10 Wochen alte Baby Katze getrennt

  • Themenstarter M.Akb
  • Beginndatum
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.266
Ort
NRW
  • #21
Finde es super dass ihr ihn nicht alleine lasst und mit ihm spielt, wie lange könnt ihr das machen, seit ihr Rentner oder arbeitet ihr noch. Wenn ihr Renter wärt, sehe ich kein Problem. Wenn ihr arbeit gehen müsst, dann wäre eine zweite Katze von Vorteil. Wird er später Freigänger? Wenn ja sehe ich auch kein Problem als Einzelkatze. Ich finde es unverschämt wie man hier im Forum angegangen wird, wenn man a) nur eine Katze halten will, b) einen Fehler macht z.B Kätzchen 2 Wochen zufrüh geholt, vlt aus Unwissenheit.

Ein Kitten hält man nicht alleine, sowas anzusprechen ist im Interesse des TE.
Und das zu frühe trennen hat er gewusst, ließ mal den Ausgangspost. Die Frage hat danach gefragt und eine Antwort erhalten / Man hat ihm einen Vorschlag gemacht, wie man es machen soll.
Vorschriften können wir hier niemandem machen.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Grinch2112, Sabr_ina und eine weitere Person
Werbung:
H

Hacky60

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2020
Beiträge
41
  • #22
Ein Mensch ersetzt doch keinen Artgenossen. Da gibt es aber genügend fachkundige Literatur im Internet.
Problem, es gibt für so vieles Literatur, aber wo steht dass ich alles glauben muss und so handeln muss.
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
687
Ort
Berlin
  • #23
  • Like
  • Love
Reaktionen: Minki2004, 16+4 Pfoten, Wasabikitten und 4 weitere
S

Sunny01

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2021
Beiträge
77
  • #24
Problem, es gibt für so vieles Literatur, aber wo steht dass ich alles glauben muss und so handeln muss.
Ich dachte immer je älter der Mensch wird je mehr verliert er seine Unwissenheit, scheint hier nicht so zu sein.
Möchte Dich erleben wie Du mit einem Gorilla spielst der Dich als Haustier hält und Du gerne einen Artgenossen hättest aber nicht bekommst.
Denn so fühlt sich ein Kitten das keinen Artgenossen hat zum spielen.

Denkt doch bitte an das wohl der Katzen/Kitten und über den Tellerrand hinaus. Man kann Fehler machen aber auch mal darüber nachdenken was noch geht und nicht nur "War schon immer so, muss also auch so bleiben"
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Knoedel, 16+4 Pfoten, Wasabikitten und 3 weitere
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.349
Alter
45
  • #25
Problem, es gibt für so vieles Literatur, aber wo steht dass ich alles glauben muss und so handeln muss.
Man könnte dich ja auch mal mehrere Jahre mit nem Schwein oder so zusammensperren. Mal gucken, wie wohl du dich da ohne weitere Menschen fühlst.

Besonders "schön" ist das Ganze, wenn man noch Kind ist und spielen und die Welt entdecken möchte.
Die Kommunikation mit einem Wesen, dessen Sprache man nicht spricht ist da natürlich völlig Nebensache. 🙄
 
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Wasabikitten, Lirumlarum und 4 weitere
H

Hacky60

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2020
Beiträge
41
  • #26
Es geht hier nicht um dein Ego, sondern um das Wohl des Tieres...
Tut mir leid ob dir mein Ego passt oder nicht, aber zum Glück kann ich machen was ich will, und ob es dem Tier alleine schlechter kannst du sicher nicht beurteilen, weil du fdas Tier nicht kennst und dich nur auf Hörensagen und Literatur und Gerde von anderen Leuten kennst.
 
  • Sad
  • Like
Reaktionen: DeborahK, 16+4 Pfoten und Grinch2112
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
2.027
  • #27
Tut mir leid ob dir mein Ego passt oder nicht, aber zum Glück kann ich machen was ich will, und ob es dem Tier alleine schlechter kannst du sicher nicht beurteilen, weil du fdas Tier nicht kennst und dich nur auf Hörensagen und Literatur und Gerde von anderen Leuten kennst.
Ich verstehe den Satz nicht......
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum, Nicht registriert und Sabr_ina
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.619
Ort
Quito, Ecuador
  • #28
Problem, es gibt für so vieles Literatur, aber wo steht dass ich alles glauben muss und so handeln muss.
Erfahrung...ich war Einzelkatzenhalter und dann Mehrkatzenhaushalt, alle mit Freigang....Persönlich würde ich nie wieder Einzelkatzen halten egal ob mit oder ohne Freigang. Wenn du siehst, wie ein Einzelkater nach einer Vergesellschaftung aufblüht... da geht einem selbst so das Herz auf...so Etwas kann man nicht wissen, wenn man es selbst nicht erlebt hat.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Wasabikitten, Lirumlarum und 4 weitere
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.082
  • #29
  • Like
  • Love
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Wasabikitten, Lirumlarum und 4 weitere
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
687
Ort
Berlin
  • #30
Tut mir leid ob dir mein Ego passt oder nicht, aber zum Glück kann ich machen was ich will, und ob es dem Tier alleine schlechter kannst du sicher nicht beurteilen, weil du fdas Tier nicht kennst und dich nur auf Hörensagen und Literatur und Gerde von anderen Leuten kennst.
Es kann nie schaden, sich umfassend zu informieren. Hier geht es übrigens nicht um “Gerede von Leuten”, sondern wissenschaftliche Erkenntnisse. Das was du von dir gibst ist nämlich besagtes “Gerede”, von dem man (lt. dir) Abstand halten sollte. :)

Und dass es Ausnahmefälle gibt, wird hier keiner abstreiten. Ebenso sind die aber kein Freifahrtschein für ein reines Gewissen.

Und das alles unabhängig davon, wie sehr du dich dagegen wehrst.
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum, Grinch2112, Sabr_ina und eine weitere Person
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.254
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #32
Daß du nicht miaust, nicht fangen spielst, nicht gegenseitig das Fell putzt und so weiter und so fort
Oder den Hintern sauber leckst, oder die Ohren putzt, oder im Klammergriff über den Boden kugelst.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Wasabikitten, Lirumlarum und 4 weitere
N

Nicht registriert

Gast
  • #33
Problem, es gibt für so vieles Literatur, aber wo steht dass ich alles glauben muss und so handeln muss.
Ich hab meinen Kater aus dem Tierheim geholt. Seit Kittenalter jahrelange Einzelhaltung; er war den ganzen Tag alleine. Dann begann er in der Wohnung zu pinkeln, aggressiv zu werden und die Familiemitglieder zu beißen.

Man hat ihn ins TH abgeschoben, jede Vergesellschaftung schlug fehl. Auch ich - obwohl wirklich katzenerfahren - hab es nicht geschafft. Welche Defizite und Macken er entwickelt hat, kann man sich nicht vorstellen. Und er tut mir immer noch unendlich leid.

Ich könnte jedesmal speiben, wenn ich lese, dass wieder jemand - trotz guten Zuredens - eine Katze alleine halten will.

Und - sei mir jetzt nicht bös, "lieber" @Hacky60 - aber der große Katzenspezialist scheinst Du ja nicht gerade zu sein. Ich kenne Deinen eigenen Thread.

Also halt bitte ein bisserl den Ball flach und frische Dein "Fachwissen" auf.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Lirumlarum, Grinch2112 und 5 weitere
Mallie91

Mallie91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2019
Beiträge
856
Ort
Nähe Düsseldorf
  • #34
Ich glaube ich les nich richtig :cry:

Zu sagen ein Kitten in Einzelhaltung mit 10 Wochen wäre fine, das geht doch mal garnicht! Und man braucht dazu keine Studien, man sieht das an den vielen Berichten von Leuten die das schon durch gemacht haben dass sowas nicht okay ist.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, racoon20, Grinch2112 und 2 weitere
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.266
Ort
NRW
  • #35
@Hacky60 Schau mal hier
Einzelkitten-Erfahrungen

Ich verstehe sowieso nicht, warum du hier drauf aus bist, dich mit den anderen Usern anzulegen, In deinem eigenen Faden hast du dich noch beschwert, dass man den zerpflückt hätte. Und hier gab es nicht mal ein Problem mit dem TE.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Lirumlarum, Grinch2112 und 4 weitere
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.349
Alter
45
  • #36
Ich glaube ich les nich richtig :cry:

Zu sagen ein Kitten in Einzelhaltung mit 10 Wochen wäre fine, das geht doch mal garnicht! Und man braucht dazu keine Studien, man sieht das an den vielen Berichten von Leuten die das schon durch gemacht haben dass sowas nicht okay ist.
Ne, Studien braucht man da wirklich nicht, der reine Menschenverstand sollte eigentlich ausreichen. Wenn denn Verstand vorhanden ist...
 
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Lirumlarum, Ayleen und 7 weitere
H

Hacky60

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2020
Beiträge
41
  • #37
@Hacky60 Schau mal hier
Einzelkitten-Erfahrungen

Ich verstehe sowieso nicht, warum du hier drauf aus bist, dich mit den anderen Usern anzulegen, In deinem eigenen Faden hast du dich noch beschwert, dass man den zerpflückt hätte. Und hier gab es nicht mal ein Problem mit dem TE.
Nein es gab keine Probleme mit dem TE aber wie er angegangen wurde , weil er das Kitten, zwei Wochen zufrüh zu sich nahm und auch noch bis jetzt alleine hat, ist schon fragwürdig für ein Forum, wo man sichTipps erwünscht. Soviel zum Thema,
 
Sabr_ina

Sabr_ina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. März 2021
Beiträge
203
  • #38
Nein es gab keine Probleme mit dem TE aber wie er angegangen wurde , weil er das Kitten, zwei Wochen zufrüh zu sich nahm und auch noch bis jetzt alleine hat, ist schon fragwürdig für ein Forum, wo man sichTipps erwünscht. Soviel zum Thema,
Angegangen wurde hier sicher niemand.. Außer von dir... Bis jetzt war ich nur Stille Mitleserin aber da kann ich mich gerade nicht zurück halten.. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass sich der TE angegriffen gefühlt hat!
Kannst du genau erklären, wieso du überhaupt hier rein schreibst? 🤔 Du kannst den TE ja anscheinend auch nichts hilfreiches mitgeben... Oder ist mir dein sinnvoller Ratschlag entgangen? Wenn ja, kannst du mich gerne berichtigen..
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum, Ayleen, Grinch2112 und 3 weitere
N

Nicht registriert

Gast
  • #39
Nein es gab keine Probleme mit dem TE aber wie er angegangen wurde , weil er das Kitten, zwei Wochen zufrüh zu sich nahm und auch noch bis jetzt alleine hat, ist schon fragwürdig für ein Forum, wo man sichTipps erwünscht. Soviel zum Thema,
Ja, Du bist auch fragwürdig.

Das Kitten ist zu jung und zu einsam. Ganz einfach. Entweder es kommt nochmal zurück zur Mama und den Geschwistern und wird dann (am Besten mit einem Brüderchen) wieder geholt oder man holt WENIGSTENS SOFORT! ein zweites Katerchen im gleichen Alter dazu! Das ist doch nicht so schwer zu verstehen. Der TE will Tipps, hier kriegt er welche.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Lirumlarum, Ayleen und 4 weitere
N

Nicht registriert

Gast
  • #40
Nein es gab keine Probleme mit dem TE aber wie er angegangen wurde , weil er das Kitten, zwei Wochen zufrüh zu sich nahm und auch noch bis jetzt alleine hat, ist schon fragwürdig für ein Forum, wo man sichTipps erwünscht. Soviel zum Thema,
Aha. Na, dann wirst Du viel zu tun haben, wenn Du jetzt jeden TE, der hier im Forum "angegangen" wird, verteidigst.

Good luck 🍀
 
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Lirumlarum, Neol und 2 weitere
Werbung:

Ähnliche Themen

Liionheart
Antworten
10
Aufrufe
5K
bohemian muse
bohemian muse
W
Antworten
8
Aufrufe
2K
Miss_Piggy
Miss_Piggy
R
Antworten
15
Aufrufe
3K
R
_unkas_
Antworten
80
Aufrufe
14K
_unkas_
B
2 3
Antworten
59
Aufrufe
26K
Conny87
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben