7 Wochen alte Kitten

paule83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
13
Ort
Havelland, nähe Berlin
So, ich kopier einfach ma aus meinen alten Thread:

Tachchen Freunde!
Danke, für die vielen Antworten, doch jetzt hab ich nen neues Problem,
der Besitzer will die Kitten nicht mehr behalten, da er selber Hunde hat, und diese nur schwer, von den Kitten abzuwenden sind!Es gibt auch noch andere Gründe, jedenfalls will er die Kitten sozusagen "endlich los werden"
Das heißt jetzt im Klartext, ich bekomme sie mit 7,5 Wochen!
Also es gibt keine Möglichkeit sie dazulassen...Jetzt is meine Frage,
was muss ich ändern bei der Aufzucht, im Gegensatz zu 12 Wöchigen?
Hab schon gelesen, bei 4 Wochen mit der Milch usw.., und dass das
Sozialverhalten beeinträchtigt wird..aber was muss ich eben jetzt beachten,
um so etwas zu vermeiden?
Mach mir echt Sorgen..
Danke schonmal für die Antworten
 

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.240
Dann kopier ich auch mal aus dem anderen Thread :)


Hmm...ärgerlich...in dem Alter bekommen die noch so viel mit von der Mama, für einen guten Start ins Teenie-Leben...aber wenn er wirklich nicht mit sich reden lässt..was macht er denn wenn du dich weigerst??

Eine Option über die vielleicht noch ein paar weitere Leuts ihre Gedanken äußern könnten: vielleicht könntest du die Mama für einige Wochen mit zu dir nehmen? Aber ob der Stress für Mama es wert ist - da bin ich mir nicht sicher...

Trinken die Kleinen noch? Normalerweile gehen Kitten in dem Alter durchaus noch regelmäßig an die Milchbar, und es ist auch für die Mutter nicht gesund, wenn sie für ihre Milch so plötzlich keine Abnehmer hat..vielleicht kannst du ihn mit diesem Argument überzeugen?

Gerade mit ca. 8 Wochen lässt der Immunschutz durch die Muttermilch nach..deswegen sollten sie eigentlich besser vor dem Umzug wenigstens einmal geimpft werden..aber wie auch immer: macht die Impfung nicht zu zeitnah am Umzug dran (davor oder danach), das könnte zu viel Stress für das Immunsystem sein.


Kann er nicht die Familie für die nächsten Wochen in ein hundefreies Zimmer verfrachten??

Und ich ergänze noch:



Die Kleinen brauchen nicht unbedingt noch Milch in dem Alter, schaden tut sie aber nicht - und wenn du sie unbedingt jetzt nehmen muss, dann kannst du ihnen mit Aufzuchtsmilch auf jeden Fall noch etwas Gutes tun.

Sind die Kleinen denn entwurmt? Wenn nicht, dann müsstest du dich da auch kümmern.

Ansonsten haben sich die Zwei ja gegenseitig um sich Grenzen beizubringen - was Einsatz von Krallen und Zähnen im Spiel angeht usw.

Mit hochwertigem Nassfutter (dann brauchst du nicht extra Kittenfutter) kann du sie dann gut versorgen.
 

paule83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
13
Ort
Havelland, nähe Berlin
So, mir wurde schon gefragt, was der Besitzter macht, wenn ich sie noch nich nehme...hmm ich kann nur sagen er will sie loswerden.Und lässt da auch nich mit sich sprechen:(
Er wusste nicht dass die Katze nicht sterilisiert ist, da sie ausgesetzt wurde
und Ihm zugelaufen ist.
Und die Kitten trinken nur noch ab und zu von der Mutter,
die Mutter schaut nur gelegentlich bei den Kleinen vorbei

edit: oh danke schonmal, nagut,dann werd ichs mit aufzuchtsmilch probieren.
Mit dem Futter versteht sich von selbst, wird gemacht!
 
Zuletzt bearbeitet:

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.240
Ok, dann frag ich lieber nicht nach was wäre wenn...sondern wir schaun einfach, dass die Kleinen es bei dir richtig gut haben...

Im Prinzip müssten die Zwei auch schon seit einigen Wochen festes Futter fressen. Fütter nicht allzu viele Sorten auf einmal in den ersten Tagen, damit der Darm nicht überlastet wird. Am besten fütterst du während der Eingewöhnung das was sie jetzt auch bekommen - egal was es ist, nur halt nicht unbedingt Trockenfutter. Dann machst du ihnen den Einstieg leichter. Auch wenn du die gleiche Katzenstreu nimmst kannst du ihnen helfen.

Stell ihnen kuschelige Liegeplätze zur Verfügung - aber erfahrungsgemäß suchen Katzen sich da eh immer etwas aus, was man so nicht geplant hatte :D

Kartons sind eigentlich das nonplusultra - ich hätte mir jegliche Kuschelbettchen sparen können..Karton +Decke = perfekt...:)

Und wie gesagt, Aufzuchtsmilch wäre eine schöne Sache, das müssten sie mittlerweile locker aus dem Napf trinken können. Und ich meine nicht die normale Katzenmilch aus dem Handel, das ist etwas anderes...

Ein wenig Rohfleisch ist auch gut - falls mit Magen und Darm alles passt ruhig Hühnchen, sonst würde ich eher Rind geben. Fleisch macht Spaß und Spaß macht glücklich :). Eventuell sind sie da anfangs eher skeptisch..aber auf Dauer ist das für die Zahnpflege eine gute Sache, und auch falls du mal Schonkost verabreichen musst, ist es praktisch wenn sie schon daran gewöhnt sind.
 

paule83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
13
Ort
Havelland, nähe Berlin
sehr schön!Danke
Ich werde mein Bestes geben!:)
Sie sollen sich dann an die Wohnung erstma gewöhnen, und dann bekommen sie auch die Impfung etc.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben