Flöhe - welche Maßnahmen sind richtig?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

pfotenhieb

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2010
Beiträge
62
Liebe Katzenfreunde, bei meinen Fellnasen trat zum ersten Mal Flohbefall auf. Ich kraulte meinen jüngsten (ca. 11 Monate alt) und siehe da, ein Floh krabbelte durchs schwarze Fell. Sofort am nächsten Tag bin ich zum TA gefahren und habe Infos geholt. Mein TA arbeitet nur mit Frontline Combo (gegen Flöhe, Larven und Eier). Gut, am Abend gleich auf die Miezen den Spot on aufgebracht und gehofft, dass es wirkt. Ja, es wirkte zu meiner Freude. Es lagen ein paar Flöhe dann am nächsten Tag herum. Nach 5 Tagen ließ die Wirkung zu meinem Erschrecken nach und die Flöhe erfreuten sich bester Erholung nach dem Motto "Hurra, wir leben noch!". Nach Rücksprache mit dem TA wollte er aber nichts anderes geben, weil er immer damit klargekommen wäre - seit 20 Jahren, kann aber auch keine 100%ige Garantie geben. Also, d. h. nach Verabreichung des Spot-On auf die Nackenhaut mußte ich 24 h warten und dann wurde am Stück alles was möglich war bei 60 Grad gewaschen, alles abgesaugt und täglich die Fellnasen mit dem Flohkamm gekämmt. Ich war eigentlich ziemlich verärgert, dass nach nur ca. 1 Woche mir quicklebendige erwachsene Flöhe bester Gesundheit entgegensprangen. Daher habe ich mit einem Schädlingsbekämpfer geredet, der hat mit contra insect (500 ml ca. 12 €) empfohlen (leider stark reizend und umweltschädlich), da die umweltfreundlichen Mittel wie Bob Martin bei mir nur teilweise wirkten bzw. nur vorbeugen. Also habe ich dieses Insektenmittel vor die Schränke wie eine "Schranke" gesprüht, Teppiche oben und unten eingesprüht und vor die Wandleisten gesprüht. Die Katzen sollen außerhalb der eingesprühten Räume sein bis es trocken ist. Man kann ja Raum für Raum bearbeiten. Es wirkt bis heute (also schon über eine Woche). Am nächsten Tag lagen vereinzelt Flöhe und Larven auf dem Boden. Nach einer Woche soll man die Maßnahme wiederholen. D. h. wieder waschen, saugen, sprühen....Die Hauptflohzeit beginnt im Frühjahr, also werde ich jedes Quartal vorbeugende Maßnahmen vornehmen müssen. Ich habe mir auch die Beiträge über Capstar und Program durchgelesen. In der Packungsbeilage für Capstar (ca. 15 € für 6 Tabletten) steht drin, dass dies nur für erwachsene Flöhe wäre und eine Flohgrundbekämpfung durch andere Mittel wie Spot-ons zusätzlich nötig wäre. Program (ca. 30 € für 6 Ampullen) ist da weitreichender, da es den Flohzyklus unterbricht, muss aber kontinuierlich jeden Monat neu gemacht werden lt. Beilage. Weiterhin habe ich mir aus dem Ökotest eine Übersicht der Flohmittel heruntergeladen. Im Grunde genommen, sind alle Flohmittel wie Advantage, Frontline und Advocate mit der gleichen Bewertung davon gekommen mit dem Hinweis: Jede Katze reagiert anders. Für mich heißt das, testen was die eigene Katze am besten verträgt und was am besten wirkt.
Um die lästigen Schädlinge loszuwerden bin ich persönlich leider nicht an umweltschädliche Mittel vorbeigekommen.
Und wie die Viecher in meine Wohnung gekommen sind, würde ich auch gerne wissen. 2 Jahre hatte ich Ruhe und jetzt so ein Theater. Aber es hilft nur: sprühen, Spot-on, bei 60 Grad alles waschen und wöchentlich saugen und täglich die Katzen mit dem Flohkamm überprüfen. Wenn 1 Floh nur übrig bleibt, kann alles wieder von vorne losgehen...
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
2K
Inai
Antworten
2
Aufrufe
3K
lea174
Antworten
1
Aufrufe
6K
Maine Coon Freak
Maine Coon Freak
Antworten
5
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Antworten
9
Aufrufe
405
Mila&Nilo
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben