3 Wochen altes Sorgenkind

  • Themenstarter FrozenApple
  • Beginndatum
  • Stichworte
    flaschenaufzucht flaschenkatzen kitten untergewicht
F

FrozenApple

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2018
Beiträge
10
Hallo miteinander.
Anfangs Monat ist mir eine hochschwangere Katze zugelaufen und sie hat am 11. Mai geworfen. Sie selber ist ziemlich dünn aber sie ist sehr zahm, ist nicht gechippt und hat verfilztes Fell. Sie brachte 4 Kitten auf meinem Bett (!) zur Welt, eines davon ist nach 2 Tagen plötzlich verstorben, und ein anderes war extrem leicht und klein im Gegensatz zu seinen zwei Geschwistern. Er wog nach der Geburt nur 78 Gramm, seine Geschwistern hatten beide um die 150 Gramm. Er trinkt bei der Mama überhaupt nicht und ich weiss nicht warum. Nach zwei Tagen habe ich mich beschlossen mit der Flasche nach zu helfen weil er nur noch abgenommen hat und es echt kritisch wurde. Er trank mit der Flasche erstaunlich gut und hat zugenommen und wog nach ein paar Tagen 145 Gramm. Nach einer Woche hatte er plötzlich aufgehört zu koten und hatte eine schlimme Verstopfung, der Tierarzt konnte das zum Glück lösen und sein Kot ist jetzt wieder normal. Jetzt ist es so das er seit Tagen nicht einen Gramm zugenommen hat aber er verliert auch kein Gewicht. Er ist jetzt 3 Wochen alt und ich gebe ihm alle 4 Stunden die Flasche und er trinkt um die 10ml pro Fütterung. Vor der Fütterung wiegt er immer 130 Gramm, nach 10ml Milch (logischerweise) 140 Gramm aber das ging jetzt schon seit Tagen so und er nimmt einfach nicht zu. Seine Geschwister wiegen mittlerweile fast 400 Gramm! Ich mache mir extrem Sorgen. Er ist nicht sehr aktiv wie die anderen, aber er ist auch nicht apathisch. Die Mama nimmt ihn auch war, putzt ihn und stimuliert ihn und er reagiert auf sie. Aber er will einfach nicht bei ihr trinken. Er weiss wenn es Zeit ist für die Milch und er macht sich auch relativ laut bemerkbar wenn er Hunger hat aber ansonsten schläft er nur.
Mache ich etwas falsch? Könnte er krank sein? Er macht ansonten einen normalen Eindruck aber seine Grösse und sein Gewicht macht mir sehr Sorgen und ich schlafe kaum.

imgur.com
Der unterschied ist riesig, das ist er neben seiner Schwester

imgur.com
Der Kleine in der Hand von unserem Tierarzt

Liebe Grüsse
 
Werbung:
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2016
Beiträge
746
Schön, dass du dich um eine zugelaufene Katze kümmerst!
Was sagt denn der TA zu deiner Frage?
 
F

FrozenApple

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2018
Beiträge
10
Schön, dass du dich um eine zugelaufene Katze kümmerst!
Was sagt denn der TA zu deiner Frage?
Danke dir! Der TA meint es sei normal und ich muss mir keine Sorgen machen, aber er scheint sich nicht so gut mit Kitten auszukennen, zumindestens kam es so rüber. Er musste "googlen" was das Normalgewicht für ein 3 Wochen altes Kitten ist.. kam nicht gerade professionell an. Deswegen bin ich mir nicht so sicher ob das wirklich normal ist
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.449
Ort
am Bodensee
Hallo,

welche Aufzuchtsmilch verwendest du?

Ich würde dir empfehlen dich bei Facebook in der Handaufzuchts-Gruppe anzumelden, da hast du mehr Experten: Facebook Gruppen Dort kann man dir spezifischere Ratschläge geben.

Ansonsten würde ich den Tierarzt wechseln und die nächste Tierklinik aufsuchen. Das Gewicht ist für das Alter definitiv nicht normal und da muss Ursachenforschung betrieben werden. Kitten in dem Alter sind häufig etwas schwierig, weil sich nur wenige Tierärzte wirklich auskennen. Daher auch die Empfehlung mit der Tierklinik.
 
F

FrozenApple

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2018
Beiträge
10
Hallo,

welche Aufzuchtsmilch verwendest du?

Ich würde dir empfehlen dich bei Facebook in der Handaufzuchts-Gruppe anzumelden, da hast du mehr Experten: Facebook Gruppen Dort kann man dir spezifischere Ratschläge geben.

Ansonsten würde ich den Tierarzt wechseln und die nächste Tierklinik aufsuchen. Das Gewicht ist für das Alter definitiv nicht normal und da muss Ursachenforschung betrieben werden. Kitten in dem Alter sind häufig etwas schwierig, weil sich nur wenige Tierärzte wirklich auskennen. Daher auch die Empfehlung mit der Tierklinik.
Vielen Dank für deine Antwort. Ich benutze die Royal Canin Baby Cat Milch. Ich werde mir die Facebook Gruppe ansehen, danke dir!
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.449
Ort
am Bodensee
Am besten meldest du dich dort gleich an. Ein Admin muss deine Anmeldung dann nämlich noch freischalten.
Hier im Forum wirst du (fürchte ich) nicht die Antworten in der Tiefe bekommen, wie du sie brauchst. Die Handaufzucht von Kitten ist schon sehr speziell und hier haben zwar auch einige Leute Erfahrung damit, aber nicht in dem Maße wie die Leute in der Facebook-Gruppe.
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2016
Beiträge
746
Danke dir! Der TA meint es sei normal und ich muss mir keine Sorgen machen, aber er scheint sich nicht so gut mit Kitten auszukennen, zumindestens kam es so rüber. Er musste "googlen" was das Normalgewicht für ein 3 Wochen altes Kitten ist.. kam nicht gerade professionell an. Deswegen bin ich mir nicht so sicher ob das wirklich normal ist
Ich denke auch, auch was die anderen Kitten betrifft, solltest du dir einen TA suchen, der sich mit Kitten auskennt..
Aber das hat @Kayalina ja schon geschrieben 😉

PS: Hab ich bisher noch gar nicht drüber nachgedacht, dass bei Kitten sicher einiges "anders" ist, als bei adulten Tieren. Schon allein die Medikamente...
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.410
Ort
Oberbayern
Ich denke auch, auch was die anderen Kitten betrifft, solltest du dir einen TA suchen, der sich mit Kitten auskennt..
Aber das hat @Kayalina ja schon geschrieben 😉

PS: Hab ich bisher noch gar nicht drüber nachgedacht, dass bei Kitten sicher einiges "anders" ist, als bei adulten Tieren. Schon allein die Medikamente...

Es ist leider tatsächlich sehr schwierig Tierärzte zu finden, die sich mit neugeborenen Kitten auskennen und auch bereit sind sie umfassend zu behandeln. Häufig scheitert es schon an so simplen Punkten wie AB, das Tierärzte nicht verschreiben möchten, und wenn es dann an komplexere Themen geht wird es nochmal komplizierter. Sofern man keinen vertrauten Tierarzt hat, der sich mit Kitten gut auskennt, würde ich daher als erste Anlaufstelle, wie Kayalina schon gesagt hat, immer eine Tierklinik empfehlen.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.350
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
In Tierheimen und Pflegestellen bekommt man ebenfalls kompetente Hilfe, da es dort öfter Handaufzuchten gibt.
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 April 2014
Beiträge
487
  • #10
Genau, ich wollte auch gerade empfehlen mal im örtlichen Tierschutz anzufragen.
 
P

PusCat

Gast
  • #11
Hallo und Willkommen im Forum!

schön, dass du dich um die zugelaufene Mama samt ihren Kitten kümmerst!!

Warum der Kleine NICHT wächst, kann ganz unterschiedliche Ursachen haben und da die Mutter ja eine Ex-Streunerin ist, weiß man auch nicht, was der Kleine krankheitstechnisch oder genetisch bedingt mitbekommen hat! 😔

Wenn ein Tierarzt jedoch sagt, das sei normal, dann wirkt er tatsächlich wenig kompetent, denn der Unterschied zu den Geschwistern (Bild) ist in meinen Augen schon enorm.
Der Kleine sieht mit 3 Wochen ja noch fast wie ein neugeborenes Kitten aus.

Bitte such dir auf jeden Fall einen anderen, kompetenten, Kittenerfahrenen Tierarzt oder eine Tierklinik die sich mit dieser Problematik auskennen.

Da die Katze zugelaufen ist, kannst du dich auch an den Tierschutz/Tierheim wenden, auch wegen evtl. entstehender Kosten.

Hat der Tierarzt ins Mäulchen des Kleinen geschaut? Manche Kitten haben eine GAUMENSPALTE und können dadurch schlecht trinken, bzw. benötigen Hilfe.

Bitte gib der Katzenmutter 24/7 hochwertiges Nassfutter.

LG PusCat
 
Werbung:
-Sabi-

-Sabi-

Benutzer
Mitglied seit
31 März 2021
Beiträge
80
  • #12
Woher kommst du denn? Ich habe meinen von einer Tierärztin die ihn mit der Hand aufgezogen hat und die immer wieder verschiedene Tiere mit der Hand großzieht. Die würde sich damit sicherlich auskennen da meiner auch der kleinste vom Wurf war.
 
F

FrozenApple

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2018
Beiträge
10
  • #13
Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich werde morgen in die Tierklinik gehen, die haben mir auch schon mit 2 Waisenbabies geholfen :)

Woher kommst du denn? Ich habe meinen von einer Tierärztin die ihn mit der Hand aufgezogen hat und die immer wieder verschiedene Tiere mit der Hand großzieht. Die würde sich damit sicherlich auskennen da meiner auch der kleinste vom Wurf war.
Ich lebe in der Schweiz in Zürich :)
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.350
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #14
Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich werde morgen in die Tierklinik gehen, die haben mir auch schon mit 2 Waisenbabies geholfen :)


Ich lebe in der Schweiz in Zürich :)
Gehe mal lieber heute noch, denn das ist wirklich dringend. Das Dingelchen verhungert gerade :(
 
P

PusCat

Gast
  • #15
Richtige Entscheidung mit der Tierklinik!

Du hast weiter oben geschrieben, die Mutterkatze nimmt ihn "wahr", kannst du das evtl. etwas näher beschreiben?,
putzt und pflegt Sie ihn, wie die anderen, oder lehnt sie ihn eher ab?

...halte uns bitte auf dem Laufenden, wie es dem Kleinen geht und was bei der Untersuchung in der Tierklinik rausgekommen ist. Natürlich interessiert uns auch wie es der Mama und den Geschwistern geht, aber der Kleine hat jetzt oberste Priorität!

Wir freuen uns auch über Bilder von der ganzen Katzenfamilie! 😉😊

P.s. nimm bitte die gesamte Katzenfamilie mit in die Tierklinik, dann können sich die Ärzte ein umfassenderes Bild machen und der kleibe ist nicht so lange ohne mama und Geschwister.


LG und viele gedrückte Daumen für Morgen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
-Sabi-

-Sabi-

Benutzer
Mitglied seit
31 März 2021
Beiträge
80
  • #16
Hmm Mist, das ist leider nicht bei mir in der Nähe.
Würde auch lieber heute als morgen gehen, bei so kleinen Kitten geht das immer ganz schnell.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.410
Ort
Oberbayern
  • #17
Ich würde dir auch dringend raten, jetzt nicht noch mehr Zeit verstreichen zu lassen. Schade, dass du dich bisher auch noch nicht in der Facebook Gruppe gemeldet hast. Dort würdest du definitiv noch mehr Input bekommen.

Da du im Eingangspost gefragt hast, ob der Kater krank ist: Ja, ist er. Seine Entwicklungsverzögerung ist ein eindeutiges Symptome dafür und es sollte dringend eine Ursache dafür gefunden werden. Falls die Tierklinik es nicht von sich aus anspricht, würde ich persönlich definitiv auf eine angeborene Hypothyreose testen lassen. Und auch die inneren Organe (besonders Herz, Lunge und Niere) sollte man sich näher ansehen.

 
F

FrozenApple

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2018
Beiträge
10
  • #18
Richtige Entscheidung mit der Tierklinik!

Du hast weiter oben geschrieben, die Mutterkatze nimmt ihn "wahr", kannst du das evtl. etwas näher beschreiben?,
putzt und pflegt Sie ihn, wie die anderen, oder lehnt sie ihn eher ab?

...halte uns bitte auf dem Laufenden, wie es dem Kleinen geht und was bei der Untersuchung in der Tierklinik rausgekommen ist. Natürlich interessiert uns auch wie es der Mama und den Geschwistern geht, aber der Kleine hat jetzt oberste Priorität!

Wir freuen uns auch über Bilder von der ganzen Katzenfamilie! 😉😊

P.s. nimm bitte die gesamte Katzenfamilie mit in die Tierklinik, dann können sich die Ärzte ein umfassenderes Bild machen und der kleibe ist nicht so lange ohne mama und Geschwister.


LG und viele gedrückte Daumen für Morgen!
Ja, sie nimmt ihn vollkommen wahr. Er wird geputzt und es passt ihr auch nicht wenn ich den Kleinen von ihr wegnehmen muss um ihn zu wägen oder zu füttern. Aber er hat null Interesse an ihrer Milch, auch wenn er Hunger hat. Jedesmal probiere ich ihn an die Zitze zu setzen um ihn eventuell dazu zu bringen von ihr zu trinken aber er will einfach nicht :( An der Flasche hat er grosses Interesse und er trinkt auch jedesmal. Es ist echt merkwürdig.. Ich hoffe dass er es überlebt
Ich würde dir auch dringend raten, jetzt nicht noch mehr Zeit verstreichen zu lassen. Schade, dass du dich bisher auch noch nicht in der Facebook Gruppe gemeldet hast. Dort würdest du definitiv noch mehr Input bekommen.

Da du im Eingangspost gefragt hast, ob der Kater krank ist: Ja, ist er. Seine Entwicklungsverzögerung ist ein eindeutiges Symptome dafür und es sollte dringend eine Ursache dafür gefunden werden. Falls die Tierklinik es nicht von sich aus anspricht, würde ich persönlich definitiv auf eine angeborene Hypothyreose testen lassen. Und auch die inneren Organe (besonders Herz, Lunge und Niere) sollte man sich näher ansehen.

Ich habe Probleme mich ins Facebook einzuloggen aber ich werde mich melden sobald ich es herausgefunden habe! Vielen Dank für deinen Rat.
Die Tierklinik in meiner Nähe hat heute nicht offen aber sie führen einen Notfallsdienst. Ich werde jetzt gleich anrufen und hoffe dass sie Zeit für mich haben
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.717
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #19
Ist der Gaumen in Ordnung?
 
F

FrozenApple

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2018
Beiträge
10
  • #20
Ich habe erst für morgen einen Termin bekommen.. Die TA meinte, solange er Appetit hat sei es kein Notfall und es besteht angeblich keine Lebensgefahr? Ich hoffe sie hat Recht.. Morgen um 8 Uhr bringe ich ihn. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.
Ist der Gaumen in Ordnung?
Ja, sieht alles in Ordnung aus zum Glück.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
821
P
Antworten
4
Aufrufe
3K
Annesternchen
Annesternchen
Antworten
23
Aufrufe
15K
Urmel52
U
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben