kitten stellen jetzt schon auf adult-fütterung um

  • Themenstarter pech
  • Beginndatum
P

pech

Gesperrt
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
20
hallo guten morgen.

meine zwei 6-7 monate alte kätzchen stellen jetzt schon ihre fütterung auf 2 portionen am tag um.

ich füttere von happycat getreidefreies trockenfutter und stelle über den tag 25 gramm pro katze hin. (ich bevorzuge nafu)

zudem fressen sie nur noch mangelnde 100 gramm/katze hochwertiges nassfutter am tag.

sie koten 1-2 mal am tag und gewicht ist bei beiden ok. kot ist auch gut.

das macht mir schon etwas sorgen, weil ich weiß, dass katzen im winter mehr fressen als sonst. meine sind genau im gegenteil und fressen jetzt weniger als sonst.

früher haben sie zusammen 400 gramm nassfutter + 50 gramm trofu gefressen.

ist schon eigenartig dass sich das auf 200 gramm nafu zusammen reduziert hat.

ich habe überlegt, ob sie vllt das trofu bevorzugen. wenn ich ihnen aber mehr hinstelle, fressen sie auch nicht mehr trofu.

kann das jemand erklären? und ist das nicht in so einem jungem alter gefährlich für die beiden, wenn sie so wenig fressen?=

ist das überhaupt wenig?

ich füttere trofu eigentlich nur als "leckerlie". ein bisschen mehr. also um die 20-25 gramm/katze pro tag.
ich habe über 3 wochen trofu ganz weggelassen, aber sie haben trotzdem nicht mehr nafu gefressen.
dann habe ich wieder trofu eingestellt und möchte bitte nicht darum diskutieren :)

die fütterung lief sonst immer gut und ich habe bis zu 5-6 kleine portionen über den tag verteilt nafu hingestellt und wurde immer angenommen.
aber mit der zeit nimmts halt ab. ich gebe auch immer frisches futter.

wenn ich in zukunft bedenkenlos weniger füttern soll dann werde ich jetzt kleine dosen kaufen.

bitte um euren rat.

danke
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Viele füttern Kittenfutter, aber die meisten sagen, dass es nicht extra eines Kittenfutters bedarf, schließlich fressen sie in der Natur auch das gleiche wie die Katzenmama.

Von daher, kannst du also jederzeit auf Katzenfutter Adult umstellen, wobei diejenigen, die für Kittenfutter sind meist es für die ersten 10-12 Monaten empfehlen.

Ich halte persönlich Nassfütterung für gesünder, daher gibt es bei mir nur hochwertiges Trofu (Arcana u. Orijen) mal als Leckerli zwischendurch und beim Spielen z. B. am Fummelbrett, aber wirklich nicht oft und auch wenn dann nur sehr wenig.
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Wiegst Du das TroFu ab?

Du weißt schon, daß die "Leckerchen-Menge" von 20-25 Gramm pro Tag eine halbe Tagesration Futter darstellt und so nahrhaft ist wie etwa 100 Gramm NaFu?

An Deiner Stelle würde ich den Katzen die vielen kleinen Portionen weiterhin anbieten, wenn das möglich ist. Es ist einfach besser als zwei große Portionen. Nicht nur für Kitten, auch erwachsenen Katzen ist es zuträglich, wenn sie öfter als 2 mal gefüttert werden, da sie biologisch nicht darauf eingerichtet sind, nur 2 mal zu futtern. Wobei eine ausgewachsene Katze damit auch umgehen kann, wenns nicht anders geht.

Und auch wenn Du nicht drüber diskuttieren willst: Ich würde Dir dringend empfehlen, das TroFu wegzulassen bzw deutlich zu reduzieren.

Kitten in dem Alter sollte fressen dürfen, soviel sie mögen. Das kann bei einer Katze bei etwa 200 Gramm NaFu liegen, bei einer anderen können das 800 Gramm NaFu sein.
Im Zahnwechsel, während akuter Wachstumsschübe, in den Pausen zwischen Wachstumsschüben wird teilweise völlig unterschiedlich gefressen. Mal mehr, mal weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Wiegst Du das TroFu ab?

Du weißt schon, daß die "Leckerchen-Menge" von 20-25 Gramm pro Tag eine halbe Tagesration Futter darstellt und so nahrhaft ist wie etwa 100 Gramm NaFu?

Ich wiege es nicht ab, aber sie bekommen auch nicht täglich Trofu als Leckerli, höchstens 2mal die Woche und dann nur ein paar einzelne oder maximal ein flacher Esslöffel voll, außerdem sind meine noch Kitten, da gibt es keine Einschränkungen in der Futtermenge. Wie schon geschrieben, halte ich auch auf jeden Fall die Nassfütterung für gesünder.
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
ich füttere von happycat getreidefreies trockenfutter und stelle über den tag 25 gramm pro katze hin. (ich bevorzuge nafu)

Das las sich dann aber doch etwas anders als ab und an mal als Leckerchen :)

Klar dürfen die zwei fressen soviel sie wollen, aber wie ich oben auch schon geschrieben habe, wenn die Katzen das dürfen, dann gibt es immer wieder Phasen, in denen sehr wenig gefressen wird und Phasen, in denen sehr viel gefressen wird. Eben ganz so wie der aktuelle Bedarf ist.
Es gibt auch Katzenkinder, die generell nicht mehr als 200 Gramm am Tag fressen, keine Ahnung warum das bei manchen so ist, aber sie kommen damit hin, auch wenn mehr angeboten wird, wird nicht mehr gefressen :confused:

Ich finde, solange Du anbietest, können die Kleinchen selbst entscheiden, was sie mögen - wenns dann nur 200 Gramm sind, ists okay. Wenns deutlich drunter geht, würde ich vielleicht doch mal ein Gespräch mit dem Tierarzt suchen. Und wenns deutlich mehr ist als die 200 Gramm isses doch auch okay. :)
 
P

pech

Gesperrt
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
20
Viele füttern Kittenfutter, aber die meisten sagen, dass es nicht extra eines Kittenfutters bedarf, schließlich fressen sie in der Natur auch das gleiche wie die Katzenmama.

Von daher, kannst du also jederzeit auf Katzenfutter Adult umstellen, wobei diejenigen, die für Kittenfutter sind meist es für die ersten 10-12 Monaten empfehlen.

Ich halte persönlich Nassfütterung für gesünder, daher gibt es bei mir nur hochwertiges Trofu (Arcana u. Orijen) mal als Leckerli zwischendurch und beim Spielen z. B. am Fummelbrett, aber wirklich nicht oft und auch wenn dann nur sehr wenig.

hallo simpat.

ich wollte nicht sagen, dass ich extra kittenfutter kaufe und dass meine katzen jetzt adult futter fressen, sondern: dass sie nur noch so WENIG wie eine ausgewachsene katze fressen.

zu shantira: danke für deine informative antwort.
ja, du hast recht, 25 gramm dürften vllt die hälfte ihrer täglichen mahlzeit sein.
wenn man da diese kleine stückchen (trofu) sieht, dann kommt es einem nicht immer so viel vor. anscheind ist das doch in ordnung.

25 g trofu+100 bis 200 gr nafu. kommt hin.

ich hätte vllt am anfang selber nachrechnen müssen :)

ich glaube, ich werde ihnen mehr nafu als trofu anbieten.

vielen dank.
 

Ähnliche Themen

M
2
Antworten
28
Aufrufe
1K
jeudyzaragossa
jeudyzaragossa
K
2
Antworten
36
Aufrufe
10K
abraka
abraka
H
Antworten
18
Aufrufe
2K
Holger&Steffi
H
B
Antworten
12
Aufrufe
475
Margitsina
Margitsina
seseselen
Antworten
1
Aufrufe
943
Frau Sue
Frau Sue

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben