Auch bei uns hat die Bauchspeicheldrüse zugeschlagen

  • Themenstarter shopgirlps
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #221
Hallo allerseits,

heute morgen war es mal wieder schlimm mit Bertis Mäkelei. Ich brauchte insgesamt 5 Futtersorten bis ich es mal auf insgesamt 22 g nur Sauce und Gelee gebracht hatte, damit ich die Notdosis in Insulin spritzen konnte.

Bevor ich zur Arbeit ging hat er nochmal 1 kleine Scheibe Kochschinken mit viel Zureden vertilgt. Habe ihm dann den Futterautomat und insgesamt 3 weitere Sorten hingestellt und hatte die Befürchtung, daß er nichts davon anrührt. Immerhin hat er dann währned meiner Arbeit insgesamt 28 g gefuttert und 10 Stck. TroFu. Mir ist mittlerweile ja schon egal, was er frißt, Hauptsache er frißt.

Habe nochmal mit der TÄ telefoniert, denn zur TK möchte ich bei den Temperaturen nicht fahren (diese ist einfach Strecke ca. 45 Minuten von uns entfernt) und einen Termin hätten sie heute auch nicht mehr frei, d.h. mit großer Wartezeit. Das wäre die Tortur für Berti. Außerdem müßte ich die Kids mitnehmen, da Ferien sind.

Die TÄ meinte, sie würde ihm nochmal Infusionen (Kochsalz) intravenös geben, da er die Infusion am Rücken das letzte mal nicht so gut vertragen hat. Die Einstichstellen waren gerötet und er war dort sehr schmerzempfindlich, d.h. ihm tat es weh und er ließ mich kaum noch an seinen Rücken für Insulin bzw. sonstige Medis zu spritzen.

Habe inzwischen festgestellt, daß das verabreichte Schmerzmittel (Vetalgin) nicht für Katzen zugelassen ist. Sie hat aber kein anderes und sagt, sie müßte das für Tiere entsprechende nehmen. Entgegen meiner Annahme hat Berti dieses aber auch die gesamte letzte Woche über erhalten und auch gut reagiert auf alle Medis, weshalb das allein wohl nicht der Grund für seinen Verschlechterung seit Freitag war. Oder wie sehr Ihr das?

Ob es Nux Vomica auf flüssig gibt, weiß ich nicht. Werde aber mal fragen. Sie spritzt ihm dann heute Nachmittag bestimmt auch nochmal was gegen Übelkeit. Sie hat auch den Vorschlag gemacht, evtl. ein AB einzusetzen und mir mitzugeben (Langzeit AB lehne ich ab), da dies auch zur Behandlung einer entzündeten BSD eingesetzt werden kann. Außerdem würde es evtl. helfen, sollte Berti tatsächlich eine Entzündung im Magenbereich haben.

Ach, wir qualmt schon der Kopf und ich weiß nicht, was richtig ist. Ich kann aber auch nicht einfach so hier abwarten und mit diesen Miniportionen weiter machen.

@ Maiglöckchen: Es tut schon mal gut zu wissen, daß Du an uns denkst und die Daumen drückst!! :pink-heart:

Ich werde weiter berichten.

LG,
Martina
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #222
Ich sehe das genauso, im Moment ist es vor allem wichtig, dass Berti frisst, egal was.

Ein AB ist nur dann sinnvoll, wenn es klare Hinweise auf eine bakterielle Ursache gibt, daher würde ich der TÄ da Löcher in den Bauch fragen, warum und wieso sie das vorschlägt.
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #223
O.k, das mache ich.

Soweit ich sie vorhin am Telefon verstanden habe, möchte sie das probieren, da er offensichtlich keine Schmerzproblematik mehr mit der BSD hat. Abtasten war gegen Ende der Woche unproblematisch, am Anfang der Woche dagegen äußerst widerwärtig durch Berti geduldet mit ziemlichem Fauchen.

Ich denke eben, daß es an der Übelkeit liegt, warum er nicht futtern mag. Oder vielleicht mit seinem Grundproblem, dem Lymphom, das sich das weiter ausgebreitet hat. Aber dazu müßte ich zum US in die TK. Und das kostet gleich wieder Unmengen an Geld und ist recht weit. Nicht daß ich an Berti sparen möchte, aber die letzte Woche hat mich schon viel gekostet. Außerdem ist US ein noch viel größerer Stress für ihn. Und eine Sedierung möchte ich nicht, das verträgt er nicht gut.

Die TK hatte vor zwei Jahren, als Berti schonmal das Problem mit der BSD hatte, auch ein AB verabreicht. Das machen offenbar recht viele TÄ so, wobei sie das am Anfang vermeiden wollte.

Ich verstehe eben nicht, warum er bis Donnerstag so toll auf die Behandlung reagiert hat und dann ab Freitag eben nicht mehr. Bin ratlos.
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #224
Hallo allerseits,

so, ich war mit Berti nochmals bei der TÄ. Sie hat ihm MCP gegen Übelkeit und Vitamin B 12 als Appetitanreger gespritzt. Außerdem hat noch NaCl bekommen.

Habe auch entsprechende Medis mit nach Hause bekommen.

Leider hat die Behandlung bislang noch nicht den gewünschten Erfolg gehabt. Berti läuft wohl rum und ist hungrig, miaut mich an, aber schaut das vorgesetzte Futter in keinster Weise an. Bin total verzweifelt! :reallysad:

Was soll ich denn noch tun? Er hat mich eben schon kaum BZ messen lassen. Habe es zusammen mit meinem Sohn dann doch noch geschafft und er hatte sage und schreibe einen BZ von 400 mg/dl. Einen so hohen BZ hatten wir schon lage nicht mehr.

Da war es heute ja tagsüber noch besser. Da hat er wenigstens in Miniportionen gefuttert. Assistenzfütterung scheidet bei Berti aus. Er setzt sich entsprechend aggressiv zur Wehr und es funzt gar nicht. Mußte mich eben schon verpflastern, da mich beim BZ-Messen böse mit der Kralle erwischt hat.


Traurige und ratlose Grüße, :confused:
Martina
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #225
Hat er vor Freitag auch Kochsalz-Infus bekommen oder Ringer-Lactat?

Es tut mir so leid, dass ich bei Euch gar nichts Hilfreiches mehr beitragen kann. Cortison scheidet bei Berti vermutlich wegen des Diabetes auch aus?
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #226
Berti hat immer nur Kochsalzlösung bekommen. Ringerlactat scheidet wegen der Gefahr der Ketonen bei Diabetikern aus.

Cortison bekommt er außerdem ja schon täglich und das seit 2 Jahren für sein Lymphom.

Leider fällt mir momentan auch nichts mehr ein.

Gerade vorhin hat 9 Stück TroFu gefuttert. Sonst rührt er absolut nichts an. Allerdings hat er schon 2 Mal am Katzenbrunnen getrunken.

Ansonsten ist er total wach und fit. Vorhin wollte er sogar unbedingt mit ins Wohnzimmer zu den anderen Katzen. Dort war er schon seit Monaten nicht mehr. Er hat sich frech auf das weiche Hundekissen von Alina gelegt und schlummert dort jetzt. Einfach nur süß, aber zugleich traurig!! :-(

Bleibt nur beten und Daumen drücken, wobei ich momentan - ehrlich gesagt - wenig Hoffnung habe. :reallysad:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #227
Ich wünsche Euch, dass es einfach nur wieder eine Krise ist.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.939
  • #228
Berti hat immer nur Kochsalzlösung bekommen. Ringerlactat scheidet wegen der Gefahr der Ketonen bei Diabetikern aus.

Cortison bekommt er außerdem ja schon täglich und das seit 2 Jahren für sein Lymphom.

Leider fällt mir momentan auch nichts mehr ein.

Gerade vorhin hat 9 Stück TroFu gefuttert. Sonst rührt er absolut nichts an. Allerdings hat er schon 2 Mal am Katzenbrunnen getrunken.

Ansonsten ist er total wach und fit. Vorhin wollte er sogar unbedingt mit ins Wohnzimmer zu den anderen Katzen. Dort war er schon seit Monaten nicht mehr. Er hat sich frech auf das weiche Hundekissen von Alina gelegt und schlummert dort jetzt. Einfach nur süß, aber zugleich traurig!! :-(

Bleibt nur beten und Daumen drücken, wobei ich momentan - ehrlich gesagt - wenig Hoffnung habe. :reallysad:

Hallo,

ich habe den ganzen Verlauf nicht gelesen, aber vielleicht hilft dir dieser link weiter?
https://www.alfavet.de/fileadmin/user_upload/flyer/ReConvales_Halterinformationen.pdf

Es sind sehr gute Päppelmittel, werden zum Teil auch vielfach selbständig genommen.

VG
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #229
Vielen Dank für Deine Hilfe. Aber Reconvales wird hier leider überhaupt nicht angerührt. Und zwangsweise Verfütterung bzw. Assistenzfütterung ist leider gar nicht drin. :reallysad:
 
PuppenJulchen22

PuppenJulchen22

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2016
Beiträge
93
  • #230
Ob es Nux Vomica auf flüssig gibt, weiß ich nicht.


Meine Katze sollte auch Nux Vomica nehmen und meine TA meinte die das Beste wäre die Tbl in eine Spritze und mit 1-2ml warmen wasser auflösen (ca. 5min) und direkt in den mund geben. Hat bei mir super geklappt.

Ich drück die Daumen, hoff es geht Ihm bald wieder bissi besser.

Grüße
Julia mit Penny und Amy:pink-heart:

Ps. scheinbar hab ich das mit dem Zitieren noch nicht gerafft...^^
 
Werbung:
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #232
@ Maiglöckchen: Danke für die Info. Werde später die TÄ nochmal fragen, wenn ich anrufe. Gestern ging es irgendwie vergessen, nachdem wir jetzt ja MCP ausprobieren.

Gebe Berti seit gestern Abend jetzt Vitamin B12 und MCP (jeweils in Spritzenform). Nachdem wir gestern von der TÄ heimkamen, hat er überhaupt nichts angerührt, war völlig durch den Wind und sogar richtig aggressiv beim abendlichen BZ-Messen und Spritzen. Später hat sich dann noch ein bißchen berappelt und wir haben 9 Stück TroFu gefressen. Bin ja schon froh, wenn er überhaupt was futtert, auch wenn es nicht gut für den BZ ist. Über Nacht habe ich ihm dann verschiedene Futtersorten zur Auswahl hingestellt und er hat ein bißchen was gefuttert (ca. 43 g Gelee und einzelne Fleischstückchen, 9 g Sauce, nochmal 8 Stck. TroFu). Nicht berauschend aber immerhin.

Heute morgen hat es sich dann wieder dahin geschleppt. Mal 4 g, dann ca. 10 g und 20 Stck. TroFu. Mußte dann zur Arbeit und habe ihm wieder den Futterautomaten mit 2 verschiedenen Zeiten und Futter hingestellt sowie noch 2 weitere Sorten NaFu zur freien Verfügung. Habe aber irgendwie wenig Hoffnung.

Muß jetzt um 15 Uhr nochmal bei der TÄ anrufen und berichten. Irgendwie war das neue Mittel gegen Übelkeit auch noch nicht so der Hit.

Ob vielleicht die Ampullen mit Nux Vomica besser helfen würden? Hat da jemand gute Erfahrungen mit gemacht?

Oder sollten wir doch noch das AB ausprobieren oder einfach noch ein bißchen abwarten? Bin echt unschlüssig, zumal mal wieder die Feiertage vor der Tür stehen. Insgesamt hat Berti seit letzte Woche rund 200 g abgenommen und da hat er noch einigermaßen was gefressen. Jetzt ist es ja seit Freitag doch recht wenig und dann geht es bestimmt noch schneller mit der Gewichtsabnahme. Aber er hat ja mit seinen 6,5 kg Gott sein Dank noch ein bißchen was zum Zusetzen.

Ansonsten war er gestern Abend so gut drauf und fit wie schon lange nicht mehr. Er wollte sogar mit zu uns ins Wohnzimmer zu den anderen Katzen, was er bereits seit Monaten nicht mehr gemacht hat. Er liegt lieber alleine und hat seine Ruhe. Er hat es sich dann auf dem dicken Hundekissen von Alina gemütlich gemacht und hat dort seelig geschlafen. :pink-heart: Es gab auch keinerlei Zoff mit den anderen beiden Katzen, denen Berti aufgrund seiner langsamen Fortbewegungsweise immer ein wenig suspekt ist. Er kam später sogar noch auf die Couch gesprungen zum Schmusen, zwar etwas wackelig, aber immerhin hat er es versucht.

So, das war unser aktueller Zwischenbericht!

Und noch vielen lieben Dank an alle, die an uns Denken und Daumen drücken für Berti!! :)
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #233
Hallo allerseits,

ich habe gerade mit der TA-Praxis telefoniert, leider nicht mit der TÄ persönlich. Das Prednisolon zum Spritzen ist angekommen und abgeholt werden. Bekomme momentan aufgrund der Tatsache, daß Berti kaum Appetit hat, leider kaum oral das Prednisolon mittels Leckerlie in Berti und immer nur mit Zittern und zahlreichen Versuchen.

Nux Vomica zum Spritzen haben sie sonst da, heute allerdings leider nicht (mehr). Sprechstundengehilfin erkundigt sich nochmal wegen der genauen PZN-Nummer, dann könnte ich es noch bei meiner Apotheke bestellen. Wäre dann spätestens morgen da.

Ansonsten empfiehlt die TÄ noch die Gabe eines AB, da alles andere bislang ja nicht angeschlagen hat und es Berti wohl entsprechend schlecht ginge, wenn er nicht fressen würde. Soll ich das machen oder nicht? Ich würde mir auf jeden Fall die Medis abholen bzw. von meinem Mann abholen lassen. Einen erneuten Gang zum TA möchte ich Berti nach meinen Erfahrungen von gestern nicht schon wieder zumuten.

Was soll ich nur tun? Muß gleich nochmal in der Praxis anrufen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #234
Puh, das mit dem AB ist wirklich eine schwere Entscheidung. Normalerweise ist es ja bei Pankreatitis eher nicht angeraten, aber falls sich bei Berti auch noch ein Infekt oder etwas am Magen drauf gesetzt hat?

Welches AB sollst Du denn geben? Was ich auf keinen FAll machen würde, wäre ein Langzeit-AB, also Convenia.

Es kann absolut richtig sein, jetzt ein AB zu geben und eben auch absolut falsch, aber das weißt Du ja selbst...:(

Bevor Berti aber weiter hungert, würde ich das Risiko wohl eingehen.
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #235
Ich weiß leider nicht, was für ein AB. Hatte die TÄ nicht selbst am Apparat. Sie ließ jedoch über die Helferin ausrichten, daß man das noch probieren sollte, da alles andere ja bislang nicht geholfen hat.

Ein Langzeit-AB habe ich aber auch abgelehnt. Mein Mann holt die Medis später auf dem Nachhauseweg ab. Die Nux Vomica Ampullen habe ich in der Apotheke bestellt, sie kommen jedoch erst morgen früh.

Ich habe schon wieder Bauchschmerzen, wenn ich daran denke, später nach Hause zu kommen. Dann geht der ganze Streß mit füttern, messen, spritzen wieder los. Fühle mich irgendwie so unter Druck, daß Berti etwas frißt. Wahrscheinlich mochte er heute Nachmittag mal wieder kaum was fressen. :sad:

Ansonsten ist es wohl so, wie Du schon geschrieben hast. Ich werde das Risiko eines Ab wohl eingehen in Anbetracht der Tatsache, daß alles andere noch nicht so richtig geholfen hat. Schauen wir mal. Wenn nicht muß ich weiter so durchkämpfen und hoffen, daß Berti nicht schlapp macht. Das einzig Gute war aber gestern und heute schon mal, daß ich ihn habe 3 Mal gesehen habe, als er am Katzenbrunnen ausgiebig getrunken hat. Auch die TÄ sagte gestern Nachmittag, daß sein Wasserhaushalt recht in Ordnung sei. Trotzdem hatte sie ihm rund 100 ml NaCl subkutan gegeben.

Werde hier weiterhin Bericht erstatten.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #236
Berti ist ein Kämpfer, der von Dir so gut unterstützt wird - ihr schafft das:)
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #237
Dein Wort in Gottes Gehörgang!!! :pink-heart:
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #238
@ Maiglöckchen: Das AB heißt Duphamax und ist alle 2 Tage zu verabreichen. Ich habe insgesamt 3 Spritzen für sodann 6 Tage mitbekommen.

Hast Du damit Erfahrungen oder schon mal davon gehört? Bin noch am Überlegen, ob ich es wirklich geben soll.

Heute Nachmittag hat Berti immerhin 37 g Miamor Pastete Fasan, 25 g Gourmet gold Terrine mit Huh, 23 g CS Ente in Gelee (fast nur Gelee) und 18 Stck. TroFu gefuttert!!! Ich freue mich total!! Dafür hat jetzt eben nicht soviel gefuttert mit 20 g. Jetzt wird eben nur die Minimaldosis gespritzt! :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #239
Merlin hat es letztes Jahr bekommen, als er einen Magen-Darm-Infekt hatte. Bei ihm hat es sehr rasch geholfen und es soll auch gut verträglich sein.

Schön, dass er jetzt doch wieder so gut gefuttert hat:)
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #240
Wenn Du gute Erfahrungen damit hast, werde ich es wohl auch mal testen.

Schlechter wird es hoffentlich nicht werden!! :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

spinnert
Antworten
4
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Isbl90
Antworten
15
Aufrufe
3K
Isbl90
L
Antworten
3
Aufrufe
2K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli
Katzenherzchen
  • Gesperrt
13 14 15
Antworten
280
Aufrufe
20K
Katzenherzchen
Katzenherzchen
R
Antworten
9
Aufrufe
3K
Pinsel
Pinsel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben