10wochen alter kater pieselt überall hin

L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2011
Beiträge
15
  • #21
was bedeutet denn TE??:confused:

es ist mir durchaus bewusst das es immer besser ist nicht alleine zu sein doch
müsste man mich deshalb nicht dauernd angreifen


ihr kennt doch meine ganze situation nicht oder??

ja ich habe mich dafür entschieden ihn zu retten doch eine 2te katze kommt erstmal nicht in frage da wir selber uns erstmal an die situation gewöhnen müssen und schauen müssen das auch wir noch geld zum essen überhaben..

ob ihr es verstehen wollt oder nicht ihm gehts gut!!!
 
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #22
oh oder noch besser ich werde ihn lieber ins tierheim bringen

Ganz ehrlich? Das wäre besser für den Kleinen. Tut mir leid, aber eine kleine Katze zu früh von der Mutter trennen und dann auch noch ohne Spielkumpel aufwachsen lassen ist Tierquälerei. Ich weiß, dass wird hier gerne nett und freundlich ausgedrückt, im Endeffekt ist es das aber.
Ein soziales Tier braucht Artgenossen, fertig. Wer die minimalsten! Grundbedürfnisse eines Tieres so missachtet, einfach nur, weil er keine Ahnung hat und dann versucht sein Fehler zu ändern, ist die eine Sache. Wem aber erklärt wird, dass er dem Tier nicht mal die Grundbedürfnisse erfüllt und der dann anfängt beleidigt zu sein, der sollte kein Tier halten. So sehe ich das. Du bist traurig, dass du angemotzt wirst, na jetzt benutze einfach mal dein Gehirn und überlege, wie viel trauriger es wäre, wenn du dein restliches Leben nie wieder mit irgendeinem anderen Menschen überhaupt reden könntest...

Ich will garnicht wissen, wie schlimm es für den Kleinen gewesen sein muss, so früh von der Mutter, die er dringend braucht, weggerissen zu werden und dann auch noch in ein neues Umfeld zu kommen, alles fremd und ohne irgendjemanden, der seine Sprache spricht... ganz armes Kerlchen :(.

Am Besten ist, du sitzt es einfach aus. Ignoriere, dass deine Katze verzweifelt ist und warte 1-2 Monate. Dann hat er resigniert und sich seinem traurigen Schicksal gefügt und wird wohl auch nicht mehr in die Wohnung machen, weil er gemerkt hat, dass es sinnlos ist, dass einzufordern, was er eigentlich braucht.

Ich wünsche dem Kleinen alles Gute und das er irgendwann vielleicht doch das Glück hat, noch ein Leben mit Lebewesen zu verbringen, die seine Sprache können...

ihr kennt doch meine ganze situation nicht oder??

Das ist völlig egal. Wenn du nicht mal die essentiellen Grundbedürfnisse eines Tieres erfüllen kannst, weil es deine Situation nicht zulässt, dann darfst du auch keine Tiere halten. Was du tust ist reine Egoismus. Wärst du nämlich nicht egoistisch, würdest du da drüber nachdenken und den armen Kerl zu jemanden vermitteln, der schon Katzen hat.
Aber dich interessiert das noch nicht mal. Hauptsache "ich hab" und kann mir noch einreden, dass ich was ganz tolles für das Tier getan hab, in dem ich ihn einfach mal in Einzelknast stecke...

ob ihr es verstehen wollt oder nicht ihm gehts gut!!!

Genau und weil es ihm so super geht, pinkelt er dir aus Verzweiflung die Wohnung voll :rolleyes:.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2011
Beiträge
15
  • #23
< gelöscht >

ach du weißt das es verzweiflung ist??
interessant hellseheralarm:D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
  • #24
Dafür braucht sie keine Hellseherin sein - dafür reichen ein wenig Grips,
Verständnis für Tiere und Erfahrung mit Katzen - aber offensichtlich bist Du nicht nur ignorant, sondern echt dreist und jegliche Hilfestellung wird nichts bringen :mad:
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #25
Hallo Lotte.

Ich glaube, die wenigsten hier meinen es böse. Es gibt/gab einige Missverständnisse und eben noch das große Defizit. Es ist sehr löblich, dass Du ihn gerettet hast. Das möchte auch keiner anzweifeln. Doch mit retten alleine ist es leider nicht getan. Ich finde es immer wieder sehr traurig, wenn ich Kitten miteinander Spielen sehe (bzw. Kitten, die alle sozialen Bedürfnisse ausleben dürfen) und im Gegenzug dann Kitten in trister Einzelhaltung. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sehr sehr viele Menschen haben bereits die Erfahrung gemacht. Es ist nur von Vorteil, auf solche Meinungen zu vertrauen.

Bitte handle zum Wohle der Katze. Das heißt: Wenn Du partout keine zweite Katze möchtest, dann vermittle das Kleine bitte in gute Hände, wo es die dringend benötigten Artgenossen findet.
Wenn Du Dich dennoch entscheidest, eine zweite Katze zu holen, kann ich Dich (und viele weitere Katzenbesitzer) beruhigen. Das Einzige, was doppelte Kosten verursacht sind die Tierarztkosten (wenn der Tierarzt keinen 'Mengenrabatt' gibt, was auch oft vorkommt!). Beim Futter bedienst Du Dich an 400g (manchmal sogar 800g) Dosen. Die sind um einiges günstiger als 100/200g Dosen!! Ausstattung brauchst Du keine mehr. Vielleicht eine Transportbox und ein Katzenklo mehr, aber das ist doch wirklich eine Kleinigkeit? Die 20€ kann man hoffentlich aufbringen. Kratzbaum, Spielzeug, Bettchen, Trinkbrunnen, Fummelbrett usw. können die Katzen sehr gut gemeinsam benutzen. Extra Futterschüsseln für Katzen brauchst Du auch nicht. Nimm besser einfache Keramikteller. Die gibt es schon für ein paar Cents oder wenige Euronen. Streu verbraucht man im Gegensatz zu vielen Meinungen nicht wesentlich mehr! Zwei Pipiböller am Tag fallen bei gutem Streu ohnehin nicht ins Gewicht.
Ich kenne mich aus mit Einzel-/und Mehrkatzenhaushalt. Vielleicht bringt Dich mein Bericht ein bisschen weiter.

Bei dem Pipi-Problem hilft nur: Verschiedene Streus und Klotypen ausprobieren, entsprechende Stellen gut entduften (waschen & Myrtenöl z.B) sowie viele Klos aufstellen. Die Ursache wäre natürlich interessant zu erfahren. Ich habe dazu meine Meinung. Dennoch solltest Du die Katze auf Krankheiten untersuchen lassen.

Liebe Grüße
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #26
gott du hast echt nen ei am wandern oder???

weißt du vielleicht solltest du dich einweisen lassen man kann sicherlich auch dir helfen!!
ich glaube fest daran und wünsche dir alles gute und einen erfolgreichen psychiater!!!



ach du weißt das es verzweiflung ist??
interessant hellseheralarm:D

seuftz... es ist halt einfach so.. es ist nciht reines üben bei Kitten.. Katzen oder Kitten urinieren auch überall hin wenn sie eben ein Problem haben.
Das Problem Nr. 1 bei Kitten ist das sie alleine sind....
ich hatte gerade ein langes Gespräch mit einer Frau, die berichtete auch von einer Frau, ähnlich wie bei dir.. Kitten viel zu früh von der Mama weg etc.. das Tier hat multiple Probleme.... der Kater hat nie gelernt wie es ist sich sozial zu Verhalten und dadrunter leiden jetzt die Menschen... mit zum Teil großen Kratzern oder Bissen.. auch wenn es etwas mehr kostet 2 Katzen zu halten, man investiert in Gesundheit und Wohlbefinden der Tiere, bitte denkt darüber nach.
Ansonsten kann man euch nur zu einem Ta Besuch raten, Urin untersuchen und regelmäßig aufs Katzenklo setzen und die Pieselstellen entduften.
Damit behebt man allerdings nicth die Ursache des Problemes, die sitzt weiter unten..
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #27
sorry wenn ich das groß schreibe es ist nicht als schreien gedacht!!!
Im Internet ist groß schreiben Schreien.
Wenn du nicht schreien willst, schreib nicht groß.

der futterplatz befindet sich natürlich nicht im geleichen raum wie das klo!! ich möchte auch nicht auf dem klo essen also muss das mein kleiner ebenfalls nicht
Gut, danke.
Die Fragen im Katalog stehen ja nicht aus Jux und Tollerei drin.

ganz ehrlich dem kleinen gehts super!!
Na, wozu dann der Thread?

denkt mal drüber nach!!!
Worüber?
Wie wir dir am besten den Pelz waschen können ohne dich naß zu machen?

Warum sollen wir hier unsere Zeit investieren und uns von einer Wildfremden anmotzen lassen?

Hier interessiert sich niemand für dich.
Es geht allen hier nur um das Wohl des Kätzchens.

Wenn du dich anderswo informieren willst, ok.
Aber bitte akzeptiere, daß dein Kätzchen nicht allein aufwachsen soll, das ist grausam und im Jahr 2011 unnötig.

Und laß den Urin untersuchen, denn sollte er tatsächlich eine schmerzhafte Blasenentzündung haben, wäre es noch viel unnötiger, wenn das übersehen wird.
 
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2011
Beiträge
15
  • #28
ganz ehrlich lieber nehme ich mir das leben als den kleinen sonnenschein herzugeben das sollte jeder der seine katzen liebt verstehen

der kleine war von geburt an draußen und auch seine mama kannte kein klo

ich hätte ihn noch jahre bei ihr lassen können( wenn es die möglichkeit gegeben hätte) er hätte es trotzdem nicht gelernt..

nur mal zur info ich habe bereits einen kleinen teilerfolg gehabt ich habe futterplatz und klo noch weiter auseinander gestellt
und siehe da ein tag und eine nacht ohne pipi im bett ich weiß natürlich nicht ob es jetzt immer klappt aber das weiß warscheinlich niemand..

wisst ihr jeder hat seine eigene einstellung und meinung im leben und auch bei der katzen oder tierhaltung

man darf natürlich jederzeit seine meinung sagen aber man sollte es akzeptieren wenn jemand nicht seine meinung teilt..

und vorallem sollte man nicht mit beleidigungen oder ähnlichem versuchen andere von seiner meinung zu überzeugen!!!

einfach mal nett sein und nicht immer so tun als ob man selber perfeckt ist...
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #29
ach du weißt das es verzweiflung ist??
interessant hellseheralarm:D

Das ist es in jedem Fall. Sonst würde er nicht pinkeln. Wo anders hinpinkeln ist für Katzen etwas sehr, sehr unangenehmes, was sie nur tun, wenn sie wirklich Leiden. Somit stellt sich nicht die Frage, ob er verzweifelt ist, sondern warum er verzweifelt ist und dafür gibt es hier max. 3 Ursachen:
1. Klosituation, klingt zwar nicht danach, könnte aber sein
2. Schmerzen beim pinkeln (daher TA), klingt aber nicht nach einem typischen Blasenfall, sollte aber in jedem Fall abgeklärt werden
3. Wegen der Lebenssituation, da zu früh von der Mutter getrennt und dann auch noch Einzelknast ist das von allen 3 Ursachen die Wahrscheinlichste, da seine Lebenssituation für ihn schlicht und ergreifend indiskutabel ist.
Wie du siehst, hat das nichts mit hellsehen zu tun, sondern mit Wahrscheinlichkeiten. Fakt ist und bleibt aber nun mal, dass er verzweifelt ist, weil sonst würde er nicht pinkeln.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
  • #30
Hi Lotte,

Du wirst es schaffen, auch ohne das Forum.
Best wishes.
Viel Erfolg.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #31
Schade. Denn bei Deiner 'Einstellung' 'Meinung' oder was auch immer kann ich leider keine Liebe gegenüber dem Kleinen sehen. Denn dazu würde gehören, über seinen eigenen Schatten zu springen und das Beste für ihn anzustreben. Dazu gehört ein Katzenkumpel. Aber sicher: Aus lauter falsch verstandener Liebe wirst Du natürlich zur Katze mutieren und ihm sein Poloch mit der Zunge ablecken. Nein? Egoismus wäre daher wohl das passende Wort. Aber wie heißt es: Wo kein Wille, da auch kein Weg. Und nein, ich akzeptiere es gewiss nicht, wenn jemand eine Katze wissentlich so verpfuscht. Mein vollstes Mitleid hat der kleine Fratz. Du und Deine Befindlichkeiten, Probleme, Vorlieben, Weltanschauungen... sind mir völlig egal. Das hatt auch nichts mit nett sein zu tun. Das ist Fakt und Du brauchst davor nicht die Augen zu schließen. Mit 'retten' alleine ist hier noch keinem geholfen, weißt Du. Da sollte man dann auch einen Schritt weiterdenken.
Liebe Grüße
 
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #32
ganz ehrlich lieber nehme ich mir das leben als den kleinen sonnenschein herzugeben das sollte jeder der seine katzen liebt verstehen

Ich liebe meine Katzen über alles und genau aus dem Grund würde ich sie (unabhängig davon, wie schrecklich es mir dabei geht) irgendwo hin vermitteln, wenn ihr ihre Grundbedürfnisse nicht mehr decken kann, weil MIR wichtiger ist, dass SIE glücklich sind, als das ich es bin. Das was du machst hat nichts mit Liebe, sondern mit Egoismus zu tun, denn DU willst ihn nicht hergeben, auch wenn ER ein besseres Leben hatte.
Wer liebt kann loslassen, wer es nicht kann, liebt nicht genug.
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #33
um es nochmla zu betonen, viele Tierschutzverein vermitteln Katzen nicht mehr alleine... es ist einfach viel viel besser für die Tiere..

du kannst Kitten normalerweise innerhalb von stunden an ein Klo gewöhnen... und das sagt jemand der das schon häufiger gemacht hat.... auch ältere Draußenkatzen etc... die meisten Tiere ziehen das vor wo man scharren kann...

bitte besorg ihm Gesellschaft.. er braucht sie... die Einzelkatzenhalter von Kitten machen es falsch, mach es bitte rihctiger udn wiederhole nciht den Fehler von anderen... das zieht sich nämlcih wie nen roter Faden.. jeder sagt "jaa ich kenne sooo viele mit glücklichen Einzelkatzen"

ich liebe meine Katzen auch, aber ich würde jede hergeben wenn ich wüsste das er oder sie es woanders viel besser hat! Und es ist leider so, Kitten gehören nicht alleine in die Wohnung.. guck dir bitte Videos und Bilder zu dem Thema an...
 
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2011
Beiträge
15
  • #34
liebe conny87

ließt du eigentlich dir auch das durch was ich schreibe???

es kommt mir nämlich jedesmal so vor als ob du nur die überschrift ließt mal kurz meinen text überfliegst und dann gleich weiter rummeckerst..


wisst ihr dadurch das man hier so von euch angefahren wird denke ich das jeder andere neuling sich das 20 mal überlegt hier ne frage zustellen...

ich hatte gehofft nette tipps und antworten zu bekommen es war mir auch durchaus klar das ihr sagt er ist zu jung und das ich mehrere katzen brauche doch ich dachte nicht das man nur angeflaumt wird....
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #35
Tipps hast Du doch zu Genüge bekommen :confused:
Zu dem Ton: Wie es in den Wald ruft, so schallt es auch zurück :confused:
Wo genau ist jetzt Dein Problem :confused:
Und vor allem: Wie sieht jetzt deine Entscheidung für den Kleinen aus :confused:
Denn dem ist bis dato immer noch nicht geholfen, so wie ich das verstanden habe :confused:

Grüße
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #36
ich hatte gehofft nette tipps und antworten zu bekommen es war mir auch durchaus klar das ihr sagt er ist zu jung und das ich mehrere katzen brauche doch ich dachte nicht das man nur angeflaumt wird....

hast du ja auch gekriegt... du warst leider uach direkt auf der Palme...
Du kannst als Tipps halt nur diese kriegen.... wenn dir das andere schon bewusst war oder du vllt schonThreads gelesen hast ist es halt so..
Weißt du, gerade ads Thema einzelne Kitten ist wirklich hier ein arges Sprengstoffthema..... viele haben selber gemerkt wie es ist wenn man noch ein zweites Kitten dazu nimmt etc...
auch wenn er jetzt stubenrein wird... er braucht einfach Gesellschaft um passend aufzuwachsen..
 
Bastet83

Bastet83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Juli 2010
Beiträge
107
  • #37
wisst ihr jeder hat seine eigene einstellung und meinung im leben und auch bei der katzen oder tierhaltung

man darf natürlich jederzeit seine meinung sagen aber man sollte es akzeptieren wenn jemand nicht seine meinung teilt..

und vorallem sollte man nicht mit beleidigungen oder ähnlichem versuchen andere von seiner meinung zu überzeugen!!!

einfach mal nett sein und nicht immer so tun als ob man selber perfeckt ist...

Weißt du, hier geht es nicht um Meinungen. Hier geht es um artgerecht oder nicht - und Kitten in Einzelhaltung ist einfach nicht artgerecht.

Dass Katzen Einzelgänger sind, ist ein veralteter Irrglaube. Wenn du dem Forum nicht glauben möchtest, dann lies doch bitte zumindest auf der neutralen Wikipedia-Seite nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Hauskatze#Haltung
 
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
  • #38
Na ist ja schön das Du jetzt für einen netten Umgangston plädierst.
Quasi, ich bewundere Deine Geduld - und Lotte, vielleicht führst Du Dir die Beiträge nochmal in Ruhe zu Gemüte und entscheidest dann zum Wohl Deiner Katze...
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #39
ließt du eigentlich dir auch das durch was ich schreibe???

Ja schon, leider habe ich nur den Zweifel, ob du tatsächlich die Beiträge liest, da du selbst auf die freundlich formulierten nicht eingehst, sondern lediglich kundtust, was dir hier nicht passt.

ich hatte gehofft nette tipps und antworten zu bekommen es war mir auch durchaus klar das ihr sagt er ist zu jung und das ich mehrere katzen brauche doch ich dachte nicht das man nur angeflaumt wird....

Du hast doch Tips bekommen. Nur weil dir die Antworten nicht gefallen (hast du mittlerweile wenigstens ein 2. Klo + andere Streu geholt, wenn du es bis jetzt schon nicht zum TA geschafft hast?) heißt das noch lange nicht, dass sie nicht kommen.
Mir würde auch kein Tip eingefallen, der noch nötig wäre, den du nicht bekommen hast: Tierarztbesuch, artgerechte Haltung, Klowechsel, Hauben/offen-Wechsel, Streuwechsel, mehr Klos.
War alles dabei, was wichtig war. Von daher verstehe ich dein Problem nicht. Zumal die Leute hier geantwortet haben, obwohl du offensichtlich nicht mal genug Engagment für dein Kater hast, um auch die Suchfunktion zu benutzen...

Und wenn es dir klar ist, dann ist es um so trauriger, dass du ihm das antust. Aus Unwissenheit ist die eine Sache, aber es zu Wissen und trotzdem zu ignorieren, dass hat nichts, aber auch garnichts mit Tierliebe zu tun :(.
 
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2011
Beiträge
15
  • #40
hmm hat es eigentlich ein grund warum auch in der werbung der futterverteiler nur EINE katze hat???

wisst ihr ihr seid ein schlechtes vorbild für alle in diesem forum und für alle die die wirklich ihr tiere lieben!!


überlegt mal was im menschen leben alles besser wäre und doch ändert es niemand..und??? wir leben noch und das schon seit millionen von jahren

und einzelkatzen gibt es aus vielen gründen..
meine freundin besitzt einen kater versuch mal dem kater zu erklären das es ihm jetzt schlecht geht da er endlich aus einem mehrkatzen haushalt weg ist...

er genißt sein leben endlich und würde lieber jede andere katze töten als wieder mit ihnen zusammen zu leben...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
769
schattenkatz
S
Antworten
9
Aufrufe
1K
F
2
Antworten
29
Aufrufe
2K
frodo+sam
frodo+sam
Antworten
8
Aufrufe
982
Annki
Annki
Antworten
7
Aufrufe
1K
Anna.87
A
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben