle Wände, Schränke, Türen, Polster, Teppiche, Gardinen ab, wenn Fogger genommen wurde?
Ehrlich, ich würde lieber eine Woche mild wischen, als einmal Fogger nehmen. Wischen ist Arbeit, die ich lieber mache, als einfach Foggern und das Gift sammelt sich im Körper der Katzen.
help.gif


Neemöl kann man leicht verdünnen und alle zwei-drei Tage davon einen Tupfer in den Nacken geben. Man kann es hochverdünnen, und mit einem Sprüher all das fein benebeln, wo Flöhe sein könnten.
Neem beeinträchtigt die Freßlust und die Fortpflanzungfähigkeit aller Chitinträger (Flöhe, Milben, Läuse, Zecken, Brotkäfer, Kleidermotten..)

Kieselgur ist sehr fein gemahlne Erde, die sich in die Gelenke der Chitinträger setzt und sie förmlich aufreibt, die Insekten trocknen dann aus.
Kieselgur ist unbegrenzt haltbar, weil es mechanisch wirkt. Man streut es vorsichtig in unzugängliche Ecken (Bettkasten, unter Teppiche, in Schränke unter Schrankpapier..) und jedes Insekt, das damit in Berührung kommt, wird nicht überleben.

Katzenkissen und -liegen, kleine Polster, Spielsachen und ähnliche Kleinteile können in einer dichten Plastikfolie einige Tage in den Tiefkühler, auch dort sterben die Insekten ab.

Neem gibts bei Amansi und Kieselgur bei [URL="http://www.temmen.de/produkte/temsilox_para.htm"]Temmen[/URL]

Und Flohkämme - ein besonders wichtiges Utensil - gibts in einschlägigen Läden, z.B. Freßnapf :D

Zugvogel
Was für ein grausamer Tod ist das denn??
Eva, Du bist doch sonst so ökologisch und tierfreundlich, und dann so was fieses? Ich bin entsetzt :eek:
Da gefällt mir persönlich die Variante vom schnellen Gifttod aber besser. Kein Tier sollte leidern müssen, ob wir es nun als Haustier, als Nutztier oder als Schädling/Parasit betrachten.
 
N

nicknaeck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
133
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #27
Dann war es sicherlich bei dir noch viel mehr als bei mir oder? Also wenn du es mit einer Fliegenplage vergleichst? Gott, hätt ich nicht durch Zufall bei Chilli was kreuchen sehen...ich will net dran denken :grummel:

Man, ich kann es mir gar nicht mehr schlimmer vrstellen :glubschauge: Für mich persönlich mus ich sagen, ich komme mittlerweile damit zurecht, mir tun nur die Kleinen so leid,das muss ja furchtbar jucken und wehtun, und ich könnte mir selber in den Ars** treten, dass ich erst so spät bemerkt habe :massaker:
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #28
Was für ein grausamer Tod ist das denn??
Eva, Du bist doch sonst so ökologisch und tierfreundlich, und dann so was fieses? Ich bin entsetzt :eek:
Da gefällt mir persönlich die Variante vom schnellen Gifttod aber besser. Kein Tier sollte leidern müssen, ob wir es nun als Haustier, als Nutztier oder als Schädling/Parasit betrachten.

Dann lass ich aber lieber die kleinen Parasiten leiden als meine Katze im Chemienebel;)

Dann war es sicherlich bei dir noch viel mehr als bei mir oder? Also wenn du es mit einer Fliegenplage vergleichst? Gott, hätt ich nicht durch Zufall bei Chilli was kreuchen sehen...ich will net dran denken :grummel:

Man, ich kann es mir gar nicht mehr schlimmer vrstellen :glubschauge: Für mich persönlich mus ich sagen, ich komme mittlerweile damit zurecht, mir tun nur die Kleinen so leid,das muss ja furchtbar jucken und wehtun, und ich könnte mir selber in den Ars** treten, dass ich erst so spät bemerkt habe :massaker:

Ist halt auch Natur pur und erschreck nicht,wenn du selber mal so paar Flohbisse hast.Ist auch normal :p;)
 
N

nicknaeck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
133
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #29
wenn ich das neemöl sprühen möchte, wie mische ich es dann in etwa?
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #30
Dann lass ich aber lieber die kleinen Parasiten leiden als meine Katze im Chemienebel;)



Ist halt auch Natur pur und erschreck nicht,wenn du selber mal so paar Flohbisse hast.Ist auch normal :p;)

Meine Katzen sind natürlich nicht im Haus, wenn gefoggert werden muß:rolleyes:
Und, wie bereits gesagt, die Grundreinigung steht ja sowieso an.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #31
Was für ein grausamer Tod ist das denn??
Eva, Du bist doch sonst so ökologisch und tierfreundlich, und dann so was fieses? Ich bin entsetzt :eek:
Da gefällt mir persönlich die Variante vom schnellen Gifttod aber besser. Kein Tier sollte leidern müssen, ob wir es nun als Haustier, als Nutztier oder als Schädling/Parasit betrachten.
Wie sicher bist Du, daß Gift schnell tötet?
Wenn sie nach Capstar- oder Programblut allmählich aus dem Fell torkeln, was quält sie dann?
Wenn sie im Giftnebel ersticken, wie freundlich fühlen sie sich?

Nun mach aber nen Punkt :D

Zugvogel

Nachtrag:

Unser Neemöl/Niemöl ist sehr ergiebig. Zur biologischen Tier- und Pflanzenpflege reicht ein Mischungsverhältnis von max. 1:100. Das ist in etwa ein Esslöffel Neemöl, Niemöl auf einen Liter Wasser. Somit gewinnen Sie aus 500 ml Neemöl, Niemöl ca. 50 Liter!! gebrauchsfertigte Lösung.
Amansi
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #32
Meine Katzen sind natürlich nicht im Haus, wenn gefoggert werden muß:rolleyes:
Und, wie bereits gesagt, die Grundreinigung steht ja sowieso an.

O.k.,muß jeder für sich entscheiden,wie er was macht.Und ist schon klar,daß die Katzen nicht mitgefoggert werden :rolleyes::D
Aber trotzdem bin ich der Meinung,wenn es doch mit weniger harten Mitteln geht,sollte man diese in Anspruch nehmen:)
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #33
Wie sicher bist Du, daß Gift schnell tötet?
Wenn sie nach Capstar- oder Programblut allmählich aus dem Fell torkeln, was quält sie dann?
Wenn sie im Giftnebel ersticken, wie freundlich fühlen sie sich?

Nun mach aber nen Punkt :D

Zugvogel

Ich denke mal, daß es schon schneller geht.
Mich hat nur diese Wirkung entsetzt, weil Du doch sonst so human, und ökologisch denkst....;) und egal, wie natürlich dieses Gift ist, es ist eines.:p
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #34
Ich denke mal, daß es schon schneller geht.
Mich hat nur diese Wirkung entsetzt, weil Du doch sonst so human, und ökologisch denkst....;) und egal, wie natürlich dieses Gift ist, es ist eines.:p
Ökologisch ist das Gift, nicht die Wirkung auf die Tiere, die davon getroffen werden sollen. Gift ist Gift, da geb ich Dir recht.
Doch es gibt Grenzen, wie man gegen eine Plage vorgeht oder nicht. Echtes Gift, das wesentlich mehr unliebsame Sygergieeffekte auch für die Katzen hat, ist mir suspekter als Kieselgur.

Gesamtökologisch betrachtet müßten die Flöhe verschont werden.

Zugvogel
 
N

nicknaeck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
133
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #38
So, kurzer Stand der Dinge...

Gestern einen toten Floh aus Chillis Fell gekämmt. Fell bei beiden zu 99,9 % Kotfrei, was bei Cookie mit seinem doch was längerem, buschligen Fell echt ein Akt war/ist, aber es scheint ihm zu gefallen :muhaha:

Heute morgen, ich beide gekämmt, 5 Minuten Später seh ich wieder einen im Esszimmer hüpfen ...seeehr lebendiges Gehüpfe...aber dem hab ich den Garaus gemacht. Heute wieder sauheiss gewischt (aua Hände =( ), und noch eine Stelle, die ich ganz vergessen hatte, und zwar das Stück an der Ausziehcouch, nochmal gesprüht. Beim Wischen nochmal 2,3 Leichen gefunden, bzw...aufgewischt. Habe auch nochmal die Ritzen und Leisten im Wohnzimmer abgesprüht, wenn das Zimmer eh grad dran war...aber ich denke, so langsam geht es dem Ende zu, das Fell der beiden sieht wieder toll aus, ich denke, was jetzt noch kommt, sind wohl Nachzügler, aber da werde ich mich trotzdem nicht sicher fühlen, und weiter dagegen arbeitern / vorsorgen :grin:

Habe gerade schon online Formel Z bestellt, dass die beiden dann auch bekommen werden, und die Tage werde ich mich dann mal auf den Weg machen, mir Capstar & Program zu besorgen...ich bin zuversichtlich =)
 
Zuletzt bearbeitet:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #39
Hört sich wirklich nach einem bald gewonnen Kampf an und den lebenden Rest bitte fangen und auswildern:grin::grin:

Program/Capstar kannst du über den TA beziehen oder er soll dir ein Rezept ausstellen und dann damit zur Apotheke;)
 
N

nicknaeck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
133
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #40
*lol* mit dem Auswildern wird wohl nix..würden die Kellerkatzen ja doch wieder mit reintragen :oha: ...


Wie sind eigentlich von Program & Capstar die Preise...und ich hoffe mal der Tierarzt stellt sich da nicht quer, wenn ich was anderes, als Frontline kaufen will :grr:

Wie gut, dass es grad Weihnachtsgeld gab :muhaha: ...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
16
Aufrufe
9K
Antworten
0
Aufrufe
2K
pfotenhieb
Antworten
12
Aufrufe
17K
Zugvogel
Antworten
26
Aufrufe
2K
Filou2020
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben