2.BKH soll her: Frage...

Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
181
Guten Abend, habe mich vor ein paar Tagen schon vorgestellt und berichtet, dass unser 9 Monate alter BKH Kater Gesellschaft bekommen soll. Wir würden gerne eine Katze statt einen Kater dazunehmen, obwohl ich zwar gehört habe dass Kater u Kater eigentlich besser passen, aber da die so sehr groß werden würden wir gerne eher eine Katze nehmen. Habt ihr da auch gute Erfahrungen mit gemischten Paaren? Und unterscheiden sich BKH Kater u Katzen charakterlich sehr? Der Züchter meinte nein..
Danke für die Hilfe!:eek:
 
Werbung:
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Zu der BKH Frage kann ich nichts sagen.

Ich hab selbst aber Katze und Kater (Wurfgeschwister). Im Großen und Ganzen verstehen sie sich sehr gut und kuscheln viel, aber man merkt auch, dass der Kater öfters raufen und toben will. Das passt seiner Schwester meistens nicht und so kommt es hier öfters vor, dass gefaucht und geschlagen wird (armer Kater :( ). Meine beiden sind aber auch Geschwister, wie das bei Katzen aussieht die nicht zusammen aufgewachsen sind, kann ich nicht sagen.

Aber ich denke, es wird auch da öfters "Reibereien" geben...was ja nicht unbedingt schlimm sein muss, aber Kater und Kater passen schon besser zusammen :)
 
idefixixora

idefixixora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2010
Beiträge
205
Ort
Bitterfeld
Wir haben ein BKH-Geschwisterpaar.
Im großen und ganzen sind beide, BKH-typisch, sehr friedlich. Die Unterschiede sind, denke ich, die typischen die man eben zwischen Katze und Kater hat, denke aber nicht, dass das speziell was mit BKH zu tun. Er ist eben manchmal etwas grober, wobei sie sich gut wehren kann. Und sie mag lieber die "intelligenteren" Spiele wie Senses und sowas. Aber beide verstehen sich sehr gut und der andere muss immer in Sichtweite sein sonst wird gemaunzt. :)
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
obwohl ich zwar gehört habe dass Kater u Kater eigentlich besser passen, aber da die so sehr groß werden würden wir gerne eher eine Katze nehmen.

Ich verstehe nicht wirklich, was das mit der Größe zu tun hat? Welchen Unterschied macht es, ob die Katze/der Kater ein paar Zentimeter größer oder kleiner ist? :confused:

Kater und Kater passt in der Regel besser.
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
181
Naja, aber BKH Kater kann bis zu 8 kg werden, Katze eher nur bis 5kg. Das ist schon ein Unterschied. Ich kenne auch einige BKH Kater und Katzen und die Katzen wirken tlw nur halb so groß.
Bei euch anderen : ihr sprecht von "Wurfgeschwistern", die verstehen sich ja meistens besser, hat auch jemand Erfahrungen mit "Nicht-Wurfgeschwistern"? Danke trotzdem für die Antworten bisher.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.117
Ich habe zu meiner BKH-Kätzin, nachdem ihr Brüderchen leider eingeschläfert werden musste, einen BKH-Kater bekommen, damit sie nicht allein ist, es musste schnell gehen, sie hat nicht mehr gefressen und ich war noch gar nicht in der Lage eine Entscheidung zu treffen bzw. eine neue Katze auszuwählen.

Der neue Kater war ebenfalls eine BKH, etwas älter, sehr sozial und im Großen und Ganzen hat es sehr gut geklappt. Die beiden vertragen sich gut, sie kuscheln und schmusen nicht miteinander, sind aber trotzdem recht eng, aber Murphy hat Sue doch öfters überfordert, weil er unbedingt mehr Körperkontakt will und auch balgen und raufen mit ihr, sie hat ihn dann immer sehr schroff zurückgewiesen, dass respektiert er auch. Da ich es für sie nicht schön fand, dass der Kater des öfteren so aufdringlich wird und für ihn auch nicht schön, wenn er immer zurückgewiesen gibt, ist jetzt Anfang Juli noch ein Katerchen eingezogen und es klappt sehr gut, genau, wie ich es gehofft hatte. Die drei spielen miteinander und wenn es Sue zu wild wird, zieht sie sich zurück und schaut nur noch zu, während die Kater weiter miteinander spielen und balgen.

Ich würde ein Katerchen nehmen, dass etwas jünger ist als euer Kater, möglichst bereits kastriert, damit der automatisch der Chef bleibt oder eine Kätzin die lange mit ihren Brüdern aufgewachsen ist und gut damit zurecht gekommen ist. Wobei Kater und Kater schon eine sehr gute Kombination ist.
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
181
Hm... vielleicht sollte ich auch noch dazusagen, dass das Kätchen natürlich ein dreiviertel Jahr jünger ist als der Kater... Vielleicht ist er dann zudem für ein weibliches junges Tier zu wild... Obwohl er eher ein sehr friedlicher Geselle ist... Bin verunsichert.:confused:
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.117
Hm... vielleicht sollte ich auch noch dazusagen, dass das Kätchen natürlich ein dreiviertel Jahr jünger ist als der Kater... Vielleicht ist er dann zudem für ein weibliches junges Tier zu wild... Obwohl er eher ein sehr friedlicher Geselle ist... Bin verunsichert.:confused:

Also wenn ihr unbedingt eine Kätzin wollt, dann sollte die ihm gleichen Alter sein, damit sie ihm körperlich zumindestens annähernd gewachsen ist. Natürlich könnte es auch mit einem weiblichen Kitten gut gehen, aber dass weiß man halt nicht und das Risiko dass es schief geht ist höher, als dass es klappt, daher würde ich da auf jeden Fall abraten.

Ich kann euch gut verstehen, meine Züchterin wo ich meine beiden Katzen her habe, hatte zwei traumhaft süße Kätzchen, eines davon sogar dreifarbig, mein absoluter Traum, aber mir war klar, dass es ja um einen Spielgefährten für Murphy ging und da war ein Katerchen auf jeden Fall die bessere Wahl und so habe ich mich auf die Suche nach einer ebenfalls seriösen Zucht gemacht. Ich war bei drei Züchtern, bis ich eine geeignete Zucht und vorallem ein geeignetes Katerchen gefunden habe. Der war schon 18 Wochen alt und ist in der Gruppe mit anderen Kätzinnen, zwei kastrierten Katern, einen potenten Kater und natürlich anderen Kitten aufgewachsen, also optimal sozialisiert und konnte gut auch mit erwachsenen Katzen verschiedenen Geschlechts. Er ist ein aufgewecktes, verspieltes, unternehmungslustiges Kerlchen, absolut nicht schüchtern, aber nicht zu frech, genau passend zu meinem Murphy und auch zu Sue.

Mit 18 Wochen war er auch nicht mehr ganz so klein und wirklich gut sozialisiert und außerdem noch jung genug, damit ihn mein Kater nicht als Konkurrent ansieht. Die Vergesellschaftung hat super geklappt. Es ist wirklich wichtig, dass der Neuzugang gut ausgesucht ist und auch vom Charakter und Wesen zu deinem Kater passt.
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
181
Vielen Dank. Wir machen uns morgen auf zum Züchtermarathon. Vor Oktober wird es sowieso nicht klappen, daher lassen wir uns Zeit mit dem Gucken:zufrieden: .
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.117
  • #10
Vielen Dank. Wir machen uns morgen auf zum Züchtermarathon. Vor Oktober wird es sowieso nicht klappen, daher lassen wir uns Zeit mit dem Gucken:zufrieden: .

Wenn du eine BKH suchst und Bayern dir nicht zu weit ist, könnte ich dir Züchter empfehlen, schick mir einfach eine PN.
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
181
  • #11
:omg: Das ist lieb, aber Bayern ist zu weit! Danke trotzdem! Schönen Abend noch!
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.987
Alter
53
Ort
NRW
  • #12
Naja, aber BKH Kater kann bis zu 8 kg werden, Katze eher nur bis 5kg. Das ist schon ein Unterschied. Ich kenne auch einige BKH Kater und Katzen und die Katzen wirken tlw nur halb so groß.
Bei euch anderen : ihr sprecht von "Wurfgeschwistern", die verstehen sich ja meistens besser, hat auch jemand Erfahrungen mit "Nicht-Wurfgeschwistern"? Danke trotzdem für die Antworten bisher.

man kann auch nicht- wurfgeschwister zusammenführen natürlich :)

und auch die größe der katzen spielt kaum eine große rolle, vor allem, wenn dein kater eher ein sanfter vertreter ist.

hier ist meine kleinste katze der chef, und das mit abstand. nicht nur in der "rangordnung" sondern auch im gewichtsunterschied.
 
Frankendosis

Frankendosis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
543
Ort
Franken
  • #13
Also, ich hab auch gemischtgeschlechtliche - keine Geschwister.

Es funktioniert einigermaßen, da sie mit Katern aufgewachsen ist, nur männliche Geschwister. Allerdings ist sie viel quirliger als er, da fliegen schon mal die Fellbüschel.
Meiner Meinung nach müsste man zuerst nach dem Charakter sehen, aber ich würde mich den anderen anschließen. Am einfachsten (und vlt besten) wäre es wahrscheinlich bei einem ca gleichaltrigen männlichen Tier.
 
florinchen

florinchen

Forenprofi
Mitglied seit
4 Januar 2011
Beiträge
2.591
Ort
Nürnberg
  • #14
Ich habe auch ein Geschwisterpärchen (Katze + Kater), die beiden sind ein Herz und eine Seele und es gibt keinerlei Probleme! Es ist eher so, dass Lissi manchmal mehr spielen würde und Moritz schläft;)

Auch beim kämpfen gibt es überhaupt keine Probleme, wobei die beiden auch nur 500g trennen... Am Anfang dachte ich immer, ich müsste Lissi helfen... bis ich festgestellt hab, dass sie sich sehr gut alleine wehren kann und oft auch anfängt bzw. keinen Taug gibt :rolleyes:

Bruder und Schwester - für mich die perfekte Kombi, auch vom Charakter her.
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
181
  • #15
Ui, danke, das macht Mut! Wir werden uns heute schon mal die erste Zucht anschauen gehen. Der Züchter, wo mein Kleiner her ist, ist leider fast 3 Stunden entfernt, deswegen schauen wir uns jetzt etwas regionaler um. Wo wir heute hingehen haben sie momentan blue smoke Kitten - aber ich werde auch mal fragen, ob sie auch bissl Ältere im Angebot haben, weil unser Kater halt schon 9 Monate ist. Ich hoffe falls es ein Kitten wird, kann es auch klappen.
 
G

GoldCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
7
Ort
UF
  • #16
Es ist eher so, dass Lissi manchmal mehr spielen würde und Moritz schläft;)
(...)
Am Anfang dachte ich immer, ich müsste Lissi helfen... bis ich festgestellt hab, dass sie sich sehr gut alleine wehren kann und oft auch anfängt bzw. keinen Taug gibt :rolleyes:

Bruder und Schwester - für mich die perfekte Kombi, auch vom Charakter her.

Bei uns ist es genau das selbe! Unsere sind jedoch keine Wurfgeschwister. Kira ist jetzt 17 Wochen alt und Kovu 23. Also ein deutlicher unterschied im Gewicht und Größe. Trotzdem ist Kira meistens die, die anfängt zu spielen und auch nicht aufhört Kovu zu ärgern. Er ist eher der ruhigere, wehrt sich aber wenn er attackiert wird und dann kommt es zu den üblichen rangeleien.
Alles in allem ein Dreamteam. Kira das kleine Monster und Kovu der ruhige, der Kira zurechtweist.

Es kommt m. M. eher auf den Charakter an. Wenn der Stimmt kann es sicherlich auch mit zwei "nicht-Geschwistern" klappen, so wie bei uns :yeah:
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
181
  • #17
Huhu! Ich wollte nochmal updaten :aetschbaetsch1: Also wir haben uns ja wie gesagt einen Züchter in der Nähe angesehen und waren eigentlich ziemlich abgeschreckt. Hygienisch etc. nicht das, was ich mir vorgestellt habe - wer weiß vielleicht bin ich zu anspruchsvoll, aber ich will ein gutes Gefühl dabei haben. Jetzt haben wir uns entschieden, den Kumpel für unsren Moritz doch bei dem Züchter zu holen, wo er auch herkam, weil wir da wirklich sehr zufrieden waren. Ist zwar eine Entfernung von 2 Stunden Fahrt, aber sei's drum. Wir werden nun nach vielen Überlegungen eine Katze, keinen Kater nehmen, am meisten denke ich zählt sowieso der Charakter. Zwei Mäuse stehen zu Auswahl, die endgültige Entscheidung treffen wir in den nächsten Tagen, ich tue mich schwer, weil beide sooo zauberhaft sind. :pink-heart: Ich freue mich so über unsere Entscheidung, ich denke, dass wir das Richtige tun werden, indem wir für Moritz eine Freundin holen. Sie ist zwar dann ein halbes Jahr jünger als er, aber ich hoffe das Beste, da er ja wirklich sehr verträglich ist.
 

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
1K
Rabauki
Rabauki
2
Antworten
39
Aufrufe
941
GroCha
GroCha
Antworten
35
Aufrufe
44K
S
2 3 4
Antworten
60
Aufrufe
3K
Rickie
Rickie
Antworten
11
Aufrufe
4K
Lilykin
Lilykin
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben