10wochen alter kater pieselt überall hin

  • Themenstarter lotte1988
  • Beginndatum
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2011
Beiträge
15
Die Katze:
- Geschlecht: kater
- kastriert (ja/nein): nein
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): --
- Alter: ca. 10 wochen
- im Haushalt seit: 2,5 wochen
- Gewicht (ca.): beim letzten arzbesuch 850g
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): klein , zart (baby halt)

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: ca. 22.08.2011 (bin mir nicht sicher)
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch nie
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: --

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca.8wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): unerwünschter nachwuchs einer freilaufenden katze
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: so oft er das möchte
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: --

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2-3 mal täglich, komplett je nach bedarf
- welche Streu wird verwendet: thomas klumpstreu
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): keine ahnung
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im bad am türeingang da er es sonst garnicht fand
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: sofort in der ersten nacht
- wie oft wird die Katze unsauber: täglich mindestens 1 mal
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: urin
- Urinpfützen oder Spritzer: pfützen
- wo wird die Katze unsauber: auf dem bett und auf der couch
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): vertikal
- was wurde bisher dagegen unternommen:

jedesmal wenn er sichtbar auf der couch oder bett schnuppert und scharrt wird er zum klo gebracht und dann pullert er dort doch nachts wenn wir schlafen macht er uns ins bett oder wenn wir nicht da sind...
auf der couch meistens wenn er unbeobachtet ist...

ins wohnzimmer darf er dadurch alleine nichtmehr nur noch wenn wir da sind aber er hat alles was er braucht in den anderen räumlichkeiten und auch so das er jederzeit hin kann wie zb. klo oder fressen..

habt ihr nen tipp für mich was ich tun kann damit das endlich aufhört?
ich hab ihn gerne nachts bei mir aber wenn er mir dauernd ins bett macht bleibt nur die möglichkeit in auch dort nicht mehr reinzulassen und was wäre es dann noch für ein katzenleben??
bin so ratlos bitte helft mir..

achja die tierärztin weiß davon aber meinte da hilft halt nur üben.. doch ich finde trotz üben und loben wird es schlimmer:(:(:(

lg sagt die lotte
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Hallo Lotte,

mir fallen spontan mehrere Dinge dazu ein:

Der Kleine müsste ja eigentlich noch bei seiner Katzenmutter sein; ist also zu früh von der Katzenmutter weggekommen.
Er braucht einen Spielkumpel!

Dann würde ich definitiv noch 2 Katzenklos vorübergehend aufstellen (Wohnzimmer/Schlafzimmer). Das Thomas Streu würde ich auch wechseln.
Wie reinigst du die bepinkelten Stellen?

Und ganz wichtig: Du solltest eine Urinprobe untersuchen lassen. Falls er eine Blasenentzündung haben sollte, würde es sich erklären, warum er woanders pullert. Wenn du siehst, dass er pinkeln will, kannst du schnell eine kleine Kelle o.ä. unter das Kätzchen halten und den Urin entweder mit einer Spritze aufsaugen oder aber umfüllen und in die Praxis bringen.
Das würde ich auf jeden Fall machen.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Du fragst, was wäre das für ein Katzenleben wenn du ihn nicht mehr ins Schlafzimmer lässt... ich frage, was IST es für ein Katzenleben, wenn das arme Kerlchen mit knapp 8 Wochen von seiner Mutter weg musste und jetzt ohne Geschwisterchen oder Kumpel sich in einer völlig neuen Welt zurechtfinden soll..... er kann doch noch nichts, sollte noch so viel von seiner Mama lernen undbraucht gaaaanz viel Liebe und keinesfalls Schimpfe wegen ein paar Tröpfchen Pipi oder einem Häufchen.....
Ich musste damals Biene und auch Pauli leider auch so früh nehmen und hatte Glück, allerdings war bei mir auch noch eine ältere Katze im Haus zum orientieren. Zu Biene kam dann ganz schnell eine 12 Wochen alte Katze und Pauli blieb auch nicht alleine, da kam nur Tage später Lisa dazu.
Bei mir stand ein Klo gleich neben meinem Bett, ganz niedrig, damit die Kleinen auch reinkrabbeln können.

P.S.: Der Mann, der mir die Kitten damals viel zu früh abgegeben hatte, hat mir später erzählt, dass die Mutter furchtbar nach ihren Kindern geschrien und sie überall gesucht hat.
 
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2011
Beiträge
15
ich weiß das es sehr früh war aber es gab leider nur diese möglichkeit sonst wäre er jetzt warscheinlich im katzenhimmel.. da der vater des katzenherrchens was dagegen hatte das sie junge bekommt ( deswegen auch nicht kastriert:rolleyes: )

ich habe mal gelesen das man zitrone raufmachen kann um den duft zu überdecken das kann ich allerdings nur auf den decken machen da die couch das leider nicht mitmacht vom stoff her aber wir haben jetzt überall ecken drauf..

das mit dem kumpel ist leider eine sache die mir sehr schwer fällt dadurch das der kleine romeo überall hinmacht ist mein schatz garnicht davon überzeugt und rein platz und geldmäßig wäre es ebenfalls nicht ok.. leider:(

was ist so schlimm an dem streu?? ich hatte das früher auch und nie probleme??

welches streu könnt ihr mir empfehlen??
 
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2011
Beiträge
15
undbraucht gaaaanz viel Liebe und keinesfalls Schimpfe wegen ein paar Tröpfchen Pipi oder einem Häufchen.....

@kiska ich habe nie gesagt das ich mit ihm schimpfe...

ich habe nur gesagt das ich ihn ganz viel lobe wenn er ins kaklo macht:(
 
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
ich muss da leider in die selbe kerbe hauen

dein fellchen gehört definitiv noch zur mutter. schau mal obs möglich ist dass du ihn noch mal zurückgibst zur mutter und mit frühestens 12 besser sogar mit 16 wochen wieder holen kannst.

zum zweiten: halte NIEMALS ein kitten alleine, egal wie alt. du kannst dir noch so viel mühe geben, einen katzenkumpel kannst du nicht ersetzen. ausreden wie: nicht genug geld, platz, zeit für ein zweites tier lasse ich hier nicht gelten.

zu dem kommt dass du eine katze nienimmernienicht anschimpfen solltest, es sei denn du erwischts sie bei einer absichtlichen missetat in flagranti.
merke: bei so einem kleinen wurm ist reinpinkeln und reinkackern nicht böswillig. vermutlich findet er einfach nicht immer schnell genug ins klo. wenn du siehst dass er sich irgendwo hinsetzt um hinzumachen nimm den kleinen wortlos hoch und setz ihn ins klo. wenn er dort hineingemacht hat mach ein riesenfest... loben, leckerli, streicheln. wenn er daneben macht, wortlos die hinterlassenschaft entfernen.

und nochmal: hol ihm einen kumpel der lange genug bei der mutter war und vom temperament her zu ihm passt.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Es kann gut sein, dass er das Streu nicht gerne an den Pfoten hat zB.
Manche Katzen mögen lieber sehr feines Streu. Das müsste man ausprobieren.

Wegen der Einzelhaltung möchte ich hoffen, dass sich vielleicht andere Userinnen dazu äußern mögen. Mir fehlt langsam die Energie dafür...zumindest heute.
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
Wenn dein "Schatz" was gegen artgerechte Haltung hat, ist er kein Schatz.

Wer sich zwei Katzen nicht leisten kann, für den ist eine Einzelkatze zu tuer. Er wird euch die Bude zerlegen und Dinge kapuut pinkel, da werdet ihr eures Lebens nicht mehr froh.

Tu das Richtige:smile: Entweder du lässt dich auf Katzen ein mit allem was dazu gehört, und die Katzen verdient haben, oder du gibst den kleinen Spatz wieder ab.
 
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2011
Beiträge
15
wie kommt ihr bloß alle auf schimpfen???

er bekommt ein klares "nein" wenn er was falsches macht aber mehr auch nicht...

das mit der mutter geht nicht mehr zu ändern so leid es mir auch tut:(
aber so wie es klingt hätte ich ihm lieber seinem schicksal( dem tod) überlassen sollen anstatt ihm ein schönes leben zu bieten....


kann mir jemand ein tipp geben was ich wegen dem pullan nachts mache??
und welches katzenstreu ihr für das beste haltet??

vielen dank schonmal für die bisherigen antworten:pink-heart:
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
  • #10
wie kommt ihr bloß alle auf schimpfen???

er bekommt ein klares "nein" wenn er was falsches macht aber mehr auch nicht...

das mit der mutter geht nicht mehr zu ändern so leid es mir auch tut:(
aber so wie es klingt hätte ich ihm lieber seinem schicksal( dem tod) überlassen sollen anstatt ihm ein schönes leben zu bieten....


kann mir jemand ein tipp geben was ich wegen dem pullan nachts mache??
und welches katzenstreu ihr für das beste haltet??

vielen dank schonmal für die bisherigen antworten:pink-heart:

Dann biete ihm ein schönes Leben: Hol ihm nen Kumpel, ernähre ihn gut, geh zum Arzt mit ihm usw.
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
  • #11
Ich benutze das Cats Best Öko Plus schon seit meine Kitten sind. Ich habe Toiletten in verschiedenen Höhen und Größen.

Hauben sind häufig unbeliebt (bei meinen hab ich es erst gar ned probiert)

Du kannst statt neuer Toiletten auch Wannen und Schüsseln kaufen, die in der richtigen Größe sind, dann ist das alles nicht so sperrig und auch günstiger;)

Und natürlich Pinkelstellen immer entduften! Und kein Essigreiniger dafür benutzen, da Katzen den Geruch nicht mögen und dann drüber pinkeln, damit es besser riecht.
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #12
Als Sofortmaßnahme würde ich empfehlen:

Noch 2 Katzenklos (reichen ja auch kleine und können später wieder reduziert werden), die bepinkelten Stellen mit zB. Wodka "entduften" (viele schwören hier auch auf Myrtheöl/gibts in der Apotheke zu kaufen), Streu wechseln (ich benutze momentan Cat&Clean..ist sehr, sehr fein) und auf jeden Fall Urin untersuchen!!!
Falls du keinen Urin auffängst, müsstest du mit dem Katerchen zur Tierärztin. Das würde ich auf jeden Fall kontrollieren lassen.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #13
der kleine ist einsam und unglücklich, hat keine ausreichend erziehung bei der mama bekommen, jetzt keinen zum spielen, toben und kuscheln etc. also ein recht trauriges leben
du bekommst ihn am ehesten sauber wenn du ihm ein artgerechtes leben bietest mit allem was er braucht wie zuniegung, gute versorgung (futter, tierarzt) und einen spielkumpel
es kann ganz einfach passieren, dass er aus unzufriedenheit und um auf sich aufmerksam zu machen immer weiter rum pullert und da löst du kein problem mit nein sagen, weil er es einfach nicht versteht.
Bitte sorge für ein artgerechtes Leben oder suche ein neues Zuhause für ihn, wo er bekommt was er braucht.
was anderes kann ich dir leider auch nicht empfehlen.
 
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2011
Beiträge
15
  • #14
woher möchtest du wissen das mein kliener unglücklich ist??

wisst ihr ich habe echt lange überlegt ob ich hier überhaupt noch antworten soll.. denn ganz ehrlich wenn man auf eine einfache frage hier nur angemotzt wird und niemand richtig ließt was man schreibt weiß ich nicht wirklich ob diese seite hier empfehlenswert ist..

ich als neuling wurde hier echt mies aufgenommen und sowas finde ich echt schade!!!!

für euch bin ich ein monster was einen kater alleine hält doch ich sollte euch mal drauf hinweisen das ich als "tierquäler" ( so wie ich hier behandelt werde) nicht die einzigste bin es gibt sicherlich millionen von katzen die alleine gehalten werden und denen es sehr erstaunlich gut geht...

und so ein mist wie eine katze kostet mehr als 2 katzen glaub ihr auch nur selbst oder???
2 katzen fressen trinken und kacken mehr als eine..
man zahlt mehr beim tierarzt und braucht mehr ausstattung....


ihr seit echt wahre helden :rolleyes:



an alle die mir wirklich helfen wollten und wollen sag ich trotzdem vielen lieben dank
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
  • #15
Hi Lotte,

take it easy. Wenn man junge Katzen alleine hält, kann man sich nicht mit irgendwelchen Problemen an dieses Forum wenden. Es wird einem sofort ans Bein gepinkelt.
Alles Gute.
(by the way, es wäre wirklich besser, ein zweites Kitten dazuzunehmen)

:)
 
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2009
Beiträge
743
  • #16
Ich habe hier eine Einzelprinzessin udn ich würde nie mehr nur eine Katze zu mir nehmen. Dabei hat es meine noch vergleichsweise gut. Sie ist Freigängerin und kann rein und raus wie sie will. Aber eine einzelne Katze in Wohnungshaltung finde ich - ehrlich gesagt - absolut nicht in Ordnung.

Da würde ich auch eher zur Abgabe des kleinen Katerchens raten. Ich halte es für relativ egoistisch, eine einzelne Katze in der Wohnung zu halten, es sei denn, es ist eine ältere, die keine andere neben sich duldet.

Das kleine Katerchen tut mir leid.

Ich würde bei zwei Katzen nur wenig mehr Geld zahlen müssen, weil ich für meien Maxi nur kleine Futterdöschen und -tüten kaufen kann, die viel teurer sind als größere Dosen. Und das Platzargument ist doch wirklich keines. zwei Katzen brauchen nicht mehr Platz als eine.

Der Lohn wären zwei glückliche Katzen, die viel Freude machen.
 
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2011
Beiträge
15
  • #17
oh ok wenn das also so schlimm für ihn ist sorge ich lieber dafür das er auslauf bekommt( ich wohne an einer hauptstraße) kaufe mir noch 50 andere katzen ( 45qm wohnung) und gib dann allen zusammen höchstens 1 dose am tag futter

oh ja das wir nen reines luxusleben für den kleinen;)


oh oder noch besser ich werde ihn lieber ins tierheim bringen aus seiner jetzigen liebevollen situation rausreißen und darauf hoffen das er ein lebenlang immer weiter gereicht wird.... wäre das für euch besser???

in augen seit ihr echte tierfreunde da ihr es besser gefunden hättet das er von nem alten knacker umgebracht wird weil der keen bock hat ne freigänger katze kastrieren zu lassen!! hut ab dafür

achja ich wünsche euch das nur eine eurer 20 katzen unsauber wird und euch jede nacht ins bett macht und dann werde ich diejenige sein die euch runter macht;)



sorry das ich hilfsbereitschaft und nettigkeit in einem forum erwartet habe...:grummel:
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #18
Hallo Lotte!
Wusste ich nicht, dass der kleine nicht länger bei der Mama bleiben durfte. Tut mir leid!
Mir ging es damals mit Biene und Pauli auch so, Pauli habe ich schon genommen da war er gerade mal gut 4 Wochen alt, der Besitzer der Mutterkatzer hat sich geweigert, die Kitten noch länger zu behalten! Pauli war der letzte der vermittelt wurde, die anderen waren also noch jünger!

Ich hab ihn ständig bei mir getragen, Bauch massiert und dann halt ins Klo gesetzt, aber das konnte er schon ganz gut. Das Klo musst du immer dorthin stellen wo der Kleine sich aufhält, also du kannst ihm noch keinen festen Platz geben. Nachts hatte ich eins neben dem Bett stehen.
Das Klo muss niedrig sein, damit der Kleine gut ein- und aussteigen kann (damit hatte Pauli immer so seine Probleme) und das Streu sollte NICHT-klumpend sein, sonst haben die Kleinen verklebte Pfötchen und Popo und das ist sehr unangenehm. Ich hab damals Catsan (das weisse , nicht-klumpende) benutzt. Das wird schon! Du musst nur Geduld haben und ruhig bleiben. Nach dem Fressen müssen sie meist mal auf`s Klo, das musst du im Auge behalten.
Und zwei Katzen machen nicht unbedingt mehr Kosten, ausser natürlich beim Tierarzt. Bei Streu und Futter merkst du es nicht. Dafür ist es unendlich schön zwei Katzen beim spielen, raufen und kuscheln zuzuschauen! Sogar mein Vater - eigentlich Hundeliebhaber - amüsiert sich königlich wenn meine Tiger "mal wieder die Sau rauslassen"... Und für die Katze ist es ohne Frage das beste wenn sie in Gesellschaft aufwachsen darf!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #19
Das Kätzchen wurde viel zu früh von der Mutter getrennt. Wie oder warum das so war ist jetzt Nebensache, aber er ist noch so klein, daß es grausam wäre, ihn allein aufwachsen zu lassen.

Auch wenn du drauf pampig wurdest, man wird hier im Forum nicht schweigen, wenn jemand sein Tier falsch hält und sogar noch loben.
Es ist ein Fehler, auch wenn es dir nicht gefällt.

Du hast ihn vielleicht vor dem Tod gerettet, das entbindet dich aber nicht von der Pflicht, ihm nun ein möglichst katzengerechtes Leben zu ermöglichen.

- letzter TA-Besuch: ca. 22.08.2011 (bin mir nicht sicher)
Was wurde da gemacht?
Erstimmunisierung?

- wieviele Klos gibt es: 1
Stell ihn für den Anfang mehrere flache Schalen auf. Nicht nur im Bad, auch im WZ oder SZ.
Er ist noch ein Baby und kann die für ihn weiten Wege nicht zurücklegen, schon gar nicht, wenn er mal drauf vergißt.
Es ist gut möglich, daß er überhaupt nie Sauberkeit gelernt hat.
Und weiche Flöchen, wo man gut scharren kann und die nach Sicherheit und Zuflucht riechen (eben Couch und Bett) sind besonders verlockend.
Entdufte die Stellen nach dem Reinigen auch mit Myrtenöl.

- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): keine ahnung
Nie dran gerochen?

- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:
Gibt es keinen?

- Urinpfützen oder Spritzer: pfützen
- wo wird die Katze unsauber: auf dem bett und auf der couch
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): vertikal
Wie jetzt .. Pfützen und auf der Couch, aber vertikal?

aber er hat alles was er braucht
Außer einem Kumpel.

achja die tierärztin weiß davon aber meinte da hilft halt nur üben.. doch ich finde trotz üben und loben wird es schlimmer:(:(:(
Dann solltest du sicherheitshalber auch noch den Urin mal untersuchen lassen.
Auch Babys können eine Blasenentzündung haben.
 
L

lotte1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2011
Beiträge
15
  • #20
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:
Gibt es keinen?

sorry also so wie ich das lese steht da WENN DER FUTTERPLATZ IM GLEICHEN RAUM IST...
und nicht WO IST DER FUTTERPLATZ

sorry wenn ich das groß schreibe es ist nicht als schreien gedacht!!!

der futterplatz befindet sich natürlich nicht im geleichen raum wie das klo!! ich möchte auch nicht auf dem klo essen also muss das mein kleiner ebenfalls nicht!!

ganz ehrlich dem kleinen gehts super!!

ja er pinkelt nicht immer ins klo aber ich finde das wohl lieber selber raus als hier von wildfremden mich beschimpfen zu lassen!!!

denkt mal drüber nach!!!


@kiska schon ok
bin echt traurig das man hier so angemotzt wird aber naja:(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

U
Antworten
6
Aufrufe
804
schattenkatz
S
F
Antworten
9
Aufrufe
1K
F
B
2
Antworten
29
Aufrufe
2K
frodo+sam
frodo+sam
isaengelhexe
Antworten
8
Aufrufe
1K
Annki
Annki
A
Antworten
7
Aufrufe
1K
Anna.87
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben